03 - Kapitel 10 bis 15 (Seite 139 - 221)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Avila.

  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 139 bis 221 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Avila ()

  • Also zwischen Bronwyn und Nate geht definitiv was. Ich bin mal gespannt, ob sie es trotz der Umstände schaffen, zusammenzukommen. Ganz so einfach scheint es ja nicht zu werden. Denn nicht nur die Mitschüler würden sich darauf stürzen, auch die Anwältin, Bronwyns Eltern, die Presse… Keine einfachen Bedingungen. Auf jeden Fall ist es süß, wie sie zusammen netflixen. Ich habe in ihrem Alter teilweise auch am Telefon zusammen mit meinem „Schwarm“ ferngesehen. Nur war es da fast noch einfacher, weil das Fernsehen immer automatisch mehr oder minder synchron lief. ;)


    Cooper wird gerade immer verdächtiger. Zum einen scheint als einziger sein Gerücht falsch zu sein und es zieht auch keine Konsequenzen nach sich. Zum anderen wurde seine Geschichte auch nachträglich hinzugefügt. Die Frage, die sich mir stellt, von wem? War es wirklich Simon? Außerdem scheint neben Maeve noch wer anders Simons Account gehackt zu haben, denn wie hätte der Post sonst auf Tumblr veröffentlicht werden können? Ach so, und Coopers richtiges Geheimnis ist noch immer nicht gelüftet. Allerdings wäre es auch fast zu einfach, nach der Hälfte bereits auf der richtigen Spur zu sein.


    In mir sträubt sich alles dagegen, aber Nate ist nicht gerade unverdächtig. Es wäre zwar sehr klischeehaft, aber er hatte auf jeden Fall einige Handys zu Hause, die er hätte verteilen können. Allerdings zeigt das auch, wie einfach man an diese Handys kommt und ich frage mich, ob er das Geld dafür hätte ausgeben wollen. Denn das liegt bei denen zu Hause ja nicht in der Sofaritze herum.


    Addy scheint sich zu fangen. Die Trennung mit Jake tut ihr auf jeden Fall gut. Aber das war ja auch abzusehen. Ihre Schwester Ashton tut mir zwar Leid, aber die Trennung von ihrem Mann kommt für Addy gerade rechtzeitig. So hat sie auf jeden Fall eine Vertrauensperson, die für sie da ist und aufpäppeln kann.

  • Unbedingt! Zumindest für einige Zeit müssen die beiden zusammen sein! Es täte beiden gut! Anziehungskraft besteht ja! Ich finde dieses gemeinsame Fernsehen per Telefon total süß! War schon vor 30 Jahren aktuell!
    Bonwys Schwester ist - ganz im Gegensatz zu mir - am pc ziemlich fit! Aber: was ist in der neunten Klasse passiert? Welche Gründe hat Maeve, dass sie Simon nicht über den Weg traute?


    Überhaupt: Simon - was für ein grauenhafter und bösartiger Typ! Anscheinend hat er schon viele Mitschüler mit seinen Meldungen unglücklich gemacht! Dass da vorher niemand eingeschritten ist? Gibt es keine Möglichkeiten so etwas zu unterbinden? Spätestens nach dem Selbstmord versuch des Mädchens hätte jemand aufmerksam werden sollen. Auch die anderen Schüler!
    Auf alle Fälle wurde er von vielen regelrecht gehasst- was bei seinem Verhalten verständlich wird!


    Und ich bin wieder froh, dass meine Schulzeit schon lange zurück liegt. Manchmal hab ich das Gefühl dass ich aus der Steinzeit stamme.


    Die große Überschrift lautet ja "versteckspiel" . Sehr passend! Alle verheimlichen etwas, bei allen kommt etwas ans Tageslicht. Und es gibt noch immer Geheimnisse.
    Vor allem Coopers großes Geheimnis interessiert mich. Wer ist denn nun tatsächlich diese Kris? Ist das überhaupt eine sie? In dieser Runde ist ja schon der Verdacht auf eine Lehrer - Schüler Beziehung geäußert worden. Das wäre wirklich eine gute Erklärung! Diesbezüglich bin ich sehr neugierig. Denn wenn der Doping Verdacht ihm daneben harmlos scheint, dann muss es wirklich aufsehenerregend sein! Ich bin sicher, dass wir es noch erfahren werden.
    Coopers Grossmutter scheint eine reizende Dame zu sein! Hausverstand, Herz und Witz findet man selten bei einer Person!
    Und Cooper verhält sich Addy gegenüber freundschaftlich korrekt. Das gefällt mir an ihm.


    Addy fängt sich langsam wieder - glücklicherweise hat sie ja eine besorgte Schwester! Ashton selber hat mit ihrem Mann auch nicht gerade viel Glück! Aber Addy wird zunehmend sympathischer und ihre Selbsterkenntnis bezüglich Beliebtheit etc sind bemerkenswert!
    Dass am Ende des Kapitels die Haare fallen müssen, hat symbolcharakter! Größere Veränderungen merkt meine Friseurin auch immer recht schnell :breitgrins:


    Momentan ist die Charakterisierung der einzelnen Personen so interessant, die Mechanismen, die auftreten (gruppendynamik, medien...) So logisch-spannend geschildert, dass ich gar nicht herumrätsel wer denn nun der Täter ist! Nur soviel: eigentlich möchte ich keinen der vier am Schluss als Mörder überführt wissen... Die sind alle irgendwie bedauernswert sympathisch! Und da es eine Geschichte ist, darf ich mir den Luxus des undifferenzierten sympathisch finden leisten! :smile:
    :winken:


    Ich schreibe gerade auf einem winzigen Tablet mit einen besserwisserischem Wörterbuch. Falls euch irgendetwas von meinem Geschreibsel Spanisch vorkommt... Nicht wundern! Morgen wird es wieder besser!


  • Bonwys Schwester ist - ganz im Gegensatz zu mir - am pc ziemlich fit! Aber: was ist in der neunten Klasse passiert? Welche Gründe hat Maeve, dass sie Simon nicht über den Weg traute?


    Das ist eine gute Frage. Bisher wirkt Maeve so lieb und zart, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass es etwas gibt, dass Simon über sie herausgefunden haben könnte.



    Überhaupt: Simon - was für ein grauenhafter und bösartiger Typ! Anscheinend hat er schon viele Mitschüler mit seinen Meldungen unglücklich gemacht! Dass da vorher niemand eingeschritten ist? Gibt es keine Möglichkeiten so etwas zu unterbinden? Spätestens nach dem Selbstmord versuch des Mädchens hätte jemand aufmerksam werden sollen. Auch die anderen Schüler!


    Das verstehe ich auch absolut nicht. Ich sehe hier auch vor allem die Erwachsenen in der Pflicht - nicht nur die Eltern, auch die Lehrer. Und es scheint ja in allen Alterstufen ein offenes Geheimnis zu sein, dass es diese App gibt und dass Simon sie betreibt. Ich denke, da hätte man schon im Vorfeld viel klarer und strenger mit umgehen müssen.



    Coopers Grossmutter scheint eine reizende Dame zu sein! Hausverstand, Herz und Witz findet man selten bei einer Person!


    Oh ja, ein großartiger Charakter und wohl ein großer Gewinn für Cooper - ich hoffe, er wird sich ihren Rat zu Herzen nehmen.



    Dass am Ende des Kapitels die Haare fallen müssen, hat symbolcharakter! Größere Veränderungen merkt meine Friseurin auch immer recht schnell :breitgrins:


    Das fand ich auch eine tolle Entwicklung - vor allem da ihre Haare immer so hervorgehoben worden. Da ist das eine großartige Aussage gewesen!




    Momentan ist die Charakterisierung der einzelnen Personen so interessant, die Mechanismen, die auftreten (gruppendynamik, medien...) So logisch-spannend geschildert, dass ich gar nicht herumrätsel wer denn nun der Täter ist! Nur soviel: eigentlich möchte ich keinen der vier am Schluss als Mörder überführt wissen... Die sind alle irgendwie bedauernswert sympathisch! Und da es eine Geschichte ist, darf ich mir den Luxus des undifferenzierten sympathisch finden leisten! :smile:
    :winken:


    Sehe ich genauso wie du. Die Tätersuche ist zwar noch spannend, tritt aber ein wenig in den Hintergrund und ich bin viel neugieriger die einzelnen Geheimnisse zu erfahren. Ich kann mir gerade auch kaum vorstellen, dass einer am Ende der Mörder sein wird. :rollen:

  • Stimmt! Maeve wirkt so zart und zerbrechlich - auch wegen ihrer krankengeschichte. Aber eigentlich ist sie ziemlich robust - innerlich und äußerlich! Hat sie sich nicht als die lahme Ente der Familie bezeichnet? Und später dann, dass sie eben nicht mehr an diese ominösen Ereignisse in der neunten Klasse denkt. Das lässt sie als offenen und relativ unabhängigen Charakter erscheinen! Sicher eine tolle Schwester. Aber keine Allergiker -Mörderin!

  • Cooper wird gerade immer verdächtiger. Zum einen scheint als einziger sein Gerücht falsch zu sein und es zieht auch keine Konsequenzen nach sich. Zum anderen wurde seine Geschichte auch nachträglich hinzugefügt. Die Frage, die sich mir stellt, von wem? War es wirklich Simon? Außerdem scheint neben Maeve noch wer anders Simons Account gehackt zu haben, denn wie hätte der Post sonst auf Tumblr veröffentlicht werden können? Ach so, und Coopers richtiges Geheimnis ist noch immer nicht gelüftet. Allerdings wäre es auch fast zu einfach, nach der Hälfte bereits auf der richtigen Spur zu sein.


    Cooper ist ein wenig der strahlende Held: nett, sportlich, gutaussehend, intelligent...etc.
    Ein bisschen zu viel des Guten. Ich hab ja noch immer den Verdacht dass er gedopt hat. Obwohl du schon recht hast: er gibt das nicht einmal in Gedanken zu! Ich interpretiere das mal so, dass ein noch viel größeres Geheimnis vorerst noch geheim bleibt und er darüber erleichtert ist. Aber als Mörder kann ich ihn ja trotzdem nicht sehen . Oder besser gesagt: will ich ihn nicht sehen.


    Was ich mich aber schon die ganze Zeit frage: warum waren ausgerechnet diese vier Schüler gemeinsam mit Simon beim nachsitzen? Wenn jemand Simon umbringen will, dann kann derjenige das ohne diesen enormen Aufwand mit den Telefonen machen. Es werden ja immer wieder Schüler nachsitzen müssen. Warum sollten gerade diese vier Zeugen des Todes und damit Tatverdächtige werden? Bei allen was passiert, sind sie ja auch Opfer! Ausgerechnet die vier Personen über die Simon demnächst in seiner bescheuerten App berichten wollte!?! Wer wusste davon?
    Und natürlich - Avila hat es schon gesagt: Wer hatte sonst noch Zugang zu Simons Notizen?
    Hatte er Freunde?


    Wenn die Geschichte in einem anderen Jahrhundert und in einem anderen Milieu spielen würde, dann könnte ich auch einen Selbstmord nicht ausschließen. Aber hier ist das eher unwahrscheinlich!
    Folglich bin ich ratlos und gespannt!

    Einmal editiert, zuletzt von ysa ()


  • Was ich mich aber schon die ganze Zeit frage: warum waren ausgerechnet diese vier Schüler gemeinsam mit Simon beim nachsitzen? Wenn jemand Simon umbringen will, dann kann derjenige das ohne diesen enormen Aufwand mit den Telefonen machen. Es werden ja immer wieder Schüler nachsitzen müssen. Warum sollten gerade diese vier Zeugen des Todes und damit Tatverdächtige werden? Bei allen was passiert, sind sie ja auch Opfer! Ausgerechnet die vier Personen über die Simon demnächst in seiner bescheuerten App berichten wollte!?! Wer wusste davon?


    Wer auch immer den Vieren die Handys untergejubelt hat, wollte nicht alleine als Tatverdächtiger da stehen, sondern wollte die anderen da mit 'reinziehen. Warum, das ist eine gute Frage, die ich mir auch ständig stelle. Die Vier hatten ja vorher kaum etwas miteinander zu tun, außer von Cooper und Addy mal abgesehen. Oder war es reine Berechnung, dass man von dem Post wusste und dachte - so fällt der Verdacht nicht alleine auf mich?

  • Dafür hätte der Täter beliebige, zufällige Nachsitzer nehmen können. Denn es waren sicher immer mehrere zum Nachsitzen bestellt. Warum der enorme und koordinierte Aufwand? Ich glaube nicht, dass die Entscheidung, diese vier zu Tatverdächtigen zu machen, zufällig war.
    Seh ich da Gespenster? Oder werde ich gar zum Verschwörungstheoretiker?


    Aber mittlerweile gibt es in dieser Geschichte nur mehr Opfer! Absicht?


    Außerdem finde ich die Entwicklung erschreckend realistisch dargestellt! Der Einfluss der öffentlichen Meinung auf den einzelnen und der Einfluss der sozialen Netzwerke auf diese Meinung!


    Da hilft nur Weiterlesen! Und ausgerechnet heute und morgen ist meine Lesezeit beschränkt!


    Grüsse aus dem Schnee :schneemann:

    Einmal editiert, zuletzt von ysa ()

  • Ich muss sagen, dass ich momentan irgendwie den Lehrer (mir fällt der Name gerade nicht ein) verdächtige, auch wenn Cooper immer verdächtiger wird, weil er andeutet, dass er Simon irgendwas angetan hat. Aber irgendwie wäre mir das doch zu leicht. Der Lehrer ist gerade verdächtig, weil er kaum erwähnt wird, aber wenn dann über Handys und alles anderes so herzieht. Außerdem hat es mich stutzig gemacht, dass Cooper und Addy nichts von ihrem Nachsitzen wussten, obwohl sie Kurse zusammen haben. Der Lehrer hätte alles einfädeln können ohne Verdacht zu erregen, aber vielleicht ist meine Theorie auch völlig falsch.


    Addy entwickelt sich langsam zu einem Menschen, der mir sympathischer wird und ich bin froh, dass es zwischen ihr und Jake aus ist.
    Dagegen gefällt mir die Nähe, die sich zwischen Bronwyn und Nate entwickelt echt mega gut. Die zwei sind süß zusammen.


    Maeve und ihre Fähigkeiten finde ich klasse, vielleicht kann sie wirklich etwas rausfinden.


    Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es weitergeht.

  • Überhaupt: Simon - was für ein grauenhafter und bösartiger Typ! Anscheinend hat er schon viele Mitschüler mit seinen Meldungen unglücklich gemacht! Dass da vorher niemand eingeschritten ist? Gibt es keine Möglichkeiten so etwas zu unterbinden? Spätestens nach dem Selbstmord versuch des Mädchens hätte jemand aufmerksam werden sollen. Auch die anderen Schüler!
    Auf alle Fälle wurde er von vielen regelrecht gehasst- was bei seinem Verhalten verständlich wird!


    Da stimme ich dir zu, obwohl irgendwo am Anfang erwähnt wurde, dass sie nichts machen konnten, weil er nie erwähnt hat, welche Schule es ist und immer nur Initialien verwendet wurden. Aber er hat damit so viele Menschen fertig gemacht und fast einen Selbstmord verursacht, was einfach nicht geht...

  • Das fand ich auch eine tolle Entwicklung - vor allem da ihre Haare immer so hervorgehoben worden. Da ist das eine großartige Aussage gewesen!


    Oh ja, das gefiel mir auch so gut, vor allem hatte ich ihr das nicht zugetraut, weil sie immer wieder ihre tollen Haare erwähnt.


  • Ich muss sagen, dass ich momentan irgendwie den Lehrer (mir fällt der Name gerade nicht ein) verdächtige, auch wenn Cooper immer verdächtiger wird, weil er andeutet, dass er Simon irgendwas angetan hat. Aber irgendwie wäre mir das doch zu leicht. Der Lehrer ist gerade verdächtig, weil er kaum erwähnt wird, aber wenn dann über Handys und alles anderes so herzieht. Außerdem hat es mich stutzig gemacht, dass Cooper und Addy nichts von ihrem Nachsitzen wussten, obwohl sie Kurse zusammen haben. Der Lehrer hätte alles einfädeln können ohne Verdacht zu erregen, aber vielleicht ist meine Theorie auch völlig falsch.


    Ja, man vergisst ihn so schnell, weil irgendwie doch noch eine Respektperson ist. Aber seinen Frust, der teils fast Hass ist, auf alles Digitale ist auch schon auffällig. Wobei ich ihn bzgl. der App sogar mehr als verstehen kann.


  • Cooper wird gerade immer verdächtiger. Zum einen scheint als einziger sein Gerücht falsch zu sein und es zieht auch keine Konsequenzen nach sich. Zum anderen wurde seine Geschichte auch nachträglich hinzugefügt. Die Frage, die sich mir stellt, von wem? War es wirklich Simon? Außerdem scheint neben Maeve noch wer anders Simons Account gehackt zu haben, denn wie hätte der Post sonst auf Tumblr veröffentlicht werden können? Ach so, und Coopers richtiges Geheimnis ist noch immer nicht gelüftet. Allerdings wäre es auch fast zu einfach, nach der Hälfte bereits auf der richtigen Spur zu sein.


    Aber auch Addy hat sich schwer verdächtig gemacht. Sie wusste dass man kaltgepresstes Öl braucht um einen allergischen Schock hervorzurufen. So was weiß man doch nicht einfach so oder?
    Cooper ist wirklich eine harte Nuss. Im letzten Teil habe ich ja gemeint, seine Affaire könnte etwas mit seinem Coach zutun haben. Das nehme ich zurück. Da wusste ich auch noch nicht was für ein Typ der Coach ist. Aber ich bleibe dabei dass es schon jemand sehr schockierendes sein muss. Die Mutter oder Vater eines Mitschülers vielleicht? Jemand mit dem Namen Kris.. ich fands lustig als er behauptete der Name stamme aus Deutschland. Schreibt man Chris echt mit K in Deutschland? Bei uns in der deutschsprachigen Ecke werden die Namen meistens "verfranzösischt" weil es uns immens das Leben erleichtert. Ich kenne sehr viele Christophs und Cathrines und Christines, aber nur eine Katrin.
    Egal wer es nun ist, seine Freundin hat gemerkt dass das eine Lüge war mit dem Namen Kris.
    Aber egal wie Cooper drauf ist, er kümmert sich doch sehr um Addy. Das finde ich gut, Jake zeigt ihr ja immer noch die kalte Schulter. Was ich einerseits verstehen kann, andererseits ist es übertrieben dass die ganze Clique sich von Addy abwendet. Das sieht man mal wer ein echter Freund ist und wer nicht. Dieser Vanessa hätte ich glaube ich die Augen ausgekratzt.



    In mir sträubt sich alles dagegen, aber Nate ist nicht gerade unverdächtig. Es wäre zwar sehr klischeehaft, aber er hatte auf jeden Fall einige Handys zu Hause, die er hätte verteilen können. Allerdings zeigt das auch, wie einfach man an diese Handys kommt und ich frage mich, ob er das Geld dafür hätte ausgeben wollen. Denn das liegt bei denen zu Hause ja nicht in der Sofaritze herum.


    Genau wegen dem letzten Punkt den du geschrieben hast glaube ich nicht dass er die Handys besorgt hat. Er kann sich doch kaum was leisten. Schon schlimm wie er sich um das Rechnungen bezahlen kümmern muss. Als wäre er der Vater.
    Als Bronwyn meinte das Handy sehe aus wie die, die auch in die Tasche der Vier geschmuggelt wurden habe ich aber auch erstmal gestutzt. Ausschließen kann aber aber gar nichts mehr. Alle sind gleich verdächtig.


    Was in diesem Teil besonders auffällt ist dass sich der Schwerpunkt der Geschichte verlagert hat. Die Zwischenmenschlichen Bereiche werden nun eher behandelt. Und die Beschreibungen darum finde ich gut. Alle vier fühlen sich von Polizei und Presse bedrängt. Schüler wenden sich ab. Dafür wenden sie sich eher einander zu weil sie sonst keinen haben. Das sind auch alles spannende Aspekte der Geschichte. Daumen hoch dafür!

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ja, man vergisst ihn so schnell, weil irgendwie doch noch eine Respektperson ist. Aber seinen Frust, der teils fast Hass ist, auf alles Digitale ist auch schon auffällig. Wobei ich ihn bzgl. der App sogar mehr als verstehen kann.


    Ja, der Lehrer. Schon komische das von ihm fast gar nicht gesprochen wird. Er befand sich auch in dem Raum, also ist er genauso verdächtig wie die anderen.
    Aber ich kann auch seinen Hass auf alles digitale verstehen. Wenn man als Lehrer die Zeit ohne Handys und dann die mit Handys miterlebt hat. Für einen Lehrer der es lieber altmodisch mag muss ja so aussehen: Alle starren sie nur noch auf ihre Smartphones, keiner redet mehr miteinander. Und dann diese verabscheuungswürdige App...

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.


  • Jemand mit dem Namen Kris.. ich fands lustig als er behauptete der Name stamme aus Deutschland. Schreibt man Chris echt mit K in Deutschland? Bei uns in der deutschsprachigen Ecke werden die Namen meistens "verfranzösischt" weil es uns immens das Leben erleichtert. Ich kenne sehr viele Christophs und Cathrines und Christines, aber nur eine Katrin.


    Genau bei diesem Punkt musste ich auch grinsen. Ich kenne, glaube ich, eine Kristina, ansonsten nur Christina, Christine, Christoph etc. Mit K schreibt sich kaum jemand. Ich hätte auch eher gedacht, dass wäre skandinavisch. Aber Deutsch ist so ne komische harte Sprache, da passt doch das K. :breitgrins:

  • Noch immer habe ich nicht die blasseste Ahnung, wer hinter dem Mord an Simon steckt. Allerdings sind Cooper und Addy noch immer diejenigen, die ich am stärksten verdächtige. Addy scheint die Idee, dass Bronwyn sie für die Täterin hält, ja nicht sonderlich zu stören... Aber im nächsten Moment denkt sie, dass auch Bronwyn schuld an Simons Tod haben könnte. Folglich auch kein haltbares Geständnis.
    An der Situation von Cooper selbst hat sich nichts geändert - eigentlich. Seltsam ist jedoch, dass sein Geheimnis das ist, was von Simon später hinzugefügt wurde. Könnte diese Geschichte nur vorgetäuscht sein, damit auch er in den Kreis der Bayview Four passt? Zumal Cooper ja offensichtlich wirklich nie Steroide genommen hat - wenn er also selbst das Gerücht gestreut hat? Hm, so richtig passt es trotzdem nicht. Irgendwie habe ich die ganze Zeit das Gefühl, dass noch mindestens ein Puzzleteil fehlt. Könnte seine Affäre dieses Teilchen sein?
    Noch eine weitere Frage ist für mich inzwischen, ob Simon wirklich alleine gehandelt hat. Wäre es denkbar, dass dieser Jemand nun all die Geheimnisse lüftet und die Verdächtigungen somit heiter anheizt? Aber würde es dann nicht mehr Sinn ergeben, wenn man sich langsam auf einen einzelnen einschießen würde und nicht alle vier weiterhin im Fokus belassen? Kurz habe ich überlegt, ob Janae hinter der Aktion, die auf Simons Tod folgt, stecken könnte - quasi als Rache. Andererseits habe ich die Szene auf dem Schulklo eher nicht in diese Richtung empfunden.
    Addy versucht sich zu befreien! Ich muss sagen, dass mir das gefällt! Vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren - auch dank ihrer Schwester Ash, die Addy nun ein bisschen die Einmaligkeit ihrer eigenen Situation nimmt. Nun hoffe ich nur, dass Addy sieht, dass TJ ganz vernünftig ist. Er scheint mir in der Tat einer der Vernünftigsten zu sein... Neben Nate. Der aktuell pausierende Dealer der Bayview High ist nämlich richtig toll! Er lenkt Bronwyn ab, schützt sie und geht im Grunde seh pragmatisch mit seiner eigenen Situation um. Wenn er es wirklich gewesen sein sollte (was ich mir aktuell absolut nicht vorstellen kann), dann bin ich echt sauer! :zwinker: Dennoch muss ich Bronwyn recht geben: Nate sollte sich anwaltliche Unterstützung besorgen. Klar, seine Angst, dass das nur eine neue wohltätige Aktion Bronwyns ist, kann ich irgendwie verstehen, aber das Risiko ohne Beratung ist schon hoch. Wenn die Polizei weiter im Dunklen tappt, könnte sie es durchaus für plausibel halten, wenn sie sich auf denjenigen, der schon mal straffällig geworden ist, konzentriert...


    Und wenn doch Simon hinter all dem steckt? Nur so eine kleine Spinnerei, die mich nicht so ganz loslässt. Vielleicht dachte er, dass er mit einem EpiPen aus dem Krankenzimmer gerettet werden kann und hat deshalb den allergischen Schock in Kauf genommen? Naja, es sind schon sehr viele Wenns und Abers, die mir einfallen, wenn ich diese Theorie durchdenke, aber irgendwie kann ich momentan nicht das EINE Geheimnis erkennen, dass jemanden der vier Verdächtigen zu einem Mord getrieben habt. Folglich gilt zu klären, was Bronwyn und Addy noch mit Simon hatten - denn beiden scheinen ja noch ein Detail zu verschweigen. Und bei Cooper gilt es seine Affäre zu durchleuchten...


    Wer ist Kris? Gab es bislang schon einen Hinweis auf eine Frau, die sich Kris nennen könnte? Auf jeden Fall scheint dieses Geheimnis deutlich bedrohlicher zu sein... eine Lehrerin also? Und wusste Simon wirklich noch nichts davon?
    Schön finde ich übrigens Coopers Verhalten bezüglich Addy, denn die anderen der Clique sind ja wirklich dämlich. Vor allem Vanessa scheint mir reichlich verlogen!

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Ich warte auch darauf, dass sich der Verdacht in eine Richtung verdichtet. Aber vielleicht ist es dafür auch noch zu früh, es ist ja gerade mal die Hälfte um. Coopers Geheimnis ist auch noch nicht gelüftet und solange ist es auch schwer, alles einzuschätzen. Denn wer weiß, was er verbirgt und welche Konsequenzen das für ihn hat.

  • Auch ich tappe hinsichtlich des Täters bzw. der Täterin noch im Dunkeln. Den Lehrer hab ich irgendwie nicht so richtig im Verdacht.


    Es gibt ja noch das eine oder andere Geheimnis, das noch nicht gelüftet ist. Wer ist Kris? Mann oder Frau? Die Affäre scheint ja noch zu laufen, denn Cooper hat eine Nachricht bekommen, als Vanessa sein Handy in der Hand hatte.
    Vanessa kann ich nicht leiden. Eine üble Giftspritze ist sie. Mal schauen ob sie noch so überheblich ist, wenn sie herausbekommt, dass Cooper sich anderweitig umschaut. Er sollte Vanessa den Laufpass geben, die passt doch gar nicht zu ihm.
    Copper hält weiterhin zu Addy, das rechne ich ihm hoch an.


    Nate ist ziemlich schnuckelig. Hoffentlich werden ihm und Bronwyn nicht zu viele Steine in den Weg gelegt.


    Wer hat Zugriff auf die unveröffentlicht en Notizen von Simon? Hat jemand seine Seite gehackt oder hat Simon jemanden ins' Vertrauen gezogen? Mysteriös das Ganze. Vielleicht hatte ein Mitschüler die geplanten Artikel entdeckt und schiebt den Mord jetzt einem von den Vieren in die Schuhe. Möglicherweise existieren weitere nicht veröffentlichte Notizen von Simon den Mörder betreffend.

    Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.


  • Noch eine weitere Frage ist für mich inzwischen, ob Simon wirklich alleine gehandelt hat.


    Der Gedanke war mir auch gekommen. Möglich, dass zu Zweit das Aufdecken von Geheimnissen einfacher wäre, denn Simon kann ja nicht überall sein. Vielleicht hat dieser Mitwisser etwas mit dem Tod von Simon zu tun.



    Wer ist Kris? Gab es bislang schon einen Hinweis auf eine Frau, die sich Kris nennen könnte?


    Nicht dass ich wüsste.



    Was in diesem Teil besonders auffällt ist dass sich der Schwerpunkt der Geschichte verlagert hat. Die Zwischenmenschlichen Bereiche werden nun eher behandelt. Und die Beschreibungen darum finde ich gut.


    Das gefällt mir auch sehr gut. Man wartet zwar immer noch gespannt auf die Lösung, wer den Mord begangen hat, aber das drumherum und die Folgen im Umfeld der vier Verdächtigen sind genauso spannend.

    Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.