Jorge Galán - Mein dunkles Herz

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Mit 99 Jahren zeugt ein Mann einen Sohn. In dem Wissen, das dies geschehen ist, verstirbt er kurz nach Vollzug des Geschlechtsakts. Sein Sohn erhält den Namen Vicente und wird der einzige Nachkomme des verstorbenen Mannes sein, der überlebt, denn die zuvor gezeugten Kinder sterben auf sonderbare Weise. Vicente bleibt an der Seite seiner Mutter, lebt mir ihr viele Jahre in einem Kloster und macht sich dann auf, mehr von der Welt zu entdecken.


    Einige Jahre später lernt er Magdalena kennen, eine Frau, die glaubt das Böse in sich zu tragen. Irgendwie hat Magdalena übersinnliche Fähigkeiten, jedenfalls gehen böse Dinge, die sie anderen wünscht, stets in Erfüllung. So schafft sie es schon als Kind, dass einer Nachbarin das gesamte Haus und Grundstück mit Taubenkot zugeschissen wird. Magdalene und Vicente werden ein Paar, sind viele Jahre glücklich, bekommen gemeinsame Kinder und dennoch ist auch ihr gemeinsames Leben überschattet von Unglück und Tod.


    Auf dem Sterbebett erzählt Magdalena ihrem Enkelsohn die Geschichte der Familie, insbesondere aber ihre eigene Geschichte. Dem Enkel fällt es schwer das Gehörte zu glauben und zu verarbeiten, aber er hört der Großmutter zu und bleibt an ihrer Seite.


    Jorge Galán hat hier eine sicherlich außergewöhnliche Idee zu Papier gebracht, die sehr mysteriös daherkommt. Allerdings konnte mich die Geschichte des alten Mannes, der hier Wanderer genannt wird, deutlich mehr fesseln als die Erzählungen über Magdalena und Vicente. Diese beiden Personen blieben bis zum Ende für mich nicht greifbar und unnahbar, vielleicht sogar unvorstellbar. Die häufigen Wechsel in der Szenerie, die vielen Personen mit außergewöhnlichen Namen und die unglaublichen Ereignisse tragen hier dazu bei, dass sich das Buch nur schwer in einem Rutsch lesen lässt. Jorge Galáns Wortwahl ist passend zu seiner Geschichte, aber dabei auch sehr anspruchsvoll.


    „Mein dunkles Herz“ ist eine Familiengeschichte, aber bis zum Ende wird nicht wirklich klar was mit ihr zum Ausdruck gebracht werden soll. Für dieses intensive Buch sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen, wenn man es zur Hand nimmt.


    Copyright © 2017 by Iris Gasper


    2ratten :marypipeshalbeprivatmaus:

    Lesen ist meine Leidenschaft