03 - Teil II "Nordwärts", Seite 243 - 312

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 28 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lunas Leseecke.

  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Teil II "Nordwärts", Seite 243 - 312 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich musste leider schon weiter lesen, da es einfach so spannend ist! :redface:


    Oh man, ich hoffe, dass Darin doch noch irgendwie lebt und Elias eine falsche Information bekommen hat. :entsetzt: Nur wer hat ihn jetzt gefunden? Hoffentlich nicht der Vorsteher persönlich? Oh je, oh je!


    Und ich kann mich nur wiederholen: Elias' Mutter hat für mich echt nicht mehr alle Tassen im Schrank! Jetzt wütet sie durch das ganze Land und lässt alle Kundigen umbringen, egal wie alt, egal wie gefährlich. Wie krank kann man eigentlich sein. Ich hoffe sehr, dass wir noch erfahren, was mit ihr los ist und wie sie so irre werden konnte. Ich muss nochmal im ersten Teil nachlesen, ich glaube, dass sie von Elias Vater vergewaltigt und übel zugerichtet wurde, trotzdem erklärt das nicht alles. Anscheinend setzt der Schnitter ihr so krass zu? Welche Gefahr sollte denn von den Kundigen ausgehen? :rollen:


    Und wenn mit Helena weiter so verfahren wird, dreht sie wahrscheinlich auch noch durch. Marcus ist einfach nur böse! Einfach böse! Es gibt keine Abstufung nichts! Zuerst lässt er sie schön einige wichtige Oberhäupter der Gents umbringen und dann droht er ihr ganz persönlich. Nach dem sie vorher die Vollstreckerin war, wird es einige freuen, wenn ihr oder ihrer Familie etwas zustößt. Noch perfider ihr mit ihrer Familie zu drohen, aber das war klar, dass Marcus ihre Familie gegen sie verwenden würde.
    Obwohl ich leider auch sagen muss, dass ihre Schwester Hannah so einen wie Marcus ja schon fast verdient hat. Was ist denn mit der los? Die tickt ja auch nicht mehr richtig! Die wird sich noch wundern, was es heißt die Frau von Marcus zu sein... :entsetzt:


    So wie Marcus Helena auch noch öffentlich demütigt, ist es kein Wunder, dass ihr kein Respekt entgegen gebracht wird. Auf der einen Seite die Kommandantin, die gegen sie arbeitet, dann auch noch der Imperator selber... Oh je! Ein absoluter Alptraum!


    Und die Aussage von diesem Auguren Cain hilft ja auch nicht weiter: Zuerst brechen, um sie dann wieder aufzubauen! Na herzlichen Glückwunsch! Die züchten sich wirklich lauter Monster heran! Was für eine schreckliche Welt! Aber in so einer Welt kann man dann auch so ein Gefängnis wie Kauf halten... :entsetzt:


    Oh man, und Izzy ist tod! :heul: Darauf war ich ja gar nicht gefasst! Ausgerechnet Izzy, die eh schon so viel Leid ertragen musste und jetzt nur ein paar Wochen lang mal die Freiheit genießen durfte... Armes Mädchen!


    Krass finde ich aber, dass Kinan es geschafft hat die Maske zu töten. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Kinan nicht der zu sein scheint, der er vorgibt zu sein. Masken sind doch quasi eigentlich von Normalsterblichen nicht tötbar. Wie konnte das Kinan gelingen? :gruebel:


    Puh schon die Überschrift zum nächsten Abschnitt verheißt nichts Gutes: "Das dunkle Gefängnis" :entsetzt: :aaa:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)

  • Interessant, dass die Zwischenwelt ein realer Ort ist. Irgendwie habe ich mir das "übernatürlicher" vorgestellt. Wobei ein Wald voller Geister durchaus übernatürlich und unheimlich genug ist :zwinker: Ich habe den Eindruck, dass die Seelenfänger auf Elias steht. Geht euch das auch so? Ich bin gespannt auf ihre Vorgeschichte, die wir sicherlich noch erfahren werden nach all den Andeutungen jetzt. Sie war ein Dschinn und hat die anderen Dschinne verraten?


    Die Szenen mit Helena waren mal wieder die heftigsten des Abschnitts. Wie sie die Gents hereinlegt und vom Felsen stößt.. das war nicht ohne. Nach ihren jetzigen Gedankengängen traue ich ihr zu, sich bewusst für Elias und gegen ihre Familie zu entscheiden. Wie sie schon sagt: Er steht ihr eigentlich viel, viel näher als die Familie. Sie wird sich aber auf jeden Fall entscheiden müssen. So wie Cain das sagt, wird sie wegen dieser Entscheidung wohl zerbrechen.


    Auch das Verstecken der Kundigen bei Laia fand ich sehr spannend geschrieben. Jetzt weiß sie auch, dass sie sich wirklich unsichtbar machen kann. Aber wieso musste Izzi sterben? Damit hätte ich nie nie nie gerechnet :entsetzt:


    Und wie geht es jetzt bei Elias weiter, als der Vorsteher ihn erkannt hat? Ich glaube nicht, dass Darin wirklich tot ist, das passt nicht zur Geschichte. Ich denke mal, der Wächter wurde bewusst mit Fehlinformationen versorgt und Darin als wichtiger Gefangener ist irgendwo abseits der restlichen Gefangenen untergebracht.


  • Nur wer hat ihn jetzt gefunden? Hoffentlich nicht der Vorsteher persönlich? Oh je, oh je!


    Ich denke schon. Schon als der Elias angesehen hat, hatte ich ein ganz schlechtes Gefühl. Er hat ihn mit Sicherheit erkannt!



    Die wird sich noch wundern, was es heißt die Frau von Marcus zu sein... :entsetzt:


    Da muss ich irgendwie an Joffrey aus Game of Thrones denken.. :entsetzt:



    Krass finde ich aber, dass Kinan es geschafft hat die Maske zu töten. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Kinan nicht der zu sein scheint, der er vorgibt zu sein. Masken sind doch quasi eigentlich von Normalsterblichen nicht tötbar. Wie konnte das Kinan gelingen? :gruebel:


    Ja, irgendwie steckt da mehr dahinter. Irgendetwas verbirgt er. Vielleicht war er selbst mal eine Maske oder zumindest auf dem besten Weg dahin?


  • Interessant, dass die Zwischenwelt ein realer Ort ist. Irgendwie habe ich mir das "übernatürlicher" vorgestellt. Wobei ein Wald voller Geister durchaus übernatürlich und unheimlich genug ist :zwinker: Ich habe den Eindruck, dass die Seelenfänger auf Elias steht. Geht euch das auch so? Ich bin gespannt auf ihre Vorgeschichte, die wir sicherlich noch erfahren werden nach all den Andeutungen jetzt. Sie war ein Dschinn und hat die anderen Dschinne verraten?


    Das mit der Zwischenwelt stimmt. Ich hatte auch eher an ein "Zwischen" zwischen Diesseits und Jenseits gedacht. Dass es sich dabei um einen realen Ort handelt, damit hatte ich auch nicht gerechnet.
    Ja, ich habe auch den Eindruck, dass die Seelenfängerin irgendwie auf Elias steht. Wie wenn sie einen Gefährten suchen würde?!? :gruebel: Und auf ihre Vorgeschichte bin ich auch sehr gespannt. Welchen Verrat sie wohl begangen hat und was da genau dahinter steckt?



    Die Szenen mit Helena waren mal wieder die heftigsten des Abschnitts. Wie sie die Gents hereinlegt und vom Felsen stößt.. das war nicht ohne. Nach ihren jetzigen Gedankengängen traue ich ihr zu, sich bewusst für Elias und gegen ihre Familie zu entscheiden. Wie sie schon sagt: Er steht ihr eigentlich viel, viel näher als die Familie. Sie wird sich aber auf jeden Fall entscheiden müssen. So wie Cain das sagt, wird sie wegen dieser Entscheidung wohl zerbrechen.


    Ja, da gebe ich dir voll und ganz Recht. Die Szenen mit Helena fand ich auch wieder richtig hart. Puh, ich habe ja immer noch gehofft, dass sie irgendwie gegen den Befehl sich auflehnt oder so, aber klar, kann sie nicht, da der Imperator ihre gesamte Familie bedroht. Hier hat es sich jetzt echt fast so angehört, dass sie sich mal für Elias und gegen ihre Familie entscheiden wird. Aber ich bin gespannt, was da noch passiert. Diese Aussage von den Auguren mit dem Brechen und dann wieder Zusammensetzen macht mir wirklich Angst... :entsetzt:


    Games of Thrones kenne ich leider nicht (ja, ich weiß Asche auf mein Haupt :redface:), daher kann ich zu dem Vergleich nichts schreiben. :redface:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    &WCF_AMPERSAND"Jeder der sich die Fähigkeit erhält, Schönheit zu erkennen, wird nie alt werden.&WCF_AMPERSAND" (Franz Kafka)

  • Helena kämpft immer noch darum, was sie tun soll. Elias oder ihre Familie. Solange sie Elias nicht leibhaftig in den Fingern hält, kann sie ja immer noch darüber nachdenken. Ihre Schwestern sind ja auch total unterschiedlich. Marcus hat genau die ausgesucht, die zu ihm passen würde.


    Elias hat auch viel länger gebraucht als er dachte, um ins Gefängnis zu kommen. Und irgendwie so richtig überdacht hat er das auch alles nicht. Wie er Darin befreien soll, falls er denn überhaupt noch lebt. Der Vorsteher hat ihn ja ziemlich leicht überwältigen können. Alleine hatte Elias doch nie eine wirkliche Chance.

    :lesen:





  • Oh man, und Izzy ist tod! :heul: Darauf war ich ja gar nicht gefasst! Ausgerechnet Izzy, die eh schon so viel Leid ertragen musste und jetzt nur ein paar Wochen lang mal die Freiheit genießen durfte... Armes Mädchen!


    Schade, dass mit Izzy eine so liebenswerte Person verschwunden ist. Laia hat ja eigentlich keine Freundinnen. Außer Izzy. Der Verlust ist wirklich groß.

    :lesen:






  • Interessant, dass die Zwischenwelt ein realer Ort ist. Irgendwie habe ich mir das "übernatürlicher" vorgestellt. Wobei ein Wald voller Geister durchaus übernatürlich und unheimlich genug ist :zwinker: Ich habe den Eindruck, dass die Seelenfänger auf Elias steht. Geht euch das auch so? Ich bin gespannt auf ihre Vorgeschichte, die wir sicherlich noch erfahren werden nach all den Andeutungen jetzt. Sie war ein Dschinn und hat die anderen Dschinne verraten?


    Dieses Zwischenreich finde ich wirklich Klasse. Das ist mal was ganz eigenes. Ein Reich, welches man im Traum aber auch in der Realität betreten kann.

    :lesen:





  • Ja, irgendwie steckt da mehr dahinter. Irgendetwas verbirgt er. Vielleicht war er selbst mal eine Maske oder zumindest auf dem besten Weg dahin?


    Kinan ist mir von Anfang an suspekt. Ich habe das Gefühl, er verbirgt etwas und handelt nicht uneigennützig.

    :lesen:





  • Oh mann, der Abschnitt ist ja um einiges kürzer als die vorherigen, dennoch habe ich das Gefühl, dass hier einiges mehr passiert..


    Besonders berührt hat mich Izzys Tod :-(, ich hätte mir wirklich gewünscht, dass sie und Gibran mehr Zeit miteinander verbringen dürfen. Ich mochte sie auch so gern. Wie kann es sein, dass die Maske die Geheimkammer ohne weiteres entdeckt hat, wenn die Kontrolleure vorher niemals etwas gesehen haben? Noch wichtiger in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Laia wieder unsichtbar wird. Hängt es wirklich nur mit dem Dschim von Darin zusammen? Kontrollieren kann sie die Fähigkeit ja bisher offensichtlich nicht.


    Elias ist ein wenig blauäugig an die Sache heran gegangen, finde ich. Der Spruch in ein Gefängnis rein zu kommen ist nicht schwierig, sondern eher, wie man wieder herauskommt, passt irgendwie in diesem Fall doch sehr gut. Ich glaube aber noch nicht, dass Darin tot ist? Die Geschichte erscheint mir ein wenig absurd. Außerdem könnte ich mir auch gut vorstellen, dass sie seinen Tod möglicherweise nur vortäuschen, um den Widerstand zu schwächen? Gerade wenn er einen so offensichtlichen Status als "Held" hat, würde das für mich viel Sinn machen.


  • Hallo Ihr Lieben,


    ich musste leider schon weiter lesen, da es einfach so spannend ist! :redface:


    Oh man, ich hoffe, dass Darin doch noch irgendwie lebt und Elias eine falsche Information bekommen hat. :entsetzt: Nur wer hat ihn jetzt gefunden? Hoffentlich nicht der Vorsteher persönlich? Oh je, oh je!


    Huhu,
    ich glaube auch nicht, dass er wirklich tot ist. Ich denke es ist eine gewollte falsche Angabe, möglicherweise um die Rebellen zu schwächen, weil er ja als Anführer bzw. wertvoller Mann gilt. Das wäre mir sonst eine viel zu leichte Lösung, vor allem nachdem die anderen den beschwerlichen Weg auf sich nehmen.

    Und ich kann mich nur wiederholen: Elias' Mutter hat für mich echt nicht mehr alle Tassen im Schrank! Jetzt wütet sie durch das ganze Land und lässt alle Kundigen umbringen, egal wie alt, egal wie gefährlich. Wie krank kann man eigentlich sein. Ich hoffe sehr, dass wir noch erfahren, was mit ihr los ist und wie sie so irre werden konnte. Ich muss nochmal im ersten Teil nachlesen, ich glaube, dass sie von Elias Vater vergewaltigt und übel zugerichtet wurde, trotzdem erklärt das nicht alles. Anscheinend setzt der Schnitter ihr so krass zu? Welche Gefahr sollte denn von den Kundigen ausgehen? :rollen:


    Ich kann dir da nur zustimmen, auch wenn man eine harte grausame Ausbildung hinter sich hat, schlimme Erfahrungen im Leben gemacht hat, erscheint mir das Verhalten von Elias Mutter völlig absurd und schrecklich. Andererseits erinnert es mich an Soldaten, Kommandanten im Krieg. Wie ist ein Mensch so großer Gewalt fähig? Nicht alle Menschen, die als Soldaten gearbeitet haben, Kommandanten waren, waren von Grund auf grausame Menschen, das kann ich mir zumindest so nicht vorstellen. Ihre Aktionen erscheinen wie ein um sich schlagen, Hauptsache, es sterben Menschen, wenn gleich es völlig sinnlos ist?

  • Schade, dass mit Izzy eine so liebenswerte Person verschwunden ist. Laia hat ja eigentlich keine Freundinnen. Außer Izzy. Der Verlust ist wirklich groß.


    Ich finde es total schrecklich, was für ein schlimmes Leben sie hatte und es war viel viel zu kurz :entsetzt:, für mich war sie charakterlich, die charmanteste Figur bisher. :traurig:


  • Ich denke schon. Schon als der Elias angesehen hat, hatte ich ein ganz schlechtes Gefühl. Er hat ihn mit Sicherheit erkannt!


    Ich befürchte es auch.



    Da muss ich irgendwie an Joffrey aus Game of Thrones denken.. :entsetzt:


    Oh ja, das ist die perfekte Assoziation, so furchtbar grausam und dabei immer ein Lächeln im Gesicht :entsetzt:


  • Games of Thrones kenne ich leider nicht (ja, ich weiß Asche auf mein Haupt :redface:), daher kann ich zu dem Vergleich nichts schreiben. :redface:


    Deshalb habe ich extra nicht mehr dazu geschrieben, falls es jemand nicht kennt und evtl. mal unvoreingenommen lesen/schauen möchte (ich kenne auch nur die Serie). :zwinker:



    Schade, dass mit Izzy eine so liebenswerte Person verschwunden ist. Laia hat ja eigentlich keine Freundinnen. Außer Izzy.


    Und Köchin. Aber da glaubt Laia ja anscheinend, dass die auch tot ist, oder?



    Ich glaube aber noch nicht, dass Darin tot ist? Die Geschichte erscheint mir ein wenig absurd. Außerdem könnte ich mir auch gut vorstellen, dass sie seinen Tod möglicherweise nur vortäuschen, um den Widerstand zu schwächen? Gerade wenn er einen so offensichtlichen Status als "Held" hat, würde das für mich viel Sinn machen.


    Das Problem dabei: Außerhalb des Gefängnisses weiß ja niemand, dass er angeblich tot ist. Wenn der Hintergedanke wäre, den Widerstand zu schwächen, hätte man diese (falsche) Information doch sicherlich schon längst durchsickern lassen, um denen draußen die Hoffnung zu nehmen.

