01 - Kapitel 1-4, Anfang bis S. 85

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kanya.

  • Hallo ihr Lieben!


    Hier startet die Leserunde zu "Die Auslese. Nichts ist, wie es scheint" von Joelle Charbonneau.


    Postet hier bitte erst, wenn Ihr mit der Lektüre begonnen habt und etwas zum Buch zu sagen oder zu fragen habt. Die Beiträge "Buch liegt bereit, ich fange heute Abend an" ziehen das Ganze zu sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag. Außerdem wäre schön, wenn Ihr darauf achtet, nicht einzeln zu sehr vorzupreschen, damit wir zusammen bleiben und damit auf einem ähnlichen Stand spekulieren und diskutieren können. Als Faustregel gilt, nicht mehr als ein Abschnitt pro Tag.
    Bitte beachtet auch die Hinweise zur Aktivität und Qualität.


    Zum Abschluss: bitte denkt auch daran, dass ein wichtiger Teil der Leserunden eure abschließenden Rezensionen sind und stellt diese am Ende der Runde zeitnah hier im Forum und auf literaturschock.de direkt ein.
    Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen die Attraktivität von solchen Aktionen: Denkt daran, dass die Teilnahme an der Runde und die Rezensionen die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.




    Hier könnt Ihr zum Inhalt von Kapitel 1-4, Anfang bis S. 85 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Guten Morgen zusammen,


    gestern Abend habe ich mich mit voller Vorfreude an den ersten Abschnitt gemacht und musste feststellen das ich anscheinend nicht mehr all zu viel vom Ende des zweiten Teiles wusste. Das dritte Buch fängt genau da an wo das zweite Aufgehört hat,
    man bekommt keine kleine Einführung oder so was in der Art. Mir kam es sogar so vor als ob es eher ein Buch war,
    und man es nur geteilt hat. Ich war kurz davor vielleicht doch noch mal ins zweite Buch rein zu lesen,
    da ich es damals direkt nach dem erscheinen gelesen habe was schon 1 1/2 Jahre her war, warum haben die sich eigentlich so lange Zeit gelassen, das Englische war doch schon geschrieben, naja egal.
    Nach dem ich einfach weiter gelesen habe kamen einige Erinnerungen wieder hoch.


    Ich muss ehrlich zugeben das ich ganz verdrängt hatte das Michal getötet wurde, und irgendwie mag ich es nicht glauben,
    vielleicht war es nur eine List, und alle sollen nur denken das er Tod ist, bin mir da nicht so sicher.
    Was wieder sehr auffällig ist das man direkt wieder das Gefühl bekommt keinen trauen zu können, konnte man Raffe trauen?
    Und ist es wirklich so das die Ausständigen doch keine sind nur so tun um die Rebellen zu töten die wirklich die Auslese beenden wollen, und das alles von Dr. Barnes so geplant. Es könnte schon sein, warum sollte auch sonst Symon der Anführer der Rebellen Michal umbringen.
    Oh man und Cias Bruder Zehn ist mitten unter ihnen, vielleicht jetzt schon in großer Gefahr.
    Man hat das Gefühl das Cia ganz alleine alles stoppen soll, Dr. Barnes, die falschen Rebellen und die Auslese,
    da man immer mehr das Gefühl bekommt das wirklich keinem zu trauen ist.


    Cia macht meiner Meinung das einzig vernünftige und geht zur Präsidentin Collindar, vertraut sich ihr an und bittet sie um Hilfe,
    um sich ihren Bruder und allen unschuldigen Menschen zu Helfen. Und was macht sie, gibt der armen Cia eine Liste der Menschen die sterben müssen damit man die Auslese abschaffen kann, soll Cia jetzt zur Kopfgeldjägerin werden?
    Wohin soll das noch alles hinführen, und kann Cia das alleine alles bewältigen?
    Und was weiß Professorin Holt über Cia, wird sie auffliegen?


    Bin auf eure ersten Eindrücke des Abschnittes gespannt, hattet ihr auch am Anfang Schwierigkeiten wieder in die Geschichte herein zu kommen?

