01 - Prolog bis Kapitel 3 (Anfang bis einschl. S. 104)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 54 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sogan.

  • Wünsch dir viel Glück damit und ich mir selber auch. :zwinker:

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • So, endlich habe ich wieder richtiges Internet und alles Liegengebliebene der internetlosen Tage aufgearbeitet (erstaunlich, wie viele Mails etc. man bekommt, wenn man gut eine Woche ohne Internet ist! :entsetzt:) und kann nun in unsere Diskussion einsteigen! Auf die hab ich mich schon richtig gefreut, ich bin gespannt, was diejenigen zu sagen haben, die die Reihe nicht kennen :smile:


    Also ich kenne die erste Hälfte der Schattenjäger (also bis zu City of Glass), ich bin sozusagen ein Misch aus beiden Fraktionen :breitgrins: Die Chroniken der Unterwelt waren ja auch ursprünglich als Trilogie geplant, bis Cassandra Clare dann einen Sechsteiler daraus gemacht hat... ich finde es ja eh immer wieder erstaunlich, wie viele Bücher sie noch in diesem Universum geplant hat!
    Jedenfalls kam ich zu Beginn gut rein, weil mir ein paar der Namen, Begriffe etc. natürlich etwas sagten und bisher fühle ich mich auch nicht gespoilert oder sonstiges.


    Allerdings muss ich sagen, dass ich (im Vergleich zu den Chroniken der Unterwelt) finde, dass Cassandra Clare hier sehr ausschweifend bzw. noch detaillierter geworden ist. Da habe ich ja nichts dagegen (das erklärt auch die Dicke des Buches), aber irgendwie ist es mir manchmal dann doch zu viel des Guten, weil ich finde, dass so die Geschichte unnötig in die Länge gezogen wird. Liebe zum Detail ist schön und gut, wenn sie dazu beiträgt, dass man die Geschehnisse besser versteht, aber ich muss jetzt nicht bis ins kleinste Detail alle möglichen Orte wissen oder erfahren wie die aussehen.

  • Das ist leider so typisch für die Autorin. Bei CdU fand ich es persönlich sogar noch schlimmer.
    Da wurde jeder Pups beschrieben, fehlte nur noch die Lagen vom Klopapier und ob mit oder ohne Muster.


    Allerdings frage ich mich, wie Emma auf die Idee kommt Cristina die Zimmer zu zeigen. Also ich hätte das nicht gewollt.


    Ich empfinde es ganz anders als Dinchen, denn ich empfinde die ausufernden Szenen hier bei "Lady Midnight" viel schlimmer als bei den Chroniken der Unterwelt. Da hat es sich zwar auch linear gesteigert (mit jedem Band sieht man ja, wie die Bücher dicker und dicker werden), aber hier hat das doch schon ganz andere Ausmaße. Vor allem die Szene, auf die Dani da anspielt, ist mir da auch negativ im Gedächtnis geblieben.

  • Ach so übrigens, für alle, die die Chroniken der Unterwelt nicht kennen (das kommt jetzt vielleicht etwas spät, aber vielleicht sehen es ja noch die ein oder anderen), ich habe mal einen Link zu einem Wiki herausgesucht, dort könnt ihr Figuren oder Schattenwelt-Begriffe nachschlagen :)
    Hier: http://de.chronikenderunterwel…oniken_der_Unterwelt_Wiki
    Vielleicht hilft das ja etwas :smile:


  • Das stimmt, sie hat sie auf eigene Faust gesucht, in der Hinsicht ähnelt sich ihr Verhalten schon, hast du recht. Ich mag Emma aber auch wesentlich lieber, sie erscheint mir trotz ihres Alters verantwortungsbewusster, vor allem den jüngeren Geschwistern von Julian gegenüber. Klar widersetzt sie sich auch den Vorschriften und irgendwie mag ich diese Seite an ihr auch echt ;-) insbesondere gepaart mit dem Sarkasmus *g* und den leichten Unsicherheiten, was Julian angeht.
    Ich glaub, ich hab dich verstanden ;-)


    Bei Clary war es ja eine andere Situation als bei Emma, denn Clary setzt sich zu Beginn über viele Gesetze hinweg, weil sie nicht von ihnen weiß (sie ist ja nicht mit Schattenjägern und deren Bräuchen groß geworden). Clary wuchs behütet auf, Emma hingegen musste schneller erwachsen werden, weil sie ihre Eltern verloren hat. Dadurch ist sie von Beginn an verantwortungsbewusster als Clary, wohingegen Clary über die gesamte Reihe hinweg eine Entwicklung durchgemacht hat. Ich bin ja schon gespannt, ob Emma sich auch entwickeln wird :zwinker:

  • Ich habe von dem Buch mehr erwartet. Es ist nicht meins :-(((
    Ich habe den 1. Abschnitt gelesen. Ich brauchte dafür paar Tage, weil der Reiz fehlte.
    Ich hoffe, es wird besser.


