Umfrage Taschenbücher vs. Hardcover

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 285 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von sandhofer.

  • echt? meine leiden immer mehr beim täglichen Transport in meiner Tasche... :breitgrins:


    LG
    Micca

  • Hi!


    Ich weiß nicht ob das schon mal gefragt wurde, finde aber es wäre doch mal interessant. ^^
    Also es geht jetzt hauptsächlich um Hardcover oder Taschenbuch. (es gibt da auch noch andere wie zum beispiel Broschiert oder so aber die lassen wir mal eher am Rand stehen) Die große Frage ist nun, was habt ihr lieber? Bin schon auf die Ergebnisse gespannt. :)


    Meine Meinung:
    Ich finde Taschenbuch besser. Sie sehen besser aus (finde ich) und liegen besser in der Hand. Ich habe nur wenge Hardcover, zum Beispiel die Fear Street Reihe. Die gibts nämlich nicht als Taschenbuch. Und ein paar meiner "Die drei ???"-Bücher sind auch Hardcover.



    mfG Leseratte


    [size=7pt]Edit: Ich hab euch mal angehängt. Danke fürs Nachsehen BigBen und Leseratte. LG, melima[/size]

    "Nun, ich pflege Fragen dadurch zu lösen, dass ich mich von ihnen auffressen lasse." Franz Kafka, Brief an Max Brod (1921)


    Mein Goodreads

    Mein Twitter

    Mein SUB

    Einmal editiert, zuletzt von melima ()

  • Das Thema wurde schon mal ausführlich diskutiert.


    Gruß, Thomas

  • Die Diskussion gab es schon, allerdings nicht als Umfrage.


    Mir persönlich sind eigentlich Hardcover lieber,
    die nehmen allerdings mehr Platz weg als Taschenbücher.

  • die nehmen allerdings mehr Platz weg als Taschenbücher.


    Halten aber länger - vorausgesetzt, sie sind gebunden und nicht gelumbeckt ... ;)

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Halten aber länger - vorausgesetzt, sie sind gebunden und nicht gelumbeckt ... ;)


    Auch wieder wahr. *seufz* Wann kommt endlich das ideale Buch?

  • Wenn ich mir etwas eigenes kaufe, sind es meist aus rein finanziellen Gründen Taschenbücher. Eigentlich bevorzuge ich aber die gebundene Variante, besonders bei dickeren Büchern - die kaufe ich entweder gebraucht oder lasse sie mir schenken. Zum Glück geht auch einiges aus dem Bestand meiner Verwandtschaft in meinen eigenen über.

    [i]Wir brauchen aber die Bücher, die auf uns wirken wie ein Unglück, das uns sehr schmerzt, wie der Tod eines, den wir lieber hatten als uns, wie wenn wir in Wälder vorstoßen würden, von allen Mensche

  • Hm, so pauschal kann ich das nicht sagen. Belletristisches kaufe ich lieber als Taschenbuch, da es früher oder später eh in die Tonne wandert. Außer den wenigen Sachen, die mir wirklich gefallen - von denen versuche ich dann schöne Ausgaben zu bekommen. Fachbücher kaufe ich bevorzugt als Hardcover. Außerdem ist die Bindung (geklebt oder geheftet) mindestens so wichtig wie der Einband.

  • Ich mag grundsätzlich gebundene Bücher lieber, aber manchmal kauf ich mir auch Taschenbücher, vor allen wenn sie schön gestaltet sind (gibt ja auch Taschenbücher mit Prägung usw.) oder wenn ich für ein bestimmtes Buch nicht so viel Geld ausgeben will.

  • Ich mag beides.
    Nur sind mir Hardcover zu teuer und daher kaufe ich hauptsächlich Taschenbücher.

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice

    Einmal editiert, zuletzt von kathchen ()


  • Hm, so pauschal kann ich das nicht sagen. Belletristisches kaufe ich lieber als Taschenbuch, da es früher oder später eh in die Tonne wandert.



    ???????





    Mag eigentlich beides sehr gerne, hauptsache Buch gell :breitgrins: , aber ich denke, insgesamt betrachtet besitze, weil kaufe ich doch häufiger Taschenbücher, einerseits sind die Bücher da auch sehr sehr schön, oft sogar schöner als bei Hardcover, wenn ich zB an die Jules Verne-Romane in dem Taschenbuchverlag schlechthin denke, dtv, :breitgrins: , die sind da wirklich ganz wunderbar gestaltet.


    Vor allem aber existiert nun mal das schlagende Argument sozusagen, dass man für den Preis eines Hardcoverbuches 2, vielleicht sogar 3 Taschenbücher bekommt.




    LG

  • 3/4 meiner Bücher sind Hardcover. Weil das Leben aber immer teurer wird und ich mittlerweile gebaut und Kinder habe muß ich mehr auf den Preis achten und greife deshalb nun eher zum Taschenbuch. Bei den dicken Wälzer (z.bsp. Gablé) bleibe ich aber den Hardcovern treu denn die sind nun mal stabiler und sollen noch ein paar Jahre schön aussehen.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ich kaufe mir eigentlich fast nur TBs. Als Schüler waren mit HC einfach zu teuer, n un arbeite ich zwar, aber auch nur vorübergehend. Und wenn ich mir ein paar Bücher bestelle, dann macht das schon einiges aus, ob man nun TBs oder HCs kauft. HCs sehen zwar vielleicht schöner aus, aber ich bin mit meinen TBs eigentlich auch ganz zufrieden :) Und die Hauptsache ist ja, dass es Spaß macht, das Buch zu lesen ;)

  • Ich habe für beides gestimmt, denn es kommt bei mir auf die Dringlichkeit vom "Haben wollen" und meinen Geldbeutel an. Meistens kaufe ich aber doch TB, denn für ein gutes Hardcover gibts doch 2 - 3 Taschenbücher. :rollen:

    Liebe Grüße<br />Galadriel<br /><br />Das Lächeln ist eine Kurve, die manches gerade biegt.

  • Hallo,


    bisher überwiegen in meinem Schrank noch immer die Taschenbücher, aber es kommen mehr und mehr Hardcover dazu. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, sofern es geht, zukünftig nur noch Hardcover anzuschaffen, aber nachdem ich nun praktisch einen SuB von 0 habe ist mir eingefallen, dass dieses Vorhaben eventuell nicht ganz mit meinem Geldbeutel harmonieren wird. :zwinker:


    Na ja, das Vorhaben ist da, mal sehen wie ich es in nächster Zeit umsetzen kann. Vielleicht finde ich ja noch eine schöne Alternative, Hardcover günstig und dennoch gut erhalten zu bekommen.


    Viele Grüße
    Muertia

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)