Die Wochenfrage!

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 5.921 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von René Bote.

  • dodo

    Nach denen war ich auch ganz schön süchtig.


    Cookie

    Ich hör grad die Hörbücher. Tatsächlich bin ich dadurch auch auf die Frage gekommen, weil ich schon weiß, was ich an Halloween machen werde :elch: aber mich gefragt habe, ob es da noch mehr gibt.

  • Du könntest vielleicht zu Neil Gaiman greifen. Ich hab zwar erst zwei Bücher von ihm gelesen (“Coraline” und “Der Ozean am Ende der Straße”), aber die fand ich schaurig-schön und angenehm gruselig, ohne gleich splatterig zu sein. Ich will auf alle Fälle noch mehr von ihm lesen, da gibt es noch einiges zu entdecken.

    :lesen: Tad Williams - Shadowmarch. Das Spiel

  • Ich habe als Kind die ??? sehr geliebt und die ganze Reihe gelesen. Einige davon fand ich auch gruselig ;-)


    z.B. "Die drei ??? und der seltsame Wecker; ..... und das Gespensterschloss, ....

    und die flüsternde Mumie


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Mystery ist immer schon ein Genre, das ich sehr mag (wenn intelligent geschrieben und spannend, eben un.heim.lich =O)... aber da liege ich eher im Erwachsenen-Lesealter. (H.P. Lovecraft, gelesen mit größtem Gruselfaktor, aber da war ich auch schon ca. 17 und einige andere...

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

    Einmal editiert, zuletzt von Sagota ()

  • Ich habe mit 9 Jahren den ersten Band der "Darren Shan"-Reihe geschenkt bekommen und habe diese Reihe damals gesuchtet, bis ich 11 oder 12 Jahre alt war. Im ersten Band geht es um einen Mitternachtszirkus, in dem "Freaks" auftreten. >Den Titelhelden, Darren Shan, fasziniert besonders ein "Freak" mit seinem ungewöhnlichen Haustier, einer Vogelspinne.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Einmal editiert, zuletzt von Lykantrophin ()

  • Da kann ich leider keinen Beitrag leisten. Nur so am Rande, mir ist es egal ob es Halloween gibt oder nicht und so macht es mir auch nichts aus, wenn ich ausgerechnet an diesem Abend einen heftigen Horror sehen würde^^

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle

  • Eher sanft-gruselig mit einem Schuss Romantik und viel Atmosphäre sind auch die Romantic Thriller von Victoria Holt. Die habe ich als Jugendliche verschlungen. Mein Liebling war "Der Fluch der Opale", das habe ich bestimmt drei- oder viermal gelesen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Oder auch V. C. Andrews. Am besten fand ich die Reihe mit den versteckten Kindern auf dem Dachboden, "Blumen der Nacht" war der erste Band (sieht in der aktuellen Ausgabe leider fast wie Shades of Grey aus).


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Beide Autorinnen schreiben nicht explizit für Jugendliche, aber ich habe die Bücher als Teenager geliebt. So ab 14, denke ich.


    Den seltsamen Wecker bei den drei ??? fand ich übrigens ganz schön gruselig, vor allem das fiese Titelbild mit diesen gemeinen kleinen roten Äuglein!


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Solche Bücher hab ich gar nicht gelesen zumindest kann ich mich nicht erinnern...

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane

  • Der Wecker ist ja eine meiner Lieingsfolgen.Fand ich aber an sich nicht gruselig.

    So mit 12 fand ich den durchaus gruselig ... am fiesesten war aber tatsächlich das Titelbild :lachen:

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Auf Kassette hatte ich die leider nie, hab nur ein paar Folgen als Buch gelesen.


    Wann das mit Mord und Totschlag so richtig bei mir losging, weiß ich gar nicht mehr, aber das dürfte erst 2-3 Jahre später gewesen sein. Abgesehen natürlich von diversen Kinderkrimis. Ich erinnere mich an einen Trixie-Belden-Band, in dem es um Geistererscheinungen ging. Den fand ich furchtbar gruselig.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Einige ???-Folgen fand ich auch super gruselig und manche heute noch. Richtig schlimm fand ich "Das Hexenhandy" als Hörspiel. :angst:


    Eigentlich ist das ja genau meine Kategorie, daher hab ich noch mal überlegt. Mir fielen noch ein:

    Die Ghostsitter-Reihe von Tommy Krappweis

    Onkel Montagues Schauergeschichten von Chris Priestley

    Scary Stories to Tell in the Dark von Alvin Schwartz (gibt es soweit ich weiß nur auf Englisch)

    Ada von Goth von Chris Riddell

    Mortina von Barbara Cantini – schon eher ein Bilderbuch, aber sehr entzückend!


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    ~ The world is quiet here ~

  • Mir fällt noch die Serie "Eine Reihe betrüberlicher Ereignisse" (A series of unfortunate events) von "Lemony Snicket" ein. Grob zusammengefasst: Horror in Absurdistan.

    :angst:Vorsicht, Schreiberling! Wer es wagen möchte, einen Blick zu riskieren, klickt hier.