Feiertag oder nicht... lesen geht immer - langes Lesewochenende 30.5.-3.6.2018

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 110 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Firiath.

  • Hallo zusammen,


    ich war auch länger nicht bei einem Lesewochenende dabei - und reihe mich noch ein: Hier ist heute Feiertag im SW und man merkt es auch - es ist irgendwie ruhiger...


    Zum Lesen kam ich seit vorgestern eher weniger, aber das soll sich später ändern - will noch einen Rhabarberkuchen backen (zum Teil Pfirsich, da nicht alle hier Rhabarber mögen, ich umso mehr ;) und ohnehin beabsichtige, bis Sonntag möglichst viel zu lesen (Brückentag ist hier auch).


    Meine Lieblingsnichte ist derweil in Holland in Richtung Normandie unterwegs mit einem WoMo, das ich ihr "sponsern" bzw. schenken konnte für 10 Tage. Ich konnte es selbst nicht in Anspruch nehmen und - ihre family freut sich drüber (Auszeit von der Bauphase) :) und der "Lütte" (2) durfte wohl auch schonmal ans Lenkrad :breitgrins:


    Ich lese gerade mehrere Bücher, komme aber irgendwie nicht so recht weiter. Den Krimi hier


    Pierre Martin - Madame le Commissaire und die tote Nonne

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    möchte ich aber auf jeden Fall möglichst bald zu Ende lesen. Ich wünsch Euch allen einen schönen Nachmittag :winken:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Ich musste aufgrund des Gewitters jetzt auch ins Haus.Obwohl ich viele Pausen mache/ brauche, kann ich kaum aufhören mit dem Buch "Schande"

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    .

    Beim Thema Vergewaltigung überkommt mich immer eine unbändige Wut.Ich hoffe, in den nächsten Kapiteln Lucy's Beweggründe für ihre mir im Moment nicht zu erschließenden Gründe des Schweigens zu erfahren.

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Aurian Rezension ist geschrieben...doch nun muss ich leider erst mal zur Arbeit. Stelle sie morgen hier rein. Wünsche euch einen schönen Abend, vielleicht reicht es zeitlich heute abend noch mal reinzuschauen. Meist kommt es ja anders als man denkt...bei meinen Schützlingen sowieso...immer!

    :/

  • Meine Wetterapp hat für 17.13 Uhr Starkregen gemeldet. Es ist jetzt 17.15 Uhr und ich sitze draußen. Soviel zur Technik ^^


    Sammy Über dieses Thema lese ich nur ungern. Mit Gewalt gegen Frauen und Kinder kann ich schlecht umgehen. Das beschäftigt mich dann immer tagelang.

  • Ich habe mein Buch beendet und mit


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Debbie Macomber - Frühlingsnächte


    begonnen. Der 1 Teil der Reihe hat mir schon sehr gut gefallen, hoffentlich geht es so weiter. Bei uns zieht es zu mal schauen ob ein Gewitter kommt. Jetzt mal in die Badewanne und dann vielleicht noch etwas lesen, mal schauen morgen stehen wir wieder um halb 5 auf.


    Igela Hast du das Buch in einem Tag gelesen?

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

    Einmal editiert, zuletzt von SunshineSunny ()

  • Hast du tatsächlich die schwarze Hardcoverausgabe? Die finde ich ja richtig schick. Mal schauen, zu welchem Anlass ich mir die mal gönne. ;)

    Die schwarzen Hardcoverausgaben waren der einzige Grund, warum ich mir die Bücher überhaupt auf Deutsch gekauft habe. In Englisch habe ich sie bereits gelesen. Dank SLW lese ich jetzt auch die Übersetzung.


    Heute hatte ich nur am Vormittag für ein paar Seiten Zeit. Ab Mittag war die Familie zum Grillen eingeladen. 4 Generationen - von Urlioma bis zum Kleinkind haben sich alle in unserem Garten versammelt. Es war sehr lecker und vor allem sehr gemütlich.

  • Aurian haben wir alles schon probiert. Mein Bruder kennt sich gut mit Technik aus, aber nach zwei Stunden herumprobieren hat er auch aufgegeben. Ich werde also morgen mal in den Shop gehen, den Router auf dem Tisch legen und eine Lösung verlangen. Entweder der Router ist kaputt oder es gibt eine Störung in der Leitung. Ich hoffe, es lässt sich schnell beheben.


    Sammy das Buch klingt heftig.


    Ich habe ein bisschen bei "Die Bibel und ich" weitergelesen. Jacobs schreibt sehr lustig. Er baut z.B. eine Hütte in seinem Wohnzimmer, weil anscheinend irgendwo in der Bibel steht, dass man einmal im Jahr eine Hütte bauen soll. Das ganze hat aus seiner Sicht einen Nachteil: man hat dann eine Hütte im Wohnzimmer ;)

  • Zank

    .. vielleicht ist wirklich der Router kaputt, hatten wir auch schon.Ist zwar dann auch ärgerlich aber läßt sich dann relativ schnell beheben.


    Sammy

    Puh, ja .. da hast Du Dir einen heftigen Brocken ausgesucht, inhaltlich ...


    ***


    Ich hab heut bei "64" ein bisschen weitergelesen und weiß jetzt etwas mehr über die Arbeits- und Lebensumstände des Hauptprotagonisten und was es mit der Zahl 64 auf sich hat ..., die letzten paar Kapitel waren aber tatsächlich Informationskapitel, insgesamt geht es bisher um Pressefreiheit, die Organisation der Polizei in Japan und ein bisschen um die Familienprobleme und das Verschwinden der Tochter.

    Es ging zB. auch darum ob man Presseartikel anonymisieren soll/darf .... , das fand ich insofern interessant, weil es bei uns ja inzwischen absolut üblich ist Namen zu anonymisieren und in dem Buch wurde wüst zwischen Pressemitarbeitern und Polizei/Pressemitarbeitern diskutiert ob das notwendig und sinnvoll ist.

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    2 Mal editiert, zuletzt von Firiath ()

  • Hallo in die Runde. Ich sitze schon wieder am Arbeitsplatz...heute morgen wird es nicht viel mit lesen. Wünsche einen schönen Vormittag!

  • Es ging zB. auch darum ob man Presseartikel anonymisieren soll/darf .... , das fand ich insofern interessant, weil es bei uns ja inzwischen absulut üblich ist Namen zu anonymisieren und in dem Buch wurde wüßt zwischnen Pressemitarbeitern und Polizei/Pressemitarbeitern diskutiert ob das notwendig und sinnvoll ist.


    Also, bei uns steht ja dann immer nur "Walter G." und dazu höchstens noch "aus Niedersachen" oder so. Ich habe aber auch schon in Ländern gelebt wo dann in der Zeitung steht "Walter Gerber, 43, aus der Blumenstrasse in Steinkirchen" und dazu ein Foto.

  • Es ging zB. auch darum ob man Presseartikel anonymisieren soll/darf .... , das fand ich insofern interessant, weil es bei uns ja inzwischen absulut üblich ist Namen zu anonymisieren

    Ist das so? In unserer Tageszeitung sind die Artikel zwar mit einem Kürzel versehen - es gibt aber eine Übersicht, wer hinter welchem Kürzel steckt. Das gilt natürlich nicht für Agenturmeldungen von dpa oder ähnlichen.

  • Juhu, mein Internet geht wieder :freu:

    Ich war gerade auf dem Weg zum Shop, als ich an der nächsten Straßenecke zwei Telekomtechniker gesehen habe, die sich über ein Loch im Boden beugten. Also bin ich hin und habe gefragt, ob meine Probleme was damit zu tun haben. Die beiden haben bestätigt und gemeint, es müsste jetzt schon wieder funktionieren. Uns so ist es :daumen:

  • Hier ist ja schon richtig was los, ich steige auch mit ein, es ist wieder an mir vorübergegangen, dass ihr schon eher angefangen habt. Hier in Sachsen ist leider kein Feiertag, deshalb hatte ich auch nicht auf dem Schirm, dass ihr ein langes Lesewochenene daraus macht.


    Ich habe mich noch nicht für ein Buch entschieden, es stehen zwar genügend zur Auswahl, ich kann mich jedoch nicht entscheiden.


    Heute Vormittag hatte ich noch ein paar Geburtstagsgeschenke für meine Mutter besorgt und während der Busfahrt "Der letzte Mohikaner" von James Fenimore Cooper begonnen, aber habe auch Lust auf ein anderes Buch, ich werde gleich mal mein Bücherregal durchforsten.

  • Also, bei uns steht ja dann immer nur "Walter G." und dazu höchstens noch "aus Niedersachen" oder so. Ich habe aber auch schon in Ländern gelebt wo dann in der Zeitung steht "Walter Gerber, 43, aus der Blumenstrasse in Steinkirchen" und dazu ein Foto.

    In dem Buch geht es nur um Artikel zu polizeilichen Ermittlungen und ich kann mich zumindest in den letzten Jahre nicht erinnern daß komplette Namen oder gar Adressen in der Zeitung standen. Genau sowas wie Thomas T. und vielleicht noch der Wohnort, aber nichts genauers. Das Buch spielt in Japan und ist etwas in die Vergangenheit versetzt, Erstveröffentlichung war 2012 und es war während der letzten Kapitel mal erwähnt, daß E-Mail-Verkehr gerade erst seit kurzem in den Polizeialltag eingebunden wurde, also nochmal einige Jahre zurück nehme ich an. Was da in Japan üblich war weiß ich nicht und wie es damals bei uns war auch nicht mehr so genau, leider.


    Zank  

    Die Kürzel die Du meinst sind die Verfasser der Artikel, hier gehts um die Leute über die berichtet wird und in dem Buch wird heiß zwischen Polizeiverwaltung und Presse diskutiert ob und warum nicht Namen an die Presse weiter gegeben werden.

    Schön daß Dein Internet wieder läuft :)

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

  • So, nun werde ich auch mal wieder zum Buch greifen. Ich bin seit meinem letzten Posting noch nicht wider zum Lesen gekommen, denn gestern Nachmittag haben wir uns mit Freunden getroffen und heute waren wir auf einer Hochzeit. Die war wirklich schön, aber es war nur die standesamtliche Trauung. Die große Feier ist dann in einem Jahr, daher sind wir nun wieder zu Hause und lassen den Abend in Ruhe ausklingen.


    Sammy Über dieses Thema lese ich nur ungern. Mit Gewalt gegen Frauen und Kinder kann ich schlecht umgehen. Das beschäftigt mich dann immer tagelang.

    Dito.

  • So...Feierabend und Wochenende!

    Ausser Lesen habe ich heute abend nix mehr geplant.

    Ich bin Mitte Buch in "Das Paar aus Haus Nr.9 " von Feliicity Everet...

  • Zank

    Ich hatte es auch erst so wie du verstanden.


    Lese: Alan Bradley - Eine Leiche wirbelt Staub auf

    Dieser Band gefällt mir bisher ausgesprochen gut. Ich mag diese kleinen Stängereien zwischen den Schülerinnen, Flavias gewitzte Konter und dass ihre Vorliebe zur Chemie wieder sehr deutlich hervortritt. Der Mordfall spielt aktuell so gut wie keine Rolle, aber das finde ich prima, da man erstmal Gelegenheit hat die Mitschüler und Lehrer kennen zu lernen.


    Ich habe tatsächlich noch die letzte Stunde mit Sonne auf der Terrasse genießen können. Jetzt bin ich mit Tee auf der Couch, da es heute etwas zu viel zu Essen gab. Ich werd aber bald ins Bett verschwinden.

  • In England drucken die alles was sie rausbekommen, inklusive ob die Oma des Verdächtigen Witwe ist und wo sie Bingo spielt. Ich fand das immer bedenklich, denn wenn sich ein Verdacht nicht bestätigt und derjenige unschuldig ist, war er bereits mit seinen kompletten persönlichen Details in allen Schmierblättern.


    Im UK werden auch Telefone angezapft und Handys gehackt um an solche Informationen zu kommen. Es vergeht kaum ein Jahr wo nicht irgendeine Boulevardzeitung deswegen mal wieder Strafen und Schmerzensgelder zahlen muss.


    Deshalb finde ich es höchst interessant dass es in deinem Japanischen Buch genau um sowas geht (wenn auch nur am Rande).