    Einmal editiert, zuletzt von Nad ()

  • Hallo Zusammen :winken:


    Ich weiß schon, warum ich eine Trilogie oder Reihe am liebsten direkt nacheinander lese. Ich habe leider ein absolut schlechtes Gedächtnis, was den Inhalt von Büchern angeht. Bei den meisten vergesse ich leider ganz schnell, was ich da gelesen habe. :sauer:


    So geht es mir nun auch hier. Ich habe wohl komplett verdrängt, was in Band 1 und 2 passiert ist. Somit hatte ich ein paar Anfangsschwierigkeiten mit diesem Buch.
    Ganz langsam kommt jetzt ein bisschen was zurück, weil zum Glück einiges hier noch mal aufgegriffen wird. Aber ich verstehe auch nicht, warum immer so lange gewartet wird, bis der nächste Teil herauskommt. Lassen sich die Bücher dann wirklich besser verkaufen? Wenn das Buch erst noch geschrieben werden muss, ist es natürlich verständlich. :breitgrins: Aber wenn es im Englischen schon erschienen ist?
    Na ja, wie auch immer. Ich bin froh, dass ich jetzt langsam wieder reinfinde in die Geschichte.


    Und natürlich bin ich auch sehr gespannt, was mit Cia passieren wird bzw. was sie machen wird. Diese "Todesliste" von der Präsidentin finde ich auf jeden Fall schon mal ganz schön heftig. Wie stellt sie sich das denn vor?
    Wem Cia noch trauen kann, frage ich mich auch. Da ich leider kaum noch Erinnerungen habe an Band 1 und 2, kann ich die Charaktere auch nicht mehr wirklich einschätzen. :redface:


    Sorgen mache ich mir auf jeden Fall um Cias Bruder Zeen. Warum brach die Verbindung plötzlich ab, und warum meldet Zeen sich nicht mehr? Hat er wirklich einfach keinen Platz gefunden, um ungestört mit Cia zu sprechen, oder ist Zeen erwischt worden? Was passiert jetzt mit ihm?


    Und hat außer Enzo noch jemand gesehen, wie Damone getötet wurde? Das könnte gefährlich werden für Cia.
    Auch diese Professorin Holt ist mir nicht geheuer. Ich habe das Gefühl, sie weiß mehr, als sie Cia gegenüber sagt.

    Lesen aus Leidenschaft

  • Hallo Ihr Lieben,



    Ich weiß schon, warum ich eine Trilogie oder Reihe am liebsten direkt nacheinander lese. Ich habe leider ein absolut schlechtes Gedächtnis, was den Inhalt von Büchern angeht. Bei den meisten vergesse ich leider ganz schnell, was ich da gelesen habe. :sauer:


    So geht es mir nun auch hier. Ich habe wohl komplett verdrängt, was in Band 1 und 2 passiert ist. Somit hatte ich ein paar Anfangsschwierigkeiten mit diesem Buch.
    Ganz langsam kommt jetzt ein bisschen was zurück, weil zum Glück einiges hier noch mal aufgegriffen wird. Aber ich verstehe auch nicht, warum immer so lange gewartet wird, bis der nächste Teil herauskommt. Lassen sich die Bücher dann wirklich besser verkaufen? Wenn das Buch erst noch geschrieben werden muss, ist es natürlich verständlich. :breitgrins: Aber wenn es im Englischen schon erschienen ist?
    Na ja, wie auch immer. Ich bin froh, dass ich jetzt langsam wieder reinfinde in die Geschichte.


    Und ich habe schon gedacht nur ich kann mich nicht mehr so gut erinnern.... :redface: Bin ja echt froh, dass es euch genauso geht, denn ich hab am Anfang mich auch erstmal richtig schwer getan und erst schön langsam kommen so einige Erinnerungen wieder zurück. Aber wisst ihr noch, was mit Damone passiert ist und wieso Cia ihn töten musste? Ich habe da echt ein absolut schwarzes Loch und komme nicht darauf.


    An den Tod von Michal konnte ich mich dann auch wieder erinnern, aber ich bin da auch bei euch, dass wir sogar glaube ich noch in der letzten Runde darüber spekuliert haben, ob das vielleicht nur Show war und er gar nicht tod ist...



    Cia macht meiner Meinung das einzig vernünftige und geht zur Präsidentin Collindar, vertraut sich ihr an und bittet sie um Hilfe,
    um sich ihren Bruder und allen unschuldigen Menschen zu Helfen. Und was macht sie, gibt der armen Cia eine Liste der Menschen die sterben müssen damit man die Auslese abschaffen kann, soll Cia jetzt zur Kopfgeldjägerin werden?
    Wohin soll das noch alles hinführen, und kann Cia das alleine alles bewältigen?
    Und was weiß Professorin Holt über Cia, wird sie auffliegen?


