01 - Seite 7 – 92 (Erster Teil – Die Festungsruine)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 69 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LizzyCurse.

  • Ich hab gerade nachgeschaut: Tangleroot Castle.
    Da gefällt mir die deutsche Übersetzung sogar fast besser...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • So, mit der Festungsruine bin ich fertig.


    Wie Gagamaus schon schrieb: Eine kurze Zusammenfassung der vorherigen Geschehnisse imVorfehld wäre echt schön gewesen. Ruhig auch ordentlich gestrafft. Naja, leider war damit nüscht.


    Also versuche ich mal, die vielen Personen-, Orts- und Gebäudenamen als gegeben hinzunehmen. Der Ein- und Auszug der Nornen aus der Feste lässt die Sterblichen ja wie ziemlich dümmliche Trottel dastehen. Mal ebens so durchs feindliche Herr galoppiert und schwupps, entkommen.


    Besonders religiös kam es mir bisher zum Glück nicht vor. Das war bei GoT ja wesentlich ausgeprägter. (Mit zunehmendem Alter werde ich da auch immer genervter irgendwie.)


    Ach, nun verratet es mir schon: Treffe ich den wunderbaren Binabik wieder?? Und wie hieß noch sein Wolf??

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

  • Leider kann ich da nicht mitreden, denn ich kann kein Englisch. Na ja, außer dem aller-allernötigsten.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Ja, für solche spezielle Sachen reicht mein Englisch leider auch nicht.

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

  • Ich finde die deutsche Übersetzung hier auch total klasse und finde insgesamt, dass Namen dass die Übersetzung sehr passend wirkte. Und sehr dicht am Englischen, dass finde ich immer schön.

    Dankeschön! Ja, ich find die Deutsche Übersetzung auch ziemlich gut =)

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)