  • Ich habe eben begonnen, das Buch zu lesen :-) Ich hab mich schon richtig darauf gefreut und der erste Abschnitt war dann doch recht schnell gelesen. Einige der Figuren und Ereignisse, die erwähnt werden, kenne ich aus "Die Chroniken der Unterwelt". Mir fiel es daher nicht schwer, hier einzusteigen. Ich bin neugierig, wie es den Lesern geht, die die Bücher nicht kennen.


    Ich habe Schwierigkeiten damit. Vielleicht liegt es daran, weil ich die anderen Bücher nicht kenne. Aber ich habe oft gelesen, dass man dieses Buch trotzdem lesen kann.
    Leicht zu lesen und zu verstehen war es für mich leider nicht.


  • Ich gehöre wohl zu den wenigen, die Chroniken der Unterwelt nicht gelesen haben, bzw. die die Reihe abgebrochen hat.


    Was sind die Gründe für den Abbruch?



    Was mich an dem Schreibstil aber gewaltig nervt sind die vielen Umschreibungen. Das zieht die Handlung doch sehr in die Länge. Mich interessiert es einfach nicht, welche Wandfarbe Zimmer x hat. Sowas finde ich total unnötig, aber leider macht das Cassandra Claire immer wieder sehr gerne.



    Solche Infos interessieren mich auch nicht. Das sind unnötige Sätze, die man gespart hätte. So zieht sich das ganze .... das gefällt mir nicht.

  • Der Einstieg in das Buch fiel mir im Großen und Ganzen nicht schwer... derzeit tu ich mir aber ein wenig schwer mit den ganzen Personen... es tauchen ja zu Anfang schon recht viele auf... aber im Groben hab ich den Überblick behalten ...


    Ich habe oft den Überblick verloren. Ich tue mich mit den vielen Personen echt nicht leicht.


  • Ach so übrigens, für alle, die die Chroniken der Unterwelt nicht kennen (das kommt jetzt vielleicht etwas spät, aber vielleicht sehen es ja noch die ein oder anderen), ich habe mal einen Link zu einem Wiki herausgesucht, dort könnt ihr Figuren oder Schattenwelt-Begriffe nachschlagen :)
    Hier: http://de.chronikenderunterwel…oniken_der_Unterwelt_Wiki
    Vielleicht hilft das ja etwas :smile:



    PERFEKT! Daaaaanke. Das hilft mir unheimlich viel.


  • Was sind die Gründe für den Abbruch?


    Die ständigen Wiederholungen und die vielen Umschreibungen/Beschreibungen waren mir einfach zu viel. In CdU ist es noch mehr als in Lady Midnight. Zudem mag ich Clary überhaupt nicht. Sie ist eine unglaublich nervigere Hauptprotagonistin. Es gibt noch ein paar Faktoren mehr, aber dann würde ich spoilern.

  • Ich habe auch definitiv ganz andere Erwartungen gehabt.a, es hiess, dass man Lady Midnight auch lesen kann, wenn man die anderen Bücher nicht kennt, aber jetzt würde ich eher sagen, dass es schon sehr hilfreich ist um einen Überblick zu bekommen.

    " Der Moment bestimmt die Geschichte - die Liebe 💖 ein ganzes Leben lang"

  • Da schließ ich mich leider an... klar geht es ohne die CdU vorher gelesen zu haben ... aber den Überblick zu behalten ist leider schwierig und stellenweise mehr als anstrengend! Sehr schade...

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Die ständigen Wiederholungen und die vielen Umschreibungen/Beschreibungen waren mir einfach zu viel. In CdU ist es noch mehr als in Lady Midnight.


    CdU werde ich definitiv nicht lesen. Die Reihe steht eigentlich auf meiner Wunschliste. Aber ich werde sie streichen.


  • Da schließ ich mich leider an... klar geht es ohne die CdU vorher gelesen zu haben ... aber den Überblick zu behalten ist leider schwierig und stellenweise mehr als anstrengend! Sehr schade...


    Genau. Mehr als anstrengend. Da verliere ich die Freude am lesen.
    Da ich oft gelesen habe, dass es auch ohne den Vorgänger geht zu lesen, habe ich mich dazu beschlossen, Lady Midnight zu lesen.
    Hätte ich gewusst, dass es SO ist, hätte ich mich weder für die Leserunde angemeldet noch das Buch gekauft!