Michael Gantenberg - Jochen oder die Nacht des Hasen

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Broschiert: 224 Seiten
    Verlag: Albrecht Knaus Verlag (11. März 2013)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3813505421


    Inhalt laut Amazon

    Ein Hase will uns retten!
    Jochen, der sprechende Hase, will die Menschen retten. Da er unsere Sprache spricht, gibt es nichts, was ihn aufhalten könnte, so lange es genug Löwenzahn gibt und Menschen, die sich retten lassen wollen. Bei seiner Mission wird Jochen zum Star, zum Messias, zum Heilsbringer. Als er erkennt, dass er selbst und die Menschheit sich damit auf einem Irrweg befinden, steigt er aus. Michael Gantenberg erzählt anspielungsreich und mit hintersinnigem Humor ein fabelhaft-satirisches Märchen und hält unserer hysterischen Medienwelt ganz unangestrengt den Spiegel vor.
    Jochen ist anders als seine zahlreichen Hasen-Geschwister. Jochen ist belesen, er liest alles, was die Nachbarn im Garten vergessen. Eines Tages nimmt er seinen ganzen Mut zusammen und spricht seinen jungen Nachbarn Nils direkt an. Bald hängen Nils und seine Freunde an Jochens Hasenlippen, denn alles, was Jochen erzählt, macht so unglaublich viel Sinn, dass man gar nicht anders kann, als in Jochen den Retter der Menschheit zu sehen. Jochen kennt die Probleme der Zeit und er kennt die Lösungen. Jochens Sicht auf die Dinge geschieht aus der Hasenperspektive. Hasen müssen nicht unter einen Rettungsschirm, Hasen kennen keine Diktaturen, keine Eingreiftruppen, keine Energiewende, keine größten anzunehmenden Unfälle, keine Fleischskandale, keine Hooligans, keine Piraten, keine Liberalen, keine Salafisten, noch nicht einmal Gegner des Urheberrechtes. WARUM WOHL? Weil Hasen das perfekte Lebensmodell gefunden haben – leider haben sie es jahrhundertelang für sich behalten. Aber wenn die Menschheit will, dann kann man da ja jetzt mal drüber reden!


    Meine Meinung
    Erst mal - kein Wunder dass es dieses Werk sehr schnell sehr schnell auf die Grabbeltische der Buchhandlungen geschafft hat. Selbst bei amazon kostet es nur 5 Euro (statt 15). Ich glaub ich habe dafür 2 Euro verschwendet. :breitgrins:


    Den Autor kenne ich als Radiomoderator des WDRs - wäre er mal dabei geblieben...


    Selten habe ich eine Inhaltsangabe/einen Klappentext gelesen der derartig irreführend ist.
    Ich habe erwartet, dass es es um die oben erwähnten Dinge aus der Sicht eines Hasen geht und was er eben für Vorschläge hat die Welt zu verändern. Dabei dachte ich die Satire wäre eben der sprechende Hase an sich.
    Statt dessen wird dieses Thema in zwei drei Sätzen auf Seite 200+ abgehandelt.
    Der Rest des Buches - es wird in zwei Zeitsträngen geschrieben, einmal die Gegenwart (Hase ist auf dem Dach eines Berliner Hochhauses) und wie es dazu kam - ist voll von infantilem Humor, sinnlosen Handlungen von ein paar Zwanzigjährigen und Polizisten die irgendwie neben sich stehen. :rollen:
    Ächtz.
    Also wirklich - ab ins Altpapier damit. :breitgrins:


    :marypipeshalbeprivatmaus: (für's Cover) :flop:

    Viele Grüsse,

    Weratundrina