01 - Seite 5 bis 94 (Kapitel 1 - 8)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 59 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tara01092012.

  • Hallo ihr Lieben!


    Hier startet die Leserunde zu "Elanus" von Ursula Poznanski.


    Postet hier bitte erst, wenn Ihr mit der Lektüre begonnen habt und etwas zum Buch zu sagen oder zu fragen habt. Die Beiträge "Buch liegt bereit, ich fange heute Abend an" ziehen das Ganze zu sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag. Außerdem wäre schön, wenn Ihr darauf achtet, nicht einzeln zu sehr vorzupreschen, damit wir zusammen bleiben und damit auf einem ähnlichen Stand spekulieren und diskutieren können. Als Faustregel gilt, nicht mehr als ein Abschnitt pro Tag.
    Bitte beachtet auch die Hinweise zur Aktivität und Qualität.


    Zum Abschluss: bitte denkt auch daran, dass ein wichtiger Teil der Leserunden eure abschließenden Rezensionen sind und stellt diese am Ende der Runde zeitnah hier im Forum und auf literaturschock.de direkt ein.
    Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen die Attraktivität von solchen Aktionen: Denkt daran, dass die Teilnahme an der Runde und die Rezensionen die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.



    Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 5 bis 94 (Kapitel 1 - 8) schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Guten Morgen zusammen!
    Ich konnte es nicht mehr abwarten und habe 'nur mal eben ' angelesen... :redface:


    Frau Poznanski schafft es auch bei Jugenbüchern, mich komplett in die Geschichte hineinzusaugen.
    Kaum angefangen, hat mich die Story um Jona und seine selbstgebastelte Drohne schon komplett gefangen genommen!


    Die Beschreibungen der Personen kann man total gut nachvollziehen und ich konnte mir lebhaft vorstellen, wie Jona es mit seinem Auftreten nicht leicht hat. Mir wäre es wahrscheinlich auch genau so ergangen, dass ich gedacht hätte, er ist ein furchtbarer Klugscheißer! ;)


    Dass da was geheimnisvolles im Koffer ist, konnte man sich ja denken. Dass er jedoch so was wie Elanus gebaut hat und dieses spezielle SMS/Nachrichten Programm. Ich habe mich gefragt, wie er wohl generell auf die Idee gekommen ist und was der ursprüngliche Auslöser für diese Erfindung war.


    Sein Auftreten in der Schule war ja sehr. .. speziell! ;)
    Warum geht er eigentlich davon aus, dass das der Rektor war, der da im Büro so ausgeflippt ist ? Es hätte doch auch der Besucher gewesen sein können, der den Rektor angegangen ist? Ich bin gespannt darauf, wer das war und warum!


    Bei den Helmreichs habe ich auch den Eindruck, dass da irgendwas nicht stimmt oder sie irgendetwas verbergen oder Probleme haben. Ihr auch? Die Eltern benehmen sich etwas merkwürdig, oder?


    Dass Jona sich mit Pascal angefreundet hat finde ich gut. Vielleicht kann ihn ja ein anderer Teenager /junger Erwachsener dazu bringen, mal ein bisschen Teenager-mäßiger zu werden und nicht immer den Klugscheißer -Modus abzuwerfen. Für sein Sozialverhalten bestimmt nicht schlecht.
    Für so Überflieger ist es wahrscheinlich wirklich nicht so einfach, irgendwo Anschluss zu finden. Für die Gleichaltrigen sind sie zu schlau und langweilen sich dort in der Schule. Für die Älteren, zu deren Lernniveau sie eher passen, sind sie zu jung und ecken auch an. Gar nicht so einfach. Wie wohl Jonas Eltern damit umgehen und zurecht kommen?


    Die Sache mit Lichtenberger und Linda scheint brisant zu sein. Ob sie wohl wirklich eine Affäre hatten und er sich wegen des Briefes umgebracht hat? So richtig kann ich mir das nicht vorstellen. Hätte da nicht noch mehr dahinter stecken müssen?
    Es ist auf jeden Fall total spannend und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie das alles zusammenhängt!

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe jetzt auch gerade schon den ersten Abschnitt gelesen. Ich hatte ganz ehrlich das Gefühl, dass die Seiten nur so dahinfliegen, die Spannung wird hier schon richtig gut aufgebaut und nach dem Ende des Abschnitts, ist es echt mehr als schwierig aufzuhören :-)..


    Jona ist schon ein eher schwierig einzuschätzender Charakter, finde ich. Auf der einen Seite ist er natürlich super klug, aber seine Sozialkompetenz ist ja so gut wie nicht vorhanden. Ein wenig traurig ist das irgendwie schon, zumal das eine durchaus authentische Schilderung ist. Ich habe spontan auch zwei Patienten von mir im Kopf, die annähernd in dieses Schema passen. Zu allem Überfluss wird das auch noch von den Eltern gefördert. Sein Verhalten sich an den Mitstudenten rächen zu wollen, erscheint mir auch ein wenig übertrieben? Zumal ja zwei seiner "Opfer" gar nichts mit der "Demütigung durch Linda und Aron" zu tun hatten? Hat seine abendliche Beobachtung tatsächlich mit dem Tod von Dr. Lichtenberger zu tun? Ich bin ja mal gespannt..
    Sein Hobby ist mir auch eher suspekt, ich habe das Gefühl, das hat schon gerade bei Privatpersonen einen negativen Einschlag, sodass es mich stark an Stalking erinnert. Bewundernswert ist, dass er sich die Drohne selbst gebaut hat, ich denke es ist sicher auch spannend, damit umzugehen aber gezielt Leute damit auszuspionieren, stößt mir schon auf.


  • Huhu,
    ja ich gebe dir vollkommen recht, wenn ich jemanden so erleben würde, wäre er bei mir ganz sicher auch sehr schnell in der Kategorie "Klugscheißer" gelandet. Ich kann mit Menschen, die das so raushängen lassen müssen, aber auch einfach wenig anfangen. Da bin ich ganz ehrlich. Natürlich muss man sehen, dass sie es sicher nicht leicht haben, gerade bei einer solchen sozialen Kompetenz. Ich hatte letztens ein Kind, bei der Arbeit, dass zwei Klassen übersprungen hat, ich denke, da ist es oft ähnlich. Es hat immer mit älteren Kindern zu tun, kann aber dadurch ja die Kindheit, die in seinem Alter "normal" wäre, gar nicht so ausleben. Bei dem Kind, auf dass ich gerade anspiele, war es dann auch noch so, dass es vermehrt nur mit Erwachsenen zu tun hatte, was sich in dem Fall, so glaube ich, in Bezug auf gleichaltrige Kinder, nicht unbedingt positiv auswirkt. Sie wirken dann viel erwachsener, teils sogar altklug und das mag ich bei Kindern überhaupt nicht :-(, allerdings zieht sich das bestimmt durch das weitere Leben.
    Ich hoffe auch, dass Pascal einen positiven Einfluss auf Jona hat, denn er scheint ein sympathischer Charakter zu sein und hat ganz offensichtlich keinerlei Probleme damit seine Fehler offen einzugestehen.

  • Ich weiß noch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Es liest sich ziemlich flüssig, aber was ist das bitteschön für ein Hauptcharakter?? Jona ist mir so extrem unsympathisch wie schon lange keiner mehr. Schon wie er in dieser Stadt ankommt, ungeduldig, findet alles spießig, doof und unter seinem Niveau. Dieser Vorverurteilung, mit der er in seine Gastfamilie kommt - selbst wenn sich diese bestätigt - finde ich schlimm und auch sonst ist er ja zu allen unhöflich.


    Ob er autistische Züge oder so etwas hat? Hochbegabt, aber sozialunverträglich. Ich mag ihn auf jeden Fall nicht. Der Auftritt in der Vorlesung war ja noch irgendwie unterhaltsam, aber als er sich dann so berechnend an Linda ranmachte, war er komplett unten durch bei mir. Sein Verhältnis zu ihr grenzt ja auch schon an Besessenheit und Stalking! Dabei kennt er sie gar nicht.


    Pascal finde ich supernett, den mochte ich sofort. Warum er sich so gut mit Jona versteht, erschließt sich mir noch nicht so ganz. Und wirklich überrascht war ich, als Jona ihn in allen eingeweiht hat. Hätte ich nicht von ihm erwartet, er ist ja doch eher ein Einzelgänger.


    Die Drohne finde ich cool, aber so sollte man sie natürlich nicht einsetzen. Glaubt ihr, dass der Professor sich wirklich selbst erhängt hat? Im Klappentext wird ja angedeutet, dass jemand Jona überwacht - vielleicht hat dieser Jemand Lichtenberger nach seinem Treffen mit Linda umgebracht? Evtl. um Jona mit seinen Drohbriefen in Schwierigkeiten zu bringen.


    Und von was für einem Lügengebäude spricht der Rektor da in der Toilette? Da steckt sicherlich auch mehr dahinter.

  • Übrigens fand ich die Beschreibung der Drohne sehr lustig: handtellergroß - da dachte ich "wow, die ist aber echt klein". Und dann noch 15 cm lange Beine - aha, doch nicht so klein :breitgrins: Das ist wie bei einer Spinne. Da interessiert mich auch nicht die Körpergröße, sondern das gesamte Vieh! Mit Beinen!



    Bei den Helmreichs habe ich auch den Eindruck, dass da irgendwas nicht stimmt oder sie irgendetwas verbergen oder Probleme haben. Ihr auch? Die Eltern benehmen sich etwas merkwürdig, oder?


    Ich denke, die haben einfach Eheprobleme hinter ihrer "spießigen" Fassade.



    Sein Verhalten sich an den Mitstudenten rächen zu wollen, erscheint mir auch ein wenig übertrieben? Zumal ja zwei seiner "Opfer" gar nichts mit der "Demütigung durch Linda und Aron" zu tun hatten?


    Das erinnert mich an ein kleines Kind, das mit der Lupe über dem Ameisenhaufen sitzt und beobachtet, was das Feuer, das es dadurch entfacht, anrichten wird.



    Bewundernswert ist, dass er sich die Drohne selbst gebaut hat, ich denke es ist sicher auch spannend, damit umzugehen aber gezielt Leute damit auszuspionieren, stößt mir schon auf.


    Mein Bruder hat sich auch selbst eine Drohne gebaut. Wenn man ein bisschen technische Ahnung und Programmierfähigkeiten hat, ist das wohl nicht soo schwer (ich stehe trotzdem nur staunend davor). Aber mit so einem Gerät muss man eben auch verantwortungsvoll umgehen. z.B. nicht zu nah an Häuser und Menschen fliegen. Schlimm finde ich auch immer Nachrichten, wenn mal wieder einer mit einer Drohne auf ein Flughafengelände geflogen ist. Das ist einfach nur dumm.



    Ich hatte letztens ein Kind, bei der Arbeit, dass zwei Klassen übersprungen hat, ich denke, da ist es oft ähnlich.


    Ich hatte mal ein Schuljahr lang ein Mädchen in der Klasse, das schon zwei Klassen übersprungen hatte. Sie war aber nett, sympathisch und das war überhaupt kein Problem. Am Ende hat sie dann noch zwei Jahre vor uns Abitur gemacht und soweit ich weiß, kam sie auch da mit allen gut zurecht. Ich glaube, es ist also immer auch eine persönliche Sache. Man kann durchaus klug und sozialverträglich gleichzeitig sein. Oder eben auch nicht.


  • Mein Bruder hat sich auch selbst eine Drohne gebaut. Wenn man ein bisschen technische Ahnung und Programmierfähigkeiten hat, ist das wohl nicht soo schwer (ich stehe trotzdem nur staunend davor). Aber mit so einem Gerät muss man eben auch verantwortungsvoll umgehen. z.B. nicht zu nah an Häuser und Menschen fliegen. Schlimm finde ich auch immer Nachrichten, wenn mal wieder einer mit einer Drohne auf ein Flughafengelände geflogen ist. Das ist einfach nur dumm.



    Ich hatte mal ein Schuljahr lang ein Mädchen in der Klasse, das schon zwei Klassen übersprungen hatte. Sie war aber nett, sympathisch und das war überhaupt kein Problem. Am Ende hat sie dann noch zwei Jahre vor uns Abitur gemacht und soweit ich weiß, kam sie auch da mit allen gut zurecht. Ich glaube, es ist also immer auch eine persönliche Sache. Man kann durchaus klug und sozialverträglich gleichzeitig sein. Oder eben auch nicht.


