Robin Hobb - Des Königs Meuchelmörder / Royal Assassin

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Flor.

  • Hui, jetzt muss ich massenhaft aufholen, was das Erzählen betrifft. Mein Internet hatte mal wieder Probleme mit mir. :rollen: Inzwischen habe ich Kapitel 25 erreicht und es ist ja so viel passiert. :entsetzt: Ich hoffe, ich erinnere mich noch an alles:



    Das Lied des Narren schwirrt mir auch immer wieder im Kopf herum und ich hab schon mehr als ein paar Mal zurückgeblättert und es nochmal gelesen. Schlauer bin ich davon aber auch nicht geworden. :breitgrins: Wäre ja auch schade, wenn ich des Rätsels Lösung so ganz erraten könnte.


    So, nur noch knappe 200 Seiten - vielleicht schaffe ich die sogar heute in der Lesenacht/Lesewochenende. :klatschen:


    Liebe Grüße,
    Wendy


    P.S.: Das Wetter draußen passt momentan super zu dem im Buch. :rollen:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Hallo Ihr!


    Jetzt muss ich mich doch auch mal wieder melden.
    Also ich lese noch, werde aber so gar nicht warm mit dem Buch :sauer: .
    Ich bin jetzt im 14. Kapitel und komme einfach nicht weiter. Es ist gar nicht mal so, dass nicht passiert, im Gegensatz zum ersten Band passiert ja doch recht viel, aber die Geschichte kommt irgendwie nicht voran, versteht ihr was ich meine?
    Es wird schön brav ein Tag nach dem anderen erzählt,

    Zitat von "Spoiler"

    immer wieder die gleichen Sachen Endfremdete werden gejagt, es wird über die Gabe gesprochen, dass es nicht genug in der Gabe ausgebildete gibt, die Gründe dafür, dass Überlegen ob es nicht doch noch irgendwo welche gibt.
    -(Ich denke Kettricken hat auch die Gabe, oder was meint Ihr-
    Kann gar nicht verstehen warum Veritas sich so ihr gegenüber benimmt.
    Mensch er soll doch froh sein so eine tolle, starke Frau an seiner Seite zu haben.)
    Fitz Beziehung zum Wolf, die er so ja auch nicht will, kann sich aber nicht dagegen wehren.und, und, und......


    Mich schreckt auch die Seitenzahl. Das erste Buch hatte 500 Seiten, dass 2. jetzt schon 860 Seiten und dann kommt noch ein 3. mit 1200 Seiten :entsetzt: wie soll ich das nur schaffen :sauer: ?


    Also, ich lese auf jeden Fall trotzdem weiter, weil das Buch hab ich ja nun schon einmal und wenn ich es nicht im Rahmen einer Leserunde lese, würde ich es gar nie mehr schaffen zu lesen.


    Dabei ist das schlimme das es ja noch nicht mal schlecht ist, ach ich weiß auch nicht.*bin einfach etwas frustiert* Fantasy ist wohl einfach nicht mein Ding, aber das sagte ich hier ja schon.


    LG
    Flor

  • :entsetzt::entsetzt::entsetzt:

    Zitat von "Spoiler Kapitel 25"

    Verity ist tot!!! Die arme (schwangere) Kettricken.
    Natürlich könnte das auch ein Trick von Regal sein - Burrich glaubt das zumindest. Und ich muss sagen, ich kann es mir auch gut vorstellen, vor allem, weil auf dem Cover vom dritten Buch unter anderem Verity abgebildet ist. :breitgrins: Also ich kann nur von ganzem Herzen hoffen, dass er noch am Leben ist und bald mit den Elderlings zurück nach Buckkeep kommt, denn wenn Regal erst mal am Thron sitzt, ist nichts mehr sicher.


    Flor: Oje, schade, dass dir das Buch so wenig zusagt. Aber das kenne ich - wenn es einem nicht wirklich missfällt, aber man doch nicht so richtig Gefallen daran findet. Wenn du's gar nicht aushälts, lies es halt nicht fertig. Bevor du dich quälst. :bussi:
    Rio: Schön, dass du meine Begeisterung teilst. :klatschen: Mir gefällt auch gerade, dass Robin Hobb den Alltag in der Burg so schön beschreibt, dass einem nie langweilig wird.


    Edit: Da ist mir doch noch was eingefallen, was ich sehr schön fand:

    Zitat von "Spoiler Kapitel 24"

    In diesem Kapitel kommt Fitz wieder nach Neatbay und trifft Lady Grace wieder, deren Welpe er im ersten Buch gerettet hat. Sie schenkt ihm einen Anstecker in der Form einer Fischgräte, was ich schon mal total genial finde. :elch:
    Und dann der letzte Satz aus diesem Kapitel. *seufz* Dass die Wachtürme jetzt wie Diamanten im Reich des Grafen glänzen - genau das, was Fitz im ersten Teil Lady Grace geraten hatte, ihrem Gatten zu sagen.


    Diese Verbindung zu Buch eins herzustellen ist Frau Hobb ausgezeichnet gelungen. Man erinnert sich wieder an einige Details und es ist einfach schön, alte Charaktere, wenn sie auch für die Handlung nicht wichtig sind, wieder zu treffen.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • :jakka: Ich wusste es!

    Zitat von "Spoiler Kapitel 28"

    War ja klar, dass Verity noch lebt. Allerdings halte ich das für einen sehr gewagten Schachzug von Regal, der Welt diese Lüge vorzusetzen. Immerhin wird Verity ja irgendwann wieder zurückkommen! Ich glaube aber, dass das erst im nächsten Buch stattfinden wird.


    Fitz hat sich gerade ziemlich tief in die Scheiße geritten, wenn ich das mal so sagen darf. :breitgrins: Im Prinzip hat er jetzt zugesagt, Buckkeep zu übernehmen, wenn Regal erst mal in die inneren Duchies abgezogen ist. Natürlich sind seine Absichten ehrenhaft (er ist ja doch nur ein jüngerer Burrich :zwinker: ), aber wie er schon selbst sagte: In den Augen vieler könnte diese Entscheidung wie Hochverrat aussehen. Und ich bin fast sicher, dass Regal es schafft, Fitz beinahe-hinzurichten. Hab ja schon Kapitelüberschriften gelesen, die noch kommen und mich gruselts jetzt schon davor. :entsetzt:


    Dass Fitzy jetzt ENDLICH Skillen kann, auch von sich aus, finde ich toll, allerdings ist er meiner Meinung nach erstaunlich cool geblieben, als jemand "mitgehört" hat, was er mit Verity geskillt hat. Immerhin hat er die Flucht des Königs und Kettrickens geplant! Das ist ja keine Kleinigkeit.


    Himmel, da geht's jetzt ordentlich zu in Buckkeep. Ich bin gespannt, wie Fitz da wieder heil rauskommt. Wenigstens muss ich mir keine Sorgen machen, dass er sterben könnte - wer sollte denn sonst das dritte Buch erzählen? :zunge:


    Liebe Grüße,
    Wendy (die das Buch heute fertig liest)

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Huhu,


    Zitat von "Wendy"

    :Wenigstens muss ich mir keine Sorgen machen, dass er sterben könnte - wer sollte denn sonst das dritte Buch erzählen? :zunge:


    Der Narr? :breitgrins:


    Zitat von "Spoiler bis Kapitel 9"

    Mich hat die Rede von Kettricken und ihr gesamtes Verhalten während und nach der "Jagd" sehr beeindruckt. Sie ist eine geborene Königin und ich finde es mehr als nur schade, daß Veritas ihre Fähigkeiten nicht mehr zu nutzen weiß. Er sieht doch, was sie kann. Fitz ist noch viel zu jung und unerfahren, um sie zu unterstützen. Er hat nicht genügend Weitblick und ist viel zu sehr mit sich und seiner Molly beschäftigt. Als Kettricken zu Fuß die Schiffswerften besuchen wollte und Fitz ihr nachging, hätte er sie nicht zurückbringen, sondern mit ihr zusammen dorthin gehen sollen!


    S. 209/210: Habe ich das richtig verstanden? Burrich und seine Hündin Vixen waren "bonded" (geistig verbunden)? Also hat Burrich genau das getan, was er Fitz nicht erlaubt hat zu tun. Das macht mir seine Haltung noch viel unverständlicher.


    Mal sehen, wie weit ich dieses Wochenende noch komme. Dem armen Fitz steht ja wohl noch so einiges bevor, wie ich aus Euren unverspoilerten Bemerkungen entnehmen konnte.


    LG, Rio

  • Zitat von "Rio"

    Huhu,



    Der Narr? :breitgrins:


    Du bist so gemein! :heul:


    Zitat von "Rio"


    Nein, so hab ich das nicht verstanden. Ich dachte, er sei einfach nur normal traurig. :schulterzuck: Aber dieses Thema wird später noch genauer angesprochen. :zwinker:


    Was Kettricken betrifft, stimme ich dir zu. Genau das gleiche hab ich mir auch gedacht. Sie ist überhaupt ein toller Charakter. Ich glaube, das macht auch den großen Unterschied zu Buch 1. Dass jetzt viel mehr Charaktere öfter vorkommen, nicht immer nur Fitz und Burrich.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Schock! :entsetzt: Also, damit habe ich nie, nie, nie gerechnet.


    Zitat von "Spoiler Kapitel 30"

    Rosemary, das kleine, süße Mädchen, das immer bei Kettricken ist, ist eine Spionin für Regal!!! :ohnmacht::angst: Und Regal, dieser Fiesling, hat dem armen eingesperrten Fitz gerade ins Gesicht gelacht und aufgezählt, was er nicht alles die ganze Zeit über wusste. Von allen Plänen hat er gewusst.
    Aber Kettricken und der Narr sind trotzdem irgendwie entkommen, allerdings wohl ohne Pferde. Mich macht es ganz verrückt, wie Fitz in völliger Ungewissheit zu sein - Burrich ist noch in Buckkeep, ebenso Chade, der Fitz etwas sagen wollte, was dieser aber natürlich nicht verstanden hat.


    Und jetzt fürchte ich mich mit Fitz vor der ihm bevorstehenden Folter :entsetzt: :heul:


    Nur noch 3 Kapitel. :sauer:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Schon wieder ich!


    Ich bin durch. In den letzten Kapiteln hat Robin Hobb ja wieder einiges an Überraschungen und Schockmomenten bereit gehalten. Ich bin immer noch ganz mitgenommen und muss mich erst mal sammeln.


    Eine Rezi kann ich wohl erst morgen schreiben, dazu wirbeln meine Gedanken und Theorien im Moment noch zu sehr in meinem Kopf herum. Aber - wie ja unschwer zu erkennen war ( :breitgrins: ) war ich von dem gesamten Buch begeistert. Es ist eine enorme Steigerung zum ersten Band und endet eigentlich mit einem ziemlichen Cliffhanger.


    Ich werde jetzt mal Teil 3 zur Hand nehmen (noch ein Grund, warum ich meinen SUB liebe - es ist immer der Nachfolgeband da :breitgrins: ) und gucken, ob ich schon weiter lesen kann.

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hallo Ihr Lieben,


    auch ich bin seit gestern durch und mindestens genauso begeistert wie Wendy. Die ganzen Figuren haben viel mehr Tiefe als im ersten Teil und die Handlung wird endlich zur "persönlichen Angelegenheit" :breitgrins: .


    Zitat von "Spoiler bis Ende"


    Die ganze Handlung war für mich bis auf zwei kleine Ausnahmen so richtig glaubwürdig: Jeder hat seine Erfolge gehabt und jeder mußte auch Rückschläge einstecken. Nicht ganz so überzeugend fand ich Fitz´enge Bindung zu Nachtauge, der Wolf hat mir viel zu komplex und "menschlich" gedacht, auch wenn in manchen Passagen behauptet wurde, daß genau dies nicht der Fall sei.
    Auch Fitz´Rückkehr ganz am Ende hat mich ein wenig an der Logik zweifeln lassen - immerhin war sein Körper doch tot (Nachtauge hat ihn ja auch als verwest stinkend empfunden) und dann diese Rückkehr in selbigen :rollen: ...


    Alles in allem bin ich aber seeeehr zufrieden :herz: und freue mich schon sehr darauf zu sehen, wie es weitergeht mit Fitz, Kettricken, Burrich usw..

  • Hallo Bianca!


    Schön, dass du auch so begeistert bis. :breitgrins: Der zweite Punkt in deinem Spoiler wird übrigens gleich ganz am Anfang von Buch 3 erklärt. Das wird alles noch klar - ich fand's erst auch etwas verwirrend, aber Robin Hobb hat mich doch überzeugt.


    Bzlg. Nighteyes: Das Gefühl hatte ich auch manchmal. Irgendwie hatte man im ersten Band, als Fitz mit normalen Hunden verbunden war, mehr das Gefühl, dass die wirklich eng verbunden sind. Nighteyes drückt sich oft schon sehr menschlich aus.
    Aber das ist wirklich nur ein winziger Wermutstropfen im Vergleich zur gesamten Geschichte.


    So, ich geh jetzt gleich mal Rezi schreiben. :winken:


    Liebe Grüße,
    Wendy

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Zitat von "Wendy"

    Der zweite Punkt in deinem Spoiler wird übrigens gleich ganz am Anfang von Buch 3 erklärt. Das wird alles noch klar - ich fand's erst auch etwas verwirrend, aber Robin Hobb hat mich doch überzeugt.


    Hi Wendy,


    Du hast schon mit Band drei begonnen :entsetzt: ? Ich weiß noch nicht, ob ich gleich weiter lesen soll...vielleicht wird mir der Schreibstil dann doch bald zu einseitig :zwinker: ????

  • Ja, ich hab schon begonnen. Ich konnte mich nach dem Ende wirklich nicht zurückhalten. :redface:
    Ich hab wirklich versucht, was anderes zu lesen, aber es will einfach nichts passen. Ich schmökere halt hin und wieder in diverser Zweit- bzw. Drittlektüre, aber im Herzen bin ich doch noch zu sehr in den Six Duchies. :herz:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Puh, ich muß jetzt erst mal eine kleine Pause einlegen. Momentan stecke ich mitten in Kapitel 13 und finde Fitz einfach unverantwortlich! :grmpf:


    Zitat von "Spoiler bis Kapitel 14"

    Wie kann er sich Molly einfach so aufdrängen? Klar, die beiden lieben sich, aber sie wissen doch auch beide, daß sie vorsichtig sein müssen. Regal hat das Mädchen ja schon aufgesucht und ihr unterstellt, sie sei Fitz's Geliebte. Da ist es in meinen Augen purer Leichtsinn, wenn die beiden jetzt etwas miteinandern anfangen. Und natürlich hat Veritas das auch propt mitbekommen - live und in Farbe sozusagen :zwinker:. Hat sich eigentlich einer von beiden Gedanken darüber gemacht, daß Molly schwanger werden könnte? Oder daß der König seine Erlaubnis für eine Heirat verweigert? Und was dann? :grmpf: Hormone! :grmpf::breitgrins:


    Ich war mir übrigens die ganze Zeit über sicher, daß Fitz und Cub sich nicht so leicht wieder voneinander würden trennen können. Allerdings kamen mir richtig die Tränen, als Fitz den Wolf geistig von sich gestoßen hat und alleine zurückging. Zum Glück kam dann ja doch alles ganz anders :smile:


    Kettricken scheint mit dem Garten ja endlich eine Aufgabe bekommen zu haben, die ihr zusagt. Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung, daß sie mehr in die Politik und die Regierungsgeschäfte involviert gehört.


    Wendy: Du hast recht, den dritten Teil gleich im Anschluß zu lesen. Bis wir uns auf einen Termin für die entsprechende Leserunde geeinigt haben, vergeht sonst wieder ein halbes Jahr :zwinker: Ich werde es vermutlich genauso halten und gleich weiter lesen. Vor allem, weil das Buch mit einem Cliffhanger endet!


    LG, Rio

  • Hallo,


    ich lese immer noch. Aufgrund meiner diversen Nebentägigkeiten (Job, Tierheim, Internet) komme ich kaum zu meinem Hauptlebenszweck (lesen). Da ich gerade ZWEI interessante und schöne Bücher parallel lese, habe ich beschlossen, Royal Assassin in den "gestohlenen Minuten" zu konsumieren: in der Frühstückspause, auf dem Laufband / Cross-Trainer / Liegefahrrad, im Wartezimmer. Das arme Buch sieht schon ganz mitgenommen aus.


