Lesestatistik 2019

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 48 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zank.

  • Ich füge neue Zeilen nicht unterhalb der letzten ein, sondern ein Stück weiter oben. Also im genannten Beispiel wäre zwischen 36 und 37 gut möglich, wodurch die Summenformeln nicht nachgebessert werden müssen.

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

  • Ah ok. Dh es ist bei dir eventuell garnicht chronologisch nach Monat? :)

  • Doch schon. Ich füge neue Zeilen ein, bevor ich die letzte benutze.

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

  • Clever ;P

    Dann war es dann doch sehr einfach....upsi.


    Danke dir!

  • Meine Statistik hat nicht mit der fürs Forum übereingestimmt. Nachdem ich die Bücher von jedem Monat verglichen habe, ist mir aufgefallen dass in meiner Statistik die erste Zeile leer war. Jetzt stimmen sie wieder überein, aber ich habe ein Buch weniger gelesen, als ich dachte:rolleyes:

    Man muss mutig sein, damit du die Angst überwindest, das Unmögliche möglich zu machen.

  • Wo kann man denn die eigene Statistik hochladen oder wie läuft das genau? Habe schon gesucht aber bin nicht wirklich fündig geworden bzw. es ist mir nicht so ganz klar...

  • Kritty : Die kannst du per Email verschicken. Ich denke an Llyren da sie die Statistik gemacht hat.

    Allerdings habe ich die Mail Adresse gerade nicht.

    It is the quality of one’s convictions that determines success, not the number of followers! *Remus Lupin*

  • So - bin jetzt erst wieder daheim, deswegen dieses Jahr etwas verspätet (an die Statistik für 2020 mache ich mich möglichst heute noch ;-))

    Währenddessen könnt Ihr Eure ausgefüllten 2019-Listen an

    litschock_statistik@fantasymail.de schicken - als Deadline würde ich mal den 12.01. setzen, das ist der übernächste Sonntag. Für alle, die noch nachtragen wollen/müssen...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Oh super - ich hab nämlich meine Liste mal wieder auf dem Bürocomputer "vergessen" und komme erst ab Dienstag wieder ran ;)

    If you get tired, learn to rest, not to quit.

    (Banksy)

  • Kann ich meine Datei auch mit OpenOffice Format schicken? Oder kommt euch dann alles durcheinander?

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich habe dir die Liste eben geschickt. Viel Spaß beim Auswerten ;-)

    Man muss mutig sein, damit du die Angst überwindest, das Unmögliche möglich zu machen.

  • Kann ich meine Datei auch mit OpenOffice Format schicken? Oder kommt euch dann alles durcheinander?

    Das sollte auch passen. Ich muss die Daten ohnehin zusammenkopieren. Sollte ich da in Probleme laufen, würde ich mich noch mal melden, aber in den letzten Jahren hat das auch ganz gut funktioniert.

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Könnten wir vielleicht fürs nächste Jahr die Originalsprache "Spanische Literatur innerhalb Europas" in "Spanische und katalanische Literatur innerhalb Europas" umtaufen? Kulturtechnisch gehört es ja schon zusammen, aber sprachlich korrekt ist es ja nicht und so sortiere ich die Katalanen aktuell immer bei den sonstigen Europäern ein, weil sie ja auch bestimmt nicht als "spanisch" gelten möchten.

    Ich hätte die Katalanen genau wie die Basken aber auch zu den sonstigen Eurpäern gepackt. Für 2020 habe ich daraus jetzt mal "Spanische Literatur innerhalb Europas und Literatur Spaniens" gemacht. Denn nur Katalanisch aufnehmen und Galizisch und Baskisch zu ignorieren finde ich auch ungünstig. Evtl. können wir darüber ja noch mal reden.

    Scheint mir ein ähnlicher Punkt zu sein wie Finnisch - kulturtechnische Einsortierung vs. sprachliche. Es spricht auch meiner Meinung nichts dagegen, die Sprachen, die tatsächlich oft von Leuten gelesen werden, separat zu erfassen. Z.B. könnte man auch überlegen, asiatische Sprachen aufzusplitten...

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Ich habe vorhin übrigens die neue Statistik für 2020 hochgeladen -> hier geht es zum Thread


    Und für alle, die schon für 2019 in den Genuss der neuen "Features" kommen wollen (und bei der Gelegenheit auch testen, ob alles noch sauber funktioniert...), gibt es hier die aktualisierte Vorlage für 2019 -> theoretisch solltet Ihr einfach nur die Einträge der Leseliste übernehmen müssen

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Oje, du Arme! Na ja, dafür hast du ja noch eine Woche Zeit ;-)

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.

  • Wobei du die ja über Goodreads relativ gut rauskriegst - wenn du da in der Listenansicht drübergehst, sollte das doch gut machbar sein, oder?

    Even when reading is impossible, the presence of books acquired produces such an ecstasy that the buying of more books than one can read is nothing less than the soul reaching towards infinity... - We cherish books even if unread, their mere presence exudes comfort, their ready access reassurance.