    Oh okay, ich habe da keinerlei Wissen, was solche Sachen angeht, habe ich mich aber im Detail auch nie wirklich mit beschäftigt. Ich habe einen Bekannten, aber der was Wettergeschehnisse angeht sehr interessiert und geht bei Gewitter schonmal auf die Jagd ;-)


    Oh das ist ganz sicher kein grundsätzliches Problem, oder sollte auf alle Menschen bezogen sein, da gibt es sicher auch solche und solche Situationen. Oftmals ist das auch Erziehungssache, wenn du zuhause schon immer hörst, wie schlau du bist und so weiter, ist das denke ich eher nicht förderlich für dein soziales Gefüge. Wenn du halt von den Eltern schon wie ein Erwachsener behandelt wirst usw. :-( Die Kinder können einem da eher leid tun, ich würde da auch für eine Hochbegabung nicht tauschen wollen.


  • Ich weiß noch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Es liest sich ziemlich flüssig, aber was ist das bitteschön für ein Hauptcharakter?? Jona ist mir so extrem unsympathisch wie schon lange keiner mehr. Schon wie er in dieser Stadt ankommt, ungeduldig, findet alles spießig, doof und unter seinem Niveau. Dieser Vorverurteilung, mit der er in seine Gastfamilie kommt - selbst wenn sich diese bestätigt - finde ich schlimm und auch sonst ist er ja zu allen unhöflich.


    Ich bin auch eher zwiegespalten, was seinen Charakter angeht. Seine Einstellung ist ziemlich negativ und mir gefällt nicht, dass er so tut, als er sei über alles erhaben :-( Das ist eine Eigenschaft, die ich nie mögen oder verstehen werde. Mich würde mal interessieren, wie seine eigene Familie so ist, denn daraus lässt sich sicher einiges schließen? Kinder kommen ja so nicht auf die Welt, gell ;-)..

  • Wow, hier geht es ja schon richtig rund. :breitgrins:


    Jonas scheint der richtige Geek zu sein, und obwohl er sich dessen bewusst ist, kann er aus der Rolle nicht raus. In Pascal scheint er endlich jemand zu treffen, dem das nichts ausmacht, im Gegenteil, Pascal bewundert ihn.


    Dass Jonas sich sofort in Linda verknallt, ist schon ein bisschen komisch. Immerhin kennt er sie gar nicht, trotzdem entwickelt er sofort so etwas wie Besitzansprüche. Dazu passt natürlich, dass er ein Kontrollfreak ist, aber seine ersten Versuche in dieser Richtung sind nicht sehr erfolgreich. Überhaupt erfährt er durch seine Drohne anfänglich nichts wirklich relevantes, die Schlafzimmerszene ist eher ein Zufall.


    Mit seinem Zettel tritt er aber irgendwas los.


    Die Stimmung an der Uni ist merkwürdig, da scheinen Sachen abzulaufen, die wenn vielleicht nicht direkt kriminell, so doch zumindest illegal sind. Ob das was mit dem neuen Anbau zu tun hat? Und wer, außer dem Direktor, ist noch darin verwickelt?


    Am Abend nachdem Jonas seine Zettel ausgeteilt hat, erhängt sich der Dozent. Hat Linda mit ihm telefoniert? Sie war ja vollkommen verstört am Telefon.


    Immerhin ist Jonas nicht ganz so unmenschlich, wie er durch sein Verhalten wirkt. Er macht sich Vorwürfe, dass möglicherweise sein Zettel solch schwerwiegende Konsequenzen hatte und ein Menschenleben gefordert hat.


    ABER: hängt sich heutzutage wegen einer außerehelichen Affäre wirklich jemand auf?
    Oder steckt ganz etwas anderes dahinter? Schließlich war Lichtenberger Lindas Aussage nach schon seit ein paar Tagen so merkwürdig.


    Zu Jonas Gastfamilie kann man nicht viel sagen. Sie scheinen ganz nette Durchschnittsbürger zu sein, die wohl etwas spießig sind (dis sind vermutlich jünger als ich, also weiß ich, wovon ich rede). :breitgrins:

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Warum geht er eigentlich davon aus, dass das der Rektor war, der da im Büro so ausgeflippt ist ? Es hätte doch auch der Besucher gewesen sein können, der den Rektor angegangen ist? Ich bin gespannt darauf, wer das war und warum!


    Das habe ich mich auch gefragt, aber die Reaktion der Sekretärin schien mir anzudeuten, dass es tatsächlich der Direktor war, der da so rumgebrüllt hat.


    [quote author=Myosotis]Bei den Helmreichs habe ich auch den Eindruck, dass da irgendwas nicht stimmt oder sie irgendetwas verbergen oder Probleme haben. Ihr auch? Die Eltern benehmen sich etwas merkwürdig, oder? [/quote]


    Ne, ist mir nicht aufgefallen. Ich finde sie für ihr Alter aber ungewöhnlich spießig.



    [quote author=Myosotis]Die Sache mit Lichtenberger und Linda scheint brisant zu sein. Ob sie wohl wirklich eine Affäre hatten und er sich wegen des Briefes umgebracht hat? So richtig kann ich mir das nicht vorstellen. Hätte da nicht noch mehr dahinter stecken müssen?
    Es ist auf jeden Fall total spannend und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie das alles zusammenhängt![/quote]
    Linda scheint bei ihm in der Wohnung gewesen zu sein, aber alles andere sind nur Vermutungen von Jonas. Schließlich hat er praktisch nichts erkennen können.



    Ich weiß noch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Es liest sich ziemlich flüssig, aber was ist das bitteschön für ein Hauptcharakter?? Jona ist mir so extrem unsympathisch wie schon lange keiner mehr. Schon wie er in dieser Stadt ankommt, ungeduldig, findet alles spießig, doof und unter seinem Niveau. Dieser Vorverurteilung, mit der er in seine Gastfamilie kommt - selbst wenn sich diese bestätigt - finde ich schlimm und auch sonst ist er ja zu allen unhöflich.
    Ob er autistische Züge oder so etwas hat? Hochbegabt, aber sozialunverträglich. Ich mag ihn auf jeden Fall nicht.


    Na ja, er gibt sich bei seiner Gastfamilie doch zumindest Mühe. Und an Selbsterkenntnis fehlt es ihm auch nicht, und es scheint, dass er besser darin wird, sich zurückzuhalten.
    Natürlich fällt es mir erst mal schwer, Jonas zu mögen, er ist ein bisschen wie Sheldon, den möchte ich auch nicht im Haus haben, aber so komplett unleidlich finde ich ihn nicht.
    Ich nehme mal an, er ist Einzelkind, die sind sowieso benachteiligt, was Sozialverhalten anbelangt (und bevor mir jetzt alle Einzelkinder hier an die Gurgel springen: ich sage damit nicht, dass sie es nicht lernen, oder so sind wie Jonas, sondern dass sie es einfach schwerer haben, es zu lernen wenn keine Geschwister da sind).



    [quote author=Zank]Pascal finde ich supernett, den mochte ich sofort. Warum er sich so gut mit Jona versteht, erschließt sich mir noch nicht so ganz. Und wirklich überrascht war ich, als Jona ihn in allen eingeweiht hat. Hätte ich nicht von ihm erwartet, er ist ja doch eher ein Einzelgänger.[/quote]


    Das hat mich auch überrascht. Es muss ihm wirklich an die Nieren gehen, dass ein Mensch tot ist, und sein Zettel möglicherweise die Ursache dafür ist.


    [quote author=Zank]Die Drohne finde ich cool, aber so sollte man sie natürlich nicht einsetzen. Glaubt ihr, dass der Professor sich wirklich selbst erhängt hat? Im Klappentext wird ja angedeutet, dass jemand Jona überwacht - vielleicht hat dieser Jemand Lichtenberger nach seinem Treffen mit Linda umgebracht? Evtl. um Jona mit seinen Drohbriefen in Schwierigkeiten zu bringen. [/quote]


    An den Klappentext kann ich mich nicht mehr erinnern, deswegen kann ich dazu jetzt gar nichts sagen.


    Und Drohnen sind mir irgendwie unheimlich. Ich finde es gar nicht cool, dass jeder Idiot heutzutage so ein Ding kaufen und auf die Reise schicken kann.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Vorleser ()


  • Und Drohnen sind mir irgendwie unheimlich. Ich finde es gar nicht cool, dass jeder Idiot heutzutage so ein Ding kaufen und auf die Reise schicken kann.


    Soweit ich weiß, wird doch darüber diskutiert, ob es dafür eine generelle Meldepflicht geben soll. Und ab 5kg gibt es die auch schon:

    Zitat von Wikipedia

    Flugmodelle mit einer Masse von weniger als 5 kg können ohne spezielle Aufstiegserlaubnis (Ausnahme: Raketenantrieb) mit einem Mindestabstand von 1,5 km zu Flugplätzen geflogen werden.

  • Soweit ich weiß, wird doch darüber diskutiert, ob es dafür eine generelle Meldepflicht geben soll. Und ab 5kg gibt es die auch schon:


    Ich weiß, und bezahlbar sind sie auch, wenn auch noch nicht unbedingt für den kleinen Geldbeutel.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Man muss erst mal lernen, die Dinger zu steuern, das ist nämlich nicht so einfach. Ich habe kürzlich einen Bericht darüber gesehen, da gibt es Kurse.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Jona ist schon ein spezieller Typ. Aber ein Authist? Ja, die sind hochbegabt, aber ich dachte, oft nur mit Inselwissen. Seine Sozialkompetenz lässt arg zu wünschen übrig. Grosskotz mit narzistischen Zügen war mein erster Gedanke. Total von sich eingenommen. Aber eigentlich kann er einem ja nur leid tun. Er ist allein mit sich selbst. Ob die Freundschaft mit Pascal hält wage ich zu bezweifeln.
    Ich frag mich eh, warum er ihm das alles verraten hat.


    Die Familie bzw. Die Eltern haben irgendein Geheimnis. Ich denke entweder finanzieller Art ( das die Tochter auf die Elite Uni geht kostet ja auch bestimmt genug und mit Jona bessern sie das Einkommen auf) oder die Ehe steht vor dem Aus.


    Ich denke nicht, dass der Lichtenberger sich wegen der Affäre oder Erpressung umgebracht hat. Und wenn es gar kein Suizid war? Wäre doch auch möglich.
    Drohnen mag ich generell nicht. 2 meiner Nachbarn haben solche Dinger und wenn die aufsteigen, würde ich gern das Luftgewehr holen. Kann mir doch keiner sagen, dass er mit der Kamera auf seinem Grundstück bleibt. Und da hört es bei mir auf. Ich will meine Ruhe und nicht ausspioniert werden und es hat schon was von Spionage mit den Dingern.

    Liebe Grüße Yvonne<br /><br /><br />Lesen heißt&nbsp; durch fremde Hand träumen ( Fernando Pessoa )<br /><br />Mein Buchblog <br />Ein Anfang und kein Ende

  • Die Familie bzw. Die Eltern haben irgendein Geheimnis. Ich denke entweder finanzieller Art ( das die Tochter auf die Elite Uni geht kostet ja auch bestimmt genug und mit Jona bessern sie das Einkommen auf) oder die Ehe steht vor dem Aus.


    Kerstin hat einen der Plätze die für Kinder aus der Stadt reserviert sind. Pascal hofft doch auch auf so einen Platz.


    Aber warum ihr alle denkt, dass die Eltern ein Geheimnis haben... da muss ich noch mal nachlesen, mir ist nichts aufgefallen.
    Oder spielt ihr auf den unwillkommenen Besuch an?

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.&nbsp; - Albert Einstein


  • Die Familie bzw. Die Eltern haben irgendein Geheimnis. Ich denke entweder finanzieller Art ( das die Tochter auf die Elite Uni geht kostet ja auch bestimmt genug und mit Jona bessern sie das Einkommen auf) oder die Ehe steht vor dem Aus.


    Die Frage ist, ob dieses Kontingent an Einwohner-Zulassungen für die Uni nicht deutlich billiger ist als die normalen Studiengebühren. Für mich klang das nämlich eher nach einer Art Stipedium für einen bestimmten Prozentsatz Einheimischer.



    Drohnen mag ich generell nicht. 2 meiner Nachbarn haben solche Dinger und wenn die aufsteigen, würde ich gern das Luftgewehr holen. Kann mir doch keiner sagen, dass er mit der Kamera auf seinem Grundstück bleibt. Und da hört es bei mir auf. Ich will meine Ruhe und nicht ausspioniert werden und es hat schon was von Spionage mit den Dingern.


    Deshalb fliegt mein Bruder seine Drohne wirklich nur auf freiem Feld. Das einzige, was wir da gefilmt haben, war eine Katze und die ist ganz schnell weggelaufen :zwinker:


  • Ich denke nicht, dass der Lichtenberger sich wegen der Affäre oder Erpressung umgebracht hat. Und wenn es gar kein Suizid war? Wäre doch auch möglich.
    Drohnen mag ich generell nicht. 2 meiner Nachbarn haben solche Dinger und wenn die aufsteigen, würde ich gern das Luftgewehr holen. Kann mir doch keiner sagen, dass er mit der Kamera auf seinem Grundstück bleibt. Und da hört es bei mir auf. Ich will meine Ruhe und nicht ausspioniert werden und es hat schon was von Spionage mit den Dingern.


    Ich gehe auch eher davon aus, dass da jemand nachgeholfen hat.. es kommt mir eher unwahrscheinlich vor, dass sich ein gestandener und beliebter Mensch wegen sowas selbst umbringt. Möglicherweise laufen da im Hintergrund gaaanz andere aber Dinge mit größerem Ausmaß ab. Auch wenn das jetzt reine Spekulation ist, vllt hat ja die Gastfamilie ihre Hände da irgendwie im Spiel, wer weiß?
    Ich habe an sich nichts gegen Drohnen, wenn sie für sinnvolle Dinge eingesetzt werden. Aber wenn man es auf Jona bezieht, ist das für mich definitiv Ausspionieren, warum auch immer er meint, das zu tun zu müssen. Die Frage, die da bei mir auch aufkommt, ist, wie oft er solche Aktionen schon bei anderen Leuten durchgezogen hat.

  • Ich gehe auch eher davon aus, dass da jemand nachgeholfen hat.. es kommt mir eher unwahrscheinlich vor, dass sich ein gestandener und beliebter Mensch wegen sowas selbst umbringt. Möglicherweise laufen da im Hintergrund gaaanz andere aber Dinge mit größerem Ausmaß ab. Auch wenn das jetzt reine Spekulation ist, vllt hat ja die Gastfamilie ihre Hände da irgendwie im Spiel, wer weiß?
    Ich habe an sich nichts gegen Drohnen, wenn sie für sinnvolle Dinge eingesetzt werden. Aber wenn man es auf Jona bezieht, ist das für mich definitiv Ausspionieren, warum auch immer er meint, das zu tun zu müssen. Die Frage, die da bei mir auch aufkommt, ist, wie oft er solche Aktionen schon bei anderen Leuten durchgezogen hat.


    Ich bin inzwischen sehr gespannt, ob die Gastfamilie irgend etwas zu verbergen hat, denn ihr scheint ja alle dieser Auffassung zu sein.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.&nbsp; - Albert Einstein


  • Jona ist schon ein spezieller Typ. Aber ein Authist? Ja, die sind hochbegabt, aber ich dachte, oft nur mit Inselwissen. Seine Sozialkompetenz lässt arg zu wünschen übrig. Grosskotz mit narzistischen Zügen war mein erster Gedanke. Total von sich eingenommen. Aber eigentlich kann er einem ja nur leid tun. Er ist allein mit sich selbst.


    Genau, altkluger Großkotz.
    Und er weiß ja eigentlich auch selbst, dass und 'wo' er Fehler macht. Gerade im Sozialverhalten. Aber es ist auch gut beschrieben, dass er manchmal anscheinend einfach nicht über seinen Schatten springen kann (und manchmal nicht mag ;))
    Sympathisch ist er deswegen erst einmal nicht. Andererseits tut er einem leid deswegen. Und richtig unsympathisch ist er mir aber andererseits irgendwie auch nicht deswegen.


    Zitat


    Die Familie bzw. Die Eltern haben irgendein Geheimnis. Ich denke entweder finanzieller Art ( das die Tochter auf die Elite Uni geht kostet ja auch bestimmt genug und mit Jona bessern sie das Einkommen auf) oder die Ehe steht vor dem Aus.


    Ich habe auch das Gefühl, dass sie irgendein Geheimnis haben. Nicht unbedingt Eheprobleme aber irgendwas.
    Wegen des Studiums hatte Jona doch vermutet, dass Kerstin zu den xProzent gehört, deren Studienplätze an einheimische Kinder vergeben wird. Dann müssten sie das vielleicht nicht unbedingt alles zahlen. Vielleicht gibt es eine Art Sonderstipendium.


    Zitat


    Ich denke nicht, dass der Lichtenberger sich wegen der Affäre oder Erpressung umgebracht hat. Und wenn es gar kein Suizid war? Wäre doch auch möglich.


    Ja, so richtig abwegig erscheint mir das auch nicht.