05 - Seite 359 bis Seite 433 (Kapitel 42 bis Ende Zweiter Teil)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Caren.

  • Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 359 bis Seite 433 (Kapitel 42 bis Ende Zweiter Teil) schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    :lesen: Der träumende Krieger - Bernhard Hennen



  • Oh je, oh je... Das Buch bietet echt eine Palette von Toten. Bisher gab es nur in einem Abschnitt keinen und dieser Abschnitt bietet eine Tote... Für mich fühlt es sich bisher so unbestätigt an, dass ich ja noch Hoffnung habe, dass sie vielleicht doch noch lebt, aber ich befürchte, wir haben es hier mit einem wirklich, wirklich mächtigen und skrupellosen Gegner zu tun. Pepper wusste entscheidende Informationen und sie wollte sie Hardy sagen, aber sie wurden belauscht und deswegen hat sie sie zurück gehalten. Der Lauscher hat das aber sicherlich richtig eingeschätzt und bevor sie plaudern konnte, hat der Löwen auf sie gehetzt. So meine momentane Erklärung. Armer Hardy, der Schrei am Ende hat meine eigene Verzweiflung gut zum Ausdruck gebracht. Wenn sich der Tod bewahrheiten sollte, dann hat Hardy nichts mehr zu verlieren und ich glaube, dass ihn das sehr, sehr gefährlich machen wird.


    Wirklich weiter kommt er aber anscheinend nicht. Fatty sieht nun wieder sehr verdächtig aus, aber er streitet alles ab. Hat er Virginia wirklich geschwängert und sie ließ das Kind von Dr. O'Hara abtreiben? Dann sollte das wohl vertuscht werden, damit ließen sich die beiden anderen Morde erklären - und Peppers ebenso. Ist nur die Frage, wer jetzt wirklich das Interesse daran hat, das alles zu vertuschen? So wie Famous Players Fatty gerade fallen lässt, kann ich mir kaum vorstellen, dass die sich weiterhin so sehr die Hände für ihn schmutzig machen würden und Fatty scheint mir nicht in der Verfassung dafür zu sein, dass er das alles anleiert. Hält irgendwer anders seine "schützenden" Hände über Fatty? Und wenn ja, wer und mit welchen Interessen?


    Das Treffen der Hollywood-Elite zeigt auch wieder wundervoll wie voller Sünden das ganze Geschäft ist. Ich bin genauso abgestoßen wie Hardy. Genauso die Polizisten, sie sind kaum besser als alle anderen. Ich frage mich, ob unter anderen Umständen die beiden mit Hardy hätten zusammen arbeiten können und der Fall dann vielleicht schon aufgeklärt wäre? Das ganze ist ein einziger Balanceakt für Hardy. Ich bin gespannt, wie lange er den noch durchhält. So langsam fängt seine Fassade ja schon an zu brökeln.

  • Ich ahnte es ja schon, dass Hardy nicht unbeschadet aus der Geschichte herauskommt. Gordon und Catanza mochten ihren toten ehemaligen Kollegen zwar nicht, aber Hardy mögen sie auch nicht. Warum sind die so verbissen darauf aus, Hardy was anzuhängen? Ich vermute doch sehr, dass jemand sie entweder damit beauftragt hat oder sie immer wieder auf die „richtige“ Fährte setzt.


    Es scheint jemand zu sein, der genügend Geld und Leute hat und schwer was zu verbergen. Warum müsste man Hardy sonst überwachen. Woher wusste Pepper davon?


    Aber Pepper hat auch sonst noch was zurückgehalten. Virginia war schwanger und hat abgetrieben. Daher die Schmerzen. Als ich den Teil in San Francisco gelesen hatte, kam mir dieses Gedanke schon mal, hat sich dann aber wieder verflüchtigt. Doch wer ist der Vater? Ich glaube nicht, dass es Fatty war.


    Pepper hat anscheinend zu viel gewusst und wurde zur Gefahr. Daher hat man sie auf eine schlimme Art ausgeschaltet. Warum sollte der Löwe, der immer frei herumlief, plötzlich so bösartig werden?


    Die Hollywoodbosse sind ein skurriler, aber rücksichtsloser Haufen. Eigentlich kommt niemand aus dem Metier. Sie haben auch sofort eine Lösung wie sie ihren Kopf aus der Schlinge ziehen bzw. wie ihr Geschäft unbeschadet weiterlaufen kann, falls Fatty verurteilt wird.


    Hardy hatte sich wirklich in Pepper verliebt; es trifft ihn hart, dass sie tot ist. Aber umso mehr wird er sich in seine Recherchen stürzen, denn er will den Schuldigen, jetzt mehr denn je. Ich habe Angst um ihn.

  • Doch wer ist der Vater? Ich glaube nicht, dass es Fatty war.

    Hm, wenn Fatty nicht in Verdacht ist bei dir... Wie war die Geschichte nochmal am Anfang mit der Erpressung? Oh man, das Buch hat zu viele Geschichten auf einmal, ich kriege das einfach alles nicht mehr zusammen.

  • Doch wer ist der Vater? Ich glaube nicht, dass es Fatty war.

    Hm, wenn Fatty nicht in Verdacht ist bei dir... Wie war die Geschichte nochmal am Anfang mit der Erpressung? Oh man, das Buch hat zu viele Geschichten auf einmal, ich kriege das einfach alles nicht mehr zusammen.

    Ich tippe auf Thalberg. Ich vermute, dass er - oder jemand in seinem Auftrag - das Gespräch zwischen Pepper und Hardy belauscht hat. Und ich vermute auch, dass er hinter Peppers „Unfall“ steckt.


    Die beiden Ermittler, Gordon und Catanza, sind doch auch nicht ganz sauber! Jansen hat ihren Namen noch gesagt, als er gestorben ist. Warum sie hinter Hardy her sind, ist klar! Sie sehen in ihm den Mörder des Arztes. Jansen, der eigentliche Mörder, hat ihn bei den Bullen angeschwärzt.


    Hardy ist ja echt gewitzt! Wie er sich Zugang zu Fatty Arbuckle verschafft hat - genial! Und dann der Coup mit der Hochzeit! Mir wurde ganz flau, als die arme Babette auf einmal auf dieser Party war, aber zum Glück ist sie standhaft geblieben. Nicht ganz klar ist mir, warum Babette die Heirat als „Lavendelhochzeit“ betitelt. Damit bezeichnet man eigentlich den 46. Hochzeitstag.


    Dann landet Hardy im Gefängnis! Herrlich, dass er die Zelle mit dem Jail Café vergleicht! Und welche Ironie, dass die richtigen Fakten, falsch zusammengesetzt, so logisch waren, dass es für eine Verhaftung gereicht hat. Gut, dass Laemmle Einfluss und das nötige Kleingeld hat. Und gut, dass Soerensen bestechlich war.


    Die Krönung war ja das Treffen der „sieben Zwerge“. Das ist wirklich schlimm, in welchem Sumpf sich das Filmgeschäft damals angespielt hat. Hoffentlich schafft Hardy es, sich da weiterhin rauszuhalten. Es wird zunehmend schwieriger!


    Das mit Pepper ist schrecklich, ich hätte die beiden gerne weiterhin als Paar gesehen. So eien klitzekleinen Hoffnungsschimmer sehe ich, dass sie noch lebt, aber wahrscheinlich ist sie wirklich und wahrhaftig tot.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Wenn sich der Tod bewahrheiten sollte, dann hat Hardy nichts mehr zu verlieren und ich glaube, dass ihn das sehr, sehr gefährlich machen wird.

    Das glaube ich auch.

    Ist nur die Frage, wer jetzt wirklich das Interesse daran hat, das alles zu vertuschen? So wie Famous Players Fatty gerade fallen lässt, kann ich mir kaum vorstellen, dass die sich weiterhin so sehr die Hände für ihn schmutzig machen würden und Fatty scheint mir nicht in der Verfassung dafür zu sein, dass er das alles anleiert. Hält irgendwer anders seine "schützenden" Hände über Fatty? Und wenn ja, wer und mit welchen Interessen?

    Das frage ich mich auch. Allmählich wird die ganze Geschichte verwirrend. Es könnte sein, dass Thalberg Virginia geschwängert hat. Wenn das an die Öffentlichkeit käme, wäre er erledigt. Er hätte Mittel und Wege, die Sache zu vertuschen. Das erscheint mir im Moment die logischste Erklärung.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Ein Zitat ist mir noch aufgefallen, das wunderbar zu dem ganzen korrupten Gesocks passt:


    „Wer hässliche Hände hat, zieht einfach einen schönen Handschuh darüber“.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Ich habe gerade nochmal meine Notizen studiert:


    Fritz Roth hat ja wohl gewusst, dass Fatty an Virginias Tod schuld ist. Und er (?) hat Jansen losgeschickt, um „aufzuräumen“. Hat er auch den Auftrag erteilt, den Arzt umzubringen?

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Nicht ganz klar ist mir, warum Babette die Heirat als „Lavendelhochzeit“ betitelt. Damit bezeichnet man eigentlich den 46. Hochzeitstag.

    Zitat aus Wikipedia:

    Wenn die Ehe geschlossen wurde, um die sexuelle Orientierung der Ehepartner zu verschleiern – insbesondere aus Gründen des Berufsaufstiegs –, so spricht man von einer Lavendelehe (engl. lavender marriage). Für die heterosexuelle Begleitperson wird im englischen Sprachgebrauch gelegentlich die Bezeichnung „Beard“ verwendet. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gemischtorientierte_Ehe)

    Hardy ist ja echt gewitzt! Wie er sich Zugang zu Fatty Arbuckle verschafft hat - genial!

    Solche Szenen sind immer meine Highlights und lockern die doch sehr düstere Story sehr auf. Das hat der Autor toll gemacht.

    Fritz Roth hat ja wohl gewusst, dass Fatty an Virginias Tod schuld ist. Und er (?) hat Jansen losgeschickt, um „aufzuräumen“. Hat er auch den Auftrag erteilt, den Arzt umzubringen?

    Er hätte zumindest eine Position bei Famous Players, die ihm so ein Wissen und Handeln ermöglicht. Oh je, ich befürchte fast, dass es wahr sein könnte, aber ich würde mich freuen, wenn es sich anders aufdröselt. Denn irgendwie mag ich Fritz, auch wenn er ein wenig ominös ist.

  • Nicht ganz klar ist mir, warum Babette die Heirat als „Lavendelhochzeit“ betitelt. Damit bezeichnet man eigentlich den 46. Hochzeitstag.

    Zitat aus Wikipedia:

    Wenn die Ehe geschlossen wurde, um die sexuelle Orientierung der Ehepartner zu verschleiern – insbesondere aus Gründen des Berufsaufstiegs –, so spricht man von einer Lavendelehe (engl. lavender marriage). Für die heterosexuelle Begleitperson wird im englischen Sprachgebrauch gelegentlich die Bezeichnung „Beard“ verwendet. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gemischtorientierte_Ehe)

    Danke! Ich hätte Lavendelehe googeln sollen, nicht Lavendelhochzeit. :)

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Fritz Roth hat ja wohl gewusst, dass Fatty an Virginias Tod schuld ist. Und er (?) hat Jansen losgeschickt, um „aufzuräumen“. Hat er auch den Auftrag erteilt, den Arzt umzubringen?

    Er hätte zumindest eine Position bei Famous Players, die ihm so ein Wissen und Handeln ermöglicht. Oh je, ich befürchte fast, dass es wahr sein könnte, aber ich würde mich freuen, wenn es sich anders aufdröselt. Denn irgendwie mag ich Fritz, auch wenn er ein wenig ominös ist.

    Ich auch! Und es gab jetzt schon so viele unerfreuliche, unerwartete Wendungen, da könnte das ja mal gut ausgehen. Wir werden sehen.....

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Danke! Ich hätte Lavendelehe googeln sollen, nicht Lavendelhochzeit. :)

    Ich habe mir sowas in die Richtung gedacht und habe deswegen "Lavendelhochzeit schwul" gegooglet. :redface: Aber bevor ich hier etwas poste und klugscheiße, wollte ich einen Beweis haben. ;)

  • Oh je, oh je... Das Buch bietet echt eine Palette von Toten. Bisher gab es nur in einem Abschnitt keinen und dieser Abschnitt bietet eine Tote... Für mich fühlt es sich bisher so unbestätigt an, dass ich ja noch Hoffnung habe, dass sie vielleicht doch noch lebt, aber ich befürchte, wir haben es hier mit einem wirklich, wirklich mächtigen und skrupellosen Gegner zu tun. Pepper wusste entscheidende Informationen und sie wollte sie Hardy sagen, aber sie wurden belauscht und deswegen hat sie sie zurück gehalten. Der Lauscher hat das aber sicherlich richtig eingeschätzt und bevor sie plaudern konnte, hat der Löwen auf sie gehetzt. So meine momentane Erklärung. Armer Hardy, der Schrei am Ende hat meine eigene Verzweiflung gut zum Ausdruck gebracht. Wenn sich der Tod bewahrheiten sollte, dann hat Hardy nichts mehr zu verlieren und ich glaube, dass ihn das sehr, sehr gefährlich machen wird.

    Mir schwante ja in dem Augenblick Schlimmes, als der Abschied draußen vor seiner Wohnung so genau geschildert wurde. Wie sie aussah. Wie sie wegging. Wie sie schaute. Da dachte ich für mich: Oh, oh, was will der Autor uns damit sagen? Das kann nur eines bedeuten. So gesund sehen wir Pepper nicht wieder. ;( Und dass gerade, wo sie ihre Heimlichkeiten aufgegeben hat und Hardy das Geheimnis erzählt hat. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber ich bin pessimistisch. :(

    :lesen: Der träumende Krieger - Bernhard Hennen



  • Wirklich weiter kommt er aber anscheinend nicht. Fatty sieht nun wieder sehr verdächtig aus, aber er streitet alles ab. Hat er Virginia wirklich geschwängert und sie ließ das Kind von Dr. O'Hara abtreiben? Dann sollte das wohl vertuscht werden, damit ließen sich die beiden anderen Morde erklären - und Peppers ebenso. Ist nur die Frage, wer jetzt wirklich das Interesse daran hat, das alles zu vertuschen? So wie Famous Players Fatty gerade fallen lässt, kann ich mir kaum vorstellen, dass die sich weiterhin so sehr die Hände für ihn schmutzig machen würden und Fatty scheint mir nicht in der Verfassung dafür zu sein, dass er das alles anleiert. Hält irgendwer anders seine "schützenden" Hände über Fatty? Und wenn ja, wer und mit welchen Interessen?

    Ich frage mich, ob sie von Fatty schwanger war, oder ob er nicht nur der väterliche Freund war oder doch zumindest der, der es jetzt ausbaden muss. Jetzt ist wenigstens schon mal geklärt, warum man so lange keinen Arzt geholt hatte. Weil es ein Schwangerschaftsabbruch war und die Leute dachten, ihre Unterleibsschmerzen wären ja ganz normal. :( Meine These ist, dass jemand anders der Vater des ungeborenen Kindes war. Und das der glaubt, die Gefahr für ihn wäre gebannt, denn die Frau und ihr Uterus sind begraben, die Presse hat einen Schuldigen und die letzten Zeugen, wie Pepper, muss man halt noch aus dem Weg räumen.