    Das finde ich auch ganz schön heftig, dass die Präsidentin die gesamte Verantwortung mal einfach so auf Cia abwälzt und ihr eine Liste gibt mit Leuten, die sie töten soll... Was ist das denn? :grmpf: :entsetzt: Also ich frage mich ja auch, wie Cia das bewerkstelligen soll und wer wirklich auf ihrer Seite steht und wer nicht.
    Die Professorin Holt war ja, wenn ich mich richtig erinnere schon im letzten Band sehr suspekt und mir ist auch wieder eingefallen, dass Cia ja mit extra vielen Stunden belegt wurde, weil ihr ja anscheinend nicht getraut wird. Aber sie hatte da doch einen Mentor, oder? Wisst ihr noch wer das war und was mit ihm passiert ist? Oder war das Michal? Aber ich glaube nicht, oder?


    Nervt mich ja ehrlich gesagt schon ein bisschen, dass zwischen dem Erscheinen der Bände so viel Zeit liegt und es dann keine Zusammenfassung des Vorgängers am Anfang gibt oder mehr Hinweise... :grmpf:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)


  • Die Professorin Holt war ja, wenn ich mich richtig erinnere schon im letzten Band sehr suspekt und mir ist auch wieder eingefallen, dass Cia ja mit extra vielen Stunden belegt wurde, weil ihr ja anscheinend nicht getraut wird. Aber sie hatte da doch einen Mentor, oder? Wisst ihr noch wer das war und was mit ihm passiert ist? Oder war das Michal? Aber ich glaube nicht, oder?


    Das weiß ich schon alles nicht mehr. :sauer:
    Irgendwie sind die Vorgänger fast komplett weg aus meinem Gedächtnis. :redface: Ich glaube, ich werde langsam alt.



    Nervt mich ja ehrlich gesagt schon ein bisschen, dass zwischen dem Erscheinen der Bände so viel Zeit liegt und es dann keine Zusammenfassung des Vorgängers am Anfang gibt oder mehr Hinweise... :grmpf:


    Der lange Zeitraum nervt mich auch. Ich glaube, ich werde wirklich in Zukunft versuchen, dann erst eine Trilogie zu lesen, wenn alle Teile erschienen sind.
    Eine Zusammenfassung am Anfang wäre da allerdings eine gut Idee! Schade, dass es die fast nie gibt. :sauer:

    Lesen aus Leidenschaft

  • Hallo :winken:


    Ich bin ja sehr froh, dass es euch auch so geht :schwitz: Ich habe die beiden ersten Bände jeweils kurz nach dem Erscheinen gelesen und ich hatte beim zweiten Band schon Probleme, die ganzen Namen mit den richtigen Ereignissen im ersten Buch zuzuordnen. Jetzt im dritten Band ist es nicht besser geworden :rollen: Mir fehlt auch ein zusammenfassendes Kapitel der bisherigen Ereignisse. Es sind einfach zu viele Namen, zu viele, die bereits getötet worden sind oder wer weiß wie verschwunden sind.


    Das finde ich auch ganz schön heftig, dass die Präsidentin die gesamte Verantwortung mal einfach so auf Cia abwälzt und ihr eine Liste gibt mit Leuten, die sie töten soll... Was ist das denn? :grmpf: :entsetzt: Also ich frage mich ja auch, wie Cia das bewerkstelligen soll und wer wirklich auf ihrer Seite steht und wer nicht.


    Über diese Stelle bin ich beim Lesen auch gestolpert. Es macht für mich keinen Sinn, dass die Präsidentin eines Landes eine junge Studentin zur Auftragsmörderin machen möchte und dafür niemand anderen zu haben scheint. Aber ich meine mich zu erinnern, dass bereits im zweiten Band es auch schon einige Ungereimtheiten deswegen gab. Cia wird sehr viel aufgebürdet und irgendwie scheint sie immer alles zu schaffen.



    An den Tod von Michal konnte ich mich dann auch wieder erinnern, aber ich bin da auch bei euch, dass wir sogar glaube ich noch in der letzten Runde darüber spekuliert haben, ob das vielleicht nur Show war und er gar nicht tod ist...


    Hatten wir? Daran kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern :redface:



    Sorgen mache ich mir auf jeden Fall um Cias Bruder Zeen. Warum brach die Verbindung plötzlich ab, und warum meldet Zeen sich nicht mehr? Hat er wirklich einfach keinen Platz gefunden, um ungestört mit Cia zu sprechen, oder ist Zeen erwischt worden? Was passiert jetzt mit ihm?


