Jennifer L. Armentrout - Dark Elements. Steinerne Schwingen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lena.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt


    Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ? und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!


    Quelle: HaperCollins




    Meinung


    "Dark Elements – Steinerne Schwingen" ist das erste Buch von Jennifer L. Armentrout, welches ich gelesen habe. Es hat mir besondersn gut gefallen.


    Der Einstieg in die Geschichte ist unkompliziert gewesen. Ich bin direkt in der Handlung drin gewesen. Ich habe die Spannung nicht vermisst. Sie ist immer vorhanden und steigt von Kapitel zu Kapitel. Ich wollte das Buch nicht aus der Hand lassen. Es hat mich in den Bann gezogen und richtig gefesselt.


    Die Ausdruckweise und der Schreibstil haben mir gefallen. Jennifer L. Armentrout benutzt eine einfache Sprache und greift auf die Ich-Perspektive. Sie erzählt die Handlung aus der Sicht von Layla. Obwohl der Begriff "Dämon" umfangreich ist, ist er hier leicht gehalten, sodass keine Verständnisprobleme existieren. Begriffe, wie Gargoyles, Hohedämon, etc. sind verständlich und einfach erklärt.
    Ich habe mich schnell an den Schreibstil gewöhnt und konnte auch flüssig lesen. Jennifer L. Armentrout schafft eine wunderbare, angenehme Leseatmosphäre.


    Layla ist halb Wächterin und halb Dämon. Sie geht zur Schule und lebt mit ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Obwohl sie Halbdämon ist, jagt die nachts Dämonen. Denn sie sind böse, so Laylas Wissen. Doch durch das Auftreten von dem Dämon Roth ändert sich ihr Leben komplett.
    Sie ist hin- und hergerissen. Soll sie ihrer Wächter-Ersatzfamilie Loyalität zeigen und über Roth alles offenbaren oder soll sie Roth, einem Dämon, vertrauen?
    Schließlich wächst sie in ihrer Persönlichkeit. Nach vielen Erlebnissen entwickelt sie sich zu einer kämpferischen, starken Person. Auch wenn die Wahrheit über ihre Herkunft sie bitter trifft, steht sie aufrecht und noch stärker.
    Layla ist mir sofort sympathisch gewesen. Ich habe sie ins Herz geschlossen und bewundere ihre Entwicklung sehr. Ihr Standpunkt ist nicht leicht und nach all dem, was sie erfahren hat, verliert sie ihr Selbstvertrauen nicht. Ihre Gefühle sind so realistisch beschrieben, sodass ich sie richig nachempfinden konnte.
    Zu Zayne und Roth habe ich auch einen guten Draht aufbauen können. Ich kann nicht sagen, welchen von den Beiden ich mehr lieb habe, denn beide sind in der eigenen Art und Weise sympathisch und verleihen der Geschichte so eine besondere Note.


    "Dark Elements – Steinerne Schwingen" kann eigentlich als eine in sich abegschlossene Geschichte angesehen werden, die Potential zu einer Fortsetzung hat. Glücklicherweise hat die Autorin diesen Potential benutzt. In "Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht" wird die Geschichte um Layla fortgesetzt.



    Fazit


    "Dark Elements - Steinerne Schwingen" ist eine großartige, spannende Geschichte. Sie ist hinreißend erzählt und hat mich von der ersten Seite an sofort gepackt.
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
    [size=7pt]
    amazon-Verlinkung eingefügt, Dani
    [/size]


    Titel angepasst. LG, Valentine

    Einmal editiert, zuletzt von Valentine ()

  • Viel Empörung konnte ich damals im Netz verfolgen, weil die Cover geändert wurden, aber ich muss sagen, dass ich die Cover liebe, sie schimmern total schön und ich finde, sie passen viel besser zu Jennifers Büchern! Aber dazu später mehr <3

    Worum geht es in dem Buch?


    Layla möchte eigentlich nur eines im Leben. Ein ganz normaler Teenager zu sein. Normal zur Schule gehen, normal mit Freunden unterwegs zu sein, normal zu lieben.... Jedoch hat das Schicksal andere Pläne. Sie wuchs bei dem Wächtern auf, jedoch aufgrund dessen, dass sie auch zur Hälfte ein Dämon ist, gehört sie nie wirklich dazu. Misstrauen und auch Hass wird ihr von vielen der Gargoyles entgegen gebracht. Ihr einziger Halt ist Zayne, der Sohn des Clanführers, bei dem sie aufwächst. Er glaubt an das Gute in ihr und steht immer zu ihr! Wen wundert es da, dass Layla unsterblich in ihn verliebt ist?
    Doch alles ändert sich, als der Dämon Roth in ihrem Leben auftaucht und ihr das Leben rettet..... Alles wird in Frage gestellt und Layla sieht sich aufeinmal Problemen und Geheimnissen gegenüber, die ihr viel abverlangen.....


    Wie empfand ich das Buch?


    Als hammer mega Jennifer L. Armentrout-Fan hab ich mich schon mega auf das Buch gefreut! Hat mich doch ihre Obsidian-Reihe von den ersten Seiten an gefangen, so erwartet ich mir auch von diesem Buch sehr sehr viel! Und ich muss sagen, ich bin nicht enttäuscht worden! Aber beginnen wir von Anfang an!


    Das Cover ist sehr schön und passt für mich viel besser als die alten Cover. Steinigt mich nicht, aber ich empfinde es so! Es ist für mich geheimnisvoller als es die alten Cover je waren und passt für mich auch viel besser zur Geschichte!


    Wie nicht anders erwartet, kam ich gleich super in die Geschichte rein und war gleich mittendrinnen und verliebte mich - wie Layla - gleich in Zayne. Ich weiß nicht, wie es Jennifer immer schafft, ihre Protas so dem Leser nahe zu bringen, dass man einfach nicht anders kann! Zayne ist stark, imposant und mit einem unglaublich guten Herzen ausgestattet!
    Als dann weniger später Roth auftauchte, für mich irgendwo der Bad Boy der Geschichte, ein Hohendämon, war ich das erste Mal im Zwiespalt..... Team Roth? Team Zayne? Auch während des restlichen Buches konnte ich mich nicht wirklich auf eine Seite schlagen.
    Jeder Prota ist auf seine Weise stark, gut und mit Layla verbunden! Die eine Seite ihrer Herkunft kennt sie ja schon, doch nun hat sie durch Roth die Möglichkeit mehr zu erfahren. Mehr von ihrer Dämonenseite kennenzulernen und tiefer in ihre Herkunft einzutauchen! Aber mehr möchte ich hier nicht verraten! Ich selber hasse Spoiler nämlich bis aufs Letzte, weil es oft Büchern viel nimmt!!!


    Eine Geschichte wie diese habe ich vorher noch nicht gelesen. Gargoyles als Fantasiewesen in einem Buch, das war neu für mich und somit auch spannend. Und wie damals bei Kat aus Obsidian, kann ich mich auch in Layla sehr gut reinversetzen und kann sie verstehen. Kann verstehen, was die Geheimnisse, die Roth ihr mitteilt in ihr auslösen und dass sie eigentlich nur die ganze Zeit irgendwo dazugehören möchte!


    Im Grunde wird Laylas Welt komplett auf den Kopf gestellt. Ihr Prinzipien, ihre bisherige Ansichten, alles wird in Frage gestellt. Wurde sie ihr Leben lang belogen? Oder will Roth sie nur hinters Licht führen und erzählt er ihr nur Lügen? Immerhin ist er ein Dämon und wir alle kennen Dämonen aus vielen Büchern und Filmen und haben sie doch immer nur an sich selbst gedacht!


    Jennifer L. Armentrout ist es aus meiner Sicht wieder gelungen, einen atemberaubenden Reihenauftakt zu schreiben! Einem in ein Auf und Ab der Gefühle zu bringen wie es nur sie schafft!
    Für mich ist sie meine persönliche Heldin seit ich das erste Mal Obsidian gelesen habe <3


    Diesmal gibt es wieder ein Abschluss-Zitat aus der Buchinnenseite:


    Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen.
    Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen.
    Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Darum geht's:
    Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
    Quelle: Amazon


    Meine Meinung:
    ,,Dark Elements" ist die Geschichte der siebzehnjährigen Layla, in der sowohl das Blut einer Dämonin wie auch das Blut eines Gargoyles fließt - eine eigentlich undenkbare Verbindung, weil es die Aufgabe der Gargoyles ist, Dämonen zu töten. Aufgenommen von dem Anführer eines Gargoyle-Clan hat es Layla nicht leicht, da nicht alle der Gargoyles sie akzeptieren und auch Layla ihre dämonische Seite am liebsten verleugnen würde. Doch ihre 'Gabe' zeigt ihr nur allzu deutlich, dass sie nie vollständig zu den Gargoyles - oder den Wächtern wie sie sich nennen - gehören kann. Und besagte Gabe erinnert sie auch jeden Tag daran, dass ihre heimliche Liebe zu Zayne - dem Sohn des Clan-Anführers - keine Zukunft hat, denn ihre Küsse rauben einem die Seele. Doch als Roth - ein hochrangiger Dämon, der so gar nicht ihrem festen Bild eines Dämons entsprechen will - auftaucht und die Geheimnisse ihrer Vergangenheit aufdeckt, gerät Laylas Welt völlig aus den Fugen und die klare Grenze zwischen gut und böse scheint immer mehr zu verwischen.


    Als Erzählerin der Geschichte bekommt der Leser einen ziemlich guten Einblick in Laylas Gefühle und ihren inneren Konflikt. Ich konnte gut nachvollziehen, wie sehr sie unter der dämonischen Seite in ihr leidet und daher auch verstehen, warum es ihr so schwer fällt, sich irgendwo zugehörig zu fühlen. Besonders als Roth aufgetaucht ist und Layla alles, was sie über sich, die Wächter und die Dämonen weiß, in Frage stellen musste, wurden ihre Gefühle authentisch und glaubwürdig vermittelt. Ich konnte gut verstehen, wie Layla sich fühlen musste, denn auch ich konnte nicht mehr zwischen Wahrheit und Lüge, gut und böse unterscheiden, da die Grenzen immer mehr zu verschwinden schienen und eine klare Einteilung somit unmöglich machten. Diese Suche nach Antworten und der Wahrheit haben mich neugierig und gespannt weiterlesen lassen und konnten mich Seite für Seite fesseln. Zwei dieser Mysterien waren für mich Roth und Zayne. Ich wusste nie genau wie viel die beiden wussten und wie viel sie vor Layla verborgen haben, doch obwohl sie sehr geheimnisvoll sind, habe ich doch genau gespürt, dass ihnen Layla wichtig ist und so konnte ich sie, obgleich sie von Grund auf verschieden sind, schnell in mein Herz schließen - Roth sogar noch ein wenig mehr als Zayne. Dreiecksbeziehungen werden ja mittlerweile in vielen Jugendbüchern verwendet und oftmals als nervig oder unnötig abgestempelt, doch in diesem Buch habe ich sie zu keinem Zeitpunkt als störend empfunden, sondern in Anbetracht von Laylas verwirrten Emotionen eher passend und realistisch gefunden.


    Der Schreibstil war zwischendrin leider etwas holprig und anders als ich es eigentlich von Jennifer L. Armentrout gewöhnt bin. Trotzdem würde ich am liebsten so schnell wie möglich weiterlesen, denn die Idee und auch die Umsetzung gefallen mir wahnsinnig gut.


    Fazit:
    Auch wenn der Schreibstil nicht ganz meinen Erwartungen an Jennifer L. Armentrout gerecht wird, hat sie mich dennoch wieder mit einer tollen Idee, authentischen Charakteren und einer spannungsgeladenen Handlung überzeugen können. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.