Frances Hodgson Burnett - Der geheime Garten

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Anne.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Klappentext
    Das Waisenkind Mary findet Aufnahme auf dem Landgut seines eigenwilligen Onkels in England. Der kümmert sich wenig um das Mädchen und es beginnt, ihre Umgebung allein zu erkunden. Was hat es mit dem "geheimen Garten" auf sich, den seit zehn Jahren niemand mehr betreten darf? Und warum schließt sich ihr gleichaltriger Cousin Colin in seinem Zimmer ein und will mit niemanden sprechen?
    Der geheime Garten scheint Zauberkräfte zu besitzen, die Mary und Colin einander näher bringen. Inmitten ihrer zauberhaften Umgebung beginnen beide, sich zu verändern ...


    Frances H. Burnett hat mit diesem Roman ein zeitloses Beispiel für die Veränderbarkeit des Menschen unter dem Einfluss der Natur geschaffen.



    Eigene Meinung
    Ein wunderschöner Roman. :schmetterling:
    Eigentlich wollte ich, nachdem ich mein anderes Buch heute - oder viel mehr gestern - beendet hatte nur ein, oder zwei Kapitel dieses Buches lesen. Hach, ich habe es in einem Durchgelesen. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. :redface:
    Wobei zu sagen ist, das es kein besonders spannendes Buch ist. Spannung wird nirgends in dem Buch aufgebaut und trotzdem möchte man es nicht aus der Hand legen. In dem Buch wird wunderschön beschrieben wie Mary sich und ihre Umwelt verändert, wie der Garten und auch die Freundschaft zu Colin, ihrem ach so kranken Vetter, sowie auch zu Dickon, der anscheinend mit den Tieren sprechen kann, erblüht.



    Fazit
    Wenn ich jemals Kinder haben sollte, werde ich ihnen bestimmt irgendwann aus diesem Buch vorlesen. :sonne:



    5ratten

    Einmal editiert, zuletzt von Bianca ()

  • Geht mir auch so wie HoldenCaulfield. Ich kannte auch nur die Verfilmungen. Ich hatte gar nicht gewußt, dass sie sich auf eine Romanvorlage stützen.

  • Oh ja, ich hatte mich ja grad schon im anderen Thread dazu ausgelassen. Ein ganz wunderbares Buch, das ich damals zusammen mit den Kindern gelesen hatte. Allerdings war es so: ich habe angefangen den Kindern vorzulesen und dann weiter gelesen, nachdem sie eingeschlafen sind (geht mir manchmal so). Wirklich ganz wunderbar.


    Manchmal stehe ich vor dem Regal im Kinderzimmer und hol es mir heraus zum Streicheln. :elch:


    Eine leise Geschichte, sprachlich schön. Auch von mir:


    5ratten

    Viele Grüsse,

    Weratundrina

  • Sehr schönes Buch, das zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Als Kind habe ich eine Uraltausgabe von meiner Oma geschenkt bekommen, die ich seitdem hege und pflege. :breitgrins:


    Die Geschichte verzaubert einen richtig, auch wenn ich es als Kind an manchen Stellen doch ein wenig unheimlich fand. (zB. als am Anfang alle Angehörigen Marys sterben oder als sie Colin im Haus schreien hört.)

    [size=9px]&quot;I can believe anything, provided that it is quite incredible.&quot;<br />~&quot;The picture of Dorian Gray&quot;by Oscar Wilde~<br /><br />:leser: <br />Henry Fielding - Tom Jones<br /><br />Tad Williams - The Dragonbone Chair<br /><br />Mark Twai

  • Wie, die Geschichte gibt's auch verfilmt?


    Den "Geheimen Garten" habe ich als Kind unzählige Male verschlungen, und jedesmal war ich wieder genauso gefangen von dem tollen Buch. Die Geschichte, wie vereinsamte Menschen langsam Kontakt zu einander aufbauen hat mich immer wieder zutiefst berührt.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Habe das Buch auch schon vor längerer Zeit gekauft, diese günstige Ausgabe aus der Reihe Penguin popular classics. Ich hatte auch schon mal ein wenig reingelesen und es hat mir auch recht gut gefallen, aus irgendeinem Grund habe ich es dann aber abgebrochen :hm: Na ja, ich denke ich nehme es in nächster Zeit mal wieder in Angriff, wenn hier so viele so begeistert sind, zumal mir der Anfang gefiel :zwinker:

  • Ich finde die Bücher von Frances Burnett sehr gut, sie hat ja auch "Der kleine Lord" geschrieben oder "Sara, die kleine Prinzessin" - verfilmt mit Shirley Temple! :smile:
    "Der geheime Garten" ist einfach ein wunderschönes Buch, das man auch als Erwachsener immer wieder lesen kann :bang:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Ich habe dieses Buch mir großer Begeisterung gelesen und finde, dass es sich absolut zum mehrmaligen Lesen eignet.
    Es macht unglaublichen Spaß zu beobachten, wie zwei kränkliche und unausstehliche Kinder durch den Einfluss von Zuneigung und frischer Luft zwei lachende und glückliche Kinder werden und sich wieder am Leben erfreuen, indem sie sich viel in der Natur aufhalten.

  • Hallo zusammen!


    Es ist ja vor allem, weil die Suchfunktion diese Autorin so nicht finden kann:


    Ändert bitte jemand im Titel des Thread den Tippfehler im Namen der Autorin von "Brunett" in "Burnett" ab? Danke!


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Kann ich allen nur zustimmen, ein sehr schönes Buch :breitgrins:
    Ich kann mich allerdings noch daran erinnern, daß ich als Kind ein kleines bißchen enttäuscht war, weil nicht ein viel größeres gruseligeres Geheimnis hinter allem steckte "g"

    LG Gytha<br /><br />&quot;Dieses Haus sei gesegniget&quot;

  • Das Buch habe ich noch nicht gelesen und noch nicht mal den Film gesehen,aber ich habe eine wunderschöne Filmmusik-CD...


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Den Soundtrack dazu kannte ich noch gar nicht. Muss ich mir mal anhören.
    Das Buch habe ich auch. Mindestens 5 mal hab ich es gelesen und finde es immer wieder schön und bewegend.
    Leider habe ich noch keine Verfilmung gesehen. Hoffentlich ändert sich das bald.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich habe das Buch in 2 Tagen durchgelesen. Es hat mich gefesselt, obwohl es nicht besonders spannend ist, am liebsten wäre ich mit Mary, Colin und Dickon im geheimen Garten bleiben. Die Geschichte ist einfach wunderschön erzählt, auch wenn am Anfang schon fast klar ist, wie das Ende aussehen wird. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Entwicklung von Mary zu beobachten und zu sehen, wie der geheime Garten alle mit seinen Zauberkräften zum positiven verändert


    5ratten

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Ist dieses Buch wirklich nur ein Kinder- oder Jugendbuch? Ist es nicht vielmehr ein Buch, welches einem in jedem Lebensalter ein wirklich köstliches Lesevergnügen bereitet? Kaum hat man begonnen, ist man schon in den Bann dieses Buch gezogen. Wenn ein Buch ein ganz besonderes Flair hat, dann ist es „Der geheime Garten“. Das Buch lebt von einer ganz besonderen, eher unterschwelligen Spannung. Es lebt von seiner besonderen und sehr liebenswerten Erzählweise. Die handelnden Personen sind dem Leser sofort vertraut und er geht mit ihnen zusammen durch diese sehr schöne Geschichte. Leider gibt es immer wieder Bücher, die lautlos an einem vorbeigehen, Bücher, die man ganz einfach nicht bemerkt. Diese wäre mir fast mit diesem Buch passiert – ich wäre um ein wirklich lohnswertes Leseerlebnis ärmer gewesen.
    Durch dieses Buch kann man wunderbare junge Menschen zum Lesen „verführen“. Wer dieses Buch gelesen hat, der bekommt unter Garantie mehr Lust auf weiteren Lesestoff. Ein sehr empfehlenswertes Buch.

  • Anmerkung:
    Wer die Verfilmungen kennt, sollte das Buch lesen, sie/ihn erwartet eine angenehme Überraschung. Der umgekehrte Weg ist nicht empfehlenswert - zumindest bei der Verfilmung, die ich kenne (und von der ich zum Glück nur das Ende gesehen habe). Dort treffen sich Mary und Colin nämlich als Erwachsene wieder und Dickon ist mittlerweile im 1. Weltkrieg gefallen.....


    Das Buch steht völlig zu Unrecht im Schatten von Burnetts recht sentimentalen bis kitschigen Hauptwerk "Der kleine Lord". Ob man damit aber "junge Menschen" zum Lesen "verführen" kann, wage ich indes im Zeitalter von "Harry Potter" leise zu bezweifeln.

  • hach, das ist schon soooo lange her, das muss ich unbedingt wieder einmal lesen. Ich bin mir allerdings fast sicher, dass ich nur eine stark gekürzte und vereinfachte englische Ausgabe besitze. Da werd ich mir mal eine "ordentliche" besorgen gehn. Es war echt auch eins meiner frühen Lieblinge!

  • Hiermit verkünde ich offiziell: Ich habe ein neues Lieblingsbuch! :klatschen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Der geheime Garten" ist unglaublich liebevoll geschrieben und obwohl eigentlich nichts Spannendes passiert, ist diese Geschichte wundervoll! Ein im Frühling aufblühender Garten gibt zwei Kindern ihre Lebensfreude zurück und lässt sie die Magie der Freundschaft erfahren. Das klingt total kitschig, aber so, wie Frances Hodgson Burnett die Geschichte geschrieben hat, kann man gar nicht anders, als sich über jede neue Seite zu freuen.
    Ein wunderbar stilles Buch, dass man am besten auch in der Stille und im Frühling genießt ... auf jeden Fall kein Buch für den Zug oder geräuschvolle Gegenden. Man erlangt beim Lesen einen inneren Frieden, der durch nichts gestört werden sollte!
    O man, ich bin gerade noch so begeistert, dass ich noch gar nicht richtig in Worte fassen kann, was ich über dieses Buch denke! Einfach selbst lesen und genießen!

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • Ich habe dieses Buch vor vielen Jahren mal von meiner Mutter bekommen und es hat mir extrem gut gefallen. Ich mochte Bücher mit Familienschicksalen und Freundschaftsgeschichten immer schon gerne.


    lg, Frau 32