[Mini-Serie] Alias Grace

  • Seit einigen Wochen läuft auf Netflix eine neue Serie "Alias Grace", die auf dem gleichnamigen Roman von Magraret Atwood basiert. Ich habe den Roman nicht gelesen, aber die Rezensionen hier im Forum sind sehr positiv und so habe ich auch die Serie erlebt.


    Hat einer von euch die Serie gesehen?


    Als ich einmal angefangen habe, habe ich die sechs Folgen innerhalb von zwei Tagen "gesuchtet". Die Art und Weise wie Grace ihre Geschichte erzählt (die Schauspielerin ist großartig in ihrer Rolle!), hat mich sofort in den Bann gezogen und ich war so neugierig, wie es weiter geht und was mit ihr geschehen ist. Ich werde das Buch auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten.


    Die Presse hat auch einige positive Stimmen zu der Serie:
    "Nicht mehr stets zu Diensten" schreibt Spiegel-Online und "Die Wut der Unterdrückten" titel die Süddeutsche Zeitung.

  • Wow, dass du dich dann zügeln konntest. Ich war eigentlich sofort im Bann der Serie. Aber das Buch will ich auch noch lesen. Ich werde mir dafür aber noch ein wenig Zeit lassen, so dass der Inhalt wieder ein wenig in Vergessenheit geraten kann und ich mich wieder mehr überraschen lassen kann. ;)

  • Ich glaube, dass das eines von den besonderen Büchern sein könnte, bei denen schon beim Lesen eine dezente Melancholie mitschwingt, weil man es nur einmal zum ersten Mal lesen kann. Deswegen wollte ich mich durch die Serie nicht spoilern lassen.


  • Mach das, aber sei gewarnt: Wenn du einmal angefangen hast, ist es schwierig zu pausieren, bis du am Ende bist.


    Kann ich so unterschreiben. Wollte eigentlich nicht die komplette Serie durchsuchten, aber... man lässt Netflix dann doch einfach die nächste Folge starten. Und dann wieder die nächste Folge... ähäm.


    Möchte auf jeden Fall jetzt auch die Vorlage lesen, lasse mir aber damit noch ein bisschen Zeit, bis die Serie nicht mehr ganz so präsent in meinem Kopf ist. Aber ich fand sie auch wirklich toll und empfehlenswert!