Teil 1: Anfang bis einschließlich Kapitel 3

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 31 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Inge78.

  • Hallo Ihr Lieben,


    hier startet heute die Leserunde zum Auftakt der Freak City-Reihe, "Hexenkessel". Ich begrüße alle TeilnehmerInnen herzlich und ganz besonders MartinKrist, den Autor. Großartig, dass Du auch dieses Mal Lust hast und Dir die Zeit nimmst, uns bei der Lektüre Deines neuen Thrillers zu begleiten!


    Bitte postet erst, wenn Ihr mit der Lektüre begonnen habt und etwas zum Buch zu schreiben oder zu fragen habt. Die Beiträge "Buch liegt bereit, ich fange heute Abend an" ziehen das Ganze sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag.


    Hier könnt Ihr zum ersten Abschnitt - bis Seite 48 - schreiben.

    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.


    Ich wünsche uns allen viel Spaß beim Lesen, Spekulieren und Austauschen!

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Hallo ihr Lieben, dann mache ich mal den Anfang. Das ist ja ein kurzer Thriller, entsprechend kurz auch die Abschnitte. Im ersten werden uns hier ein paar „Häppchen“ hingeworfen, mehr noch nicht.


    Wer ist dieser Pearl? Er arbeitet für einen Cop, der Schutzgeld erpresst. Das kann aber nicht sein Hauptjob sein. Oder doch? Im ersten Kapitel wird er schwer verletzt. Ist das das Ende vorweggenommen? Die Aktion in dem Restaurant geht ja etwas nach hinten los. Brian ist verständlicherweise sauer auf Pearl und schickt ihn in die Küche, um den Brand zu löschen. Seine Absicht hinter diesem Plan war allerdings eine andere. Ob er mitgekriegt hat, dass Pearl sich retten konnte?

    Bei der Schlägerei musste ich an die guten alten Bud Spencer und Terence Hill - Fime denken. ^^


    Dann der Einbruch, den Patsy und Milo begehen, und der auch aus dem Ruder läuft. Der Killer ist ihnen anscheinend gefolgt oder wusste schon vorher, wo ihr Auto steht.


    Patsy scheint mir ein bisschen labil zu sein. Eigentlich sollte sie sich um ihre Tochter kümmern, aber sie lässt sich von ihrem neuen Freund (mal wieder?) ablenken. Wenn sie jetzt für den Raub oder gar für die Morde als (Mit-)Täterin in Betracht kommt, wird Christie erst mal ohne Mama auskommen müssen. Oder noch schlimmer, der Killer mordet weiter und schaltet die beiden aus, die ihn ja gesehen haben.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Noch was fällt mir gerade noch ein. Patsy hat keine Freunde mehr, seit sie sich von ihrem Mann getrennt hat. Trotzdem hat sie von einer „Freundin“ den Tipp bekommen, wann der Einbruch stattfinden kann. Was, wenn die Freundin mit dem Killer unter einer Decke steckt und alles so aussehen soll, als wären Patsy und Milo die Mörer? Der Killer hat ja Herrn Weitzmann bestimmt auch ermordet, oder?

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • Hallo zusammen,


    na, das sieht aber nicht gut aus für Patsy und Milo .... der Typ, der da hinter dem Baum hervor tritt ist sicherlich der Kerl, der drinnen im Haus Herrn Weitzmann getötet hat.


    In dem Zusammenhang stellt sich mir die Frage: Hat diese "Freundin", die Patsy den Tip gegeben hat, wann die beste Zeit für einen Einbruch ist (und ihr auch den Zugangscode zum Safe geliefert hat) Herrn Weizmann auf den Plan gerufen oder kam dieser tatsächlich eher nur zufällig ins Geschehen und eigentlich hat die "Freundin" dem Typen im Holzfällerhemd den Tipp gegeben, dass er Patsy und Milo dort findet? Da er ihnen folgt, glaube ich nicht, dass der Holzfäller zufällig in die Geschichte geplatzt ist.


