Jamie Oliver - Essen ist fertig - Rezepte für jeden Tag

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bianca.

  • Hi zusammen,


    gestern kam mein neues Kochbuch "Essen ist fertig" von Jamie Oliver
    war ja erst was skeptisch weil in solchen Kochbüchern ja meist kaum Rezepte drin sind bei denen man nicht vorher sämtliche Feinkostläden abgeklappert haben muss und die dann auch noch irre kompliziert sind.


    Aber ganz anderst bei diesem Kochbuch von Jamie Olive, es macht seinem Untertitel alle Ehre "Rezepte für jeden Tag".
    Es sind sehr viele einfache und doch rafiniert Gerichte mit normalen Zutaten drin.
    Ausser den frischen Käutern (die man sich am besten im Gartencenter kauft und dann auf der Fensterbank trapiert, das sieht nämlich zusätzlich auch noch sehr gut aus :blume: ) findet man alle Zutaten ganz einfach im Supermarkt seiner Wahl.


    Am besten gefallen mir die Nudelrezepte, einfach und doch rafiniert und die Tips und Tricks von Jamie sind spitze.


    Wir werden heute abend das "Zitronen-Brathuhn mit gerösteten Rosmarin - Kartoffeln" probieren. Ich berichte dann mal hier wie es gelungen ist und ob es wirklich so gut schmeckt wie es im Buch aussieht. :elch:


    EDIT:Das Brathuhn war sooo lecker und wirklich einfach zu machen *jamjam* kann ich nur weiter empfehlen.

    Lieber barfuß als ohne Buch. <br />(Isländisches Sprichwort)<br /><br /><br />:leser:

  • Klingt sehr vielversprechend.
    Ich mag Jamie, nicht nur weil er so "schnuckelig" ist. :smile:


    Sobald ich mein Februargehalt habe, wer weiss..... :winken:

  • Schnuckelig? :entsetzt:


    Ich find den eher abstossend, besonders, weil er immer sabbert :breitgrins:


    Neeeee, der ist nicht mein Fall. Seine Rezepte gefallen mir auch nicht besonders (wir haben nur sein erstes Buch). Mir gefällt Tim Mälzer jedenfalls sowohl was die Ideen, als auch seine Optik betrifft, besser.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ich bin absoluter Jamie Oliver-Fan, inzwischen haben mein Mann und ich 4 seiner Bücher im Schrank stehen, und bisher hat alles, was wir aus den Büchern nachgekocht haben, phantastisch geschmeckt! :klatschen:


    Das neuste, was ich von ihm nachgekocht habe, ist das Zitronensorbet aus dem neuen italienischen Kochbuch ("Genial italienisch"), absolut superlecker und total einfach!

  • Capesider
    Das klingt aber schon ein bißchen aufwendig...sind da auch alltagstaugliche Rezepte drin (so für Mann, Kind und Kegel :zwinker: )? Braucht man viele exotische Zutaten?

  • Bin heut in der Buchhandlung drum herum geschlichen :rollen:


    Siehgt eigentlich nicht schlecht aus und mein Mann steht ja drauf. :breitgrins:


    Mal sehen, ob ich ihm das Buch morgen vom Rest meines Gutscheins spendiere.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • In meiner alten Arbeitstelle hatten wir ein paar Bücher von Jamie Oliver im Bestand. Das ein oder andere hab ich mir dann auch mal ausgeliehen. Toll an seinen Rezepten finde ich das man oft nicht mehr viel dazukaufen muss weil man es eh zu Hause hat und das sich die Gerichte auch recht leicht umwandeln und kombinieren lassen. Die Aufmachung macht natürlich auch einiges her. Macht richtig lust zu kochen.

  • Zitat von "Bianca"

    Capesider
    Das klingt aber schon ein bißchen aufwendig...


    Das Sorbet meinst Du?
    Da ist nur Wasser, Zucker, Zitronensaft und ein Esslöffel Mascarpone drin, leichter geht's fast nicht! :smile:


    Zitat

    sind da auch alltagstaugliche Rezepte drin (so für Mann, Kind und Kegel :zwinker: )? Braucht man viele exotische Zutaten?


    Es sind auf jeden Fall alltagstaugliche Rezepte drin, zum Beispiel sehr leckere Salate, Sandwiches, Müsli, Joghurt, gebackene Kartoffeln, das Brathähnchen, Kuchen... öööhm, Ihr merkt schon, wir haben schon einiges nachgekocht aus unseren 4 Büchern! :breitgrins:


    Und viele exotische Zutaten braucht man wirklich nicht. Was wir kaufen mussten, waren ein paar Gewürze auf Vorrat, aber die kauft man dann ein Mal und hat sie erstmal für eine lange Zeit zu Hause für viele weitere Rezepte.

  • Ich habe mal ein JO-Buch geschenkt bekommen. Der wichtigste Satz war der, dass man ein Rezept nach Belieben abwandeln kann und ruhig auch soll. Bekommt man eine Zutat nicht, nimmt man halt eine andere, ähnliche.


    Das kommt dem experimentellen Kochen bei uns zuhause sehr entgegen und ich denke, das sklavische Nacharbeiten eines Rezepts macht nicht unbedingt selig. Unkompliziert habe ich es hin und wieder sehr gerne.


    Macht JO einen vergleichbaren Kommentar auch hier wieder? Es würde zu seinem Stil passen...

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Zitat von "Capesider"

    Da ist nur Wasser, Zucker, Zitronensaft und ein Esslöffel Mascarpone drin, leichter geht's fast nicht! :smile:


    Da hast Du wohl recht :redface: . Das klingt ja alles sehr gut :smile: , ich werde mir die Bücher demnächst in der Buchhandlung zumindest einmal ansehen :zwinker: .


    Danke für die Infos :knuddel: .