    :lesen: Der träumende Krieger - Bernhard Hennen



  • Genauso die Polizisten, sie sind kaum besser als alle anderen. Ich frage mich, ob unter anderen Umständen die beiden mit Hardy hätten zusammen arbeiten können und der Fall dann vielleicht schon aufgeklärt wäre?

    Die führen ja eine Privatfehde gegen ihn, weil er sie mit dem Polizeiauto-Diebstahl bloßgestellt hat und weil sie wahrscheinlich tatsächlich glauben, er wäre der Täter im Fall des toten Doktors. Wer vom Tatort flüchtet ist halt nun mal verdächtig. Außerdem denke ich, dass die Polizei - also zumindest die, die nicht ganz korrupt sind - von Hollywood und den Exzessen und Verbrechen genervt sind. So ein Sumpf wie er da beschrieben wird, da ist für die Polizei doch jeder, der damit zu tun hat, erst mal verdächtig. Um so mehr ich darüber nachdenke, um so besser kann ich verstehen, dass die Polizisten so grantig sind.

    :lesen: Der träumende Krieger - Bernhard Hennen



  • Wenn die Ehe geschlossen wurde, um die sexuelle Orientierung der Ehepartner zu verschleiern – insbesondere aus Gründen des Berufsaufstiegs –, so spricht man von einer Lavendelehe (engl. lavender marriage

    Danke für's googeln. So hatte ich mir das auch schon in ungefähr gedacht.

    :lesen: Der träumende Krieger - Bernhard Hennen



  • Mir schwante ja in dem Augenblick Schlimmes, als der Abschied draußen vor seiner Wohnung so genau geschildert wurde.

    Ich dachte eher, oho, sie hat was verraten und will erst abends mehr sagen. Ob das jemals zustande kommt? :(

  • Mir schwante ja in dem Augenblick Schlimmes, als der Abschied draußen vor seiner Wohnung so genau geschildert wurde. Wie sie aussah. Wie sie wegging. Wie sie schaute. Da dachte ich für mich: Oh, oh, was will der Autor uns damit sagen? Das kann nur eines bedeuten. So gesund sehen wir Pepper nicht wieder. ;( Und dass gerade, wo sie ihre Heimlichkeiten aufgegeben hat und Hardy das Geheimnis erzählt hat. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber ich bin pessimistisch. :(

    Da hatte ich auch ein ungutes Gefühl. Schon als sie den Lauscher entdeckt hat. Aber dass es sooo schlimm kommt.....;(

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Die Krönung war ja das Treffen der „sieben Zwerge“. Das ist wirklich schlimm, in welchem Sumpf sich das Filmgeschäft damals angespielt hat. Hoffentlich schafft Hardy es, sich da weiterhin rauszuhalten. Es wird zunehmend schwieriger!

    Nicht nur schwierig, sondern vielleicht sogar lebensgefährlich. Wir wissen ja immer noch nicht genau, wer dahinter steckt, auch wenn man schon einen Verdacht hat.

    Und dass gerade, wo sie ihre Heimlichkeiten aufgegeben hat und Hardy das Geheimnis erzählt hat. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber ich bin pessimistisch.

    Da verstehe ich Pepper auch nicht so recht. Erst redet sie, obwohl sie von dem Lauscher weiß und dann macht sie darauf aufmerksam.

  • Da verstehe ich Pepper auch nicht so recht. Erst redet sie, obwohl sie von dem Lauscher weiß und dann macht sie darauf aufmerksam

    Für mich zeigte es ihre innere Zerrissenheit. Sie liebt Hardy inzwischen auch und kann das Geheimnis nicht mehr guten Gewissens für sich behalten.

    :lesen: Der träumende Krieger - Bernhard Hennen