    Ich mache mir auch Sorgen um ihn. Hoffentlich ist ihm nichts Ernsthaftes zugestoßen. Ich hoffe einfach mal darauf, dass das Gerät kaputt gegangen ist und er sich deshalb nicht melden kann.

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere! - Erich Kästner<br /><br />SLW 2016 9/30

  • Guten Morgen - oder eher Mahlzeit :winken:


    Ich hatte auch arge Probleme in die Geschichte zu finden...irgendwie ist fast alles weg. Ich kann euch nur beipflichten, dass eine kurze Einleitung sicherlich hilfreich wäre.
    So langsam kommen zwar Erinnerungsfetzen, aber wenn mich zum derzeitigen Zeitpunkt jemand fragen würde was davor alles geschehen ist, könnte ich das nicht beantworten :redface:


    Ehrlich gesagt finde ich es unglaublich, was die Präsidentin da von Cia erwartet! Einfach mal so eben 12 Personen eliminieren - noch dazu als Studentin - erscheint mir doch ziemlich fragwürdig.
    Ich bin ja mal gespannt, ob sich Cia darauf einlässt.


    Ob das Haus, in dem sie die Unterlagen deponiert wirklich sicher ist? Dieses Armband, dass sie trägt, dient ja scheinbar ihrer Überwachung.


    Gespannt bin ich auch, wer sich als Freund erweist...


    Eines ist aber gewiss, diese Professorin Holt ist mir unsympatisch und ich denke, dass sie Cia lieber heute als morgen loswerden möchte.

  • Hallo liebe MitleserInnen :)


    Ich hatte ja große Befürchtungen, dass ich nur schlecht in diesen 3. Band hineinfinden würde, nachdem man als Leser so übergangslos in die Handlung geworfen wird. Die ersten paar Seiten wirken so, als wäre der 2. Band einfach fortgeschrieben worden. Doch dann gibt es zum Glück einige Wiederholungen - geschickt gemacht, dadurch dass Cia ihrem Bruder erzählt, was passiert ist - und schon war ich wieder einigermaßen im Bild, worum es geht. Ich könnte zwar jetzt nicht unbedingt aus dem Stehgreif sagen, was bisher alles passiert ist, aber wenn ich darüber lese, kommen direkt die Erinnerungen hoch.


    Die Präsidentin ist ja der Knaller! Zum einen fand ich, ließ sie sich ziemlich schnell von Cia überzeugen. Hier hatte ich etwas mehr Widerstand bzw. Misstrauen erwartet. Zum anderen: Wie kann sie Cia mit dieser extremen Aufgabe betrauen, zwölf Menschen zu töten? Ich hoffe, Cia findet noch einen anderen Weg, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich darauf einlassen wird, diese Leute zu töten, egal was sie getan haben und egal, wie viele andere sie damit retten könnte. Das würde einfach nicht zu ihr passen.


    Enzo hat also beobachtet, wie Cia und Raffe Damone (ich muss mal wieder an Pudding denken :breitgrins:) umgebracht haben. Ich bin mir nicht sicher, ob man ihm trauen kann, auch wenn bisher vielleicht nichts dagegen spricht.


    Angeblich hat Enzo Professorin Holt erzählt, dass er Damone am Morgen noch gesehen hat. Sie sagt aber zu Cia, dass man Damone seit letzter Nacht nicht mehr gesehen habe. Wer von den beiden sagt nicht die Wahrheit?


    Auf jeden Fall ist es schon wieder ganz schön spannend. Warum antwortet Zeen nicht mehr? Ist er aufgeflogen? Das würde mich an Cias Stelle wahnsinnig machen.

    Liebe Grüße, Lilli


  • Man hat das Gefühl das Cia ganz alleine alles stoppen soll, Dr. Barnes, die falschen Rebellen und die Auslese,
    da man immer mehr das Gefühl bekommt das wirklich keinem zu trauen ist.


    Und so überperfekt, wie Cia immer dargestellt wird, wird sie das auch sicher irgendwie schaffen :breitgrins:




    Ganz langsam kommt jetzt ein bisschen was zurück, weil zum Glück einiges hier noch mal aufgegriffen wird. Aber ich verstehe auch nicht, warum immer so lange gewartet wird, bis der nächste Teil herauskommt. Lassen sich die Bücher dann wirklich besser verkaufen? Wenn das Buch erst noch geschrieben werden muss, ist es natürlich verständlich. :breitgrins: Aber wenn es im Englischen schon erschienen ist?


