Kochbuch gesucht - Thema Desserts und Salate

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Miramis.

  • Hallo


    Da mein Mann ja in 2 1/2 Monaten heimkommt, habe ich jetzt von der Klinik einen Ernährungsplan erhalten. Darin steht, dass er täglich ein Dessert nach dem Essen bekommen muss und außerdem zum Abendbrot mindestens ein Salat (nudel, Reis, etc) gereicht werden soll.


    Jetzt bin ich auf der Suche nach speziellen Kochbüchern zu dem Thema. Leider beschäftigen sich die Dessert-Kochbücher, die ich in der Hand hatte ausschließlich mit aufwendigen Sachen, ich suche aber eines, in dem möglichst viele einfache, schnelle Nachspeisen stehen.


    Habt ihr vielleicht einen guten Rat für mich? Ich will einfach so bald als möglich anfangen nach dem Plan zu kochen, damit sich schon ein wenig Routine eingestellt hat, bis Achim wiederkommt.


    Liebe Grüße
    Galadriel

    Liebe Grüße<br />Galadriel<br /><br />Das Lächeln ist eine Kurve, die manches gerade biegt.

  • Kannst du deine Suche etwas genauer beschreiben.
    Was für Desserts, Quark, Früchte, etc. ?
    Und jeden abend Salate? Warum?


    Brauchst du denn noch immer Tipps für Diätkochbücher, oder eher für ganz "normale" Kochbücher in diesen Bereichen?

  • Die Desserts sollten schon bunt gemischt sein. :redface:


    Warum jeden Abend Salate dabei? Hm - mal sehen, ob ich das richtig erklären kann. Jede Mahlzeit muss eine bestimmte Menge an Kohlenhydraten enthalten, weil sonst das ausgeschüttete Insulin im Körper nicht abgebaut werden kann. Die Folge davon sind Hungerattacken. Zusätzlich soll in jeder Mahlzeit Süßes und Salziges vertreten sein, um Schoko oder Chips Anfälle zu vermeiden. Die Salate am Abend sorgen dafür, dass dem Körper genug Zucker(als Fruchtzucker in Obst oder Gemüse), genug Sättigendes(mehr für die Psyche) und der Eindruck etwas Frisches zu haben zur Verfügung gestellt wird. Das hört sich jetzt vielleicht paradox an, aber mein Mann hat in der letzten Woche weniger gegessen, als er sollte mit dem Erfolg, dass er zugenommen hat.


    Und auf keinen Fall was mit Diät, denn diätetische Lebensmittel sind streng verboten.

    Liebe Grüße<br />Galadriel<br /><br />Das Lächeln ist eine Kurve, die manches gerade biegt.

  • Kennst Du schon das "Leichter Leben in Deutschland" Programm ???
    Dieses über Apotheken vertriebene Programm mit Begleitkochbuch geht unter anderem auf die Steuerung der Insulinproduktion ein und verzichtet dabei komplett auf die sogenannten diätischen Lebensmittel.
    Das Programm zielt zwar auf gesundes und erfolgreiches Abnehmen ab, aber vielleicht kannst Du das eine oder andere Rezept in Deine Küche übernehmen.
    Wenn Interesse besteht, schicke ich Dir gerne ein paar Dessert-Rezepte zu


    Liebe Grüße


    Olima

    In te ipsum redi - Schaue in dich selbst hinein

  • Danke Galadriel, jetzt kann ich deine Suche besser einordnen.


    Ich empfehle immer noch die Low Fett 30 Kochbücher, da diese ohne diätische Lebensmittel auskommen.


    Recht einfach (da die Zutaten gut zu bekommen sind) finde ich


    Aldidente Dessert


    und für Salate die Bücher von Dr. Oetker (ich besitze aber eine ältere Ausgabe die es nicht mehr im Handel gibt), aber auch die "Partyrezepte" sind gut umzusetzen.

  • Hallo Galadriel - und natürlich alle anderen :smile:
    ich kann Dir in der Tat ein sehr gutes Dessertbuch empfehlen, nämlich Allerlei Desserts von Dorothea Haselkamp. Es ist im Vehling-Verlag erschienen. Die Rezepte sind gut gegliedert nach verschiedenen kulinarischen Schwerpunkten (z.B. Cremespeisen, Obstdesserts) und sind leicht nachzumachen. Mir ist bis jetzt alles gelungen, was ich daraus probiert habe *schleck*.
    Viele Grüße
    Miramis

    :lesen: Leonie Swann - Mord in Sunset Hall