    Patsy und Milo finden in diesem Zimmer, in dem sie sich eigentlich verschanzen wollen, diese Frauenleiche. Ich denke mal, dass der Holzfäller an ihrem Tod nicht so ganz unschuldig ist. Es handelt sich ja hoffentlich nicht um die ominöse "Freundin"?


    Ich weiß nicht, was ich von Patsy halten soll. Sie liebt ihre Tochter, da bin ich sicher, aber sie möchte ihr auch ein gutes Leben bieten, weswegen sie sich auf diese kriminelle Geschichte mit ihrem Freund Milo einlässt. Eigentlich will sie das alles gar nicht, aber sie hat keine andere Wahl. Ist sie nur jetzt unzuverlässig bzw. durch Milo so geworden oder war sie schon immer so (und das war evtl. einer der Gründe für die Trennung)? Dass ihr Ex und auch ihre Tochter enttäuscht von ihr sind, kann ich mir lebhaft vorstellen.


    Ich bin gespannt, was der Holzfäller-Typ mit den Beiden anstellen wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben sie den Rucksack mit der Beute bei sich.


    Pearl ist für mich noch nicht wirklich greifbar. Er arbeitet aktuell für einen Cop und spielt für ihn den Handlanger/Schläger/Geldeintreiber. Die Sache geht leider durch den Brand der Gaststätte nach hinten los. Jetzt bekommt Bobby wahrscheinlich erst mal gar kein Geld von Murray und Brian. Vorher war die Aussicht auf Geld zwar auch eher gering, aber jetzt haben die Beiden gar nix mehr.


    Bobby ist Schwarzer aber er ist ein Cop, er hat also einen Job und zwar einen geregelten - ich stelle mir hier die gleiche Frage wie Pearl: Warum tut Bobby das?


    Wer ist Steph, die die ganze Zeit versucht Pearl zu erreichen?


    Viele Fragen, keine Antworten :-)
    Heute Abend lese ich weiter.

    Viele Grüße Babsi

  • Wer ist dieser Pearl? Er arbeitet für einen Cop, der Schutzgeld erpresst. Das kann aber nicht sein Hauptjob sein. Oder doch?

    Vorne steht über Pearl: *sucht Vermisste, Verschwundene, Entführte, Totgeglaubte, ebenso Entführer, Erpresser, Mörder und Killer.


    Für mich hört sich das nach Kopfgeldjäger an und wenn er gut ist, kann er damit durchaus leben. Als er ins "Spinner's" kommt, sagt doch der Barkeeper Jesus zu ihm "Ich habe einen Job für Dich".

    Viele Grüße Babsi

  • Ich bin gespannt, was der Holzfäller-Typ mit den Beiden anstellen wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben sie den Rucksack mit der Beute bei sich.


    Wer ist Steph, die die ganze Zeit versucht Pearl zu erreichen?

    Die Beute haben die beiden mitgenommen. Sie haben sich ja schon gefreut, dass sie es geschafft haben. Leider zu früh..... :(


    Steph ist wohl die Freundin von Pearl? Kam mir so vor. Bei dem Anruf, den Pearl entgegengenommen hat, fragt er, ob ihr Gatte die Stadt verlassen hat. Daraus habe ich geschlossen, dass sie seine geliebte ist. Kann mich aber auch täuschen.

    Liebe Grüße, Caren

    —————

    Wenn lesen Kalorien verbrennen würde, wäre ich in kürzester Zeit beängstigend dünn.

    —————

    Meine Rezensionen

  • So, bin ein bisschen hinterher, ich habe das Wochenende Besuch, da komme ich nicht wirklich zum lesen.


    Bislang ist alles noch total verworren und unklar. Wird es einen Zusammenhang zwischen Patsy/Milo und Pearl geben?


    Was hat der korrupte Bulle gegen Pearl in der Hand, dass er ihn zwingen kann die Schutzgelder einzutreiben?


    Und warum werden die Leute nie schlau und lernen, dass aus einem Toten oder eine abgefackelten Laden kein Geld herauszuholen ist?


    Ich hatte übrigens nicht das Gefühl, dass Pearl das Feuer gelegt hat, oder habe ich da was überlesen?

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • So, dann starte ich auch in die Leserunde, den ersten Abschnitt hatte ich zwar gestern Abend gelesen, aber heute war ich in Leipzig und bin gerade zur Tür rein, so dass ich bisher noch nichts schreiben konnte.


    Das Buch ging ja schon mal gut los und wir haben es, wie bei Martin üblich mit mehreren Handlungssträngen zu tun. Das erste Kapitel lässt ja schon Schlimmes erahnen. Ich hatte den Eindruck, dass das erste Kapitel vor den folgenden Kapiteln spielt, aber dazu gleich noch mehr.


    Bei Eric und Patsy scheint ja einiges schief gelaufen zu sein, und es scheint, Christie scheint zwischen die Fronten zu geraten. Zwar scheint Patsy etwas unorganisiert zu sein, aber ich habe das ungute Gefühl, das Eric versucht, ihre gemeinsame Tochter gegen Patsy aufzuwiegeln.


    Mit diesem Einbruck bei diesem Weitzmann scheint sie sich auch in familiärer Hinsicht ein Eigentor zu schießen und dann noch, dass der Typ plötzlich auf der Matte steht. Am Ende taucht ein fremder Killer auf, und die beiden konnten sich in letzter Sekunde vor dem Killer und der Polizei retten. Wäre ja auch blöd, wenn die beiden ausgerechnet der Polizei in die Hände laufen, die sie selbst gerufen haben, um am Ende noch als potentielle Mörder verhaftet zu werden.


    Ich habe den Verdacht, dass das erste Kapitel etwas mit Patsy, Milo und dem Verrückten zu tun hat, zumindest mit dem Mörder. Denn der Mann im Auto wurde ja übel zugerichtet und Pearl versucht, die Frau zur Flucht anzutreiben. Also, bisher vermute ich da nur einen Zusammenhang, genau weiß ich es natürlich nicht.


    Pearl scheint mit dieser Steph wohl ein Verhältnis zu haben, und verheiratet ist sie auch noch, wenn das mal kein Nachspiel hat. ;)


    Steph ist wohl die Freundin von Pearl? Kam mir so vor. Bei dem Anruf, den Pearl entgegengenommen hat, fragt er, ob ihr Gatte die Stadt verlassen hat. Daraus habe ich geschlossen, dass sie seine geliebte ist. Kann mich aber auch täuschen.

    Ich hatte bei diesen Abschnitt auch den Eindruck, dass beide etwas am Laufen haben.


    Bobby ist Schwarzer aber er ist ein Cop, er hat also einen Job und zwar einen geregelten - ich stelle mir hier die gleiche Frage wie Pearl: Warum tut Bobby das?

    Die Frage habe ich mir auch gestellt, zumindest finanziell scheint er solche Spielchen nicht nötig zu haben, auch für seine Position ist das nicht gerade förderlich, wenn seine Aktionen bekannt werden. Vielleicht hat er einfach eine kriminelle Ader, die er hier auslebt.


    Zumindest hier scheinen sich die Fäden allmälich anzunähern, denn Milos Notruf scheint dem Anschein nach an Bobby weitergeleitet worden zu sein.


    Aber ich frage mich, was hat es mit diesem Holzfäller-Typen auf sich? Wer hat ihn beauftragt? Und warum? Sollte er auch das Haus ausräumen oder nur Weitzmann umbringen?

  • Für mich hört sich das nach Kopfgeldjäger an und wenn er gut ist, kann er damit durchaus leben. Als er ins "Spinner's" kommt, sagt doch der Barkeeper Jesus zu ihm "Ich habe einen Job für Dich".

    Ach, ich dachte, er wäre nur ein Geldeintreiber.

    Ich bin gespannt, was der Holzfäller-Typ mit den Beiden anstellen wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben sie den Rucksack mit der Beute bei sich.

    Na, ich denke, das wird nicht gut ausgehen für die Beiden. DerTyp ist ja immerhin bewaffnet, und gerade zimperlich ist er auch nicht. Ich denke, wer auch immer Patsy die Informationen gegeben hat, hat sie 'aufgesetzt' und steckt mit dem Holzfällerhemd unter einer Decke.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Ich hatte übrigens nicht das Gefühl, dass Pearl das Feuer gelegt hat, oder habe ich da was überlesen?

    Nein, das Gefühl hatte ich auch nicht. Ich denke, da ist in der Küche etwas in Brand geraten während die Herren im Schankraum palavert haben.

    Viele Grüße Babsi

  • Ich zweifle ja etwas an den Fähigkeiten von Pearl, er wirkt etwas unausgegoren und etwas langsam. Er lässt sich am Anfang gleich überrumpeln und macht auch später keine wirklich gute Figur. Er wirkt auf mich etwas Ziel- und Planlos. So etwas das Klischee eines Typen fürs Grobe, groß, stark, aber eben tumb, einer der sich ausnutzen lässt und dadurch Sachen macht die er sonst nicht machen würde. Was ich auch nicht verstehe, er wird als Krüppel beschrieben, nur weil er eine Narbe hat oder hat er sonst noch Defizite? Es kann aber auch am Stil liegen wie das Buch geschrieben ist, da sind sprachliche Bilder, hier und da, leicht versetzt. Was schön ist, man hat das Gefühl die Charaktere arbeiten sich in ihre Geschichte und das Mind Setting ein. Gerade Patsy, vielleicht hat sie Probleme mit Drogen, denkt mit viel zu oft etwas schwammig. Selbst eine Prise Humor ist dabei, wenn Trump ins Spiel kommt, das lockert den Erzählfluss etwas auf. Das Bild von New York ist das eines Touristen, nicht das von New Yorkern, die dort leben, oder sie leben noch nicht so lange dort.

    Ansonsten ist es schnell und unkompliziert geschrieben, kurze Sätze und Abschnitte, einfach Sprache und alternierende Erzählstränge. Nur die vermeintlichen Cliffhanger am Ende eines jeden Abschnitts, sind auf Dauer etwas ermüden, weil nach dem dritten Mal vorhersehbar. Es bremst insgesamt die Geschichte daher auch etwas aus.

  • Ich hatte übrigens nicht das Gefühl, dass Pearl das Feuer gelegt hat, oder habe ich da was überlesen?

    Nein, das Gefühl hatte ich auch nicht. Ich denke, da ist in der Küche etwas in Brand geraten während die Herren im Schankraum palavert haben.

    Bei der Szene musste ich an Alf denken, einfach mal bei YouTube "Alf, das fett brennt" suchen. AUch was Vater und Sohn dann gemacht haben, während ihre Bar in Flammen steht.... wirkte etwas konstruiert, ein deus ex machina Moment ;)

  • Einen schönen guten Morgen an Martin und meine Mitleser,


    ich bin gestern abend auch in Freak City gelandet, das geht ja direkt hoch her, aber was anderes sind wir ja von Martins Thriller auch nicht gewöhnt ^^


    Das Kapitel 1 lässt mich direkt ratlos zurück, kann es sein, dass wir hier einen Ausblick in die Zukunft haben? Diese Szene passte so gar nicht zu den folgenden Szenen. Oder spielt diese Szenen eher in der Vergangenheit und sind ein Rückblick darauf, wie Pearl zu seinen Narben gekommen ist?


    Dann die Szene in dem Diner, in der sich Pearl als Schutzgeldeintreiber für diesen Bobby verdingt. Der Job macht ihm aber definitiv keine große Freude, schon gar nicht, wenn er dabei alten und gebrechlichen Männern die Finger brechen soll. Brian zu vermöbeln fiel ihm da sicherlich deutlich leichter, denn der ist jung und fit und hat ihn angegriffen.

    Wie kam es aber eigentlich zu dem Brand in der Küche? Pearl hat ihn sicherlich nicht gelegt, was hätte er davon außer Ärger mit Bobby? Kurz habe ich überlegt, ob Brian hinter dem Brand steckt, evtl. ist der Laden ganz gut versichert? Murray war es sicherlich auch nicht, er war aufrichtig geschockt. In jedem Fall war es von Brian ganz schön hinterhältig, wie er Pearl zu dem Feuerlöscher schickt, der überhaupt nicht da ist.


    Der Knaller ist aber, dass Bobby ein Detective ist! Wieso führt er sich dann wie ein Unterweltboss auf und erpresst Schutzgelder usw.?


    Dann werden wir Zeuge von Patsys und Milos Einbruch. Klar, das was die beiden da tun, ist natürlich absolut illegal, aber dennoch hat mir Patsy auch ein wenig leid getan und ich gebe zu, ein klein wenig habe ich sogar gehofft, sie haben Erfolg und könnten wirklich zusammen mit Patsys Tochter ein neues Leben anfangen.

    Aber dann geht ja echt alles schief, aber mal so richtig! Mich würde ja interessieren, wer und vor allem warum die "Freundin" Patsy die Kombination des Safes verraten hat, es muss ja jemand sein, die den Weitzman sehr nahe stand, wenn sie sie kennt.


    Und vor allem: wer ist der Mörder und warum hat der die Frau des Hauses so brutal ermordet? Das muss ja in der kurzen Zeit zwischen dem Aufstehen von Weitzman und dem Aufeinandertreffen der Vier vor dem Safe geschehen sein. Patsy wurde von dem Fremden aufgefangen - warum hat er sie in dem Moment nicht direkt umgebracht? Kaltblütig genug ist er ja eindeutig. Will er das jetzt nachholen, nachdem er die beiden nun verfolgt hat?

    Liebe Grüße

    Karin

  • Wenn sie jetzt für den Raub oder gar für die Morde als (Mit-)Täterin in Betracht kommt, wird Christie erst mal ohne Mama auskommen müssen.

    Ja, das hätte sie wirklich vorher bedenken sollen.


    Oder noch schlimmer, der Killer mordet weiter und schaltet die beiden aus, die ihn ja gesehen haben.

    Davon gehe ich im Moment auch eher aus.


    Was, wenn die Freundin mit dem Killer unter einer Decke steckt und alles so aussehen soll, als wären Patsy und Milo die Mörer?

    Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.


    Steph ist wohl die Freundin von Pearl? Kam mir so vor. Bei dem Anruf, den Pearl entgegengenommen hat, fragt er, ob ihr Gatte die Stadt verlassen hat. Daraus habe ich geschlossen, dass sie seine geliebte ist. Kann mich aber auch täuschen.

    In der Beschreibung von Pearl am Anfang des Buches steht, dass er eine Affäre mit der Frau eines Fernsehpromis hat, wahrscheinlich handelt es sich dabei um diese Steph.


    Was hat der korrupte Bulle gegen Pearl in der Hand, dass er ihn zwingen kann die Schutzgelder einzutreiben?

    Das würde mich auch brennend interessieren.


    Ich habe den Verdacht, dass das erste Kapitel etwas mit Patsy, Milo und dem Verrückten zu tun hat, zumindest mit dem Mörder. Denn der Mann im Auto wurde ja übel zugerichtet und Pearl versucht, die Frau zur Flucht anzutreiben.

    Darauf bin ich noch gar nicht gekommen, aber das ist ein sehr guter Gedanke.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Wenn das mal kein Start ist!8| Die erste Frage, die mich beschäftigt, ist die, wie das erste Kapitel in die Geschichte passt. Rostiges, altes Auto, hysterische Frau, toter Mann... sind das Patsy und Milo? Am Ende von Abschnitt 3 deutet sich ja an, dass die beiden zwar aus dem Haus und somit auch der Polizei entkommen konnten, aber ich tippe mal, dass der Holzfäller-Typ, der hinter einem Baum hervortritt, der Mörder ist. Zwingt er sie, mit ihm wegzufahren und tötet dann Milo? Und was ist das für ein Zufall, dass Patsy, Milo und der Unbekannte alle gleichzeitig bei den Weitzmans auftauchen? Steckt diejenige, von der Patsy den Tipp und den Tresorcode hatte, etwa dahinter? Aber warum? Vielleicht brauchte sie das Pärchen als Ablenkungsmanöver? Hm...


    Was auch einige Fragen bei mir aufwirft: schlafen der Hausbesitzer und Maggy nicht in ein und demselben Zimmer? Ich wundere mich nur, weil er erst annimmt, dass sie hinter ihm ins Zimmer tritt und er noch sagt, dass er ihr doch gesagt hätte, dass sie im Schlafzimmer bleiben soll. Zu diesem Zeitpunkt muss sie doch aber längst tot gewesen sein, oder? Wie kann Weitzman dies nicht mitbekommen haben? Ich meine, der Holzfällerhemd-Kerl ist im Flur aufgetaucht und hat zuvor die arme Maggy gequält und brutal getötet.


    Pearl ist ein sehr interessanter Charakter, wobei ich seine Tätigkeit für den Cop nicht einordnen kann. Hat ihn dieser korrupte Bobby in der Hand und zwingt in deshalb zum Eintreiben von Schutzgeld? Es ist ja die Rede von Rikers Island und einem Mord... Hat Pearl also wirklich jemand umgebracht oder droht Bobby ihm einfach eine Tat unterschieben?

    Pearl erscheint mit jedenfalls extrem hartgesotten, deshalb bin ich ziemlich gespannt, mehr über ihn zu erfahren. Wie ist er wohl so geworden? Woher kommen die Narben, warum ist er derart eigenbrötlerisch und - mit am wichtigsten - warum macht er das alles?


    Übrigens musste ich bei Willie Nelson sehr schmunzeln... Passt sehr gut zu Pearl! Beides Outlaws und soweit ich weiß, hat Willie eine Native American geheiratet.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Patsy und Milo finden in diesem Zimmer, in dem sie sich eigentlich verschanzen wollen, diese Frauenleiche. Ich denke mal, dass der Holzfäller an ihrem Tod nicht so ganz unschuldig ist. Es handelt sich ja hoffentlich nicht um die ominöse "Freundin"?

    Ich denke mal, dass es sich dabei um Maggy, vermutlich die Frau von Weitzman, handelt. Zumindest vermutet dieser ja, dass es sich bei der dazukommenden Person um eine Maggy handelt.

    Ich bin gespannt, was der Holzfäller-Typ mit den Beiden anstellen wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben sie den Rucksack mit der Beute bei sich.

    Vielleicht wollte der Mörder von Maggy den Tresorcode erfahren und hat sie deshalb so übel zugerichtet? Das würde dann allerdings dafür sprechen, dass er nicht mit der "Freundin" von Patsy unter einer Decke steckt, denn die wusste ja alles.

    Vielleicht schläft das Ehepaar Weitzman nicht in einem gemeinsamen Schlafzimmer und Maggy war die letzten Stunden alleine zuhause? Der Mörder verschafft sich Zutritt zum Haus, quält Maggy, um an das Vermögen zu kommen und wird dann tatsächlich von dem Einbrecherpaar Patsy und Milo gestört? Und Herr Weitzman ist auch erst kurz zuvor nachhause gekommen... Irgendwie so könnte es gewesen sein, aber wie ich es drehe und wende: es bleiben immer Fragezeichen über.:huh:


    Während Patsy kurz vor dem Zusammenbruch ist, hat Milo in der Nähe ihres Hondas schon fast ein Hochgefühl: er hat den Rucksack mit der Beute. Wenn er sich da mal nicht gehörig getäuscht hat!

    Pearl ist für mich noch nicht wirklich greifbar. Er arbeitet aktuell für einen Cop und spielt für ihn den Handlanger/Schläger/Geldeintreiber.

    Wobei ich nicht glaube, dass er freiwillig für diesen Bobby arbeitet. Ich vermute mal, dass das, was der Cop gegen Pearl in der Hand hat, einfach einigermaßen handfest ist.

    Bobby ist Schwarzer aber er ist ein Cop, er hat also einen Job und zwar einen geregelten - ich stelle mir hier die gleiche Frage wie Pearl: Warum tut Bobby das?

