HP1: Abschnitt 2: S.99 (Kapitel: Abreise von Gleis neundreiviertel) bis S.179

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 102 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Haha, dieser Vergleich gefällt mir und passt auch irgendwie! :breitgrins:

    Übrigens - das ist jetzt ein bisschen Off Topic - hat der gute alte Marcel RR ja tatsächlich einen (wenn auch wohl unfreiwilligen) Gast-Auftritt in einer anderen magischen Welt, nämlich als "Büchernörgele" in Michael Endes "Wunschpunsch". Nicht nur die Beschreibung seiner Tätigkeit, sondern auch die Illustration von Regina Kehn lassen ihn unschwer erkennen. Insofern schließt sich der Kreis zu Harry Potter wieder. :elf:

  • Haha, dieser Vergleich gefällt mir und passt auch irgendwie! :breitgrins:

    Übrigens - das ist jetzt ein bisschen Off Topic - hat der gute alte Marcel RR ja tatsächlich einen (wenn auch wohl unfreiwilligen) Gast-Auftritt in einer anderen magischen Welt, nämlich als "Büchernörgele" in Michael Endes "Wunschpunsch". Nicht nur die Beschreibung seiner Tätigkeit, sondern auch die Illustration von Regina Kehn lassen ihn unschwer erkennen. Insofern schließt sich der Kreis zu Harry Potter wieder. :elf:

    Echt! Ich kenne den Wunschpunsch nicht. Aber die Illustration würde mich nun arg reizen. :lachen:

  • Die Figur ist klasse ^^ - zu Reich-Ranicki selbst stehe ich viel positiver, seit ich seine Autobiographie gelesen habe: Sehr menschlich und unprätentiös.

  • Das hier muss ich noch loswerden, es gehört noch in diesen Teil: Ich finde es immer so herrlich, wie Professor Binns, der Geist-Lehrer für Geschichte der Zauberei, beschrieben wird - Zitat: "Professor Binns war wirklich schon sehr alt gewesen, als er vor dem Kaminfeuer im Lehrerzimmer eingeschlafen und am nächsten Morgen zum Unterricht aufgestanden war, wobei er freilich seinen Körper zurückgelassen hatte."

    :lachen:

  • Ja, er ist halt einfach weiter zur Arbeit gegangen :lachen: Und obwohl er sonst kaum auftaucht, merkt man sich die Figur.

    ja, vor kurzem hatte ich Prof. Bins auch in einem realen Gespräch erwähnt xD

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)

  • Ja auf jedenfall :lachen:


    Ich fand es nur auch immer ein klein wenig schade. Ich habe den Geschichtsunterricht immer geliebt und stelle mir daher Geschichte der Zauberei als ziemlich spannend vor. Aber Harry denkt das ja auch, also dass das Fach vielleicht spannend sein könnte, wenn es ein anderer Lehrer halten würde (ich bin mir grade nur nicht mehr sicher ob das in Band 1 schon gesagt wird)

  • Bei solchen Profs muss man mal genau drauf achten, ob die wirklich ganz normal durch die Tür kommen oder durch die Wand reinschweben! :elch:

  • Eine Sache ist mir übrigens noch eingefallen, die in diesen Teil gehört, aber ich setze auch hier wieder einen Spoiler, weil es mit späteren Bänden zusammenhängt: