Welches Buch subbt bei Euch schon am längsten?

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 149 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jaqui.

  • Bei mir ist es dieses hier, das subbt seit fast 10 Jahren! :entsetzt:


    Ich habe es ziemlich bald nach dem Erscheinen gekauft, seitdem ist es im SUB drei mal mit mir umgezogen und immer habe ich es nur angelesen.


    Vielleicht sagt mir ja jemand, weshalb ich genau DIESES Buch aus dem SUB-Schlaf erlösen sollte?


    Das Handbuch der Inquisitoren von Antonio Lobo Antunes

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ich glaube es sind die Edgar Noske Romane in meinem Regal. Die will ich ständig lesen und jedesmal kommen andere Bücher dazwischen :smile:


    Weratundrina, Dein SUB-Buch kenne ich leider nicht aber blätter doch einfach mal so im vorbeigehen drin, vielleicht klappt dass ja :zwinker:


    EDIT: Die Rezis klingen ja gut !

  • Saugute Frage! Ich glaube, ich werde hier immer wieder mal ein Fundstück vorstellen, wenn ich mal wieder was unter dicken Staubschichten hervorhole.


    Eines, das locker an die 20-Jahre-Grenze kommt, ist Der Ketzer von Naumburg, laut Internet ist es von Rosemarie Schuder. Das Buch hat mich nie interessiert, sah (als ich es als Teenie geschenkt bekam) auch noch für meinen damaligen Geschmack einfach grauslich aus (und infolge dessen konnte es schon nichts für mich sein), wurde aber immer fleißig mit umgezogen und stand ansonsten immer in den hinteren Reihen der Bücherregale.


    Jetzt habe ich es endlich in einen Karton gepackt, der irgendwann mal entweder fort kommt oder es wird einem Basar gestiftet oder was auch immer. Ich werde es nie lesen.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Oh ja, so eins hab ich auch.
    Ist ein Fachbuch und heißt Ozean der Wahrheit von R. Rucker.
    Das es ein Fachbuch ist stellte sich erst später raus.
    :breitgrins: Der Reinfall aller Geschenkebücher :breitgrins:

  • Hallo, gute Frage,


    das wäre bei mir, Die Säulen der Erde, seit zwei Jahren, hab bis her nur die ersten 100 Seiten gelesen, weiß nicht warum, aber mir kommen immer wieder andere Bücher dazwischen, die ich dann sofort lesen möchte.....



    Liebe Grüße


    eure yersy

    Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.<br /><br />arabisches Sprichwort<br /><br />dann trag ich ja immer mehr als nur einen Garten mit mir rum

  • Bei mir ist es auch Säulen der Erde. Ich weiß nicht, ob ich es nochmal schaffe, das Buch zu lesen.

    Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde.
    <br />
    <br /> Jean Paul

  • Moin, Moin!


    Da ich meinen SUB regelmäßig auf 0 runterlese, lagern die ungelesenen Bücher immer nur einige Wochen. Ich lese auch recht streng nach Leselisten und Kaufeingang. Alles ist gut durchorganisiert und wohlgeordnet. :zwinker:

  • Moin, Moin!


    Zitat von "Weratundrina"

    Bei mir ist es dieses hier, das subbt seit fast 10 Jahren! Ich habe es ziemlich bald nach dem Erscheinen gekauft, seitdem ist es im SUB drei mal mit mir umgezogen und immer habe ich es nur angelesen. Vielleicht sagt mir ja jemand, weshalb ich genau DIESES Buch aus dem SUB-Schlaf erlösen sollte? Das Handbuch der Inquisitoren von Antonio Lobo Antunes


    Was dafür spricht: Lobo Antunes ist meines Erachtens einer der besten Schriftsteller der Gegenwart. Gegen ihn sehen 98 Prozent der anderen Schriftsteller alt aus. Was dagegen spricht: Er ist schwer zu lesen. Jedenfalls muß ich mir jedes Jahr, wenn ich ein weitere Buch von ihm lese, richtig Mühe geben.

  • Bei mir ist das "Mozart auf der Reise nach Prag" von Eduard Mörike. Das habe ich als Kind mal aus dem Altpapiercontainer gefischt :breitgrins: . (Müll wegschaffen kann also auch Vorteile bringen :zwinker: ). Warum ich es bisher noch nie gelesen habe, kann ich ehrlich gesagt auch nicht beantworten. Es liegt immer mit ganz vorn im Regal, trotzdem habe ich mich bisher immer für ein anderes Buch entschieden.


    Zitat von "Dostoevskij"

    Ich lese auch recht streng nach Leselisten und Kaufeingang. Alles ist gut durchorganisiert und wohlgeordnet.


    Beneidenswert Deine Disziplin! Ich habe das immer wieder versucht - und es ist mir nie gelungen das länger durchzuhalten. :zwinker:

  • Das sind z. B. "Ulysses", "Ein Kampf um Rom" von Felix Dahn oder "Die Elenden" von Victor Hugo und noch einige andere Klassiker. Jedes Jahr nehme ich mir wieder vor, sie endlich zu lesen und dann kommen mir jede Menge anderer Bücher in die Quere. Bis dahin machen sie sich wenigstens gut im Regal.


