Teil 4: Kapitel 8 bis Ende

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Caren.

  • Hier könnt Ihr zum vierten und letzten Abschnitt schreiben.


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • So, jetzt habe ich das Buch beendet. Es sind also doch Patsy und Milo dort beim Auto, und Milo wird uns sein sonderbares Verhalten nicht mehr erklären.


    Patsy kommt davon, und wer weiß, vielleicht hängt Pearl jetzt nicht mehr an Bobbys Haken? Zumal das FBI wohl kurz davor ist, die Schutzgelderpressung aufzuklären.


    Für Patsy geht es doch relativ gut aus: sie hat ihren Ex nicht mehr an der Backe, und sie hat die Kohle und ihre Tochter. OK, Milo hat sie jetzt nicht mehr, aber wer weiß, wozu das gut ist. Der hätte bestimmt nicht aufgehört, irgendwelche krummen Dinger zu drehen, also ist sie ohne ihn besser dran.

    Christie hat nicht so viel mitbekommen und wird es wohl bald vergessen. Sie ist ja noch sehr klein. (Wird irgendwo erwähnt wie alt Christie ist? Ich schätze mal, sie ist höchstens drei oder vier).

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • So, leider ist das Buch auch schon zuende, nun heißt es, sich bis zum nächsten Band zu gedulden.


    Milo, Patsy und Pearl sind die Personen, die uns bereits im ersten Kapitel begegnet sind und Milo überlebte seine letzte Flucht leider nicht.

    Nun wissen wir auch, warum sich das FBI an Pearls Fersen geheftet hat, leider kann sich Bobby nun als heldenhafter Polizist feiern lassen, anstatt wegen seiner kriminellen Machenschaften eins dran zu kriegen. Obwohl er sich in Verbindung mit den Morden sicher auch die Finger schmutzig gemacht hat.

    Aber es besteht ja noch Hoffnung, dass er in den folgenden Bänden eins auf die Mütze bekommt. ;)


    Francine wollte gegen ihn aussagen und musste deshalb sterben? Leider ist das ja gründlich schief gegangen, auch dass sie Patsy vorgeschickt hat, um sich größere Summe für ihr Untertauchen zu sichern, denn das Geld wird sie nun nich mehr erhalten.


    Der Bürgermeisterkandidat mischt in dem kriminellen Sumpf also auch mit, vermute ich richtig, dass er der Typ in der Limousine ist, mit dem Bronsik vor den Industriebaracken gesprochen hatte?


    Hoffentlich können sich Patsy und Christie ein normales Leben aufbauen und die ganzen Schrecken der letzten Tage irgendwie verarbeiten.


    vielleicht hängt Pearl jetzt nicht mehr an Bobbys Haken?

    Das hoffe ich auch, wobei ich mir vorstellen könnte, dass Bobby es irgendwie schafft, Pearl für den einen oder anderen Job in die Spur zu schicken, aber warten wir es ab.


    OK, Milo hat sie jetzt nicht mehr, aber wer weiß, wozu das gut ist. Der hätte bestimmt nicht aufgehört, irgendwelche krummen Dinger zu drehen, also ist sie ohne ihn besser dran.

    Ja, dem stimme ich dir zu. So wie ich das sehe, ist sie ja erst durch Milo auf diese Schiene geraten, oder? Es ist zwar schade, dass es so enden musste, aber andererseits wäre sie wohl nicht so schnell von Milo losgekommen. Ich hoffe für Patsy und ihre Kleine, dass sie es schaffen.


    Vielleicht hätte Martin ja noch eins drauf packen können und Pearl auf dem Motorrad mit Patsy und Christie in den Sonnenuntergang fahren lassen können. ^^

  • Vielleicht hätte Martin ja noch eins drauf packen können und Pearl auf dem Motorrad mit Patsy und Christie in den Sonnenuntergang fahren lassen können.

    Hört sich an wie Lucky Luke. :-D



    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Das war´s schon mit der 1.Episode von Freak City

    Schade eigentlich, das Buch hat Spaß gemacht und ich hätte gerne noch mehr gelesen, vor Allem über Pearl

    Aber es kommt ja Nachschub


    Für Patsy geht es doch relativ gut aus: sie hat ihren Ex nicht mehr an der Backe, und sie hat die Kohle und ihre Tochter. OK, Milo hat sie jetzt nicht mehr, aber wer weiß, wozu das gut ist. Der hätte bestimmt nicht aufgehört, irgendwelche krummen Dinger zu drehen, also ist sie ohne ihn besser dran.

    Na ja, ob sie das jetzt als "gut" betiteln würde, sei dahin gestellt. Immerhin sind die zwei Männer in ihrem Leben einem brutalen Mörder zum Opfer gefallen, das muss man als Überlebende erstmal verkraften. Hoffentlich wird sie schlauer und ist nicht mehr so naiv und legt das Geld schlau für sich und ihre Tochter an



    Francine wollte gegen ihn aussagen und musste deshalb sterben? Leider ist das ja gründlich schief gegangen, auch dass sie Patsy vorgeschickt hat, um sich größere Summe für ihr Untertauchen zu sichern, denn das Geld wird sie nun nich mehr erhalten.

    Ich muss ja zugeben, ich habe das erst gar nicht kapiert. Auch die Andeutungen mit dem Knochenmehl und so nicht

    Das hat etwas gedauert (bin da wohl auch etwas naiv für)



    Vielleicht hätte Martin ja noch eins drauf packen können und Pearl auf dem Motorrad mit Patsy und Christie in den Sonnenuntergang fahren lassen können.

    Hört sich an wie Lucky Luke. :-D



    :D

    Sehr coole Idee, würde zu Pearl passen 8o

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Uups - schon zu Ende. Der Schluss war so turbulent und spannend wie das ganze Buch.


    Dass das erste Kapitel das Ende und Milo und Patsy betrifft, hat sich (leider) bewahrheitet. Für Patsy ist es auf lange Sicht sicherlich besser, dass sie Milo los ist. Von sich aus hätte sie es bestimmt nicht geschafft, von ihm loszukommen.


    Ich wünsche ihr, dass sie es schafft, mir ihrer Tochter ein halbwegs normales Leben auf die Reihe zu kriegen. Christie wird es wohl schaffen, das Erlebte zu verarbeiten, sie ist ja noch klein.


    An korrupten Politikern und Polizisten mangelt, es nicht. Ich befürchte, dass das durchaus der Realität entspricht. =O


    Das „Mädchen, dem was passiert ist“, auf das einige Male angespielt wird - ist das Francine? Das ist mir nicht so ganz klar.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Vielleicht hätte Martin ja noch eins drauf packen können und Pearl auf dem Motorrad mit Patsy und Christie in den Sonnenuntergang fahren lassen können.

    Hört sich an wie Lucky Luke. :-D

    :D

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Der Bürgermeisterkandidat mischt in dem kriminellen Sumpf also auch mit, vermute ich richtig, dass er der Typ in der Limousine ist, mit dem Bronsik vor den Industriebaracken gesprochen hatte?

    Davon gehe ich auch aus.

    Zitat von tigi86

    wobei ich mir vorstellen könnte, dass Bobby es irgendwie schafft, Pearl für den einen oder anderen Job in die Spur zu schicken, aber warten wir es ab.

    Pearl ist kein offizieller Privatdetektiv mit Lizenz. Er arbeitet anscheinend nur „nebenbei“. Hat er auch einen „richtigen“ Job?

    Zitat von tigi86

    Ja, dem stimme ich dir zu. So wie ich das sehe, ist sie ja erst durch Milo auf diese Schiene geraten, oder? Es ist zwar schade, dass es so enden musste, aber andererseits wäre sie wohl nicht so schnell von Milo losgekommen. Ich hoffe für Patsy und ihre Kleine, dass sie es schaffen.

    Ja, sie ist sehr naiv. Ich hoffe sehr, dass sie einen Lebenspartner findet, der ihr und Christie gut tut.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Hat er auch einen „richtigen“ Job?

    Sein (Neben)Job ist es, für Bobby Schutzgeld einzutreiben und den jeweiligen Inhabern ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Aber anscheinend nimmt er auch von anderen "Auftraggebern" den einen oder anderen "Job" an, wie die Suche nach dieser Francine.


    Pearl ist kein offizieller Privatdetektiv mit Lizenz.

    Das habe ich ja auch gar nicht gesagt. ;)

  • Pearl ist kein offizieller Privatdetektiv mit Lizenz.

    Das habe ich ja auch gar nicht gesagt. ;)

    Das habe ich auch nicht behaupten wollen. Es war nur eine Überlegung meinerseits.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Oh, dann war das ein Missverständnis meinerseits. Tut mir leid. :bussi:


    Aber was ist oder war Pearl eigentlich? War er vielleicht mal Polizist oder irgendetwas in dieser Richtung?

  • Oh, dann war das ein Missverständnis meinerseits. Tut mir leid. :bussi:


    Aber was ist oder war Pearl eigentlich? War er vielleicht mal Polizist oder irgendetwas in dieser Richtung?

    Alles gut! :)


    Das frage ich mich auch, was Pearl ist oder war. Er kann ja nicht ausschließlich von „inoffiziellen“ Ermitllungen leben?!

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Puh, Milo überlebt tatsächlich nicht: er ist der Tote aus dem ersten Kapitel. Ansonsten hält der letzte Abschnitt aber noch ein paar Überraschungen bereit, z.B. dass die "Freundin" von Patsy gar keine Freundin, sondern ihr Stiefschwester ist; darauf wäre ich ja nie gekommen.


    Und Francine scheint auch tot zu sein - bäh, das sieht so aus, als hätte ich mit meinem Verdacht, dass das Tiermehl womöglich menschlichen Urspungs ist, gar nicht so unrecht gehabt <X


    Francine und Patsy haben also mal bei Weitzman gearbeitet, daher war Patsy so überrascht, wie runtergekommen das Fabrikgelände ist. Warum Francine ihre Schwester und deren Freund dazu angestiftet hatte, den Tresor der Weitzmans zu knacken, ist nun auch klar. Und der Burglary-Killer hat überhaupt nichts mit all dem zu tun, das war tatsächlich nur reiner Zufall.


    Warum das FBI involviert ist, erfahren wir auch, das zieht ja alles ganz schöne Kreise und der Bürgermeisterkandidat ist einer der Hauptdrahtzieher in diesem korrupten Sumpf! Mit Pearls Aussage gegen Bobby hätte das FBI deutlich mehr gegen Chambers und seine Leute in der Hand gehabt, aber wenn er Bobby ans Messer liefert, liefert er sich selber ebenfalls ans Messer. Pearl ist kein Mörder mehr - wen hat er damals ermordet und wie hat Bobby davon erfahren? Hat er ihn damals verwischt und ihn dann erpresst: Freiheit und Mitarbeit bei seinen Schutzgelderpressungen oder 20 Jahre Knast?


    Und der Hammer: womöglich war Bobby an der Beseitung von Francine Sharpio beteiligt =O


    Dass Patsy im Endeffekt mit der Beute davon kommt und die Chance erhält, ein neues Leben zu beginnen, gönne ich ihr sogar, schon wegen Christie, die ja schon den Vater verloren hat. Außerdem ist Patsy nach den Ereignissen gestraft genug.


    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und am liebsten würde ich direkt weiterlesen, vor allem nach der Vorschau am Ende des Buches.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Patsy kommt davon, und wer weiß, vielleicht hängt Pearl jetzt nicht mehr an Bobbys Haken?

    Ah, ich glaube, so schnell kommt Pearl nicht davon, aber evtl. ist ihre "Beziehung" jetzt vielleicht etwas ausgewogener, so dass Pearl nicht nur noch voll im Arsch gegenüber dem Cop ist.


    Der Bürgermeisterkandidat mischt in dem kriminellen Sumpf also auch mit, vermute ich richtig, dass er der Typ in der Limousine ist, mit dem Bronsik vor den Industriebaracken gesprochen hatte?

    Davon gehe ich auch aus, dass es sich dabei um Chambers handelte. Es hätte auch Francines Mann sein können, aber ich glaube, dessen Auto hat Pearl bei seinem Besuch bei ihm gesehen und hätte die Limousine dann sicherlich erkannt.

    In jedem Fall wissen wir jetzt auch, warum Frank Sharpio so schlecht über seine Frau gesprochen hat, weil sie beim FBI gegen ihn aussagen wollte und ihre Ehe eh am Ende war.


    Pearl ist kein offizieller Privatdetektiv mit Lizenz. Er arbeitet anscheinend nur „nebenbei“. Hat er auch einen „richtigen“ Job?

    Ich hatte nicht den Eindruck, dass er viel anderes neben der Schutzgelderpressung bzw. eigenen Aufträgen macht. Wieviel und ob bei den Schutzgelderpressungen überhaupt etwas für ihn abfällt, würde mich auch interessieren.

    Von irgendwas muss er aber doch auch leben?


    Aber was ist oder war Pearl eigentlich? War er vielleicht mal Polizist oder irgendetwas in dieser Richtung?

    Ja, das würde mich ebenfalls brennend interessieren.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Davon gehe ich auch aus, dass es sich dabei um Chambers handelte. Es hätte auch Francines Mann sein können, aber ich glaube, dessen Auto hat Pearl bei seinem Besuch bei ihm gesehen und hätte die Limousine dann sicherlich erkannt.

    In jedem Fall wissen wir jetzt auch, warum Frank Sharpio so schlecht über seine Frau gesprochen hat, weil sie beim FBI gegen ihn aussagen wollte und ihre Ehe eh am Ende war.

    Sieht nicht eine Limousine aus wie die andere? 8o Und sind wir jetzt ganz sicher dass Francine zu Knochenmehl verarbeitet wurde?

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.&nbsp; - Albert Einstein

  • Und sind wir jetzt ganz sicher dass Francine zu Knochenmehl verarbeitet wurde?

    Ganz sicher nicht, aber solange ihre Leiche nirgends auftaucht, liegt es nahe =O

    :entsetzt: Ob wir das im nächsten Band erfahren werden? Oder bleibt das unserer Phantasie überlassen?

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Caren Naja, bis jetzt bleibt es erstmal unserer Fantasie überlassen, denn wenn die Leiche wirklich zu Tiermehl verarbeitet wurde, wird dieser Mord wohl nie richtig aufgeklärt werden können, aber wer weiß, vielleich gesteht ja dieser Mörder ja, was ich aber bezweifle.