Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo, ich bin ja relativ neu und ich bin auch kein Liebhaber von Sternen und Ratten. nachdem ich gelesen habe, dass es sogar hier Leser gibt, die sich die Bewertung nicht durchlesen und nur nach den RAtten schauen wird mir das noch schwerer.

    1. Frage: Ich habe herausgelesen, dass man sie nicht vergeben muss? (ich hasse es an Amazon, dass ich die Sterne vergeben muss)

    2. Frage:, nach welchen Kriterien vergebt ihr die Ratten? ich habe Rezensionen gelesen, die das Buch wunderbar fanden, dann aber nur 2 Ratten vergeben haben. Im Text kann ich viel besser ausdrücken, was mir gefallen hat und was nicht und daran kann dann jemand, der das liest seine eigenen Wünsche an ein Buch herauslesen, an Sternen oder Ratten kann man doch den Geschmack nicht ablesen. mir tun auch Autoren leid, die eigentlich ein nettes Buch geschrieben haben, aber für mich gibt es bessere und dann muss ich bei den Sternen eine Wertung machen, die doch aber nur meinem Geschmack entspricht. Bei Amazon wirkt sich das zumindest negativ aus. Wie ist das hier?

  • Ich vergebe auch keine Ratten, dass kenne ich auch nur hier. Ich denke nicht das man Ratten vergeben muss.

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle

  • Muss man nicht nein. Und über die Kriterien der Rattenvergabe flammen immer wieder mal in diversen Threads Diskussionen auf. Ich mag die jetzt aber, ehrlich gesagt, nicht suchen. Ich meine, dass auch in der sog. Wochenfrage mal darüber diskutiert wurde...

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Ich schaue tatsächlich meist nur nach den Ratten, weil ich nicht zu viele Informationen über ein Buch haben möchte, bevor ich es lese.

    Too many cats, not enough recipes.

  • Rhea

    Ich vergebe hier im Forum auch nie Ratten, weil ich - wie du schon sagtest - mit so einer Punktzahlvergabe einfach nicht das ausdrücken kann, was ich mag. Versuche aber auch sehr darauf zu achten, bei meinen Rezensionen nicht zu spoilern und eher allgemein über Stil, Aufbau und Figuren zu sprechen. Außerdem begründe ich es, wenn ich sage "die Figuren waren langweilig", so dass jedeR selbst überlegen kann, ob er/sie das ebenfalls stören würde oder nicht. Manchmal kritisieren RezensentInnen auch etwas, wo ich mir denke: Na gut, das wäre mir aber egal. :S

  • Manchmal kritisieren RezensentInnen auch etwas, wo ich mir denke: Na gut, das wäre mir aber egal. :S

    Und manchmal findet eine/r etwas schlecht, bei dem ich mir sage: Das klingt interessant - genau so will ich es haben! :)

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)