    Das Buch muss ja auch noch übersetzt werden. Ich denke, auch das ist harte Arbeit, es muss ja auch vom Stil her wirklich passen. Aber das war jetzt wirklich eine extrem lange Zeit zwischen den Bänden.


    Zitat

    Und hat außer Enzo noch jemand gesehen, wie Damone getötet wurde? Das könnte gefährlich werden für Cia.


    Die Gefahr besteht natürlich, dass es noch jemand gesehen hat. Vor allem jemand, der nicht auf Cias Seite ist. :entsetzt:



    Der lange Zeitraum nervt mich auch. Ich glaube, ich werde wirklich in Zukunft versuchen, dann erst eine Trilogie zu lesen, wenn alle Teile erschienen sind.
    Eine Zusammenfassung am Anfang wäre da allerdings eine gut Idee! Schade, dass es die fast nie gibt. :sauer:


    Wenn es eine Zusammenfassung am Anfang gäbe, würden sich all diejenigen beschweren, die die Reihe am Stück lesen, weil sie sich über die ersten 50 Seiten erst mal langweilen würden ;)

    Liebe Grüße, Lilli


  • Und so überperfekt, wie Cia immer dargestellt wird, wird sie das auch sicher irgendwie schaffen :breitgrins:


    Da hast du recht, sie weiß alles, kann alles, kann also nichts schief gehen. :zwinker:

  • Ich hatte ja ein bisschen Angst, dass ich nicht so leicht in die Geschichte reinkomme, da es schon lange her ist, dass ich die anderen Bände gelesen habe, aber ich war schnell wieder drin. Einige Dinge werden ja auch wieder wiederholt.


    Cia tut mir echt leid und ich kann die Präsidentin auch nicht ganz verstehen. Wie kann sie alles auf Cia abwälzen? Sie ist noch so jung und musste so viel durchmachen, aber da sie so intelligent ist und alles zu können scheint, wird sie wohl auch dafür eine Lösung finden.
    Aber dafür braucht sie Verbündete und außer Tomas traue ich momentan niemanden. Ich weiß nicht mal, ob Cia Raffe trauen kann, obwohl er bisher alles getan hat um ihr zu helfen und sie sogar gerettet hat und auch, dass Enzo sie nicht verrät macht ihn für mich noch nicht vertrauenswürdig. Ich bin gespannt, wie sie die Aufgabe erledigen will.


    Ich hoffe ja, dass Zeen nichts passiert ist und er sich bald bei Cia meldet. Und dass Dr. Barnes hinter der Rebellion steckt finde ich auch übel...


    Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht...



    Ich muss ehrlich zugeben das ich ganz verdrängt hatte das Michal getötet wurde, und irgendwie mag ich es nicht glauben,
    vielleicht war es nur eine List, und alle sollen nur denken das er Tod ist, bin mir da nicht so sicher.


    Nein, Michal wurde wirklich erschossen, Cia hatte das im letzten Band beobachtet, als Michal die Aufzeichnungen oder was das war den Rebellen übergeben wollte. Cia sollte nicht gleich mit ins Lager und hat sich versteckt, dann hat Symon Michal erschossen.

  • Ich bin gar nicht gut wieder reingekommen.
    Wahrscheinlich, weil ich mich so auf den Abschluss der Trilogie gefreut habe. Aber auf den ersten Seiten hatte ich nur Fragezeichen (nur sehr wenig Erinnerungen an Band 2) und danach Augenrollen.


    Das kann die Präsidentin doch nicht ernst meinen, oder? Wie soll Cia denn 12 Leute umbringen? Sie ist eine Studentin und selbst mit Zugang zu diesem Waffenraum ist doch spätestens nach den ersten Toten klar, dass da was läuft und die anderen werden sich verschanzen.
    Für mich ist diese Aufgabe total absurd und ich frage mich, was die Präsidentin wirklich damit bezweckt? Sind wirklich alle 12 Namen so wichtig? Wäre es nicht sinnvoll, die Liste ein wenig mehr einzugrenzen? 12 ist doch nicht durchführbar...


    Selbst Cia als Alleskönnerin wird hier ihre Probleme bekommen :rollen:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Da hast du recht, sie weiß alles, kann alles, kann also nichts schief gehen. :zwinker:


    Naja, überperfekt war sie ja wirklich schon immer. Ich stelle sie mir einfach mit einem mega hohen IQ und als hochintelligent vor. ;) ABer ich glaube, dass sie eine Lösung finden wird.


  • 12 ist doch nicht durchführbar...


    Selbst Cia als Alleskönnerin wird hier ihre Probleme bekommen :rollen:


    Da stimme ich dir zu. Ich kann die Präsidentin da auch gar nicht verstehen und selbst mit Hilfe sind 12 Tote unmöglich. Ich glaube aber, dass Cia das selber noch eingrenzen wird, weil bestimmt nicht alle Namen so wichtig sind.

  • Glaubt ihr, dass Cia wirklich jemanden "einfach so" töten wird? Ich kann mir das echt nicht vorstellen. Sie tötet nur in Notwehr. Alles andere passt für mich nicht, wenn ich an Cia denke.

    Liebe Grüße, Lilli

  • Ich glaube auch, dass sie damit Probleme bekommen wird. Barnes kann sie vielleicht noch vor sich selbst rechtfertigen, aber die anderen auch alle?
    Und letztlich könnte ich mir vorstellen, dass sie am Ende mit einer Waffe vor ihm steht und doch nicht abdrücken kann.


    Sie braucht also dringend Verbündete mit weniger Skrupeln. Nur, ob das dann wirklich gut ist?


    Grundsätzlich ist es ja eine spannende Frage. Darf man zu solchen Mitteln greifen, um noch Schlimmeres zu verhindern? Muss man es sogar?
    Wenn eins der Hitler-Attentate Erfolg gehabt hätte, wären Millionen Menschen nicht gestorben...
    Hier würden Dutzende (hunderte?) Jugendlicher nicht mehr bei der Auslese getötet. Aber gibt es keine andere Möglichkeit, den Auslese-Prozess zu verändern? Warum organisiert die Präsidentin keinen breiten Widerstand, sichert sich selbst Gefolgsleute und schafft das System auf politische Weise ab?

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Glaubt ihr, dass Cia wirklich jemanden "einfach so" töten wird? Ich kann mir das echt nicht vorstellen. Sie tötet nur in Notwehr. Alles andere passt für mich nicht, wenn ich an Cia denke.


    Ich kann mir das auch nicht vorstellen, und eigentlich hoffe ich auch, dass sie eine andere Lösung findet. Wie diese aussehen kann, weiß ich zwar auch nicht, aber vielleicht fällt Cia etwas ein!?

    Lesen aus Leidenschaft


  • Warum organisiert die Präsidentin keinen breiten Widerstand, sichert sich selbst Gefolgsleute und schafft das System auf politische Weise ab?


    Ja, die Präsidentin kommt hier sehr schwach rüber, finde ich. Sie macht es sich total einfach, indem sie die Aufgabe auf Cia abwälzt. Irgendwie kann ich mich mit dieser Tatsache nicht anfreunden.

    Liebe Grüße, Lilli

  • Ich kann mir das auch nicht vorstellen, und eigentlich hoffe ich auch, dass sie eine andere Lösung findet. Wie diese aussehen kann, weiß ich zwar auch nicht, aber vielleicht fällt Cia etwas ein!?


    Ich kann mir das auch nicht vorstellen, dass Cia von jetzt auf gleich zwölf Menschen von einer Liste tötet. Das hat ja wirklich etwas von einem Auftragsmörder und dazu müsste Cia wirklich ganz anders sein, als sie bisher dargestellt worden ist.



    Ja, die Präsidentin kommt hier sehr schwach rüber, finde ich. Sie macht es sich total einfach, indem sie die Aufgabe auf Cia abwälzt. Irgendwie kann ich mich mit dieser Tatsache nicht anfreunden.


    Bei der Präsidentin habe ich mich schon ein paar Mal gefragt, wie sie es überhaupt in diese Position geschafft hat. Was man von ihr bisher mitbekommt, scheint sie nicht viele Freunde in der Regierung zu haben und irgendjemand muss sie ja mal für diesen Posten vorgeschlagen haben. Ich hätte auch erwartet, dass sie selbst die Sache in die Hand nimmt und sich nicht auf die "kleine Praktikantin" verlässt.

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere! - Erich Kästner<br /><br />SLW 2016 9/30

  • Da stimme ich dir zu. Ich kann die Präsidentin da auch gar nicht verstehen und selbst mit Hilfe sind 12 Tote unmöglich. Ich glaube aber, dass Cia das selber noch eingrenzen wird, weil bestimmt nicht alle Namen so wichtig sind.


    Oder die Präsidentin will wirklich was ganz anderes damit bezwecken, Cia vor eine fast unmögliche Aufgabe zu stellen, denn auch bei ihr bin ich mir nicht sicher ob man ihr ganz trauen kann.