Wozu ist ein Literaturforum eigentlich da?

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 135 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dubh.


  • und die Mods ständig "Drohungen" aussprechen. Da fängt man an, sich selbst zu zensieren und immer mehr zu überlegen, was man wo wie schreiben "darf", statt sich auszutauschen. :sauer:


    Oh ja, in so einem Forum bin ich auch. Es ist eine englischsprachige Gruppe für Autoren, wo man sich über Verlage, Coverdesigner, Royalties, etc. pp. austauschen kann. Neulich tauchte dort jemand auf und fragte nach Meinungen zu einem bestimmten Wort das sie in ihrem Manuskript benutzen wollte. Wir antworteten. Sie fragte nach einem weiteren Wort. Dann einer Phrase, dann noch mehr und noch mehr und noch mehr. Ihre eigenen Vorschläge waren grammatikalisch und auch inhaltlich einfach so falsch, und zwar grundsätzlich, dass ich fragte was ihre Muttersprache ist. Es war jedenfalls nicht Englisch. Nach mehreren Seiten Korrektur von unserer Seite schlug ich vor, dass sie das Manuskript in ihrer Muttersprache schreibt, und dann professionell übersetzen lässt. Was meiner Meinung nach auch die einzige Lösung ist wenn sie es bei einem Verlag unterbringen will. Da habe ich von mehreren Mods bitterböse Nachrichten bekommen, dass wir uns im Forum gegenseitig unterstützen wollen, und nicht niedermachen sollen, und mein Kommentar wurde gelöscht. Ich wollte sie nicht niedermachen, aber ihr Englisch ist bestenfalls rudimentär, ich meinte das ganz ernst. Da passe ich jetzt auch auf was ich poste, und jegliche Kritik schlucke ich herunter.


    Da gefällt es mir hier echt besser.


  • An dieser Stelle möchte ich mal sagen, dass ich die lockere und freundliche Atmosphäre hier sehr schätze!


    Insofern finde ich es hier total nett, weil auch mal "übers Backen und über Tee" usw. gequatscht werden darf! :smile:


    Du sprichst mir aus der Seele :breitgrins:


    (da vergess ich glatt, dass ich gerade die Polizeidienststelle meines Stadtteils anrufen musste, da die family (nebst meiner Wenigkeit) nicht schlafen kann > die Signal/Warnanlage eines Autos, das direkt vis-à-vis geparkt ist, schrillt seit ca. 45 Minuten :rollen: "der Freund und Helfer" will sich drum kümmern :zwinker:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Mich erleichtert es gerade sehr was hier geschrieben wurde, ich hatte seit ich wieder ins Forum zurückgekehrt bin, vermehrt das Gefühl es müsse immer eine komplette, ausführliche Rezension zu einem Buch sein, wenn ich was zu einem Buch schreibe. Ich hatte fast ein schlechts Gewissen wenn ich nur mal ein paar Sätze oder eine Anmerkung zu einer anderen Rezi geschrieben habe. Ich war ja früher schon mal hier, aber der "Rezi-Druck" hat auf mich gefühlt tatsächlich zugenommen nach meiner ca. drei jährigen Pause. Woran das genau liegt kann ich nicht sagen, vielleicht wirklich an den Threads in denen sich Rezi an Rezi reiht.




    Mein Fünfer zum Thema: Rezensionen findet man überall im Netz. Was der echte Nährwert des Forums ist, sind die Diskussionen.


    Das stimmt, allerdings find ich es hier schön, die Rezis teilweise besser einschätzen zu können, insbesondere wenn sie von Leuten kommen die ich schon eine Weile "kenne". Man weiß ja dann schon ob es vielleicht auch den eigenen Geschmack treffen könnte.



    MacOss
    Ich bin auch nur in diesem Bücherforum aktiv, ein kleines bisschen noch beim Klassikforum, wobei für mich die beiden Foren zusammengehören.

