Hidenori Kusaka / Mato - Pokémon: Die ersten Abenteuer

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • "Pokémon - Die ersten Abenteuer" von Hidenori Kusaka & Mato



    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    [Spoilerfrei!]


    Über das Buch:


    Dieser Manga ist eine Neuauflage der Abenteuer von Red, einem kleinen Jungen der Pokémon liebt und in die große weite Welt aufbricht um diese kennenzulernen und zu sammeln. Quasi der Ash der TV-Serie.


    Autor war Hidenori Kusaka, gezeichnet hat Satoshi Yamamoto.


    Reds Geschichte ist meiner Meinung nach schlicht und liebenswert, abenteuerlich und ist eingeteilt in nicht allzu lange Kapitel.


    Inhalt und Stil:


    Wie schon erwähnt sind die Kapitel eher kurz gehalten, was mir entgegen kommt - man kann quasi häppchenweise vor dem Einschlafen ein Kapitelchen lesen und kommit somit trotzdem recht schnell voran. Der Plot ist nicht sehr kompliziert, die Zeichnungen schön anzusehen und reißen einen mit (in meinem Fall zumindest).


    Plotmäßig ist da nichts wirklich komplex oder besonders umhauend, aber diesen Anspruch habe ich garnicht. Die Zielgruppe sind schließlich ursprünglich (!) 8- bis 10-Jährige sowie nostalgische Menschen meiner Generation, die mit Pokémon aufgewachsen sind. Ich lese die Geschichte garnicht unbedingt des mitreißenden Plots wegen. Dieser ist teilweise natürlich ein wenig unrealistisch, liebenswert, lustig und berührend.


    Meine Meinung:


    Meine Meinung ist aus den oberen Abschnitten schon herauszulesen: Einerseits haut mich dieser Pokémonmanga nicht um, andererseits hatte ich auch nie die Erwartung, dass das passieren sollte. Ich habe diesen Manga gelesen mit der Absicht, voller Nostalgie in die Welt meines jüngeren Ichs zu tauchen, eine schlichte aber dennoch abenteuerliche und amüsante Geschichte zu lesen. Und das hat mir das Büchlein tatsächlich gegeben.
    Die schöne Aufmachung rundet das alles somit noch ab.


    Ich gebe diesem Manga
    3ratten und :marypipeshalbeprivatmaus: