Zwischen den Jahren wird auch gelesen 21.Dez.2018 bis 1.Jan.2019

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 174 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hanni.

  • Wir sind vollgefressen und mit ausgetauschter Marmelade wieder zurück vom Familienessen. War wirklich schön und auch lustig. Die ältere hat uns gleich mal mit Promi-News eingedeckt und uns ihre neusten Klamotten gezeigt, während der Junge sich beschwerte, weil er erst sein Mountain Bike abbezahlen muss und deswegen keine Spielekonsole bekommen hat.:D Aber sie haben sich über das Geld gefreut und auch sonst war es ganz nett. Wir verschenkten Birnen-Marmelade und haben dafür Johannis und Quitten bekommen.^^


    Ich habe gestern Abend mein Buch noch fertig gelesen und danach habe ich mit Bettina Huchler - Weihnachtsglanz in Kinderaugen begonnen.

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Inhaltsangabe laut Amazon:


    Weihnachten ist für jedes Kind die schönste Zeit des Jahres.

    Sie gehen auf den Weihnachtsmarkt, warten auf den ersten Schnee und wollen den Weihnachtsmann einmal nicht nur in den Büchern begegnen.

    Doch woher kommt eigentlich der Weihnachtsschmuck? Was ist in der Weihnachtsbäckerei los? Und wie wurde der Weihnachtsmann überhaupt zum Weihnachtsmann?


    Was ich danach lese, weiss ich noch nicht. Erst dachte ich, mal wieder einen Krimi oder Horror, aber irgendwie.... mal schauen was mein SUB hergibt.

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • schwedische Schuhe * Hand vor die Stirn klatsche* Ich meine natürlich italienische Schuhe.


    Bei mir liegt es so lange zurück, dass ich mich gar nicht mehr daran erinnern kann.

  • Ich schau grad YOU und lese es auch. Wie ich schon an anderer Stelle erwähnt habe, gefällt mir die Serie bisher aber besser.

    Ich bin gespannt auf die Serie und werde auch bald reinschauen. Das Buch habe ich damals als Reziexemplar hier übers Forum bekommen.


    Ich werde morgen bis Samstag arbeiten und dann im neuen Jahr wieder. Gerade noch rechtzeitig gesund geworden ^^

  • Zank  :lachen:


    Ich hab jetzt 5 Folgen der Serie geschaut und finds super :err: das Buch ist dadurch aufgewertet worden. Find das die Serie einfach das Perfide hinter dem Ganzen besser transportiert. Hier ist ein Mann der darüber nachdenkt - während er sein Opfer stalked - das ja jede Menge kranker Typen ihr etwas tun könnten, wenn sie hier so betrunken und ganz allein auf die Untergrundbahn wartet. Ganz nebenbei wird auch deutlich, wie viel man über einen Menschen eigentlich mit ein paar Mausklicks herausfinden kann. Dazu mnuss man kein Computer-hackgenie sein.

  • Alle Besuche sind erledigt und bei uns starten die Silvestervorbereitungen. Aber ich überlege die ganze Zeit ob ich anderes Buch beginnen werde, gerade für so "Zwischendurch" ist es komplett ungeeignet.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich bin froh habe ich mit Silvester nix am Hut, denn so muss ich mich nur dahingehend vorbereiten, welchen Film ich bei netflix schauen will am Silvesterabend. Alles andere würde mich nach dem Weihnachstrummel überfordern. Heute nachmittag gehts wieder zur Arbeit und heute morgen lese ich wohl noch ein wenig in Muttertag von N.Neuhaus...das hiesst,wenn ich meinen Mann überreden kann, Mittagessen zu kochen...denn mein Sohn hat letzte Nacht auch wieder mit der Arbeit begonnen und so muss um 12 Uhr das Mittagessen auf dem Tisch stehen. Hier ist also wieder Alltag.

  • Silvester werden wir wahrscheinlich wie immer um 8 Uhr ins Bett gehen :D


    Heute Morgen hatte ich einen Arzttermin und habe mir extra meine Kurzgeschichtensammlung mitgenommen - und natürlich, nachdem ich die letzten zwei Mal dort jeweils über zwei Stunden warten musste trotz Termins, kam ich sofort dran. Aber ich werde heute auf jeden Fall nach der Arbeit noch ein bisschen an meinem Hörbuch weiterhören. Das Ziel ist, beide noch dieses Jahr zu beenden!

  • Wir feiern Silvester zusammen mit unserer Mieterin - ganz gemütlich bei Raclette und Fondue. Feuerwerk kaufen wir nicht, wir gucken immer nur zu.


    Ich hab jetzt fast ein Drittel von den schwedischen Gummistiefeln gelesen und es gefällt mir bisher ganz gut.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Martina Sahler - Weisse Nächte, weites Land


    Dieses Buch habe ich jetzt gestern begonnen, weil mich das Andere so unmotivert hat. Ich habe gestern dann gleich 90 Seiten gelesen und es ziemlich heftig, aber viel besser zu lesen.

    Ja bei uns ist Silvester immer eine Woche Arbeit, heuer wird es wohl ein längeres Feuerwerk. Gestern haben wir schon mit einem Freund, der den Pyrotechnikschein hat, einen genauen Abschussplan entwickelt. Morgen fahren wir dann nach Deutschland, weil dort viele Feuerwerksbatterien viel billiger sind als bei uns. Ich suche dann nebenbei immer nach Abverkaufbüchern. Heute möchte ich noch viel lesen und einen Einkaufszettel schreiben.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich hab absolut keine Lust auf Silverster. Letztes Jahr war ich letztendlich auf einer Party, bei der ich genau drei Leute kannte, von denen aber nur eine Person eine Freundin von mir ist. Die beiden andren kenn ich über sie. Letztendlich saß ich die meiste Zeit allein rum und hab mich später mal auf s Klo verdrückt und ein Neujahrsgrußvideo gemacht. Ich hab mich dadurch total einsam gefühlt und das hat mir den Abend total verdorben. Dieses Jahr werd ich mir den zweiten Band von Scythe- Neal Shusterman schnappen, was leckres Essen und dann geh ich ins Bett, wenn ich kein Bock mehr habe. Vermutlich schau ich irgendwann noch Dinner for One. Das wars dann auch schon.

  • Feuerwerk stehe ich mit sehr gemischten Gefühlen gegenüber. Schön anzuschauen ist es ja, aber alles drumherum spricht dagegen. Die Gefahren, der eklige Rauch, der Lärm, der Müll. Für Tiere und Umwelt ist das einfach der Horror. Wir haben nie selbst Feuerwerk gemacht, sondern schauen nur bei anderen.


    HoldenCaulfield Das klingt echt doof. Da ist es Zuhause doch viel schöner, auch allein. Wir feiern wenn dann nur ganz klein und machen Spieleabend mit ein bis zwei Freunden. Dieses Jahr machen wir es wie du und gehen nach Dinner for One ins Bett ;)

  • Zank

    ich bin da völlig deiner Meinung! Für kurze Zeit Spektakel hauen wir ziemlich viel umweltschädliche Stoffe in die Umwelt. Hab mich nur nicht getraut, das zu schreiben, da ich damit oft als Spielverderber abgestempelt werde. In einer Zeit, in der wir uns ernsthaft Gedanken um unsere Zukunft machen sollten, kann ich sowas absolut nicht nachvollziehen (neben einigen anderen Dingen).


    HoldenCaulfield

    mir ging das früher auf solchen Parties auch hin und wieder so. Es gibt Leute, die kommen in einen Raum mit lauter fremden Menschen und können sich wunderbar amüsieren. Mir fehlt das Gen dazu. Lieber mit der Familie einen gemütlichen Abend verbringen und/ oder mit einem Buch auf der Couch das neue Jahr ruhig zu begrüßen, ist für mich viel reizvoller.

    Wie schon geschrieben, werden wir Raclette und Fondue mit unserer Mieterin machen, dazwischen werden wir sicherlich auch mal getrennt in unseren Wohnungen sein und uns dann zum Jahreswechsel wieder zusammenfinden.

  • Ich habe die letzten Jahre immer einen Freund eingeladen, der sonst auch alleine wäre. Er kocht uns einen Topf Chili con Carne und bringt ihn mit zum aufwärmen, ich besorge Knabberkram und Getränke. Dann hängen wir rum, essen, reden, schauen fern, und um 12 stellen wir uns auf den Balkon und kucken Feuerwerk an.


    Dieses Jahr hat er befürchtet, wahrscheinlich das Haus nicht verlassen zu können (er ist chronisch krank), also feiern wir diesmal bei ihm mit gleichem Ablauf. Ich finde das immer schön entspannt und angenehm, vielleicht auch gerade weil wir nur zu zweit sind, und da keine Familie etc. herumtobt.

  • Ach so, damit ich nicht ganz OT bin:


    Ich bin jetzt bei etwas über der Hälfte von "Die schwedischen Gummistiefel" von Henning Mankell angelegt. Ich muss gestehen, es hat gerade etwas Lääääääänge ;)

    Ich habe vorhin überlegt, dass in dem Buch gar nicht viel passiert. Musste dann aber feststellen, dass das nicht stimmt. Es passiert eigentlich häufig was - aber es ist viel ausgefüllt mit Gedanken. Gedanken eines alternden Mannes, die viel Raum in diesem Buch einnehmen.

    Das Buch ist nicht schlecht, sicherlich auch keine Wucht, aber es liest sich gut. Mankell hat einen sehr leichtgängigen Stil, ohne flach zu sein. Die Atmospähre ist melancholisch, mitunter schwerfällig - man kann nicht sagen bedrückend oder düster, mir fällt aber das richtige Wort nicht ein, aber es geht sicherlich etwas in diese Richtung.



    Es ist, glaube ich, ganz geschickt, wenn ich immer mal wieder Notizen, die mir während dem Lesen so durch den Kopf gehen, hier notiere. Das hilft mir später, wenn ich ein Fazit im Rezensionsthread schreibe.

  • Hafermilch ich hatte mich letztes Jahr getrennt und es war das erste Sylvester seit Jahren bei dem ich eben nich bei meinem ex war. Es war also lieb gemeint mich einzuladen. Meine Freunde vergessen gern mal das ich sehr schüchtern bin und mich mit fremden Menschen unwohl fühle. Mir sieht man das unter Umständen nich an, weil ich eher extrovertiert bin, wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin.