Bitter & Sweet: Geteiltes Blut (Linea Harris)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bücherjunkie.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Erschienen:
    Juli 2016
    Seitenzahl: 367
    Verlag: Piper Verlag
    Softcover: 12,99 €
    ISBN: 9783492704229


    Die Autorin


    Linea Harris ist seit 2012 selbst als Werbetexterin tätig sowie als Grafikdesignerin. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Danach veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman von „Bitter & Sweet“ im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie mitten im grünen Herzen Deutschlands.


    Geteiltes Blut


    Jillians zweites Schuljahr an der Winterford Akademie steht bevor. Nicht nur, dass sie sich ungemein darauf freut, es wird auch alles anders sein in diesem Schuljahr. Denn jetzt ist da ein unglaublich attraktiver Vampir, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Als sie jedoch an die Schule zurückkommt, ist die nicht mehr das, was sie einmal war. Gerade von dem der Schule anliegenden Wald scheint eine unsichtbare Bedrohung auszugehen, die Jill nicht einordnen kann. Unbekannte Mächte sind ihrem Geheimnis auf der Spur. Die junge Hexe muss sich mehr denn je auf ihre Aufgabe und Rolle konzentrieren. Ihre dämonische Abstammung muss unter allen Umständen verborgen bleiben.


    Fazit


    Ein unglaublich gelungener zweiter Teil, der mich wirklich überzeugen konnte. Von Beginn an konnte mich der Roman fesseln und halten. Ich mochte ihn gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin Jill wartet wieder mit ungeahnten Geheimnissen und Eigenarten auf. Deshalb kommt es auch gleich zu Beginn zu einer großen Katastrophe, welche sich durch das gesamte Buch zieht. Doch genau dieser Aufhänger ist es, welcher sich wie ein roter Spannungsfaden durch das Buch zieht. Ryan ging mir ziemlich auf die Nerven. Ich fand seine Reaktion unpassend und übertrieben. Doch sie brachte für Jill ungeahnt Herausforderungen mit sich, mit welchen sie ihr neues Schuljahr absolvieren muss.


    Der Schreib- und Erzählstil des Buches ist locker, leicht und spannend. Von der ersten Seite an nimmt einen das Buch gefangen. Erneut konnte mich auch die Geschichte nach wenigen Seiten in ihren Bann ziehen. Die beiden Protagonistinnen Ally und Jill sind angenehm und führen den Leser durch die Story. Die Winterfold Akademie scheint jedoch nicht mehr zu sein, was sie einmal war und erscheint sogar ziemlich unheimlich. Jill hat von Beginn an alle Hände voll zu tun. Nicht nur mit seltsamen Mächten, die scheinbar ihr Unwesen treiben, sondern auch mit ihren Gefühlen.


    Besonders gut gelungen finde ich die Ausgestaltung der Eigenschaften, welche die einzelnen Protagonisten haben. Dies gefiel mir bereits im ersten Band und konnte mich auch im Folgeteil fesseln. Die Geschichte zieht ungeahnte Kreise und nimmt immer größere Ausmaße an. Ich bin gespannt, wie es im dritten Teil „Verlorene Welt“ weitergeht.


    4ratten
    http://immer-mit-buch.blogspot…sweet-geteiltes-blut.html

  • "Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ..." (Quelle: piper Verlag)


    Meine Meinung:


    Obwohl mich der erste Band nicht voll und ganz überzeugen konnte, wollte ich unbedingt auch den zweiten Teil der Reihe, trotz der zuvor von mir empfundenen Mängel, lesen. Zum einen weil ich den Schreibstil der Autorin wirklich mag und zum anderen, weil sich der erste Teil dennoch wirklich gut lesen ließ.


    Auch der zweite Band hat ein sehr schönes Cover und macht sich gut neben seinem Vorgänger. Schnell war ich wieder in der Handlung drin und tauchte ein in eine Welt voller Hexen und anderer Schattenwesen.


    Der Schreibstil der Autorin ließ keine Längen aufkommen. Insgesamt wirkt die Fortsetzung der Reihe deutlich runder auf mich.


    Einzig ein wenig störend fand ich die Probleme, die Jillian wieder mit ihren Gefühlen hatte. Ihre ein- und ausschaltbare Zuneigung zu diversen Männern konnte mich immer noch nicht ganz überzeugen, auch wenn ich es dieses Mal nicht ganz so extrem und unrealistisch empfunden habe.


    Insgesamt fand ich die Charaktere im zweiten Buch aber dennoch deutlich nachvollziehbarer und sympathischer. Hier hat nach meinem Gefühl eine Entwicklung stattgefunden, die ich sehr begrüße. Besonders der kleine Kobold, der neuerdings Jillian nicht mehr von der Seite weicht, war wirklich gut dargestellt und avancierte gleich zu meinem neuesten Liebling der Reihe.


    Die Handlung selbst war durchgehend fesselnd und unterhaltsam. Ab der Mitte des Romans nahm die Spannung dabei konstant zu, so dass ich das Buch nicht mehr an die Seite legen mochte. Besonders die letzten Seiten haben mich mit einer Wendung überrascht, mit der ich definitiv nicht gerechnet habe und, die mich jetzt schon neugierig auf die Fortsetzung macht.


    Fazit:


    "Bitter & Sweet - Geteiltes Blut" ist die Fortsetzung einer Trilogie von Linea Harris. Beim Eintritt in die unterhaltsame Welt der Autorin schlug mein Herz gleich wieder etwas schneller, denn der Roman weist eine gelungene Jugendfantasymischung auf, die mit Spannung und einem jugendlichen Schreibstil daherkommt. Ich bin gespannt, was die Zukunft für Jillian noch bereithält.


    4ratten