Amy Tan - The opposite of fate (Die andere Seite des Himmels)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Autorin
    Amy Tan ist die Tochter chinesischer Auswanderer. Sie wurde 1952 in Oakland, Kalifornien, geboren. Sowohl ihr Vater als auch ihr Bruder starben an Gehirntumoren, als sie fünfzehn Jahre alt war. Aus der ersten, unglücklichen Ehe ihrer Mutter hat sie drei Halbschwestern, die in China leben. Amy Tan gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Schriftstellerinnen, ihre Bücher wurden in 25 Sprachen übersetzt.


    Meine Meinung
    Weil ich kein Buch von Amy Tan kenne, war The opposite of fate "nur" eine weitere Biografie, die ich gelesen habe. Zu Menschen, die ich kenne oder bei Schriftstellern deren Bücher ich gelesen habe, habe ich einen Bezug. Sind mir Person und/oder Werk unbekannt, kann ich den Bezug noch aufbauen. Das war hier nicht der Fall.


    The opposite of fate ist eine Aneinanderreihung von Anekdoten aus dem Leben einer Frau und dem ihrer Eltern. Das erste Kapitel ist noch amüsant, aber ab dem zweiten wiederholt sich die Autorin. Dazu habe ich noch den Eindruck gewonnen, als ob sie sich für wirklich toll hält und das immer wieder und immer öfter erwähnt :rollen: Nach der Lektüre habe ich keine Lust mehr auf ihre weiteren Bücher.
    :flop:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Man muss mutig sein, damit du die Angst überwindest, das Unmögliche möglich zu machen.