Suche Lesetipps!

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tirah.

  • Hallo!


    Ich suche Lesetipps und weiß gar nicht so recht, wie ich es beschreiben soll.
    Ich bin auf der Suche nach Romanen um oder über Frauen, gerne auch Biographien und oder historisches.
    Es sollen aber keine seichten Romanzen sein und die Hauptfigur sollte auch keine blonde, wunderschöne Zwanzigjährige mit toller Figur sein - ich will ja keinen beleidigen, aber Ihr wißt bestimmt, was ich meine :breitgrins:
    Habt Ihr da ein paar Tipps für mich?

    viele Grüße<br />Tirah

  • Ja sicher, da kann ich Dir einiges empfehlen:
    Also einfach nur traumhaft schön ist Ein Engel für Emily von Jude Deveraux.
    Diana Gabaldons Highland-Saga und Jean M. Auels Ayla-Romane schon gelesen?
    Ungewöhnliche Liebesgeschichte und sehr spannend dazu ist Der Zorn des Seth von Sabine Wassermann, spielt im alten Ägypten ( 18. Dynastie und stellt Merit-Aton, Echnatons und Nofretetes älteste Tochter, in den Vordergrund )
    Ganz klasse ist Im Zauber des Mondes von Karen Robards.
    Einfach nur wunderschön ist Barbara Bickmores Simbayo - Jenseits der Sonne.
    Ganz toll auch Marion Zimmer Bradleys Das Licht von Atlantis.


    liebe Grüße
    Maren

  • Da kann ich Dir die Biografien "Kleopatra" und "Maria Stuart" von Margaret George empfehlen. Es handelt sich zwar in beiden Fällen um gut aussehenden Frauen, aber die Geschichten sind ohne viel Schmalz, dafür mit Spannung geschrieben und enthalten viele Informationen.


    Liebe Grüße
    Doris

  • Zitat von "Tirah"

    .
    Hauptfigur sollte auch keine blonde, wunderschöne Zwanzigjährige mit toller Figur sein - :breitgrins:
    ?


    Dabei vergeht mir beim Lesen auch immer die Lust auf Schokolade :breitgrins:


    Wie wäre es denn mitHannas Töchter - Marianne Fredriksson
    Bücher von Barbara Wood kennst du ja sicher schon.
    Das Paradies , Rote Sonne schwarzes Land und
    Seelenfeuer fand ich toll.


    LG Flor

  • Hallo,


    ich lese zur Zeit "Das Haus der kalten Seelen" von Megan Chance. Das wäre vielleicht auch ganz interessant.


    Die dramatische Flucht einer Frau aus den Zwängen der Gesellschaft.


    New York 1885. Lucy Carleton hat alles, was eine Frau glücklich machen sollte: Verheiratet mit dem erfolgreichen Börsenmakler William führt sie ein glamouröses Leben inmitten der ersten New Yorker Gesellschaft. Doch seit Jahren leidet die junge Frau an Angstzuständen, und so ist der angesehene Arzt Dr. Victor Seth schließlich die letzte Hoffnung. Seine Nähe und Aufmerksamkeit lassen Lucy aufblühen, und schon bald sind beide in eine schicksalhafte Affäre verstrickt.

  • Wie wäre es mit einem schönen Afrika-Roman? Ich empfehle da von Stefanie Gercke "Schatten im Wasser". Gibt es inzwischen als TB und handelt von einer jungen Weißen, die ihren Vater auf eine Forschungsreise auf den schwarzen Kontinent begleitet. Ein gutes Buch!

    Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde.
    <br />
    <br /> Jean Paul

  • Hallo


    Wie wäre es mit Angélique? Ich habe als Jugendliche einige Bände dieses Werks verschlungen und es heiß geliebt.


    Hier ein Link zu einer Rezension in "SteffisBücherkiste":
    http://www.steffis-buecherkiste.de/buch_256.html


    Abenteuer, Liebe, Romantik, schöne und mutige Helden, Geschichte ....alles was man braucht :)


    Daniela

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -

  • Hallo Tirah,


    historisch dürfen die Romane also auch sein - kennst Du schon die historischen Romane von Iny Lorentz/Eric Maron? Sind alle sehr empfehlenswert;-)


    Ganz ausgezeichnet hat mir auch "Die Königin von Saba", der neueste Roman von Tessa Korber, gefallen; ihre anderen Romane um historische Frauenfiguren sind auch sehr spannend (Die Karawanenkönigin, Die Kaiserin, Berenike), doch die "Königin" ist meiner Meinung nach der allerbeste, so richtig zum Eintauchen in eine fremde Welt.


    Was ich sonst noch so interessant fand: "Sappho" von Siegfried Obermeier, "Die Madonna von Forli" von Frederik Berger (Achtung: in der TB-Ausgabe heisst das Buch "La Tigressa"!), Marine Bramly "Artemisia - Die Geschichte einer Passion", "Mein Name ist Afra" von Angela Dopfer-Werner, "Carnevale" von Michelle Lovric, "Die Teerose" von Jennifer Donnelly, "Serafinas später Sieg" von Judith Lennox ... ach ja, und "Seelenfeuer" von Barbara Wood würde ich auch sehr empfehlen;-)


    LG
    Sabine

  • Hallo Tirah!


    Barbara Wood und Iny Lorentz/Eric Maron kann ich auch empfehlen.
    "Die Teerose" von J. Donnelly hat mir ebenfalls gut gefallen.
    Und vielleicht wäre "Die weiße Gardenie" von Belinda Alexandra etwas.
    Oder "Westwärts" von Penelope Williamsen.


    Sehr schön war mein letzter Liebesroman "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger.


    Dann vier Autorinnen, die leider durchaus oft das klassische Klischee bedienen. Aber man verzeiht es ihnen gerne, weil sie gut zu unterhalten wissen.
    Judith McNaught (Pefekt...)
    Nora Roberts (Die Tochter des Magiers...)
    Susan Elizabeth Phillips (Bleib nicht zum Frühstück...)
    Linda Howard (Mister Perfekt...)

  • Spontan fallen mir die Bücher von Lisa Appignanesi ein, allerdings sind mir blöderweise die Titel entfallen; meistens geht es um eine Frau, die gerade rückblickend in der Vergangenheit "wühlt", um diese aufzuarbeiten.


    Von Margaret George hat mir auch "Maria Magdalena" sehr gut gefallen.


    Oder "Das karmesinrote Blütenblatt" von Michel Faber.

    Weekends don't count unless you spend them doing something completely pointless.

    Calvin & Hobbes

  • Falls Du Dich fuer chinesische Geschichte interessierst, koennte Dir "Das Tuschezeichen" von Amy Tan gefallen. Ich habe es sehr gerne gelesen.
    Gut gefallen hat mir auch noch "Olympia" von Anita Shreve. Mir gefaellt ihr Schreibstil recht gut.

  • Zitat von "Flor"

    Dabei vergeht mir beim Lesen auch immer die Lust auf Schokolade :breitgrins:


    Genau das meinte ich! :breitgrins:



    Vielen Dank für die lieben Tipps, jetzt kann ich mich gar nicht entscheiden :smile: Viele Bücher kenne ich schon, z.B. Amy Tan, Marion Zimmer Bradley, Jean Auel oder Gabaldon. Aber jetzt habe ich wieder viele neue Bücher auf meiner Wunschliste!

    viele Grüße<br />Tirah