    Weil er mit solchen "Tätigkeiten" vermutlich mehr verdient als mit seinem Job als Officer des NYPD? Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass es bei solchen korrupten Typen auch um Macht geht...

    Wer ist Steph, die die ganze Zeit versucht Pearl zu erreichen?

    Vermutlich die Affäre Pearls, von der im Klappentext die Rede ist. Zumindest spricht sie davon, dass "er" nicht da ist.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Und warum werden die Leute nie schlau und lernen, dass aus einem Toten oder eine abgefackelten Laden kein Geld herauszuholen ist?


    Ich hatte übrigens nicht das Gefühl, dass Pearl das Feuer gelegt hat, oder habe ich da was überlesen?

    Naja, ich denke mal, dass Schutzgelderpresser da ganz anders denken: Gewalt und auch ein Mord sichern den Ruf, verstärken die Panik bei den Erpressten und sorgen damit für einen besser fließenden Geldstrom... Klar, Murray und sein Sohn werden jetzt erst einmal nichts mehr zahlen können, aber die Chose spricht sich herum und die anderen werden noch schneller und im Zweifel auch mehr bezahlen (müssen).


    Zum Feuer: ich denke nicht, dass das gelegt wurde. Eher, dass es die blubbernde Sauce war... oder besser gesagt, die Flamme, auf der der Saucentopf stand.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Und vor allem: wer ist der Mörder und warum hat der die Frau des Hauses so brutal ermordet? Das muss ja in der kurzen Zeit zwischen dem Aufstehen von Weitzman und dem Aufeinandertreffen der Vier vor dem Safe geschehen sein. Patsy wurde von dem Fremden aufgefangen - warum hat er sie in dem Moment nicht direkt umgebracht? Kaltblütig genug ist er ja eindeutig. Will er das jetzt nachholen, nachdem er die beiden nun verfolgt hat?

    Über die gleiche Szene bin ich auch gestolpert, die ist wirklich unrund und man fragt sich als Leser wie das funktioniert. Alles in kürzester Zeit, völlig lautlos, aber vom Umfang her sieht es so aus, als würde es sehr viel Zeit benötigen.

  • Bobby ist Schwarzer aber er ist ein Cop, er hat also einen Job und zwar einen geregelten - ich stelle mir hier die gleiche Frage wie Pearl: Warum tut Bobby das?

    Die Frage habe ich mir auch gestellt, zumindest finanziell scheint er solche Spielchen nicht nötig zu haben, auch für seine Position ist das nicht gerade förderlich, wenn seine Aktionen bekannt werden. Vielleicht hat er einfach eine kriminelle Ader, die er hier auslebt.

    Wobei ausreichende finanzielle Mittel für viele Menschen nicht unbedingt bedeuten, dass sie nicht nach mehr streben. Bei Bobby kommt da eine kriminelle Ader offensichtlich dazu...

    Zumindest hier scheinen sich die Fäden allmälich anzunähern, denn Milos Notruf scheint dem Anschein nach an Bobby weitergeleitet worden zu sein.

    Jepp, ich denke auch, dass der Funk an alle Polizisten des NYPD genau diesen Fall ankündigte, denn die "211" kündigt "robbery" an und die "187" im Anschluss "murder". Passt also exakt zu den Vorgängen im Weitzman-Haus.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Ich bin gespannt, was der Holzfäller-Typ mit den Beiden anstellen wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben sie den Rucksack mit der Beute bei sich.

    Na, ich denke, das wird nicht gut ausgehen für die Beiden. DerTyp ist ja immerhin bewaffnet, und gerade zimperlich ist er auch nicht. Ich denke, wer auch immer Patsy die Informationen gegeben hat, hat sie 'aufgesetzt' und steckt mit dem Holzfällerhemd unter einer Decke.

    Je mehr ich darüber nachdenke, desto überzeugter bin ich, dass die erste Szene des Buches mit Patsy, Milo und Pearl zu tun hat...

    Liebe Grüße

    Tabea