01 - Anfang bis Seite 90 (einschließlich Kapitel 5)

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Doris.

  • Ich hielt ihn für einen Frankokanadier, weil er damit noch am nähesten bei den USA liegt. Aber nein, er ist Schweizer. Das hatte ich nicht erwartet. Er beschreibt das amerikanische Leben, als ob er es perfekt kennen würde.


    Spannend! Ich hatte auch gesehen, dass das Buch aus dem französischen übersetzt ist, habe allerdings auch eher in Richtung Kanada gedacht.

    🐌

  • Seine Homepage habe ich nur kurz besucht, denn mein längst vergessenes Schulfranzösisch konnte mir da nicht helfen.


  • Oder geht es darum, den eigenen "Status" aufzuwerten, in dem man sich mit dem Berufen des Sohnes und der Schwiegertochter schmückt? Oh, sowas ärgert mich maßlos... Als ob ein Rechtsanwalt oder eine Ärztin mehr wert wären! :grmpf:


    Standesdünkel ist an sich schon dämlich, aber noch dämlicher, wenn es nicht mal der eigene Beruf ist, sondern der der Kinder oder gar der von angeheirateten Verwandten, mit dem man sich brüstet :rollen:


    Ich hätte auch vermutet, dass Dicker Kanadier ist, und war überrascht zu entdecken, wo er wirklich herkommt.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Im Klappentext steht übrigens, dass Dicker in Genf geboren und in Frankreich in den Bestsellerlisten geführt wurde. Ich lese nur den Klappentext immer erst, wenn ich das Buch fertig habe, um Spoiler zu vermeiden.