  • Endlich hab ich auch mal den dritten Abschnitt geschafft. Ich bin im Moment von der Arbeit so müde, dass ich abends kaum noch schaffe mehr als 20 Seiten zu lesen, sorry :(


    Harper und Helena scheinen endlich mehr und mehr an einem Strang zu ziehen. Ich mag ihn immer mehr und finde seinen Charakter sehr interessant. Die Frage bleibt aber, ob man ihm vertrauen kann.
    Wie Elias ins Gefägnis gekommen ist, war mir ja fast schon zu einfach. Einen trotteligen und schlafenden Wächter überlisten - und zack ist er drin? Das geht mir dann doch ein bisschen zu fix, dafür, dass es so ein großes Gefängnis ist


    Ich glaube ja irgendwie nicht, dass Darin tot ist. Ich denke eher, dass er irgendwo anders hingebracht wurde. Immerhin ist er mit seinem Wissen zu wertvoll.
    Izzi ist tot. Verdammt, ich mochte die Kleine :( Wo treibt sich eigentlich Köchin rum?
    Sagt mal: Wer war eigentlich nochmal genau Der Vorsteher? Kann mich gar nicht mehr an ihn erinnern...


  • Und die Aussage von diesem Auguren Cain hilft ja auch nicht weiter: Zuerst brechen, um sie dann wieder aufzubauen! Na herzlichen Glückwunsch! Die züchten sich wirklich lauter Monster heran! Was für eine schreckliche Welt! Aber in so einer Welt kann man dann auch so ein Gefängnis wie Kauf halten... :entsetzt:


    Das hat mich auch extrem schockiert. Ehrlich gesagt, verstehe ich auch nicht, warum Helena dem Auguren so viel Respekt und Vertrauen gegenüber bringt. Immerhin hat er ihr nicht wirklich geholfen in der letzten Zeit.



    Krass finde ich aber, dass Kinan es geschafft hat die Maske zu töten. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Kinan nicht der zu sein scheint, der er vorgibt zu sein. Masken sind doch quasi eigentlich von Normalsterblichen nicht tötbar. Wie konnte das Kinan gelingen? :gruebel:


    Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.. Mir fällt nur gerade auf, dass von den anderen Rebellen überhaupt keine Rede mehr ist. Nur Kinan. Aber da gab es ja noch zig andere, die zur Truppe gehörten. Wo sind die hin?

  • Dieses Zwischenreich finde ich wirklich Klasse. Das ist mal was ganz eigenes. Ein Reich, welches man im Traum aber auch in der Realität betreten kann.


    Dass das ganze nun doch ein realer Ort ist, hätte ich nicht gedacht, aber eine coole Idee!
    Hmm, so bewusst ist mir nicht aufgefallen, dass sie auf Elias steht, aber ich achte mal das nächste Mal drauf ^^
    Ich bin sehr auf ihre Hintergrundgeschichte gespannt. Ein bisschen was haben wir ja bereits erfahren.


  • Das Problem dabei: Außerhalb des Gefängnisses weiß ja niemand, dass er angeblich tot ist. Wenn der Hintergedanke wäre, den Widerstand zu schwächen, hätte man diese (falsche) Information doch sicherlich schon längst durchsickern lassen, um denen draußen die Hoffnung zu nehmen.


    Aber hat der Plebejer nicht gesagt, dass die Kundigen alle "ausgerastet" sind, als sie von Darins Tod gehört haben. Oder meinte er damit, die Kundigen im Gefängnis?


  • Endlich hab ich auch mal den dritten Abschnitt geschafft. Ich bin im Moment von der Arbeit so müde, dass ich abends kaum noch schaffe mehr als 20 Seiten zu lesen, sorry :(


    Ich bin diese Woche auch nicht so viel zum Lesen gekommen, wie ich eigentlich vorhatte. Aber ich bin guter Dinge, am Wochenende aufholen zu können.



    Sagt mal: Wer war eigentlich nochmal genau Der Vorsteher? Kann mich gar nicht mehr an ihn erinnern...


    Kam der bisher überhaupt schon mal vor? Ich hätte jetzt gesagt, er ist einfach eine Figur aus Elias' Vergangenheit (aber ich erinnere mich ja auch kaum noch an Band 1) :verlegen:


  • Das Problem dabei: Außerhalb des Gefängnisses weiß ja niemand, dass er angeblich tot ist. Wenn der Hintergedanke wäre, den Widerstand zu schwächen, hätte man diese (falsche) Information doch sicherlich schon längst durchsickern lassen, um denen draußen die Hoffnung zu nehmen.


    Hmm stand da nicht was davon, dass es erzählt wurde? Wie komm ich denn sonst darauf *grübel* hat der Wachmann nicht irgendwas in der Richtung gesagt?