04 - Seite 264 - 345 (IX-XI)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Mine_Bue.

  • Huhu, entschuldigt bitte, dass ich so lang abwesend war. Es war ziemlich hektisch bei mir...


    Übrigens habe ich über meinen Laptop Saft verschüttet und jetzt klemmt die Tastatur.... :redface:
    Ich bitte also fehlende Buchstaben zu entschuldigen. Ich versuche darauf zu achten, dass das nicht passiert...


    So, nun zur Geschichte:


    Ich ahnte schon Übles, als wir zu der Szene mit Kasul wechselten. Leider wurden meine Vorahnungen ja bestätigt. Erst der Kampf mit den Sandfressern und dann entpuppen sich die Echsen als wirklich intelligent. Ich fand es krass, dass sie scheinbar einen Plan verfolgen. Wirklich eine interessante Wendung. Dass Kasul ausgerechnet von Körnchen (dieser Name :herz: ) verspeist wird, fand ich entsetzlich. Ich mocht Kasul. Schade, dass er nun nicht mehr da sein wird.. :(


    In Walfor geht es genauso grausam zu. Markus Heitz entledigt sich sehr schnell einiger Charaktere... Erst Liothans Familie, dann Kasul und nun auch noch Ronan und der Hund. :sauer:
    Die Art und Weise ist auch nicht gerade zimperlich. ZIemlich brutal ehrlich gesagt. Aber jetzt lässt sich auch erahnen, wie die Kinder ums Leben kamen. Ich möchte da gar nicht zu sehr darüber nachdenken... Echt übel. Scheinbar "sitzt" ja niemand in dieser Rüstung drin. Also wird sie allein durch Durus gesteuert, durch Zauberei eben.


    Die weitere Szene beim Baron fand ich sehr nebulös. Ich habe absolut keine Ahnung, was da los ist und was Durus damit bezweckt. Vor allem als der weitere Witgo den Raum betritt und dessen Begleiter später einfach in Ohnmacht fallen. Was hat das zu bedeuten?


    Irgendwie war ich anschließend froh, dass es zurück nach Wedora ging. Die Szene, in der Tomeija Sebiana und ihre Komplizen jagt fand ich sehr gelungen und spannend. Schade nur, dass Sebiana stirbt, bevor sie noch etwas preis geben kann. Bei ihrem Komplizen bekamen wir ja nun zum ersten Mal zu sehen, wie Tomeijas FLuch zum Einsatz kommt. Ziemlich eklig. Herausfallende Gedärme sind leider so gar nicht meins... :entsetzt:
    Mir war klar, dass Tomeija nicht aus ihrer Haut kann und weitere Nachforschungen anstellt. Dass sie dabei im Verwesungsturm landet und dort auch noch hinuntergestoßen wird.... :entsetzt: Damit hatte ich nicht gerechnet. Ganz schön eklig und ich bin einerseits gespannt, wie es weitergeht, andererseits hoffe ich auch sehr, dass der Autor nicht zu sehr ins Detail gehen wird... Abwarten...


    Das Geheimnis, was sich hinter der Geheimtür verbirgt, hat sich also gelüftet. Eakina hat dort ihre verbrauchten Herzen aufbewahrt... Und sie schlagen noch! Das kann ja auch nur mit Magie zu tun haben, denn sonst wäre das wohl kaum möglich. Es erschließt sich mir immer noch nicht ganz, was genau sie eigentlich für eine Person war. Aber dass die Herzen noch schlagen, zeigt mir auch, dass es vielleicht doch gar niht so abwegig ist, dass wir ihr noch einmal wieder über den Weg laufen werden. Wer weiß?


    Gatikma ist also die "Nichte"... Leicht übers Ohr hauen lässt sie sich also schon mal nicht, denn Liothans Schauspiel fliegt schnell auf und schon kommt es zu einem Kampf. Gut, dass er die Unterlagen versteckt hat. Dieser Trumpf bewahrt ihn vor Schlimmeren... Auch wenn er natürlich nicht so leicht zu besiegen ist.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass er sich mit der "Einbrecherbande" vorerst zusammentut.
    Wir werden sehen.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Überraschung ja, ob sie für mich persönlich gelungen ist, muss sich noch herausstellen. Intelligente Riesen-Warane, die sich jahrelang still gehalten haben, um einen geheimen Plan zu verfolgen…Ich weiß noch nicht so recht… :zwinker:


    Ich finde das eigentlich recht spannend. Es gibt dort so viele Wesen, dass es mir nicht abwegig erscheint, dass auch diese Warane intelligenter sind, als es anfangs den Anschein hat. Ich bin gespannt, welches ZIel sie genau verfolgen. Mit den Sandfressern "arbeiten" sie ja aber scheinbar auch nicht zusammen.


