Die Wochenfrage!

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 6.901 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kiba.

  • Avila

    Hach die Buchhandlungen in Frankfurt und Leipzig an den jeweiligen Hauptbahnhöfen mag ich auch sehr. In Frankfurt hatte ich immer eine gute halbe Stunde umsteigezeit.

    In Köln war ich dagegen noch nie im Bahnhof selbst sondern nur am Gleis.

  • Moin ihr Lieben, diese Woche möchte ich von euch wissen:


    Habt ihr Lieblingsverlage?


    Wenn ja, erzählt bitte ein bisschen, warum dieser oder jener Verlag. Hat oder macht er etwas Besonderes? Ist er auf etwas Bestimmtes spezialisiert usw.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Habt ihr Lieblingsverlage?

    Alle, die Bücher verlegen. :P

    Nein, ehrlich. Der Verlag ist mir einerlei. Ich könnte auch keine Vorzüge oder Negatives aufzählen. Meist schaue ich bei einem Buch auch gar nicht, aus welchem Verlag es stammt. Das ist für mich nebensächlich. Klar erkennt man gewisse Verlage auf Grund der Machart wieder. Wie zb der Diogenes Verlag.

  • Die Bücher vom Fischer-Verlag haben früher immer besonders gut gerochen :) und sich auch sehr gut angefühlt.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Heyne Bücher mochte ich früher auch sehr, die von Bastei-Lübbe dagegen waren immer von schlechter Qualität. Das hat sich heute sehr geändert.


    Es gibt einen Verlag, von dem ich mehrere Hardcover-Bücher habe, bei dem ich die Gestaltung immer sehr sehr schön finde....aber ich komme gerade absolut nicht drauf.

    Ich schaue später zu Hause danach.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Minou76: Meinst du damit etwa, dass sich Heyne-Bücher in der Qualität verschlechtert haben und Bastei-Lübbe-Bücher in der Qualität verbessert?

    Zum Thema: Ich mag den Drachenmond-Verlag sehr, wie ihr alle wisst. ;) Ich mag die Aufmachung, die meisten Geschichten und Genres (Märchenadaptionen) sprechen mich inhaltlich an und ich finde die Verlegerin sehr sympathisch.

    Einmal editiert, zuletzt von Lykantrophin ()

  • Lykantrophin

    Nein, die Heyne-Bücher haben sich in der Qualität bis heute nicht verschlechtert - die Bastei Lübbe-Bücher hingegen sehr verbessert. Früher hatte diese Taschenbücher immer sehr dicke Seiten, einen unschönen Druck und selbst bei aller sorgfältigster Behandlung hatte man ihnen ruckzuck den Rücken gebrochen und die Blätter begannen, sich zu lösen. Außerdem haben die Seiten nicht gut gerochen und sich auch nicht gut angefühlt. Ich hatte viele King-Bücher von Lübbe.


    Bei Fischer konnte man die Bücher sogar ganz öffnen, ohne dass die Rücken brachen, bei Heyne ging es meistens auch gut. Heyne hat sich aber zu heute aus meiner Sicht auch noch mal verbessert.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Bei mir sind es drei Verlage, die ich liebe: Der Elisabeth Sandmann Verlag und der AvivA Verlag beschäftigen sich hauptsächlich mit Frauen. Bei Elisabeth Sandmann sind es wunderschöne Bildbände, in denen Frauen zu bestimmten Themen vorgestellt sind. Ein paar habe ich schon hier im Forum gezeigt.

    Und die sehr rührige Verlegerin von AvivA kümmert sich um vergessene Autorinnen.

    Für wunderschön gestaltete Bücher liebe ich die Büchergilde. Da habe ich hier auch schon oft geschwärmt: von den in Leinen und dann auch noch illustrierten Büchern.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Thematisch beschäftige oder beschäftigte ich mich ehrlich gesagt noch nie mit Verlagen. Außer vielleicht GU, da mag ich Koch- und Sachbücher, so zur ersten Information. Wenn es tiefer geht, ist GU schon wieder der falsche Ansprechpartner.


    Bei mir klickt es wie oben beschrieben eher in der Qualität...oder eben beim Geruch der Seiten.


    Gerade fiel mir ein, dass ich Piper-TB früher auch gerne mochte....und ich glaube, dass Hardcover, das ich meinte, ist tatsächlich auch Piper.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Büchergilde wurde schon erwähnt und begründet. Ähnlich, noch besser in der Qualität - aber auch teurer: Die Folio Society. Von den "normalen" Verlagen: Wallstein, der ausgezeichnete Werk- und Briefausgaben von deutschen Klassikern bringt.

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Ich mochte früher Insel und Suhrkamp besonders gerne, weil da die Qualität stimmte. Inzwischen höre ich hauptsächlich englische Hörbücher, und achte nicht auf die Verlage.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Hm an sich würde ich im ersten Moment nein sagen, aber wenn ich genauer nachdenke...

    Vom Programm her mag ich z.B. den Eisele Verlag sehr, dort finde ich immer Bücher die mich interessieren.

    Der Diana Verlag (PenguinRandomhouse) hat auch oft Bücher die meinem Beuteschema entsprechen.

    Diogenes gefällt mir von der Aufmachung her total gut.

  • Ähnlich, noch besser in der Qualität

    Da fällt mir auch noch Die Andere Bibliothek ein.


    Eine solche Sammlung sieht sicherlich toll im Regal aus. Aber die bekommt man nur im Abo und das monatlich für 49 Euro. Ein paar Monate habe ich das mal gemacht, aber da waren dann doch mehr Bücher bei, die mich nicht interessierten. Dafür war mir das dann zu teuer.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Für die Verlage interessiere ich mich tatsächlich gar nicht.

    Beim Lesen eurer Beiträge fällt mir dazu nur ein: Als Jugendliche habe ich viel von Ueberreuter gelesen. Den Drachenmond-Verlag finde ich auch sympathisch. Von Bastei Lübbe mag ich die "Erfahrungen"-Bücher. Diogenes meide ich - da gefällt mir schon die Aufmachung nicht und inhaltlich ist es auch nicht meine Richtung.

    Aber ich wähle meine Lektüre nach Inhalt/Thema, Autor:in und Cover aus, nicht nach Verlag.

  • Diogenes meide ich - da gefällt mir schon die Aufmachung nicht

    Echt? Ich finde die so hübsch und handlich. Habe mittlerweile einige und die sehen nebeneinander im Regal schön aus.