    Momentant plätschert die Handlung ein wenig vor sich hin bzw. es passiert genau das, was Flor so öde fand: Jagd, Gabe, Gerede. :breitgrins:


    Zitat von "Spoiler Kapitel 14"

    Allerdings war ich entsetzt darüber, wie sehr der König abgebaut hat und schlecht ihn sein Kammerdiener und sein Sohn behandeln. Nun, wenigstens hat Verity das ganze mitbekommen, so daß ich Hoffnung habe, es könnte sich etwas ändern. Andererseits halte ich Verity nicht gerade für besonders fähig. Er ist immer so zögerlich, so vorsichtig, taktiert zu viel.


    Endlich, endlich erfahren wir etwas über den Narren. Hatte Ihr eigentlich auch den Verdacht, daß er ein "Elderling" sein könnte? Oder ein Wechselbalg? Ich möchte ja nur wissen, was ihn dazu bewogen hat, Fitz diesen "Deal" zu unterbreiten. Es hätte doch sicher auch andere Wege gegeben, den Jungen zum König zu schicken. Leider mußte ich mitten in der Passage über die Zukunft aufhören und weiterarbeiten. :grmpf:


    Bis bald, Rio

  • Zitat von "Rio"


    Die "plätschernde" Handlung hat mich in diesem Band seltsamerweise gar nicht gestört, ich fand es richtig schön zu lesen :smile: .

  • Hallo Ihr!


    Also nicht das ihr denkt ich hätte mich schon verdrückt :zwinker:
    Das Buch fesselt mich zwar nicht so, aber durch eure, Wendy und Bianca, Begeisterung denke ich, dass ja noch was kommt.


    Ich lese nur jetzt auch noch in einer anderen Runde, und das Buch ist mit 800 Seiten auch etwas dicker, mir fehlen dort aber nur noch 300 Seiten.


    Danach werde ich mich wieder dem Royal Assassinen widmen.


    Rio
    Du brauchst dich gar nicht zu hetzen, ich bin nämlich genauso weit wie du. :breitgrins:
    Bei dem Narren was meinst du mit "Elderling", oder Wechselbalg, einen Bastard?
    So richtig kann ich eure Begeisterung für den Narren nicht teilen, finde ihn gar nicht besonders interessant hmm.... :rollen:


    LG
    Flor

  • Rio: Und ich habe noch nicht einmal angefangen :-):rollen: Schon ein bisschen peinlich aber ich habe es leider noch immer nicht geschafft. Wie ich hier lese und auch schon gehört habe, gefällt euch das Buch aber besser als der erste Band. Meinem Schatz ging es nicht so aber ich bin trotzdem gespannt, was mich erwartet. Nächste Woche werde ich dann wohl anfangen.

  • Zitat von "Ingroscha"

    Nächste Woche werde ich dann wohl anfangen.


    Ich bin schon sehr auf Deine Meinung gespannt :smile: .

  • Ja, ich bin auch gespannt. Mir hat der zweiten Band bis jetzt am besten gefallen. Ich stecke aber gerade mal 200 Seiten tief in Band 3 - hab also noch genug vor mir.


    Rio: Das mit dem Elderling dachte ich auch schon. Weil der Narr immer so viel weiß. Sogar mehr als Chade - und immer stößt er Fitz auf offensichtliche Dinge, die sich dann als richtig herausstellen. Aber ich bin bis jetzt auch noch nicht schlauer als du. :breitgrins:


    So, dann gucke ich hier immer wieder mal gespannt rein, was ihr so sagt, aber jetzt verziehe ich mich zu Biff. :winken:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Sooo, ich habe begonnen und den Prolog hinter mir. Ich fand es anfangs gleich etwas ermüdend die Zusammenfassung der Geschehnisse aus Band 1 lesen zu müssen, allerdings enthält der Prolog ja auch neue Informationen und die waren durchaus interessant. Irgendwie hatte ich übrigens in Erinnerung Burrich wäre tot... :rollen: hm, da habe ich dann wohl doch ein wenig vergessen ;-)
    Ich hoffe, das Fitz schnell gesunder wird, denn dieses mitleidige Getue schon gleich im Prolog nervt mich etwas.


    Aber ich werde einfach positiv an das Buch herangehen, euch hat es ja scheinbar auch gut gefallen :-)