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)


  • Sagota
    Du kannst jeden Thread einstellen, so dass du bei neuen Antworten benachrichtigt wirst. Einfach beim Antworten unten mal die Optionen aufklappen oder über dem Thread auf die Glocke klicken :zwinker:


    Danke für den Hinweis! Das werde ich künftig so handhaben...ich ignoriere bestimmt keine Rückfrage absichtlich, aber ich checke phasenweise manchmal wochenlang nicht die ungelesenen Themen :redface: - je nach vorhandener Zeit.


    Ansonsten hast Du mit Deinem Eingangsposting und auch viele andere in diesem Thread mir wirklich aus dem Herzen gesprochen :herz: .

  • Mich wundert es ehrlich gesagt nicht mehr groß... wenn auch die Leutchen hier vor allem in den Unterforen bei welche neuen Bücher habe ich und was lese ich zur Zeit posten, aber sonst fast nirgends... Und ja ich bin jetzt etwas genervt, das ich mir gestern die Mühe gemacht habe, einen längeren Post für einen Thread zu schreiben, diesen aufzumachen, auf den nicht mal eine Person reagiert hat... Und das in einem Forum in dem Listen früher mal echt beliebt waren.
    Gut, zeigt mir halt mal wieder, das sich die Zeiten für uns alle geändert haben, aber auch, das ich mich mit neuen Threads in manchen Unterforen doch sehr zurückhalten werde.


    PS: Sorry wenn das jetzt so genervt klingt, aber das musste einfach mal raus. Jetzt hab ich mich abreagiert ;)

  • @Holden: ich weiß genau, welchen Thread du meinst :winken: Keine Angst, zumindest von mir kommt noch was, versprochen. Dazu brauche ich aber mehr Zeit, als ich im Moment habe.


    Die Unterforen... da stimme ich deiner Aussage zu und nehme mich nicht aus. Manchmal reicht die Zeit (oder der Kopf) für mehr nicht aus. Aber wenn man nicht mehr macht, ist es halt ein bissel wenig.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • @holden: ich weiß auch welchen Thread zu meinst. Ehrlich gesagt hab ich ihn nicht mal zu ende gelesen.


    Früher hätte es mir sicher Spaß gemacht da mit zu machen aber ich bin schon froh wenn ich halbwegs zum lesen und Posten komme.


    Da ist so aufwendiges antworten einfach nicht mehr drin.

  • Jaqui
    Für mich halt auch ein Beispiel dafür, das sich die Zeiten insgesamt auch hier im Forum eben verändert haben. Aber das wir bei all der Kritik hier im Thread an manchen Zuständen auch überlegen sollten, ob das nicht zum Teil auch an unserem eigenen Forenverhalten liegt und damit eben auch daran, das sich dadurch das Forum verändert hat etc. Ist ja nicht soo schlimm, aber ich findeann sollten wir manches nicht so hoch kritisieren, wenn wir selbst auch nicht besser sind (und ich nehm mich da dezidiert absolut nicht aus).

  • Klar haben sich die Zeiten verändert.


    Ich zum Beispiel hab jetzt zwei Kinder und lese statt 90 nur mehr 30 Bücher im Jahr. Lesen wird immer zu meinem leben gehören, aber die Prioritäten haben sich eindeutig verschoben.


    Früher habe ich sehr viel gepostet, jetzt bin ich froh wenn ich zum Buch eine kurze Anmerkung schaff. Leserunden sind gar nicht mehr drin.


    Dennoch antworte ich auf fragen zu meinen Posts. Das gebietet mir allein schon die Höflichkeit.

  • @Holden: Ich bin gerade hier erst auf deinen Thread aufmerksam geworden und habe gleich mal geantwortet. Sowas ist ja doch etwas zeitaufwändiger und man braucht manchmal eine ruhige Minute. Ich würde jetzt nicht erwarten, dass da keine Antworten mehr kommen, sondern dass es einfach ein bisschen Bedenkzeit braucht.


