03 - Seite 149 - 237 (Dritter Teil – Das Tor von Nakkiga)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 45 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kiba.

  • Das ist fast ein Charaktermerkmal der Nornen, Sie sehen die anderen Völker ja beinahe noch als Kinder an!


    Stimmt. Und minderwertig. Irgendwo in der Geschichte ist Suna glaub ich sogar überrascht, dass auch die Menschen über ihre großen Verluste trauern. So als würden die nicht so viel zählen, wie die Verluste der Nornen. :grmpf:

    :lesen:





  • Stimmt. Und minderwertig. Irgendwo in der Geschichte ist Suna glaub ich sogar überrascht, dass auch die Menschen über ihre großen Verluste trauern. So als würden die nicht so viel zählen, wie die Verluste der Nornen. :grmpf:

    Das zeigt auch wie wenig die Nornen über die Menschen wissen. Deshalb denke ich auch, dass das Verhältnis Nornen Menschen eine tragende Rolle spielen wird ...

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)

  • Ja, es wird Zeit, dass sich Nornen und Menschen besser kennen lernen und annähern. Darauf hoffe ich zumindest. Also Teile der Nornen wären dazu sicher in der Lage.

    :lesen:





  • Das würde mir auch gefallen.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Ach ja, Porto musste seinen Freund begraben. Und das ist vermutlich nur der Anfang.


    Witzig war ja der Spruch von Yaarike, ob man sich unter den Sterblichen "den am wenigsten ekligen" Sexualpartner aussuchen soll. Grins.

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

    Einmal editiert, zuletzt von Kiba ()

  • So, diesen Teil habe ich jetzt fertig.


    Ab dem Moment, wo es gruselig wurde, ging es ja ruckzuck. Wie einige andere schon hier erwähnt haben, so ging es mir bei den auferstandenen Leichen auch so, dass ich an GoT denken musste.


    Tja, und dann dieses Was-auch-immer, was tief unten im Berg lauert. :angst: Das war ja wirklich angsteinflößend erzählt. Obwohl ja eigentlich nichts passiert ist, außer dass ein paar Nornen überfällig sind.


    Der Wolle-Krieg-Vergleich von Ayaminu war interessant. Für Isgrimmur allerdings wohl eher enervierend und typisch für seine missglückten Dialoge mit der Sitha. :breitgrins:

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr