"Unkontrollierter" Bücherkauf ?!!

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 66 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Bettina
    Da muss ich dir Recht geben. Sonst wäre es viel zu Langweilig :rollen:


    NtM

  • Ich kann bei fast allen unterschreiben, wobei ich es liebe da in den Büchern rumzuwühlen und vielleicht ein neues Buch zu entdecken. Überhaupt finde ich es auch toll in Regalen rumzustöbern, manchmal erwische ich schlechte Bücher, aber im meisten Fall sind es ziemlich gute. Ein hoch auf die Wühltische. Übrigens hab ich gerade heute wieder an so einem gestanden, bei Hugendubel und hab mich totgeärgert das ich kein Geld dabei hatte. Mängelexemplare für 2,50€ und da waren echt tolle Bücher dabei. :sauer:


    Mal sehen, vielleicht sind die ja morgen auch noch da. Ich Optimist! :breitgrins:


    jem

  • Ich hab ja festgestellt das es bei mir momentan eher eine Unkontrollierte Bücherausleihe ist. (Darf ja keine kaufen also bin ich oft in der Bibliothek)
    Ich möcht nur ein oder zwei mitnehmen -. rauskommen tu ich aber mit 10 :rollen: Einziger vorteil : Ich hab kein Geld dafür ausgegeben und kann sie irgendwann wieder zurückgeben.

  • ich kenn das phänomen auch, allerdings passiert mir das viel öfter in der bücherbörse unserer uni. das ist ein kleines geschäft, das das herz jedes büchersüchtigen höher schlagen lässt, der so kleine, dunkle, vollgestopfte läden gerne mag. es ist sehr gut sortiert und sooo günstig!

  • Zitat von "Bettina"

    Fehlgriffe sind mir auch schon abseits des Grabbeltisches passiert, wenn ich Bücher regulär bezahlt habe. Da ist das eine nicht besser als das andere, finde ich.


    Stimmt, ist mir auch schon passiert. Was dann natürlich mehr zu Buche schlägt, als bei Remittenden.
    Deshalb versuche ich ja meine Bücher sehr gezielt auszuwählen. Aber bei Remittenden habe ich auch schon so manchen Schatz gefunden. :smile:

  • Also da ich mittlerweile meinen Konsum stark reduziert haben, das heißt ich kauf nicht mehr so viel Bücher, hab ich auch nicht mehr das Problem mit Fehlgriffen. Allerdings ist mir das bisher nur so 3-4 mal passiert, was wohl noch einigermaßen human ist.


    Nur mal so eine Frage am Rande. Habt ihr Bücher von weniger bekannten Verlagen? Wahrscheinlich! Aber meint ihr, dass sich da oft größere Schätze verbergen, als von großen Verlagen mit großem Bumm Bumm publiziert werden?


    Lg Mandel

    MfG Mandel :-)<br />-------------------------------------------------------<br /><br />&quot;Ein Apartment voller kluger Bücher ist das<br />Erotischste überhaupt&quot; - Nick Hornby<br /><br />&lt;b&gt;Mein Blog: http://www.BuchLeben.com&lt;/b&gt;

  • Mandel
    Ja das finde ich durchaus man muss sie bloß selber finden.
    Aber grundsätzlich finde ich sowiso das die Bücher die mit großem TamTam publiziert sind dann zwar bekannter aber der Bekanntheitsgrad eines Buches sagt noch lange nicht's über die Qualität aus.

  • @ Mandel


    was sind für Dich weniger bekannte Verlage? das definiert sicher jeder anders für sich....


    lg
    Arjuna (deren Tod, die Wühltische sein werden)

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Naja, wenn ich mir ein Buch vom Wühltisch hole, dann sind das meistens Bücher, die ich mir auch zum normalen Preis geholt hätte, wenn sie mir mal aufgefallen wären.
    So ist das bei mir dann immer eine Glückssache, wenn ich ein billiges kriege :breitgrins:

  • Mit kleinere Verlage mein ich die, die einen kleinen Marktanteil haben. Ich such bei Gelegenheit eine Liste raus. Hab aber im MOment keine Zeit.


    Liebe Grüße Mandel

    MfG Mandel :-)<br />-------------------------------------------------------<br /><br />&quot;Ein Apartment voller kluger Bücher ist das<br />Erotischste überhaupt&quot; - Nick Hornby<br /><br />&lt;b&gt;Mein Blog: http://www.BuchLeben.com&lt;/b&gt;

  • unkontrollierter bücherkauf am "grabbeltisch"? wenn es nur das wäre! bei mir passiert das regelmäßig auch bei amazon etc., so nach dem motto "essen oder lesen" :ohnmacht:.

    Liebe Grüße<br /><br />em

  • Zitat von "emerald moon"

    unkontrollierter bücherkauf am "grabbeltisch"? wenn es nur das wäre! bei mir passiert das regelmäßig auch bei amazon etc., so nach dem motto "essen oder lesen" :ohnmacht:.



    Hey, dass ist mal ne gute Ausrede wenn man mal ne Diät machen will...
    Wenn jemand einem doof kommt sagt man einfach hey, ich hab mich für's Buch entschieden... :breitgrins: "essen oder lesen" ----> Hammerspruch den muss ich mir merken totlach



    Viele liebe Grüße
    Sunnivah

    ~Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel -<br />Um fliegen zu können müssen wir uns umarmen~

  • Ihr kommt vielleicht auf Ideen!
    Aber der ist wirklich gut "essen oder lesen"! den hab ich ab jetzt auch im Peto, wenn ich mal eine Diät machen sollte :smile: :zwinker:


    Liebe Grüße,
    Elchkusel

  • Ich kaufe mir keine Bücher "unkontrolliert" wenn sie runtergesetzt sind, sondern wenn mir das Cover gut gefällt! ^^ Das kann auch sehr tragisch enden.
    Aber eines der ersten Bücher, das ich gekauft habe, weil mir eben die Aufmachung so gefiel war "Die Stadt der Träumenden Bücher" (Walter Moers) und das ist nun eines meiner Lieblingsbücher. Hat sich also gelohnt. :breitgrins:
    Ich habe leider meistens nicht die Ruhe um mich an so einen "Tisch" zu stellen und mir alle Bücher durch zu sehen, weil ich bei diesen Büchern immer damit rechne, dass eine Seite herausgerissen ist. ^^

    Wirklich reich ist,<br />wer mehr Träume in seiner Seele hat,<br />als die Realität zerstören kann.

  • Zitat von "Sarah-HH"

    ...weil ich bei diesen Büchern immer damit rechne, dass eine Seite herausgerissen ist. ^^


    Ich habe mit Mängelexemplaren nur gute Erfahrungen gemacht. Meist erkennt man sie sogar nur als solche, weil sie mittels Stempel oder Strich gekennzeichnet sind. Wenn ein Buch doch mal Mängel hat (z.B. in Form von Lagerspuren) kann man sich ja immer noch überlegen, ob man's trotzdem noch kaufen möchte. Und probeweise durchblättern ist ja auch möglich. ;)


    Übrigens, hast du dir das HC von Die Stadt der träumenden Bücher gekauft? Wenn ja, kann ich verstehen, dass du keine Zeit an Grabbeltischen "verschwendest". Wenn ich so viel Geld übrig hätte, würde ich das wahrscheinlich auch seltener tun. :breitgrins: Wobei mir dann sicherlich die ein oder andere Perle entgehen würde. ;)

  • Zitat von "*Sternenstauner*"


    Übrigens, hast du dir das HC von Die Stadt der träumenden Bücher gekauft? Wenn ja, kann ich verstehen, dass du keine Zeit an Grabbeltischen "verschwendest". Wenn ich so viel Geld übrig hätte, würde ich das wahrscheinlich auch seltener tun. :breitgrins: Wobei mir dann sicherlich die ein oder andere Perle entgehen würde. ;)


    Ehm. Ja. Ich habe mir das Hardcover gekauft. Aber ich habe wirklich nicht zu viel Geld. Von meinem Konfirmationsgeld (,das eigentlich für meinen Führerschein gedacht war,) ist nur noch die Hälfte übrig, weil ich immer, wenn ich kein Geld mehr habe, einfach locker lustig zur Bank gehe und mir Geld abhebe und es dann aber noch am selben Tag ausgebe. Kaufrausch? :rollen:
    Aber sonst kauf ich mir eigentlich nie Hardcover, weil ich sie zu teuer finde. Aber das Buch musste ich einfach haben. Es hat mich irgendwie angezogen. (Jetzt reden schon Bücher mit mir :breitgrins:)

    Wirklich reich ist,<br />wer mehr Träume in seiner Seele hat,<br />als die Realität zerstören kann.

  • Zitat von "Sarah-HH"

    Von meinem Konfirmationsgeld (,das eigentlich für meinen Führerschein gedacht war,) ist nur noch die Hälfte übrig, weil ich immer, wenn ich kein Geld mehr habe, einfach locker lustig zur Bank gehe und mir Geld abhebe und es dann aber noch am selben Tag ausgebe. Kaufrausch? :rollen:


    Dann würde es sich für dich vielleicht wirklich mal lohnen, an einem Grabbeltisch Halt zu machen. ;)


    Zitat von "Sarah-HH"

    Aber das Buch musste ich einfach haben. Es hat mich irgendwie angezogen.


    Kann ich ja verstehen. :breitgrins: Ich fand's auch toll!

  • "Die Stadt der Träumenden Bücher" gibt es ja jetzt auch als Taschenbuch.
    Ich würde es mir aber trotzdem immer wieder als HC kaufen! :breitgrins:

    [size=9px]&quot;I can believe anything, provided that it is quite incredible.&quot;<br />~&quot;The picture of Dorian Gray&quot;by Oscar Wilde~<br /><br />:leser: <br />Henry Fielding - Tom Jones<br /><br />Tad Williams - The Dragonbone Chair<br /><br />Mark Twai

  • Zitat von "fairy"

    "Die Stadt der Träumenden Bücher" gibt es ja jetzt auch als Taschenbuch.
    Ich würde es mir aber trotzdem immer wieder als HC kaufen! :breitgrins:


    Genau so sehe ich das auch. ;) Es gibt Bücher, die habe ich einfach lieber als HC. Harry Potter zum Beispiel auch. :D


    Und ich stürze mich demnächst wohl wirklich lieber auf die Grabbeltische! :D (Oder einfach auf meinen SUB? ^^)

    Wirklich reich ist,<br />wer mehr Träume in seiner Seele hat,<br />als die Realität zerstören kann.