05/2017 Darcey Bell - Nur ein kleiner Gefallen. A Simple Favor

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 62 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zank.

  • Hier ist meines Erachtens keiner vorgeprescht. Nur weil einer gar nicht dabei war, oder auch nur im entferntesten hinterher gekommen ist, muss er jetzt nicht sein nicht mitmachen , auf die anderen schieben. Wenn man das Buch gelesen hat, kann man auch mal am Abend einfach ein paar Zeilen dazu schreiben, auch wenn man Seminar hatte, auch wenn man den ganzen Tag gearbeitet hat ........................... andere haben auch noch ein anderes Leben und lesen auch nicht den ganzen Tag.


    Man sollte sich mal an die eigene Nase fassen und die Fehler nicht bei anderen suchen ............................... :zwinker:

  • Ich schiebe mein Handeln nicht auf andere. Mich hat es einfach nur schon etwas irrietiert, dass ein paar so fix vorran waren. Ich habe leider nicht jeden Tag die Zeit zu lesen, geschweige denn zu Schreiben. Schön wäre es....

    „Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.“ Mark Twain

  • Die allgemeine Vorgabe ist es eben, nicht mehr als einen Abschnitt pro Tag zu lesen und darauf zu achten, dass das Feld möglichst zusammenbleibt. Das wurde hier meiner Meinung nach beides eingehalten. Und da wir anderen (=die Mehrheit) recht fix waren, kam eben auch die Runde schnell voran. Das ist schade für jemanden, der nicht so oft lesen/schreiben kann, aber wenn man bei einer Leserunde mitmacht, muss man eben auch schauen, ob man das zeitlich unterbringen kann.


    Ich setze mich auch teilweise nach der Arbeit (Vollzeitjob) noch ein-zwei Stunden hin, lese einen Abschnitt und formuliere danach noch meine Eindrücke und Meinung. Wenn ich das Buch für mich allein lesen würde, würde ich stattdessen entspannen und nur ein paar Seiten vor dem Ins-Bett-Gehen lesen.


    Solange danach noch kommentierbare Beiträge kamen, wurde sich hier ja auch weiterhin an den Diskussionen der vorangegangenen Abschnitte beteiligt. Bei einem Thriller ist das eben manchmal etwas schwierig, sobald man schon mehr weiß.