Bücher von Rosalind Ashe

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tirah.

  • Bei den Überlegungen zu den Häusern in der Literatur ist mir eingefallen, dass ich ein Buch von Rosalinde Ashe mit dem Titel "Literary Houses" habe.


    Meine Suche bei Amazon hat ergeben, dass sie noch einige andere Bücher geschrieben hat.


    Bei meinem Exemplar handelt es sich um wunderbare Illustrationen von 10 berühmten Häusern der Literatur:


    *Rebecca - Daphne du Maurier
    *Great Expectations - Charles Dickens
    *The Picture of Dorian Grey - Oscar Wilde
    *the House of the Seven Gables - Nathaniel Hawthorne
    *The Great Gatsby - F.S. Fitzgerald
    *Dracula - Bram Stoker
    *Northanger ABbey - Jane Austen
    *Jane Eyre - Charlotte Bronte
    *Howards End - E.M.Forster
    *The Hound of the Baskervilles - Conan Doyle


    Ich habe mir grad bei Amazon den Nachfolger "More Literary Houses" bestellt. :elch:


    Leider scheinen ihre Bücher nur noch gebraucht zu bekommen sein.


    Kennt jemand ihre Fantasy-Illustrationen? Die Amazon-Infos sind nun eher mau und auch sonst finde ich nicht viel über sie im Internet.


    Wer also Spass an schönen Bildern zu bekannten Büchern hat, der wird bei Rosalinde Ashe bestimmt fündig.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina

  • Ich habe einen Roman von ihr: "Nachtfalter". Darin geht es auch um ein altes Haus - ich biete den Roman übrigens bei Buchticket an :zwinker:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Och nö, den hab ich mir grad bei Ebay gekauft. :sauer:


    Aber ich hätte eh kein Ticket gehabt. :zwinker:


    Hast du es gelesen, wie fandest du es?


    Die Dame hat wahrscheinlich auch so einen Häusertick wie ich. :elch:

    Viele Grüsse,

    Weratundrina

  • Es ist schon Jahre her, daß ich das Buch gelesen habe und ich muß sagen, daß ich gemischte Erinnerungen habe. Einerseits ließ es sich gut lesen, andererseits war es mir stellenweise zu abgehoben, fast schon psychedelisch :rollen:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Zitat von "Weratundrina"

    Da bin ich ja mal gespannt! War das auch illustriert?


    Nein, ich wußte auch gar nicht, daß Rosalind Ashe auch Illustrationen macht. Ich habe eine TB-Ausgabe aus dem Rowohl-Verlag von 1980, das ist nur reiner Text, ohne Illustrationen.

    viele Grüße<br />Tirah