08 - Seite 622 bis Ende (Kapitel 33 - Ende)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 25 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von CallaHeart.

  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 622 bis 286 (Kapitel 33 - Ende) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    :lesen:





    Einmal editiert, zuletzt von gagamaus ()

  • Wahnsinn, was für ein Finale. Ich bin jetzt erst mal platt.


    Ich trauere um Tric. Sein Tod war sehr traurig für mich. Einige von Euch haben das ja schon kommen sehen. Und ja, bei mir war einfach der Wunsch stärker als der Verstand. Zur Geschichte hat es natürlich gepasst.


    Dass Cassius stirbt ohne viel gesagt zu haben, ist natürlich ärgerlich. Mit "Schwester", denke ich, hat er aber eher ihr gemeinsames dunkelinn-Wesen gemeint und sicher weniger eine Blutsverwandtschaft.


    Mias Tricks gegen die feindlichen Soldaten sind sehr schlau. Die Bücherwürmer und die Sanddraken sind sehr hilfreich. Die könnten glatt verwandt sein, die Viecher, oder?


    Dafür scheint Mias kleiner Bruder noch zu leben. Das hoffe und vermute ich ja schon die ganze Zeit. Vielleicht treffen wir ihn ja in Band zwei (der übrigens gerade auf Englisch erscheint und meine Hoffnung nährt, dass es nicht mehr sooo lange dauert bis zur deutschen Übersetzung).


    Leider hat sich meine Befürchtung Ash betreffend mehr als bewahrheitet. Und da sie auch überlebt hat, werden wir sie wohl widertreffen. Die Vorzeichen werden sich jetzt vielleicht noch wandeln. Ash der Feind und Jesaminn vielleicht wiederwillig der Freund?


    Außerdem verspreche ich mir jede Menge amüsante Wortgefechte zwischen den beiden Schatten. Die sind sich ja von Anfang an nicht grün (oder schwarz). :breitgrins: Hund und Katz eben. Auch dass wieder ein toller Hattrick in diesem Roman.


    Und dann wurde auch noch mein Herzenswunsch vom Anfang erfüllt. Drecksack taucht wieder auf. Perfekt. :bang:

    :lesen:





  • Ich muss gestehen, auch mich hat das Finale wegerissen, auch wenn es etwas...lang war. Aber okay.


    Dass Mia anfangs allein gegen die Soldaten kämpft finde ich ziemlich krass, aber sie lernt auch ihre Gabe besser zu nutzen. Dass sie den Bücherwürmern zu einem unverhofften, aber üppigen Mahl verhilft finde ich ja irgendwie sweet. Und clever. Zum Glück bekommt sie dann aber noch Hilfe von Naev, Jessamin und ein paar anderen. Und man sollte nicht vergessen: auch die Gehilfen sind größtenteils Mörder, sie wurden nur nicht zu Klingen ernannt. Wenn man so möchte, feiern sie gerade eine sehr blutige Messe...


    Die Episode in der Wüste fand ich eher semi, und dann taucht Drecksack noch auf? Und MAG Mia auf einmal? Ernsthaft, das war mir etwas zu viel...


    Dafür geht es in Letzte Hoffnung direkt weiter, und Mia schafft es tatsächlich, in die Garnison zu kommen und die Meister zu befreien. Cassius springt ihr auch gleich zur Seite und hilft im Kampf gegen die Soldaten. Als er sie "Schwester" nennt, ist Mia zwar verwirrt, ich glaube aber wie Gagamaus, dass das eher eine Gruppenzugehörigkeit bezeichnet. Mönche nennen sich ja auch gegenseitig Bruder.
    Ich fand es erst schade, dass er stirbt, einfach, weil er Mia vielleicht mehr über ihre Fähigkeiten sagen können, aber Eclipse meinte ja, dass es ihn nicht interessiert hat.
    Immerhin salbt er sie noch zur Klinge, was der Mutter und Solis wohl gar nicht gefällt. So ein Pech :breitgrins:


    Dass sich Eclipse schließlich Mia und Herrn Freundlich anschließt finde ich toll. So ist sie nicht allein, Herr Freundlich hat jemanden zum ärgern, und Mia noch einen anderen furchteinflößenden Schatten bei sich.


    Und wie schaut's jetzt bei mir aus? Lese ich teil 2?
    Vermutlich nicht. Das Ende war zwar ein einziger Leserausch, aber in den ersten sechs Abschnitten hatte ich einfach meine Schwierigkeiten. Sprache manchmal zu blumig, Story teilweise zäh... Ich teile den Hype einfach nicht. Das einzige, was mich neugierig auf den zweiten Teil macht ist die Beziehung zwischen Eclipse und Herrn Freundlich. Keine gute Ausgangsbasis wenn man bedenkt, dass es ein minimaler Nebenstrang sein dürfte...



    Ash der Feind und Jesaminn vielleicht wiederwillig der Freund?


    Ich denke nicht, dass Mia und Jessamin Freunde werden. Widerwillige Verbündete vielleicht, aber ich denke, für eine Freundschaft ist bisher zuviel vorgefallen...



    Dafür scheint Mias kleiner Bruder noch zu leben. Das hoffe und vermute ich ja schon die ganze Zeit. Vielleicht treffen wir ihn ja in Band zwei.


    Ich denke, wenn wir auf Mias Bruder treffen, ist er ein Handlanger Scaevas, oder eine Art Schoßhündchen. Er wird sich, wenn er überhaupt weiß, wer er ist, gegen Mia stellen.

  • Die Episode in der Wüste fand ich eher semi, und dann taucht Drecksack noch auf? Und MAG Mia auf einmal? Ernsthaft, das war mir etwas zu viel...


    Wer weiß, was der störrische Gaul in der Wüste erlebt hat. Vielleicht ist er froh, mal jemanden zu treffen, den er kennt. :zwinker:

    :lesen:





  • Und wie schaut's jetzt bei mir aus? Lese ich teil 2?
    Vermutlich nicht. Das Ende war zwar ein einziger Leserausch, aber in den ersten sechs Abschnitten hatte ich einfach meine Schwierigkeiten. Sprache manchmal zu blumig, Story teilweise zäh... Ich teile den Hype einfach nicht. Das einzige, was mich neugierig auf den zweiten Teil macht ist die Beziehung zwischen Eclipse und Herrn Freundlich. Keine gute Ausgangsbasis wenn man bedenkt, dass es ein minimaler Nebenstrang sein dürfte...


    Ich lechze nach Teil 2. Ich war von der Sprache und der Geschichte absolut begeistert. Gut, dass die Fortsetzung schon auf Englisch rauskommt. :breitgrins:

    :lesen:





  • Anmerkung eins: Der Erzähler bezeichnet uns als Sterbliche? Also ist er im Umkehrschluss unsterblich? Das deutet darauf hin, dass die Geschichte doch etwas größer ist, als ich eigentlich angenommen habe … Huihui - hat das eigentlich jemand bemerkt?


    Anmerkung zwei: Trics Leiche wurde nie gefunden? Ich glaube erst an einen Buchtod, wenn die Beerdigung mit Leiche stattgefunden hat xD Wirklich - da hab ich schon zu viele Protas wieder aus ihren Gräbern aufspringen sehen!


    Anmerkung drei: von vorne bis hinten ein richtig gelungenes Buch.


    Echt, ich liebe das Buch - einfach wegen der Stimmung und der Dynamik. Ich lechze genau wie Gagamaus nach dem zweiten Teil, den der liebe Torverlag hoffentlich in seiner nächsten Vorschau mit drinne haben wird xD


    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen sol. Am besten finde ich, dass Herr Freundlich endlich jemanden hat, der ihm ordenmtlich Paroli bieten kann. Eclipse ist so toll! Ich trau Herrn Freundlich ja immer noch nicht vollständig über den Weg, aber gut ...


    Und Mias kleiner Bruder hat überlebt - das habe ich ja auch schon vermutet ... Uiui - das gibt sicherlich noch einigen Zündstoff!

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)


  • Anmerkung eins: Der Erzähler bezeichnet uns als Sterbliche? Also ist er im Umkehrschluss unsterblich? Das deutet darauf hin, dass die Geschichte doch etwas größer ist, als ich eigentlich angenommen habe … Huihui - hat das eigentlich jemand bemerkt?


    Anmerkung zwei: Trics Leiche wurde nie gefunden? Ich glaube erst an einen Buchtod, wenn die Beerdigung mit Leiche stattgefunden hat xD Wirklich - da hab ich schon zu viele Protas wieder aus ihren Gräbern aufspringen sehen!


    Zu eins: Das ist ein guter Hinweis. Da hatte ich mir noch gar keine genaueren Gedanken gemacht. Wobei ich immer noch nicht glaube, dass es die Götter WIRKLICH gibt. :zwinker:


    Zu zwei: Geht mir genauso mit Tric. Aber ich weiß nicht, ob nicht da der Wunsch Vater des Gedankens ist. :sauer:

    :lesen:





  • Na ja .... da deutet mir ein bisschen viel auf die reale Existenz der götter hin als dass ich es außer acht lassen würde.
    Ach ich finde das Buch einfach nur klasse <33

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)


  • Aber in Aktion getreten sind die Götter noch nicht selber, oder habe ich da was überlesen?

    na ja das der Mond vom Himmel gefallen ist und die Bucht von Gottesgrab erschaffen hat weißt für mich schon drauf hin


    Btw - du liest gerade hexenholzkrone? Wie weit bist du? Vielleicht kann man sich ja hin und wieder darüber austauschen :)

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)

    Einmal editiert, zuletzt von LizzyCurse ()

  • Ich habe gerade gemerkt, dass ich hier noch gar nichts geschrieben hatte. Aber natürlich habe ich das Buch an dem Abend noch beendet und ich fand es wirklich großartig.


    Es ist so toll, wie Mia den anderen hilft und fast im Alleingang alles zu schaffen scheint. Ihre Fähigkeiten als Dunkelinn sind krass. Dass Cassius stirbt hat mich irgendwie überrascht, so muss Mia schon wieder von alleine rausfinden, was eine Dunkelinn wirklich ist.
    Da finde ich das Buch, dass ihr der Archivar zuspielt, echt spannend.


    Toll finde ich auch, dass der Wolf nun in Mias Schatten lebt. Das kann noch schön viele Konflikte im 2. Band zwischen Herrn Freundlich und ihn führen. Ob MIa damit noch stärker ist?


    Außerdem fand ich es klasse, wie sie ihr Versprechen gegenüber Tic eingelöst hat und seinen Großvater ermordet hat. Als sie ihm sagt, dass sie Tic vermisst, tat sie mir echt leid. Nun muss sie durch alles alleine durch.


    Ich bin gespannt, wann man Mias Bruder trifft, weil er scheint ja noch zu leben und ob dieser überhaupt was von Mia und ihren Eltern weiß, oder nicht eher treu zu ihren Feinden steht. Immerhin war er noch ein Baby.


    Auf jeden Fall finde ich den Abschluss gelungen und wünschte, dass ich direkt weiterlesen könnte. Was ein tolles und außergewöhnliches Buch!

  • Btw - du liest gerade hexenholzkrone? Wie weit bist du? Vielleicht kann man sich ja hin und wieder darüber austauschen :)


    Sehr gerne - 100 Seiten habe ich erst - habe nebenbei noch eine Leserunde. :zwinker: Liest Du den Williams auch gerade?

    :lesen:





  • Sehr gerne - 100 Seiten habe ich erst - habe nebenbei noch eine Leserunde. :zwinker: Liest Du den Williams auch gerade?


    Ja, ich habe heute mit ihm angefangen und bin auf Seite 50 ^^ Wo tauschen wir uns denn am besten aus, sodass wir keinen anderen Spoilern. Ein interessanter Chara ist mir nämlich schon über den Weg gelaufen! <3


    Zitat

    Toll finde ich auch, dass der Wolf nun in Mias Schatten lebt. Das kann noch schön viele Konflikte im 2. Band zwischen Herrn Freundlich und ihn führen. Ob MIa damit noch stärker ist?


    Ich bin immer noch nicht vollends von Herrn Freundlichs Gutwilligkeit überzeugt. Von daher ... bin ich auf das Konfliktpotential zwischen ihm und Eclipse gespannt. Da kommt auf jeden Fall noch etwas im nächsten Band!

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)


  • Deine Meinung spiegelt so ziemlich genau auch meine wider. Trics Tod hat mich total getroffen. Wobei ich ja irgendwie immer noch hoffe, dass er vielleicht gar nicht Tod ist - aber das ist wahrscheinlich nur Wunschdenken - hallo, Tric kann doch nicht einfach tot sein...??!! Toll fand ich auf jeden Fall auch, wie Mia sich an dem Großvater von Tric rächen tut - tolle Szene..
    Cassius Tod - auch das hat mich total überrascht - das hatte ich wirklich nicht erwartet - ich hatte ja echt gehofft, dass wir von ihm noch ein bisschen etwas über die Dunkelinn erfahren werden. Wobei dieses Buch, welches am Ende in Mias Zimmer gelegen hat, ja etwas Hoffnung weckt, dass man im zweiten Band mehr darüber erfahren wird.
    Das Mias Bruder noch lebt, hatten hier in der LR ja schon mehrere vermutet - auch so ein interessanter Punkt, ob er wirklich dieser Junge ist, der in seinem geringen Alter schon ins Soldatenleben eintreten durfte?
    Auf die weitere Entwicklung von Ash oder auch Jessamin bin ich auch gespannt. Toll fand ich auch, dass Mia dafür gesorgt hat, dass Naev nicht mehr so missgestaltet ist.
    Auf die folgenden Zwischenspiele zwischen den beiden Schattenwesen freue ich mich jetzt schon - das wird bestimmt ein Spaß :)

  • Ich lechze nach Teil 2. Ich war von der Sprache und der Geschichte absolut begeistert. Gut, dass die Fortsetzung schon auf Englisch rauskommt. :breitgrins:


    Mir geht es wie Gagamaus, ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen - ich fand den ersten Band einfach nur genial. Aber es ist ja gut, dass die Geschmäcker verschieden sind ;)

  • Zitat

    Das Mias Bruder noch lebt, hatten hier in der LR ja schon mehrere vermutet - auch so ein interessanter Punkt, ob er wirklich dieser Junge ist, der in seinem geringen Alter schon ins Soldatenleben eintreten durfte?


    Ich denke es - Ich meine ... wenn er nicht so deutlich erwähnt worden wäre, hätt ich die vermutung nicht. Aber dieser Hinweis war mir ein bisschen zu deutlich!!


    Um Tric trauere ich auch - Mir standen die Tränen wirklich in den Augen, als Mia praktisch den Schwur zwischen ihr und Tric erfüllt hat ... *snüf* das war echt ergreifend ..

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)

  • Ich bin gestern auch mit dem Buch fertig geworden und finde vor allem Trics Tod nach wie vor sehr traurig und tragisch. Immer müssen die tollen Figuren sterben :heul: Kann er nicht bitte wiederbelebt werden? Wobei...auch hier gab es ja keine Leiche, wie bei Mias Bruder...könnte ein Wink mit dem Zaunpfahl sein oder aber Absicht, um uns in die Irre zu leiten und falsche Hoffnungen zu wecken...


    Mias Kampf gegen die Soldaten hat mir sehr gut gefallen. Ihr Einfallsreichtum war toll (und sie hat den Bücherwürmern zu einem Mahl verholfen :breitgrins:). Und als sie dann von Naev, Jess und Co Unterstützung bekam, hab ich mich richtig gefreut. Da kam ein sehr fähiger Haufen zusammen, den ich gerne als Team sehen würde (meine Güte, wie mächtig sie wären, wenn sie wirklich zusammenarbeiten würden und miteinander kooperieren..ich denke, dann könnte man sie nicht mehr schlagen/besiegen).


    Interessant fand ich die Entwicklungen rund um Cassius! Dass er noch sterben wird, hätte ich wirklich nicht gedacht (in meinem Kopf haben sich mit ihm ja immer ganz andere Pläne ergeben :breitgrins: Wobei immerhin stand er Mia zur Seite, also waren meine Ahnungen, dass er es "gut" mit ihr meint nicht ganz sooo verkehrt). Aber was meinte er mit "Schwester"? Da kann man ja viel spekulieren und interpretieren. Entweder es gibt eine wirkliche Blutsverwandtschaft oder es war einfach nur eine Empfindung, weil sie Dunkelinn sind und somit eine Verbindung da ist..


    Schön finde ich auch die Entwicklung, dass Mia nun zwei Schatten an ihrer Seite hat. Das kann noch einiges dynamisches Potenzial mit sich bringen und für interessante Entwicklungen in der Zukunft sorgen :zwinker:
    Auch das erneute Auftauchen von Drecksack fand ich gut, weil ich es amüsant fand. Aber warum mag er Mia nun auf einmal? :gruebel: Das leuchtet mir nicht so ganz ein. Ich meine, mir solls recht sein, Drecksack ist cool, aber so ganz verstanden habe ich den Sinneswandel nicht :lachen:


    Ich bin jedenfalls gespannt, was der Autor sich dann für die Fortsetzung ausgedacht hat, denn es blieben ja doch einige Stellen offen (z.B. hinsichtlich Mias Bruder).


  • Dass Cassius stirbt ohne viel gesagt zu haben, ist natürlich ärgerlich. Mit "Schwester", denke ich, hat er aber eher ihr gemeinsames dunkelinn-Wesen gemeint und sicher weniger eine Blutsverwandtschaft.


    Das kann gut sein, wobei wir ja auch noch nicht so viel über die Dunkelinn wissen...vielleicht sind sie ja alle doch irgendwie verwandt?



    Leider hat sich meine Befürchtung Ash betreffend mehr als bewahrheitet. Und da sie auch überlebt hat, werden wir sie wohl widertreffen. Die Vorzeichen werden sich jetzt vielleicht noch wandeln. Ash der Feind und Jesaminn vielleicht wiederwillig der Freund?


    Ich denke, dass Mia und Jess wenn dann auf eher unfreiwilliger Basis und somit höchstens aus Not mal zusammenarbeiten, weil sie dasselbe Ziel verfolgen, aber eine Freundschaft...hm...vielleicht wird ganz am Ende (falls nicht vorher jemand von ihnen stirbt) so eine Freundschaft, in der sie sich eigentlich mögen, es aber nicht eingestehen und einander trotzdem "hassen".