Marianne Macdonald - Die Schriftrolle

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • So hier die erste Rezi zu meinem ersten SUB-Wettbewerbsbuch:


    Klappentext:
    Ein drückend heißer Sommer herrscht in London. Als Buchhändlerin Dido Hoare eines Abends nach Hause kommt, liegt ein bewusstloser Mann vor ihrer Tür. Es ist der exzentrische Tom Ashe, einer ihrer Kunden. Natürlich hilft sie ihm und wird so immer tiefer in das rätselhafte Leben des alten Mannes hineingezogen...



    Meine Meinung:
    Dido besitzt einen eigenen Buchladen, hat außerdem einen 6-Monate alten Sohn und wird in fast allen Lebensbelangen von ihrem pensionierten Vater Barnabas unterstützt ob sie es will oder nicht. Als Tom Ashe an jenem Abend vor ihrer Haustür liegt, ist es zuerst reine Hilfsbereitschaft dass sie ihn zuerst in seine Straße (nach abermaliger Bewußtlosigkeit) dann aber ins Krankenhaus bringt, aus dem er aber nach 2 Tagen verschwindet und längere Zeit verschwunden bleibt, also stellt Dido Nachforschungen an über den Verleib ihres Kunden und erfährt zu dem von Paul (einem befreundeten Polizisten, den sie bitte sie zu informieren wenn er was über Ashe hört) das Tom Ashe im Polizeiverzeichnis einen speziellen Eintrag hat, der darauf hinweist dass er als Geheimagent gearbeitet hat.... nun ist Didos Neugier geweckt, erst recht als Ashe tot aufgefunden wird und sich Scotland Yard einschaltet ....


    Während des Lesens wollte ich unbedingt herausfinden was es mit Tom Ashe auf sich hat, im Nachhin muss ich allerdings sagen ja war ganz okay aber jetzt sicher nicht herausragend, aber dennoch lesenswert. Was mich ein bißchen gestört hat war das Dido öfters behauptet hat sie kann Ashe gar nicht leiden -> diesen Eindruck hatte ich zwar nicht, aber ich glaube das die Autorin hervorbringen möchte wieviel Neugier dahinter steckt und das ist ihr gut gelungen, man denkt sich oft während des Lesens "nicht da rein gehen, hol dir doch wenigstens wen Mädel" aber die Neugier ist halt immer stärker :breitgrins:


    Insgesamt vergebe ich:


    3ratten:marypipeshalbeprivatmaus:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

    Einmal editiert, zuletzt von Alfa_Romea ()

  • Hallo Arjuna!


    Dieses Buch steht schon ganz lange auf meiner LAB. Ich habe es vor ein paar Monaten in der Hand gehabt und mir überlegt, ob ich es kaufen soll oder nicht. Deine Rezi hat mich nur noch neugieriger darauf gemacht. So, wie Du es beschrieben hast ist es genau das geeignete Buch für ein Lesewochenende :smile:


    groetjes
    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Danke für die Rezi! :smile:
    Ich habe den ersten Band gelesen ("Das Manuskript") und irgendwie reizt mich der zweite Teil doch.

    viele Grüße<br />Tirah

  • @ Kirsten
    ja mir hat`s ganz gut gefallen (jetzt kein Buchtipp oder so, aber ganz nett)


    @ Tirah


    Ich wusste zwar das es mehr gibt von ihr, aber spielt da in allen Bänden Dido mit??


    lg
    Arjuna

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Zitat von "Arjuna"

    @ Tirah


    Ich wusste zwar das es mehr gibt von ihr, aber spielt da in allen Bänden Dido mit??


    Ja, Dido Hoare ist in allen Teilen von Marianne MacDonald die Protagonistin. :smile:

  • Zitat von "Capesider"

    [quote="Arjuna"]Ja, Dido Hoare ist in allen Teilen von Marianne MacDonald die Protagonistin. :smile:


    Das finde ich schön, denn man erfährt ja immer auch etwas aus ihrem Privatleben. Im ersten Band wird sie ungeplant schwanger, im zweiten Teil ist ihr Kind dann sechs Monate alt.


    Soviel ich weiß gibt es:


    1. Das Manuskript
    2. Die Schriftrolle
    3. Die letzte Strophe
    4. Ein gutes Versteck
    5. Blut ist dicker als Wasser
    6. Der Stammkunde
    7. Unsaubere Geschäfte

    viele Grüße<br />Tirah

  • @ Tirah und Capesider Danke!


    das ist immer gut zu wissen, der erste Teil würde mich auf jeden Fall sehr interessieren, weil ich gerne wüßte ob man darin mehr über den Selbstmord ihres Partners erfährt von dem im 2. Teil kurz die Rede ist...


    lg
    Arjuna

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Zitat von "Arjuna"

    das ist immer gut zu wissen, der erste Teil würde mich auf jeden Fall sehr interessieren, weil ich gerne wüßte ob man darin mehr über den Selbstmord ihres Partners erfährt von dem im 2. Teil kurz die Rede ist...


    Ja, tut man! :zwinker:

  • Hallo,


    nach einer großen, großen Lesekrise melde ich mich jetzt wieder zurück. :winken:


    Ich lese gerade "Das Manuskript" und finde es ganz nett. Spannend und witzig gemacht, da die Protagonistin eine Antiquariatsbesitzerin ist. "Die Schriftrolle" werde ich sicher auch noch lesen.
    Leichte Koste fürs Wochenende oder den Urlaub, aber kein herausragender Roman!

  • Hallo!


    Ich schließe mich Arjunas Beurteilung über das Buch voll und ganz an :zwinker: Die Geschichte ist flott und oft mit einem Augenzwinkern erzählt, aber ein paar Kleinigkeiten stören mich wie z.B. die Art, wie sich Dido in die Ermittlungen förmlich hineindrängt. Das war mir ein bisschen zu unrealistisch :rollen: Die Auflösung war für mich ab dem letzten Drittel nicht mehr überraschend und zum Schluß ging es mir wieder ein bisschen zu schnell, was mir aber gut gefallen hat war die Art, wie auf die Lösung hingearbeitet wurde. Leider habe ich diesen Thread erst jetzt wieder hervorgekramt, sonst hätte ich früher gemerkt, dass Die Schriftrolle ein Teil einer Reihe ist bei der ich wieder mal den ersten Teil weggelassen habe :rollen: Aber dadurch sind wieder ein paar neue Titel auf meine Wunschliste gewandert :zwinker:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

    Einmal editiert, zuletzt von Kirsten ()