Monatsrunde Juli 2017 - Geld regiert die Welt

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 139 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kaluma.

  • Für die Juli-Runde habe ich auf eine Themenidee zurückgegriffen, die ich mir eigentlich mal für den SLW notiert und dann völlig vergessen hatte:


    Geld regiert die Welt


    Zu diesem Thema dürft Ihr Bücher anmelden, in denen es ums Geld geht oder auch um den Mangel desselben - Reichtum, Armut, Wirtschaft, von mir aus auch Lehrbücher übers Finanzwesen und die Börse.


    Oder Ihr nehmt einen anderen Aspekt, den ich sogar noch spannender finde, und lest Bücher, deren Autoren oder auch Protagonisten auf Geldscheinen oder Münzen abgebildet sind. (Ja, auch zweiteres gibt's - auf dem französischen 50-Franc-Schein war z.B. Saint-Exupérys Kleiner Prinz drauf, mitsamt dem berühmten Elefanten in der Schlange.)


    Ich bin sehr gespannt auf Eure Bücher und vor allem auf Eure Begründungen!


    Bina
    Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar
    Stephen Fry - Die Spekulanten


    dodo
    Hans Christian Andersen - Die beiden Baroninnen :daumen:


    finsbury
    Kathy Reichs - Totengeld


    illy
    David Liss - Die Teufelsgesellschaft


    Jaqui
    Henrik Ibsen - Nora oder Ein Puppenheim
    Virginia Woolf - Mrs. Dalloway


    kaluma
    Ben Aaronovitch - Der Galgen von Tyburn
    G. R. Gemin - Milchmädchen
    Brigitte Glaser - Bühlerhöhe
    Emma Mills - Jane und Miss Tennyson
    Lars Mytting - Die Birken wissen's noch
    Peter Stamm - Weit über das Land
    Anna Woltz - Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte


    Kiba
    Shana Abé - Der träumende Diamant 1 - Feuermagie
    Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar
    Hermann Hesse - Narziss und Goldmund
    Sarah Lark - Das Gold der Maori
    C. S. Lewis - Der silberne Sessel
    Francesc Miralles - Samuel und die Liebe zu den kleinen Dingen
    Jo Nesbø - Headhunter
    Margaret Weis - Die vergessenen Reiche 1 - Himmelsstürmer


    Kirsten
    Caroline Knapp - Pack of Two: The Intricate Bond Between People and Dogs
    Aline Ohanesian - Orhan's inheritance
    Mario Vargas Llosa - Ein diskreter Held
    Claire Vaye Watkins - Gold Fame Citrus: A novel


    knödelchen
    Jane Austen - Stolz und Vorurteil
    H.G. Wells - Wie wird man Millionär?


    louzilla
    William Golding - Herr der Fliegen


    Martina
    Sebastian Fitzek - AchtNacht


    Saltanah
    Alan Bradley - A Red Herring Without Mustard :daumen:
    Stig Claesson - Det lyckliga Europa :daumen:
    Neil Gaiman - The Truth is a Cave in the Black Mountains :daumen:
    André Gide - Falskmyntarna
    Georgi Gospodinov - Physik der Schwermut :daumen:
    Kari Hotakainen - Isakskatedralen :daumen:
    Volker Klüpfel/Michael Kobr - Milchgeld :daumen:
    Ahmadou Kourouma - Yacouba, chasseur africain
    Astrid Lindgren - Ronya, fille de brigand
    Amos Oz - Sehnsucht :daumen:
    Cord Riechelmann - Krähen :daumen:
    Jeanette Winterson - The Daylight Gate :daumen:


    SunshineSunny
    Alexander Schuller - Jackpot: Aus dem Leben eines Spielers


    yanni
    Nick Hazlewood - Der Mann, der für einen Knopf verkauft wurde


    Zank
    Becky Albertalli - Nur drei Worte
    Petra Hammesfahr - Ein fast perfekter Plan :daumen:
    Clara Weiss - Ich will brav sein

    Weekends don't count unless you spend them doing something completely pointless.

    Calvin & Hobbes

    Einmal editiert, zuletzt von illy ()

  • Wieder einmal ein sehr schönes Thema :klatschen: Beim ersten Blick in meinen SUB habe ich schon das eine oder andere passende Buch gefunden. Allerdings ist meine Monatsrunde durch unseren Urlaub eine Zwei-Wochen-Runde, da muss ich die Bücher sorgfältig aussuchen :lesen:

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Wie schön, das neue Thema ist da! :klatschen:


    Ich möchte anmelden:
    H.G. Wells - Wie wird man Millionär?
    Und da das Konterfei von Jane Austen die neue £10 Note schmücken wird, wäre das doch die Gelegenheit, Stolz und Vorurteil nochmal zu lesen. :smile:

    :lesen: Anthony Powell - The Kindly Ones <br /><br />Mein SUB<br />Meine [URL=https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/32348.msg763362.html#msg763362]Listen

  • Yeah Kapitalismus :err: Theoretisch wäre das ein Grund mein Marxkenntnisse aufzufrischen :breitgrins: Praktischer weise schaue ich aber lieber mal, ob ich etwas finde. Ich melde dann eher spontan an. Dummerweise muss ich noch zwei Hausarbeiten und eine B.A. im Sommer schreiben...

  • Alles beginnt mit Gold.
    Gold - Münzmaterial (seit dem 6. Jahrhundert!), Zahlungsmittel, Währung, Geldanlage. Ohne Gold kein Geld und in diesen Krisenzeiten regiert nur noch sprichwörtlich Geld die Welt. Eigentlich regiert Gold die Welt.
    Gold: Bestandteil des Namens des Schriftstellers, der den Roman verfasst hat, den ich gerne anmelden würde:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    :lesewetter:&nbsp; &quot;Willkommen in der Wüste der Wirklichkeit&quot; (Morpheus)<br />

    <br />[li]Anthony Powell: &quot;Bei Lady Molly&quot;[/li]<br />

  • Klasse Thema! :klatschen:


    Da ich dieses Jahr noch keinen Claesson gelesen habe, melde ich kurzentschlossen Stig Claesson - Det lyckliga Europa an.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Ah, wunderbar. Da habe ich doch das ideale Buch dafür.


    Nick Hazlewood - Der Mann, der für einen Knopf verkauft wurde


    Zum einen handelt es sich hierbei um eine geschäftliche Transaktion, außerdem ist das Zahlungsmittel ein Perlmuttknopf und wie bekannt ist, war Permutt vielerorts ein gängiges Zahlungsmittel. Wobei auch in Europa der Knopf (Münzknopf) lange als Zahlungsmittel galt. Zudem beinhaltet der Nachname des Autors die bulgarische Währung LEW!


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Einmal editiert, zuletzt von yanni ()

  • Sehr schönes Thema, das kreative Begründungen erwarten lässt! :klatschen:


    Zu den Personen auf den Geldscheinen und Münzen muss ich mich etwas hineinvertiefen, die beiden Listen sind klasse und sehr hilfreich. Da hätte sogar der Comenius gepasst, den ich im Mai angemeldet hatte.


    Spontan hätte ich zum Thema "Geld" ein Buch mit einer etwas weiter hergeholten Begründung, falls du das akzeptierst Valentine:


    G. R. Gemin - Milchmädchen


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Bei "Milchmädchen" muss ich sofort an eine Milchmädchenrechnung denken, die ja für Pläne steht, die nicht aufgehen, aber ursprünglich eine finanzielle Fehlkalkulation bedeutete, zurückzuführen auf die Milchmädchen, die den Milchpreis an den Fingern abzählten.


    Falls diese Begründung nicht ausreicht: der Klappentext lässt vermuten, dass finanzielle Aspekte eine große Rolle im Buch spielen:


    Zwölf dicke, muhende Kühe mitten in einem schäbigen walisischen Wohngebiet verstecken? Das bleibt doch niemals unbemerkt! Aber Gemmas Leben ist sowieso total durcheinander – ihr Vater ist im Knast, die Mutter abgekämpft und der kleine Bruder nervt einfach nur. Und wie sie sich mit der komischen, starken Außenseiterin Kate angefreundet hat, weiß sie eigentlich selbst nicht. Aber Kate braucht Gemmas Hilfe, damit ihre Kühe nicht verkauft werden müssen.

    Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

    Was A über B sagt, sagt mehr über A aus als über B.

  • Überraschendes Thema, aber richtig gut! :klatschen:


    Ich möchte gern zwei Bücher anmelden, die schon eine Weile auf meinem SuB rumlungern:


    Stephen Fry - Die Spekulanten


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhaltlich geht es um Börsenspekulanten und dieses weltregierende Geld ist schließlich an der Börse konzentriert...
    Das hab ich schon mal vor einer Weile angefangen. Ein anderes Buch von Fry fand ich super, aber dieses ist ein bisschen zäher gewesen, darum hab ich es abgebrochen. Nun will ich ihm gern eine Chance geben und es noch einmal damit versuchen.


    Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das Buch hab ich vor nicht ganz zwei Jahren in einem Bücherschrank gefunden.

    Einmal editiert, zuletzt von Bina ()


  • Merkwürdiges Zahlungsmittel :entsetzt:


    Da muss ich dir recht geben. :breitgrins: Und habe auch gleich das fehlende "n" zugefügt. Tz, da will man mal etwas sparen und schon wird's bemerkt.

  • Knöpfe als Zahlungsmittel sind ja schon ungewöhnlich genug, aber Köpfe ... :lachen: Wobei, Köpfe sind ja auch häufig auf Münzen abgebildet ...


    Ihr habt schon viele tolle Bücher nominiert, bisher würde ich auch alle Begründungen akzeptieren.


    Ich schicke noch eine kleine Warnung voraus: momentan steppt bei mir etwas der Bär, also bitte nicht wundern, wenn etwas nicht gleich eingetragen oder verlinkt wird.

    Weekends don't count unless you spend them doing something completely pointless.

    Calvin & Hobbes

  • Ich möchte gerne diese Bücher melden:


    Mario Vargas Llosa - Ein diskreter Held
    Claire Vaye Watkins - Gold Fame Citrus: A novel
    Caroline Knapp - Pack of Two: The Intricate Bond Between People and Dogs
    Aline Ohanesian - Orhan's inheritance


    Denn wenn man [size=6pt]Caroline [/size]Knapp[size=6pt] - Pack of Two: The Intricate Bond Between People and Dogs[/size]bei Kasse ist, ist eine [size=6pt]Aline Ohanesian - Orhan's inheritance [/size](Erbschaft) bestimmt etwas Feines. Vielleicht ist da sogar [size=6pt]Claire Vaye Watkins - [/size]Gold[size=6pt] Fame Citrus: A novel[/size] dabei. Das würde sehr helfen, wenn man Schutzgelderpresser im Nacken hat, wie es in Ein diskreter Held der Fall ist.

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Das ist ja schon fast saltanah-mäßig, Kirsten :lachen: :daumen:

    Weekends don't count unless you spend them doing something completely pointless.

    Calvin & Hobbes