Monatsrunde Januar 2017 - Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ....

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 113 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Ich möchte noch in die Monatsrunde einsteigen und drei Bücher anmelden:


    - Das Erbe der Fonteroys von Theresa Revay
    Die Fonteroys sind eine mächtige Pariser Dynastie von Pelzhändlern.
    In den Wirren des Krieges ist es eine verbotene Liebe, die das Schicksal der Fonteroys entscheidet.


    - Nie weit genug von Gabi Dallas
    Frei wie ein Vogel will sie sein: Auf eigene Faust reist die junge Marleen nach Amerika. Brennende Gier nach dem Unbekannten treibt sie an und verändert ihr Leben für immer


    - Nora Roberts: Das Geheimnis der Wellen
    Das Leben von Elli Landon zerbricht, als ihm seine Frau eine Affäre gesteht und kurz darauf ermordet wird. An der rauen Küste Neuenglands sucht er Zuflucht und lernt Abra kennen, die ihm neuen Lebensmut schenkt. Doch er muss den Mörder seiner Frau finden, sonst verliert auch seine zarte Liebe zu Abra.


    Ich hoffe, diese drei Bücher passen zum Thema :winken: :lesewetter:

  • Martina
    "Das Geheimnis der Wellen" und "Nie weit genug" trag ich gleich ein, in dem einen, beginnt ein neues Leben für ihn ohne seine Frau, im anderen beginnt für die Protagonistin ein neues Leben auf Reisen. Beim "Erbe der Fonteroys" tu ich mich noch etwas schwer mit dem Anfang, das schient eine Geschichte um eine Peolzdynastie zu sein, so richtig find ich da nicht den Anfang der bestimmend für die Bücher in dieser Monatsrunde sein soll. Aber vielleicht kannst du mich da ja eines bessern belehren ? :breitgrins:



    Kirsten
    Auch deine Rezi ist eingetragen :winken:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    Einmal editiert, zuletzt von Firiath ()

  • Firiath


    In das Erbe der Fonteroys geht es laut Klappentext um die beiden Brüder Leon und Andre. Leon bricht aus der Tradition aus und reist nach Kanada und Russland, um das Abenteuer zu suchen.
    Andre hingegen muss die Tradition des Hauses weiterführen. Zudem befindet sich seine Ehe in der Krise und eine verbotene Liebe droht die Familie der Fonteroys zu zerreisen.


    Ich denke, dass so ein Erbe ganz schön belastend sein kann. Ist das Buch hiermit genehmigt?! :winken:

  • Martina
    Hm... ein Erbe is ja eher ein "Weiterführen" aber ... zumindest für Leon scheint es ein Neuanfang in Kanada und Russland zu sein.
    Ich trags ein :smile:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

  • Ich muss leider sagen mir gefällt das neue Buch über Bridget Jones gar nicht soo gut. Irgendwie fallen ständig Schimpfwörter und andauernd geht es um irgendwelche Bettgeschichten. Hoffentlich wird es noch besser.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • SunshineSunny : ist das das Buch zum Film? Dann kann ich verstehen, dass du es nicht so toll findest. Den Film fand ich zwar nett, aber als Buch kann ich mir die Geschichte nicht so gut vorstellen.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I sued to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Firiath , das Thema gefällt mir sehr gut und ich würde auch gern mitlesen. Nun überlege ich seit Tagen, welches Buch ich anmelden könnte. Und finde nichts was richgtig passt, und worauf ich gerade Lust habe.


    Würdest du denn "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir akzeptieren? Es ist der erste Band einer Reihe, also insofern ein Anfang. Außerdem lernen sich Elias und Laia in diesem Buch kennen und ich vermute mal, dass dies der Anfang einer Liebesgeschichte zwischen den beiden ist. Genau werde ich es erst nach dem Lesen wissen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Die zweite Möglichkeit wäre Anne Tyler - Tag der Ankunft. Das müsste ich allerdings erst aus der Bücherei ausleihen.
    Mit einer Ankunft beginnt ja immer auch etwas Neues, in diesem Fall die Freundschaft zweier Familien in den USA, die beide jeweils ein koreanisches Kind adoptiert haben.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.


  • Würdest du denn "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir akzeptieren? Es ist der erste Band einer Reihe, also insofern ein Anfang. Außerdem lernen sich Elias und Laia in diesem Buch kennen und ich vermute mal, dass dies der Anfang einer Liebesgeschichte zwischen den beiden ist. Genau werde ich es erst nach dem Lesen wissen.


    Ich habe es gelesen und da gibt es so einige Anfänge :winken:

  • kaluma
    Beide Bücher sind ok, da sind in beiden einige Anfänge erkennbar, inhaltich und sogar im Titel :winken:
    und Zank bestätigt das ja sogar für das eine noch :blume:


    Jetzt mußt Du dich nur noch entscheiden was du lesen willst ? :breitgrins:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

  • Wunderbar! Danke für die Info, Zank! :winken:


    Firiath : Dann nehme ich erstmal Elias & Laia, das steht als nächstes auf dem Leseplan. Und dann werde ich weitersehen, vielleicht kann ich die Anne Tyler noch nachmelden, aber ich weiß noch nicht, wie gut ich diesen Monat mit dem Lesen generell vorankomme.

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

  • ok, so gut wie eingetragen :buecherstapel:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

  • Der Arme :breitgrins:
    Habs schon eingetragen.

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

  • Kirsten : Ja, es ist das Buch zum Film, aber ich dachte mir ich möchte vorher das Buch lesen und dann den Film anschauen. Normalerweise bzw. oft sind ja die Bücher besser als der Film.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Der erste Tanz ist gedreht.

    :lesewetter:&nbsp; &quot;Willkommen in der Wüste der Wirklichkeit&quot; (Morpheus)<br />

    <br />[li]Anthony Powell: &quot;Bei Lady Molly&quot;[/li]<br />

  • Auch ich habe mein zweites Leserunden-Buch, ebenso wie Louzilla, Powells "Ein Tanz zur Musik der Zeit" fertig gelesen. Da Louzilla das Buch schon sehr gut besprochen hat, verweise ich hier nur auf die [url=http://literaturschock.de/literaturforum/index.php/board,390.0.html]Leserunde[/url] dazu.