Danglards SUB

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 117 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Danglard.

  • Beitrag von Danglard ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Der ist ja noch schön überschaubar :breitgrins:


    "Ungeduld des Herzens" von Stefan Zweig ist ein schöner Klassiker, Elizabeth Strouth, von ihr kann ich noch "Amy & Isabelle" empfehlen. Ruiz Zafón Carlos - Das Spiel des Engels - hast Du hier auch die noch dazugehörigen Bücher?


    Viel Spaß beim Weglesen :buchalarm:

  • Danglard Aichner habe ich auch gelesen. Schreibt sehr speziell. Ein Buch von Eva Almstädt subt bei mir auch noch...ebenfalls Origin von Brown.Linus Geschke kann ich empfehlen und Inge Löhnig noch mehr!

  • Anne Wenn das Weglesen nur so einfach wäre :rollen:


    Ungeduld des Herzens habe ich vor Jahren schon gelesen, verliehen und leider nicht mehr zurückbekommen. Da mich die Geschichte so bewegt hat, möchte ich es definitiv nochmal lesen und auch nicht in meinem Bücherregal missen.


    Von Carlos Ruiz Zafón habe ich den ersten Teil - Der Schatten des Windes - gelesen. Teil 2 habe ich schon länger auf meinem SUB, irgendwie zieht es mich derzeit nicht so hin, obwohl ich vom Vorgänger sehr angetan war...

    Liebe Grüße

    Danglard

  • Igela

    Inge Löhnig und ihren Herrn Dühnfort mag ich auch sehr, deshalb schon Band 5. Kennst du die Reihe um seine Gefährtin Gina auch?


    Auf Linus Geschke bin ich auch sehr gespannt, weiß gar nicht mehr, wo ich den aufgeschnappt habe. Soll ja sehr spannend sein.

    Liebe Grüße

    Danglard

  • Zank

    Bei Hörbüchern kann ich mich immer so schwer konzentrieren, aber vielleicht liegt es daran, dass ich meist während des Autofahrens höre. Dann muss ich anschließend einzelne Kapitel wiederholen, weil ich nichts mitbekommen habe :-) Ich brauche für ein Hörbuch immer mindestens 1-2 Monate.


    Ich befürchte ja, dass ich es auch nochmals lesen muss, um bei "Das Spiel des Engels" den Anschluss zu finden, weil meine Lektüre schon sooo lang her ist.

    Liebe Grüße

    Danglard

  • Igela

    Inge Löhnig und ihren Herrn Dühnfort mag ich auch sehr, deshalb schon Band 5. Kennst du die Reihe um seine Gefährtin Gina auch?

    jep!

    Carlos Luis Zafon kann ich nicht lesen. Ich mag seine Bücher nicht...ich glaube, ich habe 2 verschiedene begonnen und nach ein paar Seiten abgebrochen. Weiss gar nicht mehr welche. Das hab ich verdrängt.

  • Für ein Hörbuch brauche ich normalerweise um die 2 Wochen. Das kommt natürlich auf die Länge an. Ich höre bei der Hausarbeit oder unterwegs (momentan meist zu Fuß) und das klappt ziemlich gut. Bei 1-2 Monaten vergisst man ja auch schon wieder Sachen vom Anfang, könnte ich mir vorstellen.

  • Ein hübscher SuB. :) Ein paar davon habe ich bereits gelesen und einige liegen auch noch auf meinem SuB.


    Womit ich nicht so warm wurde, war McAfee's Zeilenkrieg. Und von Carlos Luis Zafon habe ich auch eins gelesen, das reicht dann auch. Von De Carlo habe ich eins bei dir entdeckt, dass ich gar nicht kannte. Klingt gut!


    Ist dir bekannt, dass Flügel aus Feuer von Charles Todd der 2. Teil der Serie ist? Ich habe es noch unter dem Titel Englisches Requiem gelesen.


    Ich höre auch immer Hörbuch im Auto und dann kann es sich schon mal wochenlang hinziehen bis ich damit fertig bin. Besonders übel ist es, wenn sich einer mein Auto leiht und vergisst das Hörbuch auszuschalten. Grrr!


    Bin ja gespannt, wie lange es dauert bis dein SuB sich aufbläht. :teufel:

  • Für ein Hörbuch brauche ich normalerweise um die 2 Wochen. Das kommt natürlich auf die Länge an. Ich höre bei der Hausarbeit oder unterwegs (momentan meist zu Fuß) und das klappt ziemlich gut. Bei 1-2 Monaten vergisst man ja auch schon wieder Sachen vom Anfang, könnte ich mir vorstellen.

    Ja leider vergesse ich auch viel. Ich habe schon versucht, mir mit kleinen Spickzetteln zu behelfen, aber irgendwann macht das keine Freude mehr. Manchmal höre ich auch beim Laufen, aber früher oder später wechsle ich auch da zur Musik, da höre ich die Schnauferei nicht so :zwinker:

    Liebe Grüße

    Danglard

  • yanni Den Zafon habe ich mir gleich nach dem Lesen des ersten Teils gekauft, das musste unbedingt sein. Seitdem lungert er im Regal vor sich hin. Das mache ich öfters so, als ob die Bücher schlagartig vergriffen und nicht mehr zu kriegen sind, wenn ich nicht sofort zuschlage :-)


    Der De Carlo ist eine Riesenschwarte (da gab es doch beim SWL (oder SLW??)-Bewerb die Rubrik "Koloss" - das würde passen).


    Aaah, es ist doch ein Elend mit den Hörbüchern im Auto...

    Liebe Grüße

    Danglard

    Einmal editiert, zuletzt von Danglard ()

  • Habt ihr nie das Gefühl, Hörbücher beschneiden euch in eurer Fantasie? Zank und Danglard ?

    Ich kann keine Hörbücher hören, da mich schon nur die Stimmvorgaben der Protagonisten stören. Da wird die Figur automatisch zu einem Bild, das ich mir beim lesen lieber selbst mache.

  • Das kommt darauf an Igela. Gerd Wameling, der die Bannalec-Krimis liest, verfügt über das Talent, den Personen verschiedene Stimmen zu geben. In einem der älteren Bände gab es eine ältere Dame, die beim Ermitteln mithalf, und ich musste immer lachen, wie ausgezeichnet er diese vertonte. Man sah sie fast vor sich. Bei der darauffolgenden Verfilmung war ich richtig enttäuscht über die Schauspielerin.

    Natürlich gibt es auch Sprecher, die das Buch eher trocken herunterlesen.

    Wie man an meiner Hörbuch-Frequenz sieht, lese ich aber auch lieber als dass ich höre. Da ich aber öfters weite Strecken fahre, dachte ich mir, Hörbücher könnten die Zeit verkürzen, sonst hätte ich damit vermutlich gar nicht angefangen.

    Liebe Grüße

    Danglard

  • Ein schöner SUB. Ich bin gespannt, was du von Sue Grafton hälst. Von ihr habe ich letztes Jahr ein Buch gelesen, das mir nur mäßig gefallen hat. Die Bücher von Deborah Crombie dagegen mochte ich sehr gerne.

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Habt ihr nie das Gefühl, Hörbücher beschneiden euch in eurer Fantasie? Zank und Danglard ?

    Überhaupt nicht. Ich mache mir ja auch beim Hören ein eigenes Bild in meinem Kopf. Genau wie beim Lesen.

    Und gerade bei Erwachsenenbüchern macht der Vorleser normalerweise auch nicht so extrem verschiedene Stimmen für die einzelnen Personen.


    Mir ging es bei einer Reihe mal so, dass ich Band 1 gehört und die übrigen selbst gelesen habe - ich hatte beim Lesen immer die Stimme des Sprechers im Kopf ^^


    Der de Carlo ist eine Riesenschwarte (da gab es doch beim SWL (oder SLW??)-Bewerb die Rubrik "Koloss" - das würde passen).

    SLW (=SUB-Listen-Wettbewerb). :) das Buch klingt nach einem sehr guten Koloss. Heb es dir für nächstes Jahr auf :thumbup:

  • Gelesen:

    Rebecca Hunt - Everland 5ratten


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Ich lese gerade: :lesen:

    Pierre Emme - Tortenkomplott

    Michael Köhlmeier - Zwei Herren am Strand

    Val McDermid - Northanger Abbey

    Blondel Jean-Philippe - 6 Uhr 41


    Ich höre gerade:

    Jean-Luc Bannalec - Bretonische Geheimnisse

    Liebe Grüße

    Danglard

    4 Mal editiert, zuletzt von Danglard ()

  • SLW (=SUB-Listen-Wettbewerb). :) das Buch klingt nach einem sehr guten Koloss. Heb es dir für nächstes Jahr auf :thumbup:

    Ach ja, SLW - Danke :-)

    Dann hätte ich zumindest ein ganzes Jahr Zeit...

    Liebe Grüße

    Danglard

  • Der De Carlo ist eine Riesenschwarte (da gab es doch beim SWL (oder SLW??)-Bewerb die Rubrik "Koloss" - das würde passen).


    Kaum angekommen und schon Pläne für den nächsten SLW- sehr schön :thumbup:

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.