    Ich finde aber auch, dass sich das Postingverhalten insgesamt ein bisschen verändert hat (da kann ich mich selbst nicht ausnehmen) und dass wir uns da alle selbst an die eigene Nase fassen müssen, wenn uns etwas stört. Denn wir alle bestimmen mit, wie sich das Forum und die Diskussionen entwickeln.

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Denn wir alle bestimmen mit, wie sich das Forum und die Diskussionen entwickeln.


    Das unterschreibe ich einfach mal so :daumen:

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Ich möchte das Forum nicht mehr missen,aber auch ich bin weniger aktiv als zu Beginn.
    Das liegt natürlich auch an veränderten Lebensumständen und Leseverhalten.
    Aber ich gebe dir Recht Holden. Wir bestimmen wie sich das Forum hier entwickelt. Und wenn es uns hier nicht mehr gefällt, sollten wir darüber nachdenken was wir selbst verändern oder besser machen können

    :biene:liest !

    SUB: 01.01.2019: 246

    SLW 2019: 09/10

    gelesen:48/50

    Einmal editiert, zuletzt von Bine1970 ()


  • @Holden: Ich bin gerade hier erst auf deinen Thread aufmerksam geworden und habe gleich mal geantwortet. Sowas ist ja doch etwas zeitaufwändiger und man braucht manchmal eine ruhige Minute. Ich würde jetzt nicht erwarten, dass da keine Antworten mehr kommen, sondern dass es einfach ein bisschen Bedenkzeit braucht.


    Das stimme ich Stefanie voll und ganz zu! Ich werde sicherlich auch noch in dem Thread antworten (und mitlesen), weil ich das superinteressant finde. Allerdings frühestens morgen Nachmittag, weil mir das während der Woche, nach der Arbeit, zwischen Arztterminen einfach zu viel ist und ich dem Thema auch nicht gerecht werden könnte. Dafür muss ich mir als erstes meine Lesestatistik anschauen und noch mal alles Revue passieren lassen.


    Also ärgere dich nicht, Holden, da kommt sicherlich noch einiges :winken:

  • Ich habe den Thread auch erst jetzt entdeckt und muss ihn mir erst einmal in Ruhe durchlesen. Aber um ihn zu beantworten, würde es längere Zeit dauern, weil ich nicht alles aus dem Stehgreif parat hätte. Vielleicht ist das ein Grund, warum gestern nicht gleich geantwortet wurde. (Längere Beiträge sind bei mir ohnehin problematisch, weil ich mit irgendeiner Tastenkombination beim schnellen Schreiben des öfteren ungewollt Absätze markiere und lösche. Das geht so schnell, dass Textblöcke weg sind, bevor ich reagieren kann. Deshalb schreibe ich entweder wenig oder offline und kopiere es dann hierher.)


    Das Schreibverhalten im Forum ändert sich zwangsläufig im Lauf der Jahre. Nicht jede schreibt regelmäßig, manchmal verschieben sich die Interessen einfach oder man hat zu wenig Zeit, um ausführlich auf Beiträge einzugehen. Wir haben zwar die Möglichkeit, das durch unser Verhalten zu beeinflussen, aber ich denke, mit der Zeit entwickelt es sich eigenständig und nimmt auch mal Formen an, die man vielleicht bedauert.


    Ärgere dich nicht, Holden, hier wurde noch jede neue Idee begutachtet und von anderen übernommen (wenn ich da nur an meine Challenge denke, in diesem Jahr zu messen, wie dick meine gelesenen Bücher in cm sind :breitgrins:). Manchmal dauert es halt ein wenig, bis die Sache ins Rollen kommt.

  • Ist das jetzt ein heiteres Threade-Suchen?

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Schöner Thread, tolle Fragen - die wirklich etwas Zeit benötigen. Hab's mir soeben auf die Lesezeichen-Liste gesetzt :smile:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)