Die Wochenfrage!

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 6.901 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kiba.

  • Echt? Ich finde die so hübsch und handlich. Habe mittlerweile einige und die sehen nebeneinander im Regal schön aus.

    Ich finde die total hässlich ^^ Aber Geschmäcker sind ja verschieden.


    Der Drachenmond-Verlag macht Fantasy ;)

    Zum Glück sind Geschmäcker verschieden.


    Drachenmond...ach deshalb. Hätte ich ja schon dem Namen nach draufkommen können.

  • Zank

    Ich hab mit dem Drachenmondverlag tatsächlich eher nicht so gute Erfahrungen gemacht. Und mittlerweile finde ich die Cover auch ziemlich überladen...


    Igela

    Das Verlagsprogramm des Eisele Verlag dürfte nicht deinem Beuteschema entsprechen.^^ Er ist auch eher kleiner und ich glaube es gibt ihn erst seit wenigen Jahren. Mir ist er auch eher zufällig über den Weg gelaufen, da ich das ein oder andre Buch auf Netgalley angefordert hatte.

  • Zank

    Ich hab mit dem Drachenmondverlag tatsächlich eher nicht so gute Erfahrungen gemacht. Und mittlerweile finde ich die Cover auch ziemlich überladen...

    Ich bin tatsächlich nicht auf den neusten Stand, müsste ich mal schauen. Habe schon lange nichts mehr gesehen, weil ich wie gesagt nicht nach Verlagen suche. Aber vor fünf Jahren fand ich den Verlag auf jeden Fall gut. Hab ein paar nette Bücher gelesen und die Verlegerin hat den Reziexemplaren (hier übers Forum) Bonbons beigelegt :elch:

  • Aber die bekommt man nur im Abo und das monatlich für 49 Euro.

    Meinst Du jetzt Die Andere Bibliothek? Die habe ich tatsächlich noch vergessen, aber ich kaufe da nur einzelne Bände, die mich interessieren. Kein Abo. :/ (Aber die Macke mit den merkwürdigen Karton-Bauchbinden an Stelle von anständigen Schubern könnten sie langsam lassen ... )

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • So spontan könnte ich kaum einen Verlag herausheben, der ist so ziemlich das Letzte, worauf ich achte, wenn ich nach Büchern stöbere. Nennen könnten man vielleich Athesia-Tappeiner (Bozen), weil er auf Südtirolensien spezialisiert ist, da stöbere ich schon mal bewusst, wenn ich Lust auf etwas aus der Region habe. Außerdem hatte ich als Autor einen netten Kontakt, auch wenn ich nicht angenommen wurde, das darf man durchaus auch mal lobend erwähnen, angesichts von Sätzen wie "Wenn Sie in X Monaten keine Antwort erhalten haben, dann betrachten Sie das bitte als Absage."

    :angst:Vorsicht, Schreiberling! Wer es wagen möchte, einen Blick zu riskieren, klickt hier.

  • Ich kaufe gerne Bücher vom Cass-Verlag, der japanische und koreanische Literatur verlegt. Da schaue ich auch immer nach den Neuerscheinungen.

  • Tolle Frage:

    Ich mag so einige Verlage "besonders" gerne, die mich natürlich auch an meine Lieblingsbücher erinnern, die dort eben verlegt worden sind:

    Es sind auch kleinere Verlage dabei wie der hiesige "Conte-Verlag" (der auch auf der FBM einen Stand hatte bzw. hat) und da bin ich echt neugierig, weitere zu entdecken.

    Von den "großen", bekannten Verlagen mag ich besonders: Droemer Knaur, Heyne, Hanser, S. Fischer, Piper, Aufbau, Rowohlt, Lübbe und dtv. (ja - und Ullstein und KiWi auch noch ^^); also eine ganze Reihe Lieblingsverlage.

    In Sachen Kalender liebe ich z.B. Korsch und auch ars Edition.

    Elisabeth Sandmann? sowieso ;)


    Wie aus euren Antworten schon hervorgeht, ist die Sache mit den Verlagen aber auch wirklich "genreabhängig" - manche lese ich halt schon seit Jahrzehnten gerne (Reihe 'neue Frau' aus dem Rowohlt-Verlag z.B.; die ist in den 70ern erschienen und es waren sehr tolle Schriftstellerinnen dabei!) Anne Du siehst also, das Thema ist eigentlich nicht neu....

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Reihe 'neue Frau' aus dem Rowohlt-Verlag

    Von Fischer gab es da auch "Die Frau in der Gesellschaft". Nach diesen Buchreihen suche ich noch. Ich finde es schade, dass es da keine Titellisten gibt. Bei den Verlagen habe ich vergebens nachgefragt.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Ich habe auch keine besonderen Vorlieben, wobei ich bei Diogenes das Format und die schlichte einheitliche Aufmachung tatsächlich auch gerne mag.


    Von Penguin habe ich einige Klassikerausgaben aus der Reihe "Penguin Clothbound Classics", die sich gut im Regal machen mit schön gestalteten Einbänden.


    Den Ankerherz Verlag finde ich sehr sympathisch. Die maritimen Themen treffen natürlich auch voll meinen Nerv.


    Ansonsten sind meine Bücherregale ziemlich querbeet gefüllt ohne spezielle Verlags-Vorlieben.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Alle, die Bücher verlegen. :P

    Der hätte von mir sein können ;-) Ich lese mich querbeet durch alle Verlage, solange sie nur die Autoren verlegen, die ich mag.

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • Optisch mag ich die Ausgaben von Penguin Classics, die Reihe Naturkunden von Matthes und Seitz und die Leather Bound Classics von Barnes und Nobles.


    Generell lese ich mich aber querbeet durch die Verlage, so lange sie Autoren und Themen verlegen, die ich mag beziehungsweise die mich interessieren.

  • Reihe 'neue Frau' aus dem Rowohlt-Verlag

    Von Fischer gab es da auch "Die Frau in der Gesellschaft". Nach diesen Buchreihen suche ich noch. Ich finde es schade, dass es da keine Titellisten gibt. Bei den Verlagen habe ich vergebens nachgefragt.

    Das ist echt schade (und für mich unverständlich, die müssten doch eigentlich wissen, WAS sie irgendwann mal verlegt haben?? :/

    Wenn Du willst, schaue ich gerne nach, welche ich von der Reihe habe und schicke Dir die Titel per PN - komplett ist sie jedoch nicht.

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Ich mag auch den Wunderraum-Verlag (in der Penguinrandomhouse-Gruppe) sehr, seit ich "Die Nähmaschine" gelesen habe - das Buch werde ich vermutlich nie vergessen... und verbinde es auf ewig mit dem Verlag.

    Ebenso erging es mir mit HarperCollins: "Du und ich und das Meer" (Sandy Taylor) hat mich hier durch eine Leserunde begeistert!

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Das ist echt schade (und für mich unverständlich, die müssten doch eigentlich wissen, WAS sie irgendwann mal verlegt haben?? :/

    Wenn Du willst, schaue ich gerne nach, welche ich von der Reihe habe und schicke Dir die Titel per PN - komplett ist sie jedoch nicht.

    Oh, das wäre toll. Für "Die Frau in der Gesellschaft" habe ich schon mal auf meinem Blog begonnen. Vielleicht liegt es daran, dass das damals alles noch nicht digitalisiert war.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Ich mag auch den Wunderraum-Verlag (in der Penguinrandomhouse-Gruppe) sehr

    Von dem habe ich auch einen ganzen Schwung Bücher im Regal stehen. Ich mag auch die Aufmachung der Bücher gerne.

  • Ebenso erging es mir mit HarperCollins: "Du und ich und das Meer" (Sandy Taylor) hat mich hier durch eine Leserunde begeistert!

    Das ist aber auch ein wirklich schönes Buch. Ich überlege gerade, ob ich damals auch in der Leserunde war oder mir das Buch so gekauft hatte :gruebel:

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Valentine

    Ich meine,mich zu erinnern, dass du es aufgrund unserer Rezensionen nachträglich gelesen hast und wusste, dass es Dir auch gut gefallen hat ;-)


    Anne

    Dann schaue ich gerne mal nach den Titeln, die in meinem "Frauenliteratur-Regal" im Schlafzi stehen: Reichen Dir Titel und Autorin? (komme wohl am WE dazu....)

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)