Benjamin Black - Vengeance

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Inhalt
    Der Geschäftsmann Victor Delahaye nimmt den Sohn seines Partners zum Segeln mit. Doch als die beiden das offene Wasser erreichen, nimmt Victor eine Pistole und erschließt sich. Wieso braucht er einen Zeugen für seinen Selbstmord?


    Meine Meinung
    Die Väter von Victor Delahaye und Jack Clancy haben die Firma gegründet, die die Söhne jetzt weiterführen. Aber von der Freundschaft der Väter ist nicht viel geblieben, auch wenn der schöne Schein gewahrt werden soll. Die Familien verbringen seit Jahren ihren Sommerurlaub auf dem Landsitz der Delahaynes, auch wenn sie sich nicht mehr viel zu sagen haben.


    Inspector Hackett und Quirke stossen bei den Ermittlungen auf eine Mauer des Schweigens. Davy Clancy, der einzige Zeuge wird von seiner Mutter abgeschirmt. Delahaynes Söhne scheinen nicht wirklich um ihren Vater zu trauern und die Witwe wirkt eher erleichtert , dass sie ihren Mann los ist als dass man bei ihr von Trauer sprechen kann. Aber ist offensichtlich, dass das Motiv für den Selbstmord hier liegt.


    Wie bei den anderen Fällen von Hackett und Quirke geht es nicht nur um den eigentlichen Fall. Es geht um Quirke und dessen Versuche, ein normales Leben zu führen. In diesem Teil der Reihe versucht er (wieder einmal) seinen Alkoholkonsum einzuschränken. Ob er das wirklich von sich aus macht oder weil man ihn darum gebeten hat, ist nicht sicher. Fest steht, dass Phoebe ihn darum gebeten hat. Seine Beziehung zu einer Schauspielerin ist gerade in die Brüche gegangen. Auch hier kann man nicht erkennen, ob ihn das wirklich beschäftigt. Er vermisst sie, aber gleichzeitig freut er sich auch über seine Freiheit. Manchmal möchte man ihn schütteln angesichts der Begeisterung, mit er er sich zugrunde richtet.


    Auch dieser Teil der Reihe hat mir gut gefallen, auch wenn mir Quirke manchmal ein bisschen zu düster und selbstzerstörerisch war.
    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße
    Kirsten


    Tippfehler im Titel korrigiert. LG, Valentine

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

    Einmal editiert, zuletzt von Valentine ()