Die Wochenfrage!

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 6.505 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Die Gänsehaut-Reihe von R.L. Stine! So im Alter von 10-13 habe ich die Bücher geliebt und mich gegruselt (vor allem die Cover fand ich oft sehr unheimlich).

    Hört sich so an, als wären die Cover eventuell das Beste dran.

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Die Gänsehautbücher hab ich als Teenie auch gelesen, es gab ja auch irgendwann eine TV Serie.

    Sollte ich die nachholen?

    Hm also ich fand sie nicht so dolle. Ging mir aber mit den Büchern schon so. Da waren einige Folgen die ich auch nicht gruselig fand (und ich bin schon leicht zu erschrecken). Allerdings war das eben auch eine Serie die am Nachmittag lief. *gg*

  • Da fallen mir natürlich meine damals so heißgeliebten Romantkthriller von Ursula Isbel ein.

    Oh ja, die habe ich auch geliebt ... und der eher milde Gruselfaktor hat mir seinerzeit voll und ganz gereicht.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Die kenne ich glaube ich nicht. Worum gings da?

    Einsame Landhäuser, gruselige mitternächtliche Geräusche, Kinder, die von Spuk berichten, junge Frauen, die nicht so recht wissen, was sie davon glauben sollen...

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Sollte ich die nachholen?

    Hm also ich fand sie nicht so dolle. Ging mir aber mit den Büchern schon so. Da waren einige Folgen die ich auch nicht gruselig fand (und ich bin schon leicht zu erschrecken). Allerdings war das eben auch eine Serie die am Nachmittag lief. *gg*

    Ich dachte bei meiner Frage an die Bücher. Was TV betrifft, bin ich eher ein Serienmuffel.

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Das ist dann wohl an mir vorbei gegangen. Wäre aber damals wohl auch was für mich gewesen.


    Drei ??? eigenen sich auch würde ich sagen. Da gibts ja einige Folgen die so ein bisschen in die Gruselecke gehen. Ich hab auch immer die Bücher gelesen und nicht nur die Hörspiele gehört.

  • Als Jugendliche habe ich Stephen King verschlungen - aber ich glaube, das ist nicht ganz die Richtung, die du suchst, oder? ;)

  • Die Gänsehaut-Bücher sind echt perfekt für diese Kategorie. Was mir noch einfällt: Ich habe als Kind "Der kleine Vampir" verschlungen.

    ~ The world is quiet here ~

  • Briefe aus dem Grab (Felicity Everett)

    Eine Schulklasse deckt mit Hilfe eines Geistes auf, dass die Namenspatronin der Schule alles andere als die selbstlose Wohltäterin war, für die sie alle hielten und halten.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Siebengeschichten (Nina Blazon)

    Eine Sammlung von sieben weitestgehend unblutigen Gruselgeschichten. Das Buch habe ich hier rezensiert.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Mein Leben als Tod (Der Tod)

    Nicht direkt gruselig, aber mitunter ganz hübsch makaber und spitzfindig: Der junge Tod plaudert aus seinem Leben als Berufsanfänger.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Oder Du guckst mal bei mir rein:

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    @Admins: Wenn ihr das als unerwünschte Werbung einstuft, dann löscht bitte den letzten Teil des Posts einfach.

    :angst:Vorsicht, Schreiberling! Wer es wagen möchte, einen Blick zu riskieren, klickt hier.

  • Von R.L. Stine habe ich als Jugendlicher gerne die Reihe Fear Street gelesen, Gänsehaut war mir zu "harmlos". Aber Gänsehaut war auch eher für Kinder und nicht für Jugendliche, bild ich mir ein.

  • Von R.L. Stine habe ich als Jugendlicher gerne die Reihe Fear Street gelesen, Gänsehaut war mir zu "harmlos". Aber Gänsehaut war auch eher für Kinder und nicht für Jugendliche, bild ich mir ein.

    Fear Street war mir zu heftig ^^ Wobei das ja auch Thriller und keine Gruselbücher sind (und ich vermute, genau dieses "Reale" macht sie so erschreckend).


    Es gibt von Stine auch noch die "Schattenwelt"-Reihe. Wenn ich es richtig im Kopf habe, richtet die sich an Grundschüler, dann kommt Gänsehaut und Fest Street ist dann so ab 14 oder so.

  • Fear Street war mir zu heftig ^^ Wobei das ja auch Thriller und keine Gruselbücher sind (und ich vermute, genau dieses "Reale" macht sie so erschreckend).

    Für mich ist alles, was real sein könnte, viel schlimmer. Monster und ähnliches machen mir keine Angst, weil mir das nicht wirklich passieren kann.

  • Die Vampirromane von Anne Rice könnten ein Versuch wert sein. Kein Horror, aber spannend sind sie allemal. Die habe ich in meiner Jugend auch verschlungen.