    Liebe Grüße
    Doris

  • Zitat von "Bruder Grimm"


    Beneidenswert Deine Disziplin! Ich habe das immer wieder versucht - und es ist mir nie gelungen das länger durchzuhalten. :zwinker:



    Hm, mir würde da ja eindeutig der Lustfaktor fehlen :zwinker: . Ich will ein Buch ja dann lesen, wenn ich das möchte und nicht wenn es dran ist.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Tag,


    oha, was für eine Frage, da regt sich doch gleich mein schlechtes Gewissen :zwinker:


    Meine Bücher tragen ja alle einen (mit Bleistift geschriebenen) Vermerk, wann ich sie wo gekauft und - wenn denn dann - gelesen habe. Bei den allerältesten fehlt das Kaufdatum, daran kann ich erkennen, daß sie mindestens schon 20 Jahre auf dem SUB ruhen. :redface: Einige Titel, die mir spontan einfallen:


    Raven die Schwertkämpferin von Richard Kirk (Sammelband)
    Werwelt von Robert Stallman (Sammelband)
    Urshurak von den Gebr. Hildebrandt


    Doch es gibt auch Erfolgsmeldungen: letzte Woche habe ich eines meiner alteingesessenen Bücher - gelesen! Es handelte sich dabei um den Titel "Robin Hood - Wahrheit und Legende" von James C. Holt. Es ist 1988 erschienen und war noch mit einem Katzenstempel verziert, mit dem ich in den 80er meine Bücher markierte.


    LG, Rio

  • Hallo!


    Mein SUBOldie ist Finnegan's Wake von James Joyce. Das Buch steht seit 20.12.01 bei mir im Regal und seit diesem Januar steht es auch auf der Liste der Bücher, die ich 2006 unbedingt lesen will.


    groetjes
    Kirsten

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Ha! Das ist eine gute Frage. Eine sehr gute ... auf die mir keine Antwort einfällt. Bei meinem SuB habe ich die Übersicht verloren. Das kommt davon, wenn man erst so spät mit Statistiken anfängt.


    Liebe Grüße,
    Vanessa

    &lt;b&gt;&lt;u&gt;Aktion Buchkauffrei bis zum 17.08.06 - dank Wette. Bisher läuft es ausgesprochen gut *g*&lt;/u&gt;&lt;/b&gt;<br /><br />Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch der D-Zug sein, der auf dich zugerast kommt.<br /><br />http://www

  • Rio: "Werwelt"? Kenne ich! Kann verstehen, daß das Ding bei dir so lange subbt, denn so richtig mitgerissen hat es mich nicht. Ist allerdings schon viele Jahre her, kann mich nicht mehr so genau dran erinnern.


    Bei mir hat bis vor wenigen Tagen "Gespräch mit einem Vampir" von Anne Rice am längsten gesubbt. Um das Buch habe ich seit den Negativerfahrungen, die ich mit "Engel der Verdammten" von der gleichen Autorin hatte, immer einen weiten Bogen gemacht. Jetzt habe ich es doch mal angepackt und bin äußerst angenehm überrascht: Ein völlig anderer Stil, spannend, gruselig, stimmungsvoll.

  • Mir geht es ähnlich wie Ladytamii. Ich hab keine Ahnnung welches Buch bei mir am längsten SUBt. Zum einen liegt das daran das ich zu Anfang ein Buch das ich mir gekauft hab auch gleich gelesen hab und zum anderen hab ich viele Bücher die oft im selben Zeitraum gekauft worden sind. Ich weiß bloß das ich Bücher hab die schon seit mindestens 3-4 Jahren wenn nicht sogar länger vor sich hin subben.

  • Zitat von "Dostoevskij"

    Moin, Moin!


    Da ich meinen SUB regelmäßig auf 0 runterlese, lagern die ungelesenen Bücher immer nur einige Wochen. Ich lese auch recht streng nach Leselisten und Kaufeingang. Alles ist gut durchorganisiert und wohlgeordnet. :zwinker:


    Ich werd ganz neidisch auf so viel Disziplin. :rollen: Ich weiß gar nicht, welches Buch bei mir schon am längsten subbt. Da sind bestimmt einige Mehr-Jahres-Kandidaten dabei... *schäm*


    LG
    Claudi

  • Zitat von "Claudi"

    Ich weiß gar nicht, welches Buch bei mir schon am längsten subbt. Da sind bestimmt einige Mehr-Jahres-Kandidaten dabei... *schäm*


    Meinen Rekord bricht so schnell offensichtlich keiner :breitgrins: ich war als Teenie auch einfach gnadenlos mit falschen Buchgeschenken.
    Du brauchst Dich also definitiv nicht zu schämen.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Ein Buch mit griechischen Sagen liegt bei mir auch schon eeewig auf Halde, ich war damals wohl 13, als ich das geschenkt bekam. Es ist auch nicht so, dass es mich nicht interessierte, aber irgendwie hab ich immer anderen Büchern den Vorzug gegeben.


    Danach kommt "Galileos Tochter" von Dava Sobel. Das habe ich mal als günstiges Restexemplar beim Club erworben und für einen Roman gehalten, war dann enttäuscht, dass es ein Sachbuch ist :rollen: und habe es seitdem nie wieder angepackt. Aber bei meiner aktuellen SUB-Abbau-Aktion soll es auf alle Fälle dabeisein.

    Weekends don't count unless you spend them doing something completely pointless.

    Calvin & Hobbes

  • Hachje, ganz genau kann ich das nicht sagen, aber es wird wohl Pasternaks "Doktor Schiwago" sein. Den hab ich bestimmt schon um die 15 Jahre hier liegen, aber auch Ripleys "Scarlett" hält da mit.
    Es ist nicht so, dass mich diese Bücher nicht interessieren, nein, vielmehr schieb ich immer andere Bücher dazwischen, die mich mehr reizen. ;-)

    Liebe Grüße<br />Melli