Moderne Israelische Literatur

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Papyrus.

  • Ich würde sehr gerne im Rahmen eines Vortrages eine Umfrage starten und von Euch wissen, was ihr über israelische Literatur wisst.


    Welche israelischen Bücher habt ihr gelesen?
    Welche israelischen Autoren sind Euch ein Begriff?
    Wenn es hebräische Literatur gibt, die Euch gefällt, warum?
    Wie seid hr auf die Bücher aufmerksam geworden?
    Welche Autoren lest ihr besonders gerne und warum?
    Welche Themen interessieren Euch?


    Ihr würdet mir sehr helfen, wenn ihr fleißig antwortet. pchallo



    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten. Tina

  • Welche israelischen Bücher habt ihr gelesen?


    Es sind insgesamt nur vier:


    Amos Oz - Einge Geschichte von Liebe und Finsternis
    Amos Oz - Plötzlich tief im Wald
    Amos Oz - Herr Levi
    Sarit Yishai-Levi - Die Schönheitskönigin von Jerusalem


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Welche israelischen Autoren sind Euch ein Begriff?


    Amos Oz, Sarit Yishai-Levi und Ephraim Kishon


    Wenn es hebräische Literatur gibt, die Euch gefällt, warum?

    Amos Oz hat mich seiner Erzählkraft beeindruckt. Man taucht in eine fremde Welt ein und vergisst alles um sich herum. Außerdem liegt mir sein Schreibstil. Schön gebaute Satzkonstruktionen, die nicht schwülstig überladen sind, findet man selten. Er gehört für mich zu jene Erzähler, die epische Bücher schreiben können und dabei nicht untergehen. Das ist definitiv ein Autor, von dem ich noch mehr lesen werde.


    Wie seid ihr auf die Bücher aufmerksam geworden?


    Amos Oz war ein Zufall. Ich habe seine Bücher in einem Buchgeschäft am Flughafen entdeckt, bevor ich nach Kuba geflogen bin. Sie haben mich so angesprochen, dass ich sie gekauft und mit in den Urlaub genommen habe.


    Welche Autoren lest ihr besonders gerne und warum?


    Bezieht sich das jetzt rein auf israelische Autoren? Dann Amos Oz.


    Welche Themen interessieren Euch?


    Das ist schwer zu sagen. Ich interessiere mich für viele Themen, zum Beispiel mag ich Bücher, die in der Vergangenheit spielen. Damit meine ich aber nicht historische Romane, die meistens an der Oberfläche bleiben, sondern Romane, die in einer Zeit spielen, die der Autor selbst erlebt hat und er somit ein authentisches Bild zeichnet. Beispielsweise Thomas Mann, der in seinen Büchern eine Welt behandelt, die es nicht mehr gibt, von der er aber ein Teil war.



    Ihr würdet mir sehr helfen, wenn ihr fleißig antwortet.


    Immer gerne. :winken:



    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten. Tina


    Wenn ich die eine oder andere Antwort noch mehr ausführen soll, dann sage es mir einfach.

  • Welche israelischen Bücher habt ihr gelesen?
    Sarit Yishai-Levi - Die Schönheitskönigin von Jerusalem
    Dorit Rabinyan - Wir sehen uns am Meer
    Amos Oz - Eine Geschichte von Liebe und Finsternis
    Amos Oz - Wie man einen Fanatiker kuriert
    Amos Oz - Geschichten aus Tel Ilan
    Amos Oz - Ein anderer Ort
    Amos Oz - Black Box
    Amos Oz - Sehnsucht
    Amos Oz - Israel und Deutschland
    Amos Oz - Panther im Keller
    Zeruya Shalev - Liebesleben
    Zeruya Shalev - Mann und Frau
    Zeruya Shalev - Späte Familie
    Zeruya Shalev - Schmerz
    Meir Shalev - Der Junge und die Taube
    Meir Shalev - Zwei Bärinnen
    Meir Shalev - Fontanelle
    Assaf Gavron - Ein schönes Attentat
    Assaf Gavron - Hydromania
    Ayelet Gundar-Goshen - Löwen wecken
    Mira Magén - Wodka und Brot
    Mira Magén - Als ihre Engel schliefen
    Yishai Sarid - Limassol
    Edna Mazya - Über mich sprechen wir ein andermal
    Aner Shalev - Dunkle Materie
    Lizzie Doron - Ruhige Zeiten
    Lizzie Doron - Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?
    Lizzie Doron - Das Schweigen meiner Mutter
    Lizzie Doron - Der Anfang von etwas Schönem
    Lizzie Doron - Who the fuck is Kafka?
    Gabriela Avigur-Rotem - Loja
    David Grossman - Stichwort: Liebe
    David Grossman - Eine Frau flieht vor einer Nachricht
    David Grossman - Sei du mir das Messer
    David Grossman - Das Gedächtnis der Haut
    Eskhol Nevo - Wir haben noch das ganze Leben
    Eskhol Nevo - Vier Häuser und eine Sehnsucht
    Eskhol Nevo - Neuland
    Aharon Appelfeld - Geschichte eines Lebens
    Aharon Appelfeld - Blumen der Finsternis
    Aharon Appelfeld - Elternland
    Aharon Appelfeld - Katarina
    Aviraman Golan - Die Raben
    Yael Hedaya - Die Sache mit dem Glück
    Yael Hedaya - Eden
    Yael Hedaya - Liebe pur
    Yael Hedaya - Zusammenstöße
    Orly Castel-Bloom - Das Meer im Rücken
    Amir Gutfreund - Unser Holocaust
    Batya Gur - Denn am Sabbat sollst du ruhen
    Batya Gur - Und Feuer fiel vom Himmel
    Batya Gur - In Jerusalem leben
    Shulamit Lapid - Lokalausgabe
    Dror Mishani - Vermisst
    Liad Shoham - Tag der Vergeltung
    Liad Shoham - Stadt der Verlorenen
    Michal Zamir - Das Mädchenschiff
    Shani Boianjiu - Das Volk der Ewigkeit kennt keine Angst
    Yoram Kaniuk - 1948
    Yoram Kaniuk - I did it my way
    Yoram Kaniuk - Verlangen
    Yoram Kaniuk - Und das Meer teilte sich
    Aliza Olmert - Ein Stück vom Meer
    Ron Leshem - Wenn es ein Paradies gibt
    Jehoschua Sobol - Whiskey ist auch in Ordnung
    Dan Tsalka - Tausend Herzen
    Savyon Liebrecht - Ein Mann und eine Frau und ein Mann
    Savyon Liebrecht - Ein guter Platz für die Nacht
    Judith Katzir - Die Entdeckung der Liebe
    Judith Katzir - Das Meer wird geschlossen
    Abraham B. Jehoshua - Freundesfeuer
    Sayed Kashua - Zweite Person Singular
    Sayed Kashua - Tanzende Araber
    Uri Orlev - Lauf, Junge, lauf
    Etgar Keret - Gaza Blues
    Alona Kimhi - Die weinende Susannah
    Jehoschua Kenaz - Hinter der Wand
    Nir Baram - Gute Leute


    Welche israelischen Autoren sind Euch ein Begriff?
    Amos Oz
    David Grossman
    Zeruya Shalev
    Lizzie Doron
    Gabriela Avigur-Rotem
    Meir Shalev
    Assaf Gavron
    Sarit Yishai-Levi
    Dorit Rabinyan
    Aner Shalev
    Ayelet Gundar-Goshen
    Mira Magén
    Yishai Sarid
    Edna Mazya
    Aharon Appelfeld
    Aviraman Golan
    Yael Hedaya
    Orly Castel-Bloom
    Amir Gutfreund
    Batya Gur
    Shulamit Lapid
    Dror Mistani
    Liad Shoham
    Michal Zamir
    Shani Boianjiu
    Yoram Kaniuk
    Eshkol Nevo
    Aliza Olmert
    Ron Leshem
    Jehoschua Sobol
    Dan Tsalka
    Savyon Liebrecht
    Judith Katzir
    Abraham B. Jehoshua
    Sayed Kashua
    Uri Orlev
    Abba Kovner
    Etgar Keret
    Zvi Jagendorf
    Ephraim Kishon
    Alona Kimhi
    Jehoschua Kenaz
    Samuel Agnon
    Uri Averny
    Alon Hilu
    Sara Shilo
    Nir Baram
    Ron Segal


    Wenn es hebräische Literatur gibt, die Euch gefällt, warum?
    Trotz dieses kleinen Landes und knapp 8,4 Mio Einwohnern erstaunt mich die Bandbreite der Literatur immer wieder. Dabei fasziniert mich der unweigerliche Umgang mit der eigenen Geschichte, den Wurzeln und dem gemeinsamen Miteinander in teilweise sehr schwierigen Alltagssituationen. Aber auch die Literatur mit Themen wie zwischenmenschliche Beziehungen haben mich immer wieder überzeugt... Lebt man intensiver, wenn man häufig solchen Bedrohungen ausgesetzt ist? Ich weiß es nicht, aber mich hat auch diese Form der Literatur immer wieder überzeugt.


    Wie seid hr auf die Bücher aufmerksam geworden?
    Das kann ich nicht mehr genau sagen. Ich hatte schon immer ein gesteigertes Interesse an Israel - und da ich nun mal auch sehr gerne lese, habe ich mich schon in meiner Jugend hebräischen Schriftstellern zugewandt.


    Welche Autoren lest ihr besonders gerne und warum?
    Zeruya Shalev -> Für ihr unglaubliches Können, Zwischenmenschliches auszuloten
    Meir Shalev -> Für seine große Einfühlsamkeit für seine Figuren und durchweg interessante Geschichten
    Amos Oz -> Für mich so etwas wie das literarische Gewissen seiner Generation. Ein bemerkenswerter Sprachkünstler, auch wenn ich ihn nicht immer lesen kann.


    Welche Themen interessieren Euch?
    Es wäre einfacher zu fragen, welche mich nicht interessieren. :zwinker:
    Auf jeden Fall aber: alles was mit den Alijas zu tun hat, alles rund um die Staatsgründung, die Auseinandersetzung der Israelis mit ihren Wurzeln, die Wunden, die die Shoa bis heute hinterlassen hat, alles, was mit dem modernen, heutigen Israel zu tun hat.

    Liebe Grüße

    Tabea

    Einmal editiert, zuletzt von dubh ()

  • Zitat

    Wenn ich die eine oder andere Antwort noch mehr ausführen soll, dann sage es mir einfach.


    Vielen Dank. Du hast alle Fragen perfekt beantwortet. :smile:


    dubh : Wow, deine Antwort ist ein hervorragender Anfang für den Thread. Welches Buch würdest du denn gerne als nächstes lesen? Ich bin mittlerweile total begeistert von Yael Hedaya. Sie schafft es Menschen auf eine sehr genaue und emotionale und dennoch sehr klare Art und Weise zu beschreiben.

  • Hallo Tina,


    meine Antworten sind bestimmt etwas unbefriedigend, aber ich versuche es trotzdem:


    Bücher über Israel von nicht israelisch / hebräischen Autoren:
    Frank Schätzing - Breaking News
    Amanda Sthers - Schweine züchten in Nazareth



    Welche israelischen Bücher habt ihr gelesen?
    Shifra Horn - Die Schönste aller Frauen
    Shifra Horn - Das Kupferbett


    Welche israelischen Autoren sind Euch ein Begriff?
    Amos Oz
    Anat Talshir
    Assaf Gavron
    Ayelet Gundbar-Goshen
    Batya Gur
    David Grossman
    Ephraim Kishon
    Shifra Horn
    Lev Nussimbaum (Kurban Said)
    Meir Shalev
    Pearl Abraham
    Yael Hedaya


    Wenn es hebräische Literatur gibt, die Euch gefällt, warum?
    Mein Steckenpferd ist ja eher die arabische (genauer die ägyptische Literatur), aber mich interessiert auch das Umfeld. Die ganze arabische / orientalische / islamische Literaturwelt.


    Wie seid hr auf die Bücher aufmerksam geworden?
    Erst durch Zufall, dann bewußter.


    Welche Autoren lest ihr besonders gerne und warum?
    ./.


    Welche Themen interessieren Euch?[/b]
    Der Konflikt zischen Israel und Palästina, weil ich begreifen möchte was da geschieht. Von daher lese ich auch gerne Bücher aus der Sicht Palästinas.