Die Wochenfrage!

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!

Es gibt 7.771 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Katjaja.

  • Es gibt heute Abende oder Wochenenden an denen ich lieber lese, statt mit Freunden etwas zu unternehmen. Neulich hatte ich wieder so einen Samstagabend, da habe ich mich auf mein neues Buch eingestellt. Spontan haben 2 Freundinnen essen gehen wollen und ich habe abgelehnt, weil ich lieber lesen wollte. Manchmal hindern mich Bücher am sozialen Leben teilzunehmen. Nicht oft, aber es kommt vor.

  • Wie meine Frau mir zu sagen pflegt: Du wirdst mit zunehmendem Alter jeden Tag unflexibler ... :D

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Habt ihr Erlebnisse gehabt, bei denen euch das Lesen eher geschadet hat?

    Ich habe beim Lesen fast vergessen, meinen damaligen Freund vom Bahnhof abzuholen:whistling:

    Failure is success in progress. Either you win or you learn.

  • Als ich als Teenie zum ersten Mal ein paar Tage in Berlin war, habe ich in der mich beherbergenden Wohnung meiner Cousine leider den "Herrn der Ringe" gefunden. Zweieinhalb Bande später war mein Aufenthalt zu Ende und ich habe von Berlin fast nichts außer der Wohnung gesehen.

  • Stellt euch vor, ein Ereignis, das sich keiner von uns vorstellen möchte, vernichtet sämtliche Bücher der Welt. Welches Buch könntet ihr aus dem Gedächtnis heraus zumindest in großen Teilen wieder niederschreiben?

    :angst:Vorsicht, Schreiberling! Wer es wagen möchte, einen Blick zu riskieren, klickt hier (Website), hier (Facebook) oder hier (Instagram).

  • Öhm... Ich kann leider nur Nacherzählungen...


    ich kann anscheinend eine sehr unterhaltsame Version des Nibelungenliedes wiedergeben. (Leider nicht im Original).


    Ansonsten ... hm Der Fänger im Roggen (offensichtlich *gg*)

    Beide Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Bücher von Michael Ende

    Harry Potter

    ab da wirds dann schon schwierig...

  • Stellt euch vor, ein Ereignis, das sich keiner von uns vorstellen möchte, vernichtet sämtliche Bücher der Welt. Welches Buch könntet ihr aus dem Gedächtnis heraus zumindest in großen Teilen wieder niederschreiben?


    Hmm...als erstes ist mir, wie auch HoldenCaulfield , "Harry Potter" eingefallen, der erste Band zumindest (Band 2-4 schon auch, aber Band 1 am ehesten). Das Buch habe ich einfach zu oft gelesen, vorgelesen bekommen und gehört.

    Dann wahrscheinlich ein paar der Bände von "Der kleine Vampir". Habe auch überlegt, ob Herr der Ringe dazugehört, aber ich denke dass ich da viel durcheinander kommen würde...sowohl was die einzelnen Teile angeht als auch was Filme und Bücher angeht. Außerdem gibt es da einfach zu viel Seiten-Stränge um das wirklich auswendig zu wissen für mich :P

    Eventuell noch die Hunger Games Bücher.

    Vielleicht überschätze ich mich da aber auch sehr krass :P


    Würde gerne behaupten können dass ich alle meine Lieblingsbücher und vor allem liebsten Bücher aus der Kindheit ohne Schwierigkeiten niederschreiben könnte, aber ich befürchte dem ist nicht so...

  • Apropos Märchen. Ich habe in meinem Kopf Beef mit Goldilöckchen. In der Version, die ich als Kind hatte, hat sie am Ende einen Zwerg getroffen, dem sie ihre Haare verkauft hat, gegen ein Medikament für ihre Mutter und eine Karte mit dem Heimweg. Scheinbar existiert diese Version gar nicht. Oder sie existierte nur auf einer bestimmten Märchenkassette meiner Großmutter, die nur ich gehört habe, als einzigstes Kind auf der Welt.


    Was ich damit sagen will: Ich kann auch keine Märchen nacherzählen, weil ich Details kenne, die es gar nicht gibt.

  • Die ein oder andere Geschichte von Bobo Siebenschläfer. ^^ Da brauchte ich schon kein Buch mehr zum "Vorlesen".