    Ich hoffe nicht, dass das Buch zu sehr in Richtung Horror abdriftet. So wie es bisher war, ist es ein erträgliches Maß und für mich völlig in Ordnung. Sollte es aber noch ekliger und grausamer werden, fände ich das nicht so gut. Wie gehts euch mit der Grausamkeit?


    Ich finde auch, dass es so, wie es jetzt ist, noch erträglich ist. Meiner Meinung nach sollte es aber nachher nicht zu blutig oder noch grausamer werden. Das wäre mir persönlich etwas zu viel des Guten.


    Ich habe ihm erstmal abgenommen, dass er seine Ruhe haben möchte und somit alle Verbindungen, die zu Liothan führen, kappen muss. Ob hinter seinem Handeln noch etwas Größeres steckt, ist wirklich schwer zu sagen. Denkst du Liothan hat seinen Plan gestört?


    Warum alle in Ohnmacht fallen? Ich dachte, da Otros entkommen möchte.


    So hatte ich das auch hineininterpretiert. Aber was führt er im Schilde?


    Ja, sehr fromm. :breitgrins: Da wäre Liothan wieder recht… :zwinker: Ich denke, dass sie sich hier alleine raushelfen muss bzw. Hilfe von jemand anderem bekommen wird…solange sie „nur“ auf Leichen fällt und nicht dem „Ding“ begegnet, dass darin wohnt, ginge es ja noch.


    Ich glaube eher nicht, dass Liothan zur Hilfe kommen wird. Aber ich hoffe sehr, dass Tomeija da irgendwie wieder herauskommt, möglichst ohne auf den Bewohner dort zu stoßen...


    Ja, Gatimka gefällt mir auch. Sie scheint nicht nur hübsch, sondern auch intelligent zu sein. Sie kann für Liothan eine schlimme Feindin oder ein nützliche Verbündete sein. Dass Sie Eakinas Nichte ist, schließe ich mal aus :) Dass Liothan das ganz gut händelt, finde ich auch. :zwinker:


    Ich finde sie auch sehr spannend. Hoffen wir, dass sie uns auch ein bisschen erhalten bleibt und nicht gleich wegstirbt... Ob sie Feindin oder Verbündete wird, bleibt abzuwarten. Unsympathisch ist sie jedenfalls nicht.


    So ein richtiger Sog ist bei mir noch nicht entstanden. Mir gefällt recht gut, was ich lese. Nur langsam hätte ich sehr gerne ein paar Fragen geklärt, anstatt dass neue hinzu kommen. :)


    Ich hatte Anfangs einen stärkeren Sog... Jetzt ist es eher so, dass ich wzar gerne wissen möchte, wie es weitergeht, aber ich jetzt nicht ständig zum Buch greifen muss. Aber die für mich noch offenen Fragen hätte ich natürlich sehr gern beantwortet.



    Und Rolan ist auch tot. Ich hatte gehofft, dass er von Walfor aus einige Fäden zieht, um das Verschwinden von Liothan und Tomeija und die Morde an der Familie von Liothan aufzudecken. Möglicherweise spielt der Witgo Otros hier noch eine entscheidende Rolle.


    Ein interessanter Gedanke. Ich glaube zwar, dass es nicht so leicht sein wird, von Wedora nach WAlfor zurückzukehren, aber vielleicht ist Otros ja auf der guten Seite.



    Sie nerven! Sie werden mehr und es ist irgendwie ziemlich platt, wie dadurch die Handlung ergänzt wird. Weil, es werden ja trotzdem auch noch Gedanken und Gefühle der Figuren im ganz normalen Schriftbild präsentiert. Bei den kursiven Sätzen sind es mehr eine Art Schlagworte. Worte die auf der Zunge liegen und nicht ausgesprochen werden. Es ist einfach in sich nicht so richtig stimmig.


    Nee, und mir erschließt sich auch nicht, was genau sie bezwecken sollen. Für mich sind sie eigentlich überflüssig und ich muss zugeben, dass ich sie teilweise auch einfach überfliege..



    Ah, der zweite Band steht also schon fest? Immerhin ist das Buch inzwischen auf der Spiegel-Bestsellerliste aufgetaucht, da kann man auch aus Verlagssicht nachlegen, bei so einem Erfolg.


    Mehr Horror, damit hab ich kein Problem. Nur mehr Splatter wäre mir jetzt nicht so recht - wie gesagt, ich mag den Horror etwas subtiler. Ich hab bis vor kurzem parallel zu Wedora noch Schattenreiter von Marc Turner gelesen, insofern bin ich im Moment etwas abgehärtet, weil es da auch sehr splatterig zugeht. Gar nicht so einfach, zwei so ähnliche Bücher parallel zu lesen - ich hab am Anfang ständig die Protas verwechselt... :breitgrins:


    Oh, einen zweiten Band würde ich schon lesen. Aber ich sehe es wie Miramis: Horror ist ok, aber bitte nicht so viel Splatter.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch


  • Nee, und mir erschließt sich auch nicht, was genau sie bezwecken sollen. Für mich sind sie eigentlich überflüssig und ich muss zugeben, dass ich sie teilweise auch einfach überfliege..


    Das kann ich nicht. Wenn da was steht, muss ich es auch genau lesen. Da kann ich nicht aus meiner Haut. :breitgrins:

    Schweigen ist das Element, in dem sich große Dinge gestalten. (Thomas Carlyle)


  • Deine Ausführungen haben mir schon wirklich gut gefallen und du hast auch inhaltlich eine gute Zusammenfassung geschrieben, die sich doch recht stark mit meinen Ansichten ähnelt..
    Die Erlebnisse rund um Kasul haben mich auch total überrascht und vom Hocker gehauen - hätte ich jetzt so gar nicht damit gerechnet- ich hatte schon fast die Hoffnung, dass er überlebt und sich nach Wedora retten kann, dort seine Erlebnisse weitergeben kann und wedora vielleicht warnen könnte, dass sich da etwas zusammenbraut. Und dann diese Wenung mit den 'Riesenwaranen'. Ich war erstmal total überrascht - damit hätte ich nun überhaupt nicht gerechnet gehabt :entsetzt: Ob diese Warane so ein bisschen die Ereignisse leiten? Falls ja, erinnert mich das etwas an seine Mächte des Feuers- Reihe ;)


    Und dann natürlich Durus - die Ausführungen zu dem Skelettkrieger haben mir auch sehr gut gefallen. Ich frage mich auch langsam, was Durus eigentlich will. Was er für ein Geheimnis / eine Vergangenheit hat. Der Hofmagier scheint irgendwie zu ahnen, dass Durus ein Witgo ist - oder irre ich mich? Ob das gut ausgehen wird?


    Und dann natürlich Tomija - ihren Erzählstrang lese ich eigentlich recht gerne. Sie begibt sich auf die Spurensuche und will die Quellen dieser schlimmen Droge herausfinden. Dabei gelangt sie in den Verwesungsturm. Muss das bei solch einer Hitze nicht bestialisch stinken? Kann man da überhaupt irgendwie in der näheren Umgebung leben wollen???? Diesen Gestank will ich mir schon gar nicht vorstellen wollen..


    Deine Ausführungen zu Liothan gefallen mir auch recht gut - ob er sich wirklich dieser Gruppe anschließt? Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, diese Wendung könnte mir aber gut gefallen..ich bin auf jeden Fall gespannt..
    Bei allen Personen ist es derzeit recht spannend - mal schauen, wie es weitergehen wird :popcorn:


  • Ja, Durus scheint wirklich ein begabter Magier zu sein, der recht viel kann - ob es irgendjemanden gibt, der eine Gefahr für ihn darstellen könnte? So ein bisschen habe ich meine Zweifel..Ich bezweifle es auch, dass Otros ihm groß etwas entgegenzusetzen hat..Dass er jetzt auf einmal aktiv wird, hat mich auch gewundert - aber ob er eine größere Rolle bekommen wird??
    Diese schlagenden Herzen - damit hatte ich nun auch nicht gerechnet - ob der Stadthalter des Krankenviertels ein begabter Razhiv ist?
    Magneto :breitgrins: Gefällt mir :) Ob wir diese Frau nochmal wiedersehen..? Ich kann mir gut vorstellen, dass wir sie bald wiedersehen werden..Schließlich wird Tomeija bestimmt sobald es möglich ist, aufsuchen wollen.
    Das mit dem Abholen des Leichnams von den Komplizen war mir auch etwas zu stümerhaft - haben sich nicht umgeschaut und unbehelligt geredet - ich habe mir diesen Verwesungsturm gedanklich eigentlich so vorgestellt gehabt, dass man es eigentlich mitbekommen würde, wenn jemand vor oder hinter einem läuft - also nach meiner Vorstellung hätten sie Tomeija bemerken müssen - oder habe ich da etwas falsch verstanden? Wie sie das Gespräch gelauscht, war mir etwas dubios.


  • So ganz glücklich bin ich mit den kursiven Passagen leider auch nicht mehr - am Anfang fand ich sie recht interessant, bei manchen bin ich mir echt nicht sicher, was ich davon halten soll, ob diese Ausführung jetzt wirklich nötig gewesen wäre..


    Ich wusste gar nicht, dass ein zweiter Teil geplant ist?


  • Ihr seid dann eher von der "Kuschel-Horror-Fraktion". :zwinker: :breitgrins: Aufgeschlitzter Bauch ja, Beschreibung der Details nein!?


    ok, in die Kategorie würde ich mich nun wieder nicht zählen - ich habe kein Problem, wenn sowas auch mal detailliert beschrieben wird - aber ständig muss es auch nicht sein - ein sinnvolles Maß sollte es schon sein :smile: