02 - Seite 97 bis 184

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 41 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kanya.

  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 97 bis 184 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Auch im 2. Abschnitt geht es spannend weiter.


    Ich finde es toll zu lesen wie sehr Sefia & Archer sich gegenseitig unterstützen. Mich würde ja interessieren warum Archer nicht reden kann. Liegt es an dem Brandmal dass er nicht reden kann?! Also wurden evtl. auch seine Stimmbänder angegriffen durch die Verbrennung oder traut er sich einfach nicht? Obwohl beide selbst in ständiger Angst leben entdeckt zu werden, fand ich es toll wie sie der Familie geholfen hat.


    Und nun kennt man ja eigentlich Sefias Geheimnis. Sie ist ebenfalls eine Leserin und kann die Zeit manipulieren. Das mit den goldenen Fäden erinnert mich aber sehr stark an die "Fäden der Zeit". Dort kannte die Protagonistin auch die Zeit bzw. den Lauf der Dinge durch berühren der Fäden ändern.


    Entdeckt wurden Sefia & Archer ja bereits von Tanin und ihrer Truppe. Aber warum haben sie beide gehen lassen? Nur weil sie das Buch nicht dabei hatte? Kann ich mir nicht vorstellen, da steckt doch sicher mehr dahinter. Und was hat ihre Mutter damit zu tun? War sie selbst eine Leserin? Oder schlimmer noch, eine Jägerin?


    Und wenn ich es richtig verstanden habe, lesen wir im Buch ein weiteres Buch, nämlich das was Sefia liest? Die grau unterlegten Seiten über Kapitän Lees ist doch die Story in dem Buch welches Sefia bei sich trägt? Ich hoffe das war nicht zu kompliziert ausgedrückt ^^ Jedenfalls finde ich das ziemlich cool, auch wenn ich noch keinen wirklichen Sinn darin sehe, aber das kommt sicher noch.

  • Irgendwie verwirrt mich das Buch ab hier ... :entsetzt: wobei ich nicht mal verstehen warum eigentlich!? Aber irgendwie passt hier nichts für mich zusammen!?


    Einerseits übt Sefia lesen und schreiben!? Andererseits liest sie aber das Buch? Sie weiss Anfangs nicht mal, dass es ein Buch ist und nun liest sie es? Bitte um Hilfe :redface: bin ich jetzt so verpeilt oder ist es so??? Ich muss das gleich mal wieder nachschlagen...


    Ansonsten geht es spannend weiter ... kann Archer nicht reden? Oder redet er einfach nur nicht? Glaube das wurde auch noch nicht so geschrieben!?


    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich hier ein wenig durcheinander geschmissen habe durch die vielen Umsprünge im Buch!?


    Wie Archer und Sefia miteinander umgehen, find ich wirklich toll. Obwohl Sefia anfangs nicht zulassen wollte, dass sie ihn mag. Mittlerweile ist das wohl gar keine Frage mehr.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Und wenn ich es richtig verstanden habe, lesen wir im Buch ein weiteres Buch, nämlich das was Sefia liest? Die grau unterlegten Seiten über Kapitän Lees ist doch die Story in dem Buch welches Sefia bei sich trägt? Ich hoffe das war nicht zu kompliziert ausgedrückt ^^ Jedenfalls finde ich das ziemlich cool, auch wenn ich noch keinen wirklichen Sinn darin sehe, aber das kommt sicher noch.


    Ja so hab ich das auch verstanden, wobei mich echt verwirrt hat, dass es auf einmal in dem Buch ist, denn Anfangs hat man von Lees gelesen ohne das grau hinterlegte!? Kapitel 8 z.B.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Einerseits übt Sefia lesen und schreiben!? Andererseits liest sie aber das Buch? Sie weiss Anfangs nicht mal, dass es ein Buch ist und nun liest sie es? Bitte um Hilfe :redface: bin ich jetzt so verpeilt oder ist es so??? Ich muss das gleich mal wieder nachschlagen...


    Genau so ist es. Es wurde ja gesagt das Sefia von ihrer Mutter einige Buchstaben bereits gelernt hat und sie konnte sich durch Zufall daran erinnern. Natürlich ist es fraglich ob man sich in dem Alter noch daran erinnert ob man mit 5/6 Jahren Buchstaben gelernt hat. Der Vater wollte es ja nicht, weil es zu gefährlich ist. Meine Vermutung ist eher, dass sie es kann weil sie eine Leserin ist. Vllt. liegt es in den Genen?!

  • Irgendwie ergibt es für mich halt keinen Sinn ... :gruebel:

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Oh ich bin froh, dass es noch jemanden so geht, wie mir momentan auch. Wobei ich sagen muss, dass mich die verschiedenen Handlungsstränge, die in das Buch eingebaut sind, mehr verwirren :-( Am liebsten folge ich Archer und Sefia, ihre Geschichte, der eigentliche Hauptteil?, interessiert mich am meisten. Die anderen Figuren, die hier immer wieder neu eingebaut werden, sind mir ehrlich gesagt schon zuviele Charaktere. Ich komme beim Lesen leider immer wieder durcheinander und muss nochmal nachlesen, wer jetzt zu wem in welcher Beziehung steht oder woher der Charakter kommt :-(
    Also ich bin mir was Archer angeht nicht sicher, ob er nicht reden kann, er kommuniziert bisher auf jeden Fall ausschließlich durch Gesten? Ich vermute es aber fast, vllt wurde das ja auch durch ein Trauma oder so ausgelöst?, er hat ja schon viel mitmachen müssen, in seinem jungen Alter.


  • Und nun kennt man ja eigentlich Sefias Geheimnis. Sie ist ebenfalls eine Leserin und kann die Zeit manipulieren.


    Das ist vermutlich das Erbe ihrer Mutter, oder habe ich das falsch verstanden? Kann sie die Zeit wirklich manipulieren oder nicht eher den Hergang der Tat? Für mich hörte es sich so an, als hätte sie die Flugbahn der Kugel beeinflusst?


    Entdeckt wurden Sefia & Archer ja bereits von Tanin und ihrer Truppe. Aber warum haben sie beide gehen lassen? Nur weil sie das Buch nicht dabei hatte? Kann ich mir nicht vorstellen, da steckt doch sicher mehr dahinter.


    Woher kommt denn plötzlich Tanin? Und warum haben sie Sefia und Archer nicht gefasst? Was genau hat es mit Archers Vergangenheit auf sich? Sefia weiß davon glaube ich nichts, oder? Habe ich das richtig verstanden, dass Tanin mit Sefias Mutter befreundet war, mit ihr zusammengearbeitet hat?


    Und wenn ich es richtig verstanden habe, lesen wir im Buch ein weiteres Buch, nämlich das was Sefia liest? Die grau unterlegten Seiten über Kapitän Lees ist doch die Story in dem Buch welches Sefia bei sich trägt? Ich hoffe das war nicht zu kompliziert ausgedrückt ^^ Jedenfalls finde ich das ziemlich cool, auch wenn ich noch keinen wirklichen Sinn darin sehe, aber das kommt sicher noch.


    Ja den Eindruck hatte ich auch, aber ich frage mich trotzdem, wie sie solche Geschichten lesen kann, wenn sie doch eigentlich gerade erst einzelne Worte lesen und schreiben lernt?


  • Irgendwie ergibt es für mich halt keinen Sinn ... :gruebel:


    Waaah und ich kann dich leider sehr gut verstehen :grmpf: .. geht mir gerade ziemlich ähnlich, vllt können die anderen ein wenig Licht in mein Dunkel bringen???


  • Ja den Eindruck hatte ich auch, aber ich frage mich trotzdem, wie sie solche Geschichten lesen kann, wenn sie doch eigentlich gerade erst einzelne Worte lesen und schreiben lernt?


    Ich gehe davon aus das Sefia es als Leserin einfach kann. Eine Gabe die in ihr steckt und die jetzt endlich "erwacht" ist. Was anderes kann ich mir nicht vorstellen. Ich hoffe ja am Ende der Story ein paar Antworten zu bekommen.

  • Ich gehe davon aus das Sefia es als Leserin einfach kann. Eine Gabe die in ihr steckt und die jetzt endlich "erwacht" ist. Was anderes kann ich mir nicht vorstellen. Ich hoffe ja am Ende der Story ein paar Antworten zu bekommen.


    Hmm okay, aber ganz offensichtlich muss sie es ja üben? Das passt für mich nicht sooo richtig zusammen. Aber vermutlich hast du recht..

  • Ja ich weiß was du meinst BlueOcean, aber in anderen Büchern müssen Gaben ja auch erst richtig erlernt werden. Für uns vllt. auch schwer nachzuvollziehen, da wir ab der Grundschule lesen lernen.

  • Oh ich bin froh, dass es noch jemanden so geht, wie mir momentan auch. Wobei ich sagen muss, dass mich die verschiedenen Handlungsstränge, die in das Buch eingebaut sind, mehr verwirren :-( Am liebsten folge ich Archer und Sefia, ihre Geschichte, der eigentliche Hauptteil?, interessiert mich am meisten. Die anderen Figuren, die hier immer wieder neu eingebaut werden, sind mir ehrlich gesagt schon zuviele Charaktere. Ich komme beim Lesen leider immer wieder durcheinander und muss nochmal nachlesen, wer jetzt zu wem in welcher Beziehung steht oder woher der Charakter kommt :-(


    So geht es mir leider auch ... schwierig auszudrücken, was mich eigentlich am meisten verwirrt... aber es ist einfach zu viel und irgendwie für mich ohne ersichtlichen Zusammenhang. Obwohl ja alles irgendwie zusammengehört, aber ich hätte ein bisschen was handfestes gebraucht um nicht allzu verwirrt weiterlesen zu müssen. So hab ich das Gefühl ich steh voll auf dem Schlauch und verstehe nur Bahnhof.

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Hmm okay, aber ganz offensichtlich muss sie es ja üben? Das passt für mich nicht sooo richtig zusammen. Aber vermutlich hast du recht..


    Ja sie kann lesen ... irgendwie ... aber dazwischen übt sie doch und das hört sich sehr abgehackt an. Deswegen wundert es mich so, dass sie dann das Buch lesen kann!?

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.


  • Ja ich weiß was du meinst BlueOcean, aber in anderen Büchern müssen Gaben ja auch erst richtig erlernt werden. Für uns vllt. auch schwer nachzuvollziehen, da wir ab der Grundschule lesen lernen.


    Das verwunderliche ist nicht, dass sie die Gabe hat und lesen kann, sondern dass es sich so anhört als ob sie immer üben muss... und dann auf einmal zwischendrin dann aber ohne Probleme lesen kann... ich kann es schlecht formulieren ... glaube BlueOcean ist da ähnlicher Ansicht...

    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche die Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

  • Also, ein klein wenig erlebe ich gerade eine kleine Flaute, vielleicht, weil sich das Buch irgendwie in mindestens zwei Richtungen teilt oder auch mehr es ist ein bisschen Magie, Fantasy, Seeräuberromantik und Ninja-Action. Beim Gespräch von den zwei Seebären, kam ich dauernd durcheinander, wer, was gerade sagte..
    Was Sefia anbelangt, was ist das wohl für ein Leben, wenn man keine Freunde haben darf, nicht rausdarf, im Keller wohnt, also praktisch ein Niemand ist?.Abgesehen davon, dass das Kind dauernd Sachen lernen musste, für den Ernstfall..


  • So geht es mir leider auch ... schwierig auszudrücken, was mich eigentlich am meisten verwirrt... aber es ist einfach zu viel und irgendwie für mich ohne ersichtlichen Zusammenhang. Obwohl ja alles irgendwie zusammengehört, aber ich hätte ein bisschen was handfestes gebraucht um nicht allzu verwirrt weiterlesen zu müssen. So hab ich das Gefühl ich steh voll auf dem Schlauch und verstehe nur Bahnhof.


    Mir gehts momentan leider ähnlich. Aus Sefias Sicht, dann plötzlich Kapt'n Lee, Lon, und dann kommt noch Tanin und die Jägerin hinzu, bei denen ich immer noch nicht raffe wer sie sind und zu wem sie eigentlich gehören?? Die Jägerin hat ja scheinbar so ein Blutschwert (hieß das so?). Dann müsste sie vielleicht zu den Lesern und der Bibliothek gehören? Immerhin "basteln" die ja auch an einem solchen Schwert. Achja keine Ahnung :D Wer sind Tanin und die Jägerin überhaupt? Ich dachte als erstes, dass die zwei zu den Impressoren gehören, die Archer gefangen gehalten haben, doch das passt ja nun auch nicht. Habt ihr eine Idee?

  • Mir sind es momentan zu viele Handlungsstränge und Fragen die aufgeworfen werden. Ich muss auch sagen, dass ich die Geschichten um Kapt'n Lee eher langweilig finde. Gebe SABO recht: als die zwei Seebären geredet haben, hab ich auch mehrfach den Faden verloren :breitgrins:


    Irgendwie will der Funke bei mir auch nicht überspringen. Im Moment passiert ja irgendwie nicht soooo sehr viel, und stellenweise hab ich mich dabei ertappt wie meine Gedanken weggedriftet sind. Schade...
    Bin trotzdem gespannt was es zum Beispiel mit Serakeen und den Impressoren auf sich hat. Wieso will er die ganzen "gebrandmarkten" Jungen?
    Und ich bin natürlich gespannt was nachher mit den ganzen Hinweisen passieren wird, bzw was für ein Nutzen die haben.


  • Mich würde ja interessieren warum Archer nicht reden kann. Liegt es an dem Brandmal dass er nicht reden kann?! Also wurden evtl. auch seine Stimmbänder angegriffen durch die Verbrennung oder traut er sich einfach nicht?


    Öhm, Ich hatte es so verstanden, dass er durch das Brandmal/die Narbe nicht mehr sprechen kann. Als Archer die Impressoren gesehen hat, hat er sich ja panisch an seine Wunde am Hals gefasst. Aber vielleicht hab ich da jetzt auch zu viel hineininterpretiert? :D