Von einer die auszog das Gruseln zu lernen... Lange Halloweenlesewoche 26.10 - 3.11.2018

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 184 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hanni.

  • Igela Das ist echt ein Traum! Hier in Baden Württemberg ist die Bibliothekslandschaft noch richtig gut, da hat eigentlich fast jede Stadt eine Bibliothek. Aber in andren Teilen Deutschlands sieht es leider schlechter aus. Es gibt keine richtige gesetzliche Grundlage für Bibliotheken und deshalb ist das im Grunde eine freiwillige Kulturleistung. Das merkt man dann auch an den Geldern die zur Verfügung gestellt werden.

  • HoldenCaulfield Das ist der springende Punkt, hier geht ein Teil der öffentlichen Gelder für die Kulturförderung und somit auch für die Bibliotheken, weg. Die Bibliothek des Ortes veranstaltet dadurch auch Lesungen, Buchrunden, Erzählnächte, Bücherflohmarkt und einen Lesekiosk in den Pausen für die Grundschüler. Toll ist, dass Ausleihen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren gratis ist.

  • Igela Das ist echt toll. Bei den Bibliotheken die ich kenne, ist die Ausleihe für Kinder und Jugendliche auch kostenlos. Für Studierende gibt es meist dann auch noch eine Ermäßigung (wenn auch nicht immer und oft nur bis 27).


    Ich habe übrigens auch gelesen, allerdings nix für die Lesewoche :lachen: gestern habe ich die neue Sabrina-Serie angefangen, da gabs schon gruselige Momente und so langsam bekomm ich Lust auf Halloween.

  • Moin und einen schönen Sonntag wünsche ich. Draußen scheint es eisig zu sein. Da kuschel ich mich jetzt mit Kaffee und Buch ein und lese ein bisschen in meinem Gespensterbuch.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Anne Oja. Bei mir rüttelt der Wind richtig am Dach :lachen: Der Herbst ist da, was mich persönlich freut.


    Meine Stimme war ja am Freitag plötzlich kurzzeitig weg, ich hatte vor einer Woche noch eine Erkältung und danach einen trockenen Husten der nicht weggehen wollte. Am Freitag war dann plötzlich meine Stimme belegt. Kamilletee war also mein Begleiter gestern. Zum Glück hats was gebracht und ich musste gestern auch nicht groß mit jemandem reden :lachen:

  • John Ajvide Lindqvist - Die Bewegung


    Ich habe letzte Nacht noch ein paar Stunden im Bett gelesen und konnte das Buch kaum weglegen. Es liest sich sehr gut weg, aber trotzdem bin ich nicht voll überzeugt. An manchen Stellen kommt eine bedrückende, unheimliche Stimmung auf, wie ich sie von Ajvide Lindqvist kenne, und wofür ich ihn schätze, aber ... Irgendwie ist es nicht genug auf den Punkt gebracht. Diverse Szenen sind zu detailliert und gleichzeitig mit zu viel Abstand geschildert.


    Interessant ist allerdings die ich-erzählende Hauptfigur namens John Lindqvist, die starke autobiographische Züge hat. Hier erzählt Ajvide Lindqvist auch davon, wie er zum Schriftsteller geworden ist, und uf welchem Grund seine Geschichten gewachsen sind.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Anne   HoldenCaulfield Hier stürmt es auch ziemlich und aus dem Regen wurde seit einer Weile Schnee. Die Autos, die draußen stehen, sind weiß und die Wiesen und Dächer werden weiß. Hoffentlich bleibt der nicht liegen - das ist noch viel zu früh für mich.


    Aber zum Lesen ist das toll, ich werde auch gleich wieder auf meine Couch gehen und weiter lesen.

  • Schnee haben wir zum Glück noch nicht, aber herbstliches Novemberwetter hat bereits Einzug gehalten. Wobei ich die nasskalte Stimmung mag. Ein leichter Nebel verwischt die Landschaft eine kleine Spur und die gelben Blätter auf den Bäumen sorgen noch für die Farbtupfer, die verhindern, dass die Atmosphäre ins Depressive abrutscht.


    Wir machen uns dann auf den Weg und besuchen einen Schulfreund meines Mannes, der für uns ein persisches Essen nach alten Familienrezepten zaubert. Ich kann es kaum erwarten.

  • Ich liege auch unter meiner Decke und lese schon seit Stunden.Allerdings bin ich nicht in Eurem Thema, sondern lese "Ein Baum wächst in Brooklyn".Ich bin so entsetzt, wieder einmal zu lesen, wie man früher mit Frauen umgegangen ist, die ein uneheliches Kind zu Welt gebracht haben :cursing:.Völliges Unverständnis bringe ich dafür auf, dass selbst die Frauen untereinander so boshaft sein konnten.Bin sprachlos :(.

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Schnee haben wir auch noch nicht, aber es ist saukalt draußen. Meine Männer sind gerade zu einem Spaziergang aufgebrochen, nachdem ich sie dick eingepackt habe ^^


    Ich werde die Zeit nutzen und ein bisschen weiterlesen. Mit meinen Kurzgeschichten komme ich gut voran (ich glaube, drei stehen noch aus). Ein Zombie ist auch schon passend zu Halloween aufgetaucht :autsch:

  • Ich habe ja mit dem Buch "Couchsurfing in Russland" begonnen...und ich weiss nun, weshalb es mich so gegruselt hat. Es ist nicht schlecht, doch die vielen Details zu Russland erschlagen mich fast. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich erfahre zu viel über Russlands Politik und dem Leben dort. Wie wenn man Pflichtlektüre in der Schule liest.

    Ich glaube ich mache nun erst mal mit meinem Leserundenbuch, der Schokoladenvilla, weiter.

  • Hallo


    Ich habe gestern auch einiges weitergelesen und mein Buch "Herbstleuchten" gefällt mir viel besser als der 3 Teil der Reihe. Bei uns ist es auch sehr kalt, aber leider kein Schnee und kein Nebel. Irgendwie bin ich ein richtiger Fan von Nebel, was viele nicht verstehen.


    Vorhin haben wir gefrühstückt und ich habe "Fleischlaibchen" und Liptauer Aufstrich für heute Abend zur Jause gemacht, weil meine Verwandten aus Tirol kommen. Jetzt habe ich es mir gemütlich gemacht und werde noch etwas weiterlesen.


    Sammy Das Buch habe ich heuer auch schon gelesen und es hat mir gut gefallen. Aber ich wusste nicht so recht was ich darüber schreiben soll. Es hat mich auch sehr an "Der Junge der Träume schenkte" erinnert.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich habe dieses Buch geliebt!!!!Hoffe es gefällt dir?

    Ja, Igela, ich bin angekommen in Brooklyn :).Es hat ein bischen gedauert, weil zunächst eher wenig passierte.Deshalb kann ich sunshineSynny schon etwas verstehen:

    Sammy Das Buch habe ich heuer auch schon gelesen und es hat mir gut gefallen. Aber ich wusste nicht so recht was ich darüber schreiben soll.

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Ich melde mich auch wieder und habe inzwischen Geisterfjord beendet. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, vorallem wie am Ende beide Handlungsstränge verwoben wurden und sich das ganze aufgelöst hat. Das einzige, was mich ein wenig im Lesefluss gestört hat, sind die beiden abwechselnd erzählten Handlungsstränge. Immer wenn ich so richtig in den einen eingetaucht war, ging es schon beim anderen weiter. Aber sonst ist es ein echt gutes, gruseliges Buch.


    Was ich als nächstes lese, weiss ich noch nicht so genau, entweder eine Geschichte aus der Gänsehaut-Reihe oder eine Kurzgeschichte aus dem Buch Magic Terror von Peter Straub.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Saltanah Die Bewegung von John Ajvide Lindqvist liegt auch noch auf meinem Sub. Du hast mich nun noch neugieriger darauf gemacht.:)

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • John Ajvide Lindqvist - Die Bewegung


    Mittlerweile ist John dem "anderen", das sich in der Waschküche befindet, begegnet und ist davon ebenso begeistert, wie die anderen Bewohner des Mietshauses. Meine Begeisterung hält sich allerdings in Grenzen. Ich mochte schon "Himmelstrand", das erste Buch der Trilogie, nicht besonders, daher habe ich auch so lange mit der Lektüre dieses Buches gewartet. Ajvide Lindqvist kann besser.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Es ist zwar bereits Sonntagabend, aber ich schließe mich euch trotzdem an, ich lese noch an Wolfgang Hohlbeins Mörderhotel.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gestern bin ich nicht so richtig zum Lesen gekommen, da ich auf einer Veranstaltung war und am Freitag war am Abend Kinderbetreuung meines Neffen angesagt. Deshalb komme ich heute erst richtig dazu.


    Saltanah von John Ajvide Lindqvist habe ich "So finster die Nacht" noch ungelesen hier liegen, steht aber momentan ziemlich weit oben auf der Liste der Bücher, die ich demnächst lesen möchte.