Diego Galdino - Der Sommer in deinen Augen

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Rezension


    INHALT
    Der australische Maler Tyron Lane wird allgemein hin nur "The Homeless Painter" genannt, weil er seit Jahren ohne festen Wohnsitz ist und durch die Welt reist. Zudem nimmt er nur Malaufträge an, die ihm zusagen.


    Sein neuester Auftrag führt den einsilbigen Eigenbrötler in die toskanische Stadt Cetona. Dort lebt er im Haus der Familie Ferretti. Während man versucht, ihm die Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, gerät besonders die Tochter der Familie, Grundschullehrerin Sofia, mit dem eigensinnigen Maler aneinander. Doch gemeinsame Exkursionen werden dies ändern...


    MEINUNG
    Der Roman "Der Sommer in deinen Augen" des italienischen Autors und Baristas Diego Galdino las sich wunderbar leicht. Es ist eine stimmungsvolle und auch ein klein wenig dramatische Romanze, die sich perfekt als Sommer- bzw. Urlaubslektüre eignet.


    Die beiden Protagonisten, allen voran der unnahbare Maler Tyron, haben private Krisenzeiten hinter sich und agieren dementsprechend vorsichtig beim Kennenlernen anderer Personen. Dass sich zwischen Sofia und Tyron Stück für Stück eine Liebesgeschichte anbahnt, ahnt der Leser nach dem ersten Zusammentreffen, mag es aber nicht recht glauben, was besonders an Tyrons Geheimnis liegt. Doch je mehr sich Tyron für Sofia und die wunderschöne Landschaft Mittelitaliens öffnet, umso mehr tritt er aus der selbst gewählten Einsamkeit heraus und lässt das Leben wieder zu. Aber ihre Liebe ist eine zarte Pflanze und alles andere als fest, so dass der Leser auf emotionale Achterbahnfahrten gefasst sein muss. Kurzum, die 272 Seiten unterhalten prächtig, fesseln gar. Letzteres liegt auch daran, dass es keine rosarote Liebesgeschichte ist und Land und Leute der Toskana eindrucksvoll lebensecht vom Autor eingefangen werden. Auch Tyrons Malerei wird viel Raum geboten, so dass sich der Leser perfekt in seine Denk- und Arbeitswelt einfühlen kann.

    FAZIT

    Ein in sich stimmiger Sommerroman mit einer spannenden Mischung aus Amore, Drama und Lokalkolorit. Absolute Leseempfehlung